ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Passat B7 Variant- hinteres Profil hoher Verschleiß

Passat B7 Variant- hinteres Profil hoher Verschleiß

VW Passat B7/3C
Themenstarteram 1. Mai 2015 um 10:49

Hallo Zusammen,

habe gestern festgestellt, das an meinem Passat nach ca. 10tkm das Profil an den hinteren Reifen innen stark abgelaufen ist- ca. 3mm. Es wurden keine schweren Lasten damit transportiert.

Wenn es die Vorderachse wäre, könnte man die Spur/den Sturz einstellen lassen, da ich aber nicht weiß ob es an dem Modell auch die Möglichkeit gibt an der HA Einstellungen vorzunehmen, bitte ich um Hilfe.

Es ist ein 2,0l TDI kein Allrad Bj. 2011 Automatik

Ähnliche Themen
32 Antworten

Ja, kann man. Spur und Sturz sind einstellbar.

Die Art dieses Verschleißes habe ich auch, aber nicht ganz so stark, wie bei Dir. Die Einstellungen passen. Bei den Originalreifen war das extrem und die Spur daneben.

am 2. Mai 2015 um 6:33

war bei mir auch. Spur und Sturz waren völlig aus dem Limit. Laut Werkstatt sollte man es alle ein bis zwei Jahre kontrollieren lassen. Die Hinterachse ist wohl mehr betroffen als vorne. Habe 80 € bezahlt für Vermessen und 2x Einstellen. und nun ist wieder Gut.

Hallo, die Hinterachse scheint empfindlich zu sein. Die war bei mir völlig aus der Norm. Hat sogar den Mechaniker gewundert.

Ich gehe jedes Jahr zur Kontrolle. Musste bisher 2x eingestellt werden von 3 oder 4 Messungen.

Wir in Ostfriesland haben hier wohl mit die miesesten Straßen der Welt. Schlimm hier

Hier an Rhein und Ruhr ist es nicht besser. Wieviel musste denn nachgestellt werden? Vor unserem Sommerurlaub lohnt das nicht. Auf Sardinien geht's mit dem Passat ins Gelände :) . Bin mal gespannt.... :eek:

Also meine OE Reifen auf den Comfortline Perugia Felgen haben jetzt nach 82tkm (davon ca. 25tkm auf Winterreifen) noch rundum knapp ueber 3 mm und sollten noch bis zum Herbst durchhalten. Die Werkstatt hat sie jede Saison von vorne nach hinten gewechselt um Saegezahn zu vermeiden und 4 gleich abgefahrenen Reifen zu haben. Diese Vorgehensweise ist allerdings eine Glaubensfrage und derzeit nicht mehr "in".

Das Nassbrems- und Aquaplaningverhalten ist uebrigens immer noch erstaunlich gut. Mein Spur musste bis jetzt noch nicht korrigiert werden, ich vermeide aber konsequent Parkplaetze wo ich auf einen hohen Bordstein muss.

Stefan

57 tkm mit einem Satz Reifen ist schon bedachtlich finde ich, oder? Meine sind meistens nach max. 25 tkm ab. :D

Da wuerde ich erst von der Leasinggesellschaft und dann von meinem Chef eins auf den Deckel kriegen. (wir haben "all-in Leasing"). 70 - 80 tkm pro Satz Sommerreifen und 50 tkm mit Winterreifen sind bei viel Autobahnfahrt eigentlich kein Problem (bei korrekt eingestelltem Fahrwerk liegts zumindest nicht am Passat).

Meine Frau schafft uebrigens auch nur 20tkm pro Satz, die faehrt aber auch nur 5tkm pro Jahr und fast nur Innenstadt.

Stefan

Als ich meinen braunen abgeholt habe:

- Vorderachse in den Normbereichen, Dreieckslenkerlager dennoch defekt.

- Hinterachse fuhr sich wie auf rohen Eiern. Werte völlig aus der Norm.

- Allerdings waren an der HA auch die vorderen Längslenkerlager hopps,

- beim Fronttriebler haben die Reifen eine Saison an der VA überlebt, dann noch eine auf der HA.

Zitat:

@Masterb2k schrieb am 4. Mai 2015 um 12:30:01 Uhr:

Als ich meinen braunen abgeholt habe:

- Vorderachse in den Normbereichen, Dreieckslenkerlager dennoch defekt.

- Hinterachse fuhr sich wie auf rohen Eiern. Werte völlig aus der Norm.

- Allerdings waren an der HA auch die vorderen Längslenkerlager hopps,

- beim Fronttriebler haben die Reifen eine Saison an der VA überlebt, dann noch eine auf der HA.

Meine Herren, wie muss man denn so ein Auto schunden? Oder hat dein Passat schon etwas mehr runter?

Mal soviel: Meiner steht aktuell beim :) wg. kleiner Inspektion. Eben auf die Bühne gefahren...und...vordere Lagerbuchse porös. Hab damit gerechnent. Bis zum TÜV im Dezember bleiben die aber drin. Ist ein nicht seltenes Problem beim B7. Ich weis natürlich nicht, wie der Vorbesitzer damit umgegangen ist (HA war rechts 0°21' raus), aber ich fahre um jedes Loch herum so gut es geht. Bin da ganz geübt..:D

hmm, wenn meiner sowas hätte: Wäre das nicht beim letzten TÜV über´s Autohaus zur Sprache gekommen?

Zu mir meinte man nur, dass man ihm optisch und technisch "Setzkasten-Zustand" zuschreibt :D

Der TÜV achtet da drauf. Leichte Porösität ist kein Thema. Wird aber nicht besser. Denke mal, daß hier ein zu schnell aushärtendes Elastomer verbaut wurde. Werde mich schlau machen, ob es verbesserte Alternativen zu den VW Teilen gibt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Passat B7 Variant- hinteres Profil hoher Verschleiß