ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Parken auf Gehweg

Parken auf Gehweg

Themenstarteram 27. Juli 2011 um 12:05

Hallo,

ich habe vorhin einen gelben Zettel an meinem Auto gefunden, da ich angeblich auf einem Gehweg geparkt hätte. Im Anhang Fotos der Situation. Meiner Meinung nach, handelt es sich um einen markierten Parkplatz, auf dem schon immer Autos geparkt haben. Ich würde gerne eure neutrale Meinung zu der Sache hören, da ich dort wirklich keinen Gehweg erkennen kann.

Beste Antwort im Thema

Als Ortsunkundiger aber Verkehrsteilnehmer seit Jahrzehnten erkenne ich ausgehend von Bild 1 zu Bild 2 leider ohne nähere Überlegung, dass du da leider einer Selbsttäuschung erliegst.

Innerhalb der Sperrflächenmarkierung ist das, was dir als Parkfläche erscheint, eindeutig die Fortführung des gegenüberliegenden Fußgänger-Überwegs.

Pech gehabt würde ich da sagen, besser hingucken für die Zukunft.

Beste Grüße, evtl. bleibts bei einer Verwarnung.

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten
Themenstarteram 27. Juli 2011 um 16:24

Aber welche Stadt zeichnet in eine Kurve Fußgängerwege, die halb zur Straße führen und wie Parkplätze aussehen. Wenn dort gar keine Markierung gewesen wäre, hätte ich dort mit Sicherheit nicht geparkt.

Waaaahnsinn :eek:

 

Da sieht man mal wieder was dabei rauskommt, wenn man den Menschen das Denken abnehmen (verbieten?) will - und die dann das Denken eben doch anfangen: 

Sogar jeder Rahmrüssel sollte doch wissen, dass man idR in Kurven oder besser an Abbiegungen eher hinderlich parkt ... und mit weiteren zwei Synapsen zu dem logischen Schluß gelangen, dass es sein könnte... ein Fußgänger könnte dort die Strasse queren wollen? :rolleyes:

Auch der Gedanke, die Sperrfläche könnte verhindern sollen, dass einer beim Abbiegen auf die in der Seitenstrasse parkenden Autos prallt... unterstellt seitens eines Amtsschlaulis schon völlige Synapsenfreiheit im Volke? :rolleyes:

Und dem Fußgänger muss natürlich auch eine "Furt" reingepinselt werden, sonst würde der bestimmt ratlos 4 Tage vor einer Sperrfläche verharren - Krönung wäre in der Tat ein aufgepinseltes Fußgängerzeichen.. ach was red ich, da muss noch ein Schild "Radfahrer schieben" hin :D

 

Es ist nicht mehr zu fassen... ohne Linien auf Kreuzungen kommt keiner mehr um die Kurve und wenn mal 500m der Mittelstreifen fehlt, steht ein 80er Schild auf der AB usw. usf.

 

Naja - im vorliegenden Fall kommen wohl mehrere Aspekte zusammen?

Mietskasernen, immer mehr Autos, keine Parkräume, Parkchaos.

Bauliche Strassenruine, kein Geld, ein Schlauli im Amt... Pinsel, Pinsel statt Bau Bau.

Markierung DIN-EU-realsatire0815, kein Geld, Verwirrung, ein Schlauli im Amt... Ticket, Ticket, Ticket.

Naja... und an der Stelle eine auch noch derart ausgerichtete Parkbox zu sehen... da ist wohl eher der Wunsch Vater des Gedankens, als denn das Sinnieren? (Sorry ;) )

 

 

Entweder wiehert der Amtsschimmel weiter und da kommt dann eben ein gepinseltes Fußgängerlein hin... imho... oder man spekuliert lieber auf weiterhin "unerwartete" Einnahmen, Dank solcher Kunstwerke ;) :p

 

hm zumindest auf der anderen Seite ist deutlich abgesenkt. Vielleicht ists auf der "Parkplatzseite" komplett niedrig und der eine Stein kaputt. :D

Auf jeden Fall wärs mir deutlich zu heiß da zu stehen.

Naja, man sieht ja auch immer mehr "seltsame" Behördenideen auf der Strasse - daran gewöhnt, wundert einen so eine eigentümliche "Parkbox" halt auch nicht mehr großartig? Der TE sagt ja ausdrücklich: Ohne diesen aufgepinselten Schmonsens würde ich nie im Leben so parken.

 

Da wäre es jetzt doch der Brüller... wenn es in der Tat als Parkbox gedacht ist und sich der laufende Bürgersonderbeitragsticketautomat übereifrig engagiert hat. :p

 

Aber abgesenkt ist da mE gar nix, auf keiner Seite - zoom dir die Pics einfach mal groß... die ganze Strasse ist eine Ruine, die haben auf der anderen Seite vermutlich nur Strippen gezogen und dabei tunlichst vermieden, den abgesoffenen Randstein auch nur anzutätscheln - das hätte nämlich weitere umfangreiche Baumaßnahmen zur Folge gehabt ;)

 

 

am 27. Juli 2011 um 18:13

Zitat:

Original geschrieben von tec-doc

Waaaahnsinn :eek:

Da sieht man mal wieder was dabei rauskommt, wenn man den Menschen das Denken abnehmen (verbieten?) will - und die dann das Denken eben doch anfangen: 

Sogar jeder Rahmrüssel sollte doch wissen, dass man idR in Kurven oder besser an Abbiegungen eher hinderlich parkt ... und mit weiteren zwei Synapsen zu dem logischen Schluß gelangen, dass es sein könnte... ein Fußgänger könnte dort die Strasse queren wollen? :rolleyes:

Auch der Gedanke, die Sperrfläche könnte verhindern sollen, dass einer beim Abbiegen auf die in der Seitenstrasse parkenden Autos prallt... unterstellt seitens eines Amtsschlaulis schon völlige Synapsenfreiheit im Volke? :rolleyes:

Und dem Fußgänger muss natürlich auch eine "Furt" reingepinselt werden, sonst würde der bestimmt ratlos 4 Tage vor einer Sperrfläche verharren - Krönung wäre in der Tat ein aufgepinseltes Fußgängerzeichen.. ach was red ich, da muss noch ein Schild "Radfahrer schieben" hin :D

Es ist nicht mehr zu fassen... ohne Linien auf Kreuzungen kommt keiner mehr um die Kurve und wenn mal 500m der Mittelstreifen fehlt, steht ein 80er Schild auf der AB usw. usf.

Naja - im vorliegenden Fall kommen wohl mehrere Aspekte zusammen?

Mietskasernen, immer mehr Autos, keine Parkräume, Parkchaos.

Bauliche Strassenruine, kein Geld, ein Schlauli im Amt... Pinsel, Pinsel statt Bau Bau.

Markierung DIN-EU-realsatire0815, kein Geld, Verwirrung, ein Schlauli im Amt... Ticket, Ticket, Ticket.

Naja... und an der Stelle eine auch noch derart ausgerichtete Parkbox zu sehen... da ist wohl eher der Wunsch Vater des Gedankens, als denn das Sinnieren? (Sorry ;) )

 

Entweder wiehert der Amtsschimmel weiter und da kommt dann eben ein gepinseltes Fußgängerlein hin... imho... oder man spekuliert lieber auf weiterhin "unerwartete" Einnahmen, Dank solcher Kunstwerke ;) :p

du kannst aber nur eine Strafe bekommen wenn du gegen ein Gesetz verstößt und nicht einfach nur weil du 2 und 2 nicht zusammengezählt hast

Vor allem muß der Tatvorwurf stimmen.

Irgendwann haben wir doch alle gelernt, dass das Parken 5 m vor und nach dem Scheitelpunkt einer Kurve verboten ist oder liege ich da falsch?

Zitat:

du kannst aber nur eine Strafe bekommen wenn du gegen ein Gesetz verstößt und nicht einfach nur weil du 2 und 2 nicht zusammengezählt hast

....sagte ich, ich hielte das Ticket für gerechtfertigt?

Manchmal verstößt man aber sicher auch gegen Verordnungen... wenn man 2+2 falsch zusammenzählt? Aber darum gehts mir gar nicht, ich hab kein erotisches Verhältnis zu dem Thema "Regel&Strafe" ;)

Zitat:

Original geschrieben von freddi2010

Irgendwann haben wir doch alle gelernt, dass das Parken 5 m vor und nach dem Scheitelpunkt einer Kurve verboten ist oder liege ich da falsch?

Da liegste falsch. Mit Kurven hat das nix zu tun. Ich denke, du meinst sicher 5m vom Schnittpunkt der Fahrbahnseiten bei einer Kreuzung oder? :)

@Tecci6N

 

Es ist schon manchmal schwierig, einfache Dinge zu erklären:

Kreuzung heißt doch auch, dass es da um die Ecke geht (Kurve) = Einmündungsbereich! Beide Kanditaten bekommen 1 Punkt:D

am 28. Juli 2011 um 18:53

Zitat:

Original geschrieben von freddi2010

Es ist schon manchmal schwierig, einfache Dinge zu erklären:

Wenn aber selbst einfache Dinge falsch erklärt werden, sollte das durchaus korrigiert werden.

Es ist ein Unterschied zwischen dem Schnittpunkt der (gedachten Verlängerung der) Fahrbahnkanten und dem Scheitelpunkt einer Kurve, wobei die Frage zu klären ist, wo dieser Scheitelpunkt eines Kreissegmentes, oder wie auch immer die Kurve geformt ist, zu suchen ist.

Viele Grüße

Verdinand.

Deine Antwort
Ähnliche Themen