ForumPassat B5 & B5 GP
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B5 & B5 GP
  7. Passat 3BG 2.0 115 PS Beratung

Passat 3BG 2.0 115 PS Beratung

VW Passat B5/3BG

Hallo,

ich möchte mir in absehbarer Zeit einen Passat Variant 3BG zulegen.

Ich weiß soweit schon, was ich haben will. Nur über den Motor bin ich mir nicht im klaren.

Hatte erst den 1.6er Benziner angepeilt, allerdings liest man, dass der Passat damit untermotorisiert sein soll.

Jezt habe ich mir mal Autos mit dem 2.0 Motor und 115 PS angesehen, preislich geht das auch noch, allerdings sieht die seltener zu bekommen.

Was mich jetzt noch interessiert:

-Sind 101 PS zu wenig?

-Wieviel verbraucht der Passat mit dem 2 Liter Motor

-gibts irgendwelche Standartfehler bei den Motoren?

Im moment fahre ich einen 35i mit 90 PS. Beschleunigung muss nicht besser sein, aber mindestens gleich!! Vmax ist mir nicht so wichtig, die 200 werden wohl alle schaffen.

Über Antworten und Erfahrungen mit den Autos würde ich mich sehr freuen.

Ähnliche Themen
91 Antworten

ja 101 sind für einen Passat zu wenig, den 2.0 denke ich kannst du mit 7 - 8 L fahren, so weit ich weiss ist der 2,0 ein ziemlich sauberer und gut haltender motor ohne immer wieder auftrettender Fehler! das wissen aber 2.0 fahrer sicher besser als ich denn ich fahr ja bekanntlich 2,8L :D und Nein der 101 erreicht meiner meinung nach keine Vmax von 200 km/h!!

7-8 Liter hört sich auf jeden Fall Positiv an ;)

Das würe dann auf jeden Fall für die 2l sprechen. Auch wenn ich wahrscheinlich eher darüber liegen werde...

Über weitere Erfahrungen und Infos freue ich mich natürlich

der 1.6er ist gut einen Liter sparsamer als der 2.0er, bei dem ich eher mit 8-9 Liter rechnen würde. Entscheidend ist dabei aber Dein Fahrprofil: Kurzstrecke mit Stau oder Langstrecke auf der Landstraße. So ist von knapp 7 bis über 10 Liter alles drin. Echte 200 erreicht der 1.6er natürlich nicht, aber laut Tacho schon :-)

Wenn Du alle Gänge ordentlich ausdrehst, ist der 1.6er locker so schnell wie der gute alte 1.8er mit 90PS. Den fahre ich nämlich auch noch und habe schon öfter mit 90PS-TDI oder dem 1.6er mit 100PS getestet, wer schneller ist. Es hat sich alles in allem nichts genommen, keiner konnte dem anderen davonfahren. Etwas besser gehts natürlich mit dem 2.0, obwohl der auch keine Rakete ist. Fahre beide am besten mal Probe, sofern möglich. Im Alltagsbetrieb reichen beide vollkommen zu.

Gruß

BB

Ich fahre selber den 2.0er und kann sagen das ich ein Verbrauch von 7 - 8 Liter habe, natürlich bin ich kein Bleifußfahrer, also ich bin zufrieden mit meinem Passat. Habe ihn bald 1 Jahr und bisher was ich zu dem Motor sagen kann war es nur ein Doppeltemeraturgeber defekt, der Rest betrifft ja alle 3BG´s zB KSG ^^ ist bisher mein Übel

@ Hobbydik.

Und? ...Ölverbrauch?:rolleyes:

Jaaa davon hat noch keiner ein Wort verloren:)

Da streiten sich ja alle....

Was man hier liest ist so ziemlich alles vertretten....kein Ölverbrauch bis hin zu 1L auf 1000 km

Kommt auf das Öl drauf an....

Longlife 5W30 ist eher schlecht...das läuft wie Wasser weg:)

Mit 5W40 soll ein minimaler Verbrauch sein, teste ich demnächst mal

einfach mal rumblättern!!

Sonst robuster Motor und schönes Auto..ich bin zufieden!!!

Zur Arbeit sinds ca 10 km, hälfte durchs Dorf, die andere Hälfte Landstraße.

Normalerweise "cruise" ich solche Strecken ;)

Aber ab und an darf es ruhig etwas zügiger gehen.

Das mit dem Ölverbrauch ist ja nix neues, das hat mein jetziger auch auch schon, zwar nicht übermäßig viel, aber doch scon mehr als andere.

