ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. OT: Soviel zu Online-Autohandel (Verkauf)

OT: Soviel zu Online-Autohandel (Verkauf)

Themenstarteram 17. Juni 2004 um 9:15

Hallo,

ich dachte mir einfach, ich schreib mal meine Erfahrung, die ich erst vor kurzem mit Online-Autohandel gemacht habe.

Zur Vorgeschichte:

Ich wollte mein altes Auto verkaufen, das ich mir endlich meinen 325er holen kann.

Ich habe einen Preis für mein altes(3100 EUR)angegeben und noch mit in die Anzeige reingeschrieben das der Preis VB wäre.

Es haben ein paar Leute angerufen, darunter auch einer, der schon beim ersten Telefonant sehr ruppig und unfreundlich war. Er meinte, "ich geb dir 2400 EUR und hol morgen die Karre ab."

Ich hab ihm gesagt, das er 2400 EUR vergessen könnte. 3000 EUR oder max. 2900 EUR wären das was ich mir vorgestellt hätte. Und das ich das noch mit meinem Dad durchreden müsste.

Er hat dann später noch mal angerufen, so gegen 21 Uhr und hat mich gefragt, ob ich jetzt mit den 2400 EUR einverstanden wäre. Ich meinte, nein, 3000 max. 2900 wären das was ich will. Er brüllt mich am Telefon voll an, warum ich überhaupt VB reingeschrieben hätte, wenn ich eh 3000 oder 2900 haben will und das er das A....cout melden würde, das die mich rausschmeißen. Und das das ne Frechheit wäre usw.

Aber ich denke mir doch, es ist mir überlassen, für wieviel ich mein altes Auto verkaufe. Aber scheinbar heißt VB für viele, "ich verschenke mein Auto".

Naja, ich hab mich sehr über die Art wie er mich angegangen ist, aufgeregt. Aber ich hab die Sache abgehackt.

Aber es ist immer wieder verwunderlich, welche Asseln aus dem Keller gekrochen kommen, wenns um Autohandel geht. Persönlich möchte ich an so jemanden, der mich dumm anmacht mein auto gar nicht verkaufen, auch wenn er 500 EUR mehr zahlen würde, denn das ist meiner Meinung nach der Ärger nicht wert. Scheinbar kommen hier wirklich die schlimmsten Autoschieber und was weiß ich aus der Versenkung.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Moin,

Da hast Du schon recht, das es Menschen gibt, die sich unmöglich benehmen.

Aber weißt Du ... in solchen Fällen hilft es oftmals dem Menschen freundlich mitzuteilen, das er den Wagen nicht mal für 4000 Euro bekäme, und man den Wagen jetzt dem Kumpel für 2000 Euro verkaufen täte. Und, sofern man die Nummer hat, ihm rät, nie wieder anzurufen, da man sich ansonsten eine Anzeige wegen Belästigung (Du hast ihm mitgeteilt das der Anruf unerwünscht ist) und Beleidigung vorbehält.

Also ... gar nicht erst selbst aufregen.

MFG Kester

am 17. Juni 2004 um 10:37

Habe ähnliche Erfahrungen gemacht (beim Fiesta-Verkauf).

"Alter was is letztes Wort bei Preis?"

Ich sage, er solle das Auto erst mal anschauen, dann können wir auch über den Preis reden.

"Kriege Auto mit weniger km für weniger Geld!"

Na dann kauf doch das. Danke für's Gespräch. :eek:

Muss man so hinnehmen und abhaken. Genau wie die SMS nach dem Motto "Habe Interesse an Ihrem Auto! Bitte zurückrufen: 0190-88... "

Ganz bestimmt.

Gruß, Timo

am 17. Juni 2004 um 11:00

das mit der sms war bei mir auch schon mal der fall. erst wegen meinem auto und 5 min später wegen meiner aprilia. das hat sich ne woche später nochmals wiederholt. voll die unverschämte abzocke.

gruß matze

Am Telefon gehts ja noch ...

Ein Bekannter von mir hat ne zeitlang privat mit Autos gehandelt und immer in nem Kleinanzeigenblatt inseriert. Dadurch hatte er teilweise den Hof voller meist türkischer Mitbürger, die sich dann halb um das Auto gekloppt haben ... :D

Muss ein Spaß gewesen sein ... ;)

Ahhhhhhh,

habe mich schon alleine beim Lesen darüber aufgeregt. Na der hätte mal bei mir anrufen sollen.

Aber solche Erfahrungen sind leider seit ca. 6-7 Jahren völlig normal (jedenfalls in Berlin).

Diese Typen werden immer dreister.

Ich hab ja meinen Golf vor 2 Monaten auch "online" verkauft.

Da war allerdings auch so ein komischer Typ dabei (hat sich allerdings auf die Zeitungsannonce gemeldet). Der sagte, das Auto wäre für seine Frau - die war aber bei der Besichtigung nicht dabei. Dann hat er noch rumgemosert von wegen "nur 2türer" - stand in der Annonce aber drin. Er bot mir dann 3800€ statt meiner VB4900€. Ich sagte ihm, dass ich noch andere Interessenten hätte und ihm frühestens nächste Woche bescheid gebe. Zwei Tage später ruft er wieder an, diesmal wollte er das Auto für seinen Bruder (der hat das Auto genausowenig gesehen wie seine Frau) - leider braucht der dringend ein Auto und zwar ein billiges - 3500€ maximal. Ich hab ihn weiter vertröstet, das Auto an einen seriösen Käufer für 4500€ verkauft und ihm mit Freude abgesagt ;)

Und das beste daran: Der Mann ist Betriebsleiter bei einem VW-Autohaus (hat er mir gesagt, und das stimmt auch, ich hab den Geschäftsführer gefragt, den kenn ich nämlich)...

Muss ja ein klasse Autohaus sein, mit solchen Angestellten ... :D

Jaja, die Herzchen kenne ich auch. Habe meinen jetzt seit ca. einer Woche bei Autosc..... inseriert, null Anrufe, trotz realistischem Preis. Heute dafür drei Anrufe! Einer war dabei mit sowas wie: "Hey was willste soviel für die Karre, zahle Dir ... (nennt ne Summe von etwas mehr als 50% des Angebots)." Mal erhrlich, mein Angebot liegt zwischen Schwacke Ein- und Verkauf, andere treiben's da viel derber.

Ich dann einfach ein "verkauft" ins Telefon und aufgelegt.

*kopfschüttel*

am 18. Juni 2004 um 0:32

Ich hatte noch 3 mehr oder weniger ernste Angebote:

Einer mit "Hey Alder, haste die Felgen noch?" - Ich will das Auto verkaufen, nicht die Felgen - Oh, schade, das Auto brauch ich nicht...

Dann eine Autosuchbörse, schien seriös, zumal mein Auto sehr selten war (Golf 3 GTI 16V, nur ca. 20.000x produziert, die meisten Export Italien, Schweiz) und da war auch wirklich ein Suchauftrag für so ein Auto auf der Internetseite drin. Hab mich aber nie gemeldet bei denen, das Angebot kam an dem Tag, als mein Golf wegging.

Und dann halt noch ein Exporteur, aber dem hätt ich mein Schätzchen nie gegeben :)

am 18. Juni 2004 um 18:30

Hab meinen 316 e36 vor halben jahr verkauft, per zeitung. War für 3500 einer ruft an fragt ist tüv dran, sag ja fast zwei jahre noch-dann sagt er für 1500 holt er ihn ab-anscheinend gibt es leute die dermaßen mit dem preis dann runtergehen das es sich lohnt sich wie ein assi zu benehmen. Hab an einen polen verkauft für 3400 plus WR-sehr freundlich der mann.

..die Masche ist ja immer die gleiche:

mit markigen Sprüchen und irrwitzig niedrigen Angeboten den Verkäufer einschüchtern; manche gehen darauf ein.

Wenn er zehn Versuche macht, und das bei einem klappt, hat er leicht nen 1000er verdient. Ein Deal pro Tag macht 20 deals pro Monat, macht 20.000€ pro Monat; und das vermutlich schwarz als "Privatman". Kein so schlechtes Einkommen, oder?

Am dreistesten sind die ausländischen Mitbürger, die um 4 Uhr morgens so lange immer wieder anrufen bis man dann doch aufsteht und drangeht und sich dann anhören muss:

"Cheffe, was ist letzter Preis???"

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. OT: Soviel zu Online-Autohandel (Verkauf)