Ich muss mal zusehen, das ich beide irgendwie Probe fahren kann. Aber der 2.0 scheint ja relativ selten zu sein. Insgesammt sind die Benziner wohl ehe rar gesät. 1.9TDI gibts wesentlich mehr.

Aber ich find die 115 PS schon ganz gut, da ich ab und an auch mal mit Anhänger unterwegs bin.

Naja, mal sehen, was sich so finden lässt...

Zitat:

Original geschrieben von HotChiliRed

@ Hobbydik.

Und? ...Ölverbrauch?:rolleyes:

OK stimmt diesen Aspekt sollte man nicht außer Betracht lassen, auf Longlife kann er Oelfressen bei mir waren es 1 Liter auf 1000Km,

Dann umgestiegen auf 5W40 da habe ich 3/4 Liter auf 5000 Km. ( Damit kann ich gut Leben )

Was geht denn bei der Motorisierung so nach +/- 100.000km kaputt. Das wäre in etwa die Region, die mein neuer gebrauchter an Kilometern haben wird.

Danke

So pauschal denke kann man das nicht sagen.

Bei meine ich 120tkm kommt es zu einem Zahnriemen Wechsel.

Ich habe meinem jetzt 1 Jahr, und brauchte bisher nur einen Temperaturgeber.

Jetzt habe ich ein Problem mit dem Komfortsteuergerät / Türschloss die am rumspacken sind. ( Allgemeines BG Problem )

Edit: Wird dein neuer von Privat oder von einem Händler gekauft?

hab mein über 3 jahre und jetzt 102tkm und alles super ohne defekte bis auf die geschichte mit den stellmotoren von der klima, mittlerweile 3 defekt.

Ich habe jetzt meinen Passat jetzt knapp 3jahre und 60tkm getrieben.

Defekte hatte ich bislang nur den Temperaturgeber und ein fehlerhaftes Kabel vom Motorsteuergerät zum Einspritzventil.

Er hatte sich ab und zu mal in den Notlaufmodus verabschiedet. Komischerweise immer während einer linkskurve. Als mir das zu Bunt wurde hab ich ihn in Heilende Hände gegeben.

Zahnriemenwechsel habe ich bei 120tkm gemacht. Bin dabei zu einer freien Werkstatt gegangen und habe 350inkl. Wapu bezahlt.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit ihm.

Seit knapp 3 Monaten fahre ich ihn auch mit Gas.

Das macht dann noch mehr Spass.

Verbrauch von Gas liegt so zwischen 10 und 12liter.

Allerdings isser nen bisschen Tiefer und 225er Reifen drauf.

Wen es Interessiert, die Anlage ist von Vialle.

Habe ihn auch auf 5w40 umgestellt und der Verbrauch von Öl ging bei mir von fast 1l/1000km auf knapp 1l/5000-6500km runter das finde geht in Ordnung.

Hoffe mal das dir mein Beitrag was bringt

Zitat:

Original geschrieben von DaPoT

Ich habe jetzt meinen Passat jetzt knapp 3jahre und 60tkm getrieben.

Defekte hatte ich bislang nur den Temperaturgeber und ein fehlerhaftes Kabel vom Motorsteuergerät zum Einspritzventil.

Er hatte sich ab und zu mal in den Notlaufmodus verabschiedet. Komischerweise immer während einer linkskurve. Als mir das zu Bunt wurde hab ich ihn in Heilende Hände gegeben.

Zahnriemenwechsel habe ich bei 120tkm gemacht. Bin dabei zu einer freien Werkstatt gegangen und habe 350inkl. Wapu bezahlt.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit ihm.

Seit knapp 3 Monaten fahre ich ihn auch mit Gas.

Das macht dann noch mehr Spass.

Verbrauch von Gas liegt so zwischen 10 und 12liter.

Allerdings isser nen bisschen Tiefer und 225er Reifen drauf.

Wen es Interessiert, die Anlage ist von Vialle.

Habe ihn auch auf 5w40 umgestellt und der Verbrauch von Öl ging bei mir von fast 1l/1000km auf knapp 1l/5000-6500km runter das finde geht in Ordnung.

Hoffe mal das dir mein Beitrag was bringt

Ja, der Beitrag bringt mir was ;)

Der neue soll beim Händler gekauft werden, aber wenn sich was gutes Privates findet, dann wäre ich da auch nicht abgeneigt.

Kann mich dann auf jeden fall auf den Zahnriemenwechsel bei 120tkm einstellen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen