ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Optimum No Rinse auch mit normalem Shampoo ?

Optimum No Rinse auch mit normalem Shampoo ?

Themenstarteram 16. Juni 2013 um 16:31

Moin,

in letzter Zeit liest man ja recht viel über eine Waschmethode namens Optimum No Rinse. Das ganz wurde dann wohl noch verfeinert, in dem das ONR in einen Eimer kommt, der dann mit Wasser gefüllt wird, in den dann eine Menge Mikrofasertücher eingelegt werden. Mit diesen werden dann "quasi als Einwegtuch" immer nur ein kleiner Teil des Wagens gewaschen wird und danach direkt getrocknet. Für Leute bei denen die Wäsche auf der Straße verboten, bzw keine SB Box in der Nähe ist, scheint das ja eine gute Methode zu sein - immerhin besser als Waschanlage. Das ganze wird möglich, weil das ONR "die Schmutzpartikel umschließt" so dass keine Kratzer entstehen sollen.

Bei der letzten Aussage bin ich etwas skeptisch bzw vermute da einen großen Teil Marketing. Durch was soll denn der Schmutz eingeschlossen sein ? Und vor allem - kann so etwas nicht auch einfach mit normalem Shampoo genauso funktionieren ? Es geht ja nur darum, dass ein Gleitfilm entsteht, so dass der Staub / Dreck nicht direkt auf dem Lack bewegt wird.

Also - was meint ihr - sollte / könnte ONR auch mit normaler Shampoolösung funktionieren ?

PS - bevor jetzt jemand schreibt: "Probiere es doch ..." , dem sei gesagt, dass der Thread erst einmal einen theoretischen Ansatz / Austausch verfolgen soll ;)

Gruss

E

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Bunny Hunter

[...]

Mein knappes Fazit zu der Aktion: Das ONR kapselt den Schmutz gut ein, wie es bei Steinchen usw. funktionieren soll, weiß ich allerdings immer noch nicht. Größter Nachteil für mich: Berührt man den eingeschlossenen Schmutz, platzt die "Kapselung" auf und man schmiert den Schmutz über den Lack.

[...]

Sry, aber so viel Unsinn habe ich selbst auf MT selten gelesen.:mad:

Warum soll ONR bei Steinchen den Schmutz noch kapseln? Wie kann man gekapselten Schmutz berühren, wenn man laut Anleitung einen Schwamm benutzt, oder nach Garry Dean Methode die Nassen MFTs? Was hast du an der Anwendung von ONR nicht verstanden?

Du unterstellst ONR Fähigkeiten, die es nicht besitzt und kritisierst dann, dass es so etwas nicht packt? ONR kann nur feinste Schmutzpartikel binden und sie vom Lack abheben. Ist der wagen grob verschmutzt, kommt man um eine HDR Wäsche vorab, am besten vorher eingeweicht mit einer ONR-Mischung, nicht drum rum.

Wenn der Wagen eingestaubt ist, oder feinste Partikel einer Regenfahrt vorhanden sind, mag ONR solo in Handwäsche super funktionieren. Mr.Moe hat es in seinem Blog ja schon aufgezeigt. Ist der Wagen aber dreckig, geht es nicht ohne HDR! Steinchen in einer Lösung so zu binden geht nicht. Da für gibt es deine Knete notfalls.

Wenn Du ONR nicht magst oder nicht von der Wirkung überzeugt bis, dann sag es direkt, aber nicht so hintenrum mit Pseudoerfahrung und unterstellten Fähigkeiten, die dann nachvollziehbar scheitern.

 

Kleiner Tip zum Anfassen von sauberen , oder auch gekapselten Sachen. Eine saubere Scheibe mit der flachen Hand zu berühren hinterläßt Spuren, weil du immer etwas schwitzt. Das kann kein Scheibenreiniger im nachhinein verhindern und rohe gekapselte Eier würde ich auch mit nicht zu viel Druck belasten. Genauso wie Seifenblasen, die bei Berührung leider oft zerplatzen - es sei denn, Du tauchst deine Finger auch in Seifenlösung.

Sry, aber das musste mal raus.

ONR funktioniert in gewissen, aber bekannten Grenzen. Die sind vom Hersteller beschrieben und keine wirkliche Überraschung. Im Gegensatz zu dem Marketinggehabe einiger anderer bekannte Autopflegemittelfirmen ein Produkt, von dem nicht zu Viel versprochen wird und das so auch funktioniert. Im gegensatz zu CG Lava, CG V7 Hybrid, Dodo Tarmelade usw.

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten

Bei der Aussage zum abgekappselten Verschmutzungen krieg ich auch Falten auf der Stirn. Wie soll eine Flüssigkeit einen Festkörper (-> Sandkorn) so umschließen, dass scharfe Kanten des Festkörpers abgedeckt werden?

Die Wirkungsweise beruht wohl eher auf der "Flutschigkeit" der Mischung. Vielleicht entsteht dadurch ja ein hydrodynamischer Schmierfilm, der den Schmutz beim Wischen vom Lack trennt? Nr so eine Theorie von mir:D

 

Mit Schampoo klappt das glaube ich nicht so gut, denn die Schmpooreste sollte man mit Wasser abspülen. Während man den Detailer ONR auch gut mit einem MFT restlos abwischen kann.

Man könnte aber vielleicht nach der Wäsche mit einem nassen Klarwasser-Mikrofasertuch die Schampooreste abwischen und dann erst Trocknen.

Themenstarteram 16. Juni 2013 um 16:55

na auf das eine Tuch mehr bzw. den einen ( kleineren ) Eimer mit Wasser käme es ja auch nicht mehr an. Mir ging es eher um den Film der den Dreck vom Lack trennt

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest2010

Für Leute bei denen die Wäsche auf der Straße verboten, bzw keine SB Box in der Nähe ist, scheint das ja eine gute Methode zu sein - immerhin besser als Waschanlage.

Dazu kann ich nur sagen, es ist ein Irrglaube. Auf der Straße darf man in Deutschland generell kein Auto waschen, auf Privatgrundstücken eigentlich auch nicht, es wird nur an einigen Orten geduldet. Ob man jetzt das volle Programm auffährt, eine ONR Wäsche macht, oder das Auto anpinkelt ist egal. Um die Spitzfindigkeit der Sache zu verdeutlichen, hat meine Anwältin letztens gesagt: "Wenn du dein Auto anpinkelst, ist das keine Wäsche, da kann dir keiner was. Trocknest du es hinterher ab, ist es rein rechtlich gesehen eine Wäsche und du darfst Strafe zahlen..." Deutschland halt :rolleyes: Vielerorts läuft es unter dem Motto: Wo kein Kläger, da kein Richter... Ist ein Kläger da, hilft auch ONR nicht viel weiter.

 

Mal generell zum Thema, weil mir die ONR Wäsche auch nahe gelegt wurde: Dann wasche ich lieber gar nicht! Komischerweise erfahren hier bei uns in Deutschland immer Produkte einen Hype, die in bestimmten Shops zuerst/ exklusiv lieferbar sind :confused: Diese Produkte werden im Parallelforum dermaßen in den Himmel gelobt, dass die Welle nach und nach auch in andere Foren überschwappt. Kommt ein neues Mittel raus, ist das alte auf einmal Schrott und man muss das neue kaufen :rolleyes:

Als ich vor 2 Jahren angefangen habe, wurde ich für meinen Schwamm und das Leder gesteinigt. Ich habe es eingesehen, dass Microfaser viel schonender zum Lack ist. In der Zwischenzeit wurde die "touchless Wäsche" propagiert und alle sind hinterher gedackelt, wie hypnotisierte Zombies. Jetzt ist ONR das Wundermittel und alle kaufen es, packen den Kratzschwamm aus und schrubben fleissig ohne viel Wasser auf dem Lack rum?! :eek::rolleyes::rolleyes:

Sorry, aber der ONR Trend wird an mir vorbeilaufen! ;) Mal ganz abgesehen davon, dass Mr.Moe meine größten Bedenken schon angeführt hat: Wie soll eine Wasser/ Schampoo Mischung die scharfen Kanten von den Steinen wegzaubern? Zumal ja viele Leute für diese komische Garry dingsbums Methode auch die All Purpose Tücher nutzen, also relativ kurzfaserige...

Themenstarteram 16. Juni 2013 um 17:42

Zum einen ist es nicht generell in D vboten das Auto auf r Strasse zu waschen. Ich möchte hier auch nicht ONR lobpreisen oder abcanceln, es ginge ja nur um die Frage ob man das ONR Mittel gegen Shampoo tauschen kann und den gleichen Effekt hätte. Ich werde bei der normalen 2 Eimer Wäsche bleiben, interessieren würde mich die Frage dennoch

Zitat:

Original geschrieben von Bunny Hunter

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest2010

Für Leute bei denen die Wäsche auf der Straße verboten, bzw keine SB Box in der Nähe ist, scheint das ja eine gute Methode zu sein - immerhin besser als Waschanlage.

Dazu kann ich nur sagen, es ist ein Irrglaube. Auf der Straße darf man in Deutschland generell kein Auto waschen, auf Privatgrundstücken eigentlich auch nicht, es wird nur an einigen Orten geduldet. Ob man jetzt das volle Programm auffährt, eine ONR Wäsche macht, oder das Auto anpinkelt ist egal. Um die Spitzfindigkeit der Sache zu verdeutlichen, hat meine Anwältin letztens gesagt: "Wenn du dein Auto anpinkelst, ist das keine Wäsche, da kann dir keiner was. Trocknest du es hinterher ab, ist es rein rechtlich gesehen eine Wäsche und du darfst Strafe zahlen..." Deutschland halt :rolleyes: Vielerorts läuft es unter dem Motto: Wo kein Kläger, da kein Richter... Ist ein Kläger da, hilft auch ONR nicht viel weiter.

Sry bunny Hunter, aber mich regt es langsam auf, wie du dich in deinem Elend wälst! Es kann Dir in D keiner Verbieten dein Auto zu waschen, solnage du damit keinen Schaden anrichtest oder andere in ihrer Freiheit einschränkst. Es ist und bleibt in D diese persönliche Freiheit erhalten.

Folgendes ist Verboten und schränkt dabei die händische Autowäsche ein:

1. Waschwasser (egal wie natürlich, abbaubar usw.) darf nicht in die Kanalisation oder in den Erdboden gelangen!

2. Lärm ist nur eingeschränkt erlaubt, je nach auslegung der Lärmschutzgesetze und Ruhezeiten.

3. Du darfst fremdes Eigentum nicht durch die Wäsche beschädigen oder verändern.

Wenn Du also eine Waschmatte benutzt und das Waschwasser, welches vom Wagen fließt, auffängst), keinen Schaum erzeugst (verdächtig) ioder garnicht erst großartig rumtropst, dann kann dir mal 100% gar keiner Was. Ob Du nun den Einschüchterungen deiner Person glaubst oder nicht, mir egal. Es gibt gesetze, sicherlich auch Ermessensspielraum in der Auslegung. Wer aber die Bedingungen erfüllt, sich innerhalb gesetzlicher Grenzen bewegt, kann und darf nicht von seinem tun abgehalten werden.

ONR ist eine Möglichkeit. Eine Trockenwäsche mit nem Detailer oder einem anderen speziellen Mittel ist eine Möglichkeit. Waschen im Regen ohne Schaum eine Andere. Nur als Tip. ONR gepimptes Wasser unterscheidet sich für einen Laien nicht von klarem Wasser. ;)

Jede Hausfrau wird vom Ordnungamt aufgeschrieben, wenn sie ihr Wischwasser auf der Strasse, statt in der Toilette entsorgt.

Komm bitte mal runter von deinem "Trip". Sorry, das musste mal raus!

BTT:

Das mit dem Kapseln glaube ich auch nur zu 50%, aber es gibt Inhaltstoffe, die winzige gelöste Verunreinigungen kapseln können. Die sind im Motoröl. Wenn das nicht so wäre, würden die von reinigungsadditiven gelösten verunreinigungen sehr viel Schaden anrichten. Bis zu welcher Größe der Verunreinigungen das so funktioniert ist mir nicht bekannt. Ich denke, das es bei dem ONR aber so nicht gemeint ist. Die höhere Gleitfähigkeit sorgt halt in Kombination mit viel Wasser dafür, dass der Schmutz durch viel Wasser nicht viel Kontakt mit dem Lack haben wird. Gekapselt wird er eher in der Microfaser.

Es kommt also auch ein wenig auf das Schampoo an. Ein leicht ähnliches Gefühl wie beim ONR hatte ich bei Feinwaschmittel mit Wasser (pads einweichen) oder ein wenig beim Prima Mystique. Es ist wohl ein gewisser Wasserenthärter, der das Wasser weicher macht und so glitschiger in der Hand.

 

Zitat:

Original geschrieben von Strikeeagle

Sry bunny Hunter, aber mich regt es langsam auf, wie du dich in deinem Elend wälst! Es kann Dir in D keiner Verbieten dein Auto zu waschen, solnage du damit keinen Schaden anrichtest oder andere in ihrer Freiheit einschränkst. Es ist und bleibt in D diese persönliche Freiheit erhalten.

Folgendes ist Verboten und schränkt dabei die händische Autowäsche ein:

1. Waschwasser (egal wie natürlich, abbaubar usw.) darf nicht in die Kanalisation oder in den Erdboden gelangen!

Ich wälze mich nicht in meinem Elend, ich befasse mich halt notgedrungen mit dem Thema und habe somit auch Einsichten, die ich vorher nicht hatte. Bis vor ein paar Wochen dachte ich auch, man dürfe einfach so waschen.

Dein Punkt 1 ist richtig, Waschwasser darf nicht in den Kanal und schon gar nicht ins Erdreich... wie managt man das und wer hält sich dran? ;) Selbst wenn man solch eine Waschmatte nimmt, wo entsorgt man das Wasser?

Ok, wenn ich dir zugestehe, dass die Autowäsche erlaubt ist, dann stellen wir aber fest, dass die Entsorgung vom Waschwasser irgendwo verboten ist.

Genau diesen Punkt werde ich nämlich auch als Beweis anführen, wenn ich im Haus putze, dann läuft das durch das selbe Rohr wie mein Auto Waschwasser, drinnen darf ich putzen, draußen nicht waschen?! Warum?

 

Ich sehe aber ein, dass es nicht so 100%ig in Elchtests Frage passt, deswegen lasse ich es hiermit sein. Für weitere Diskussionen stehe ich per PN zur Verfügung. Mir kam das oben nur in den Sinn, weil bei ONR immer geschrieben wird: "Wo Handwäsche verboten ist!" ... aber da hilft halt auch kein ONR ;)

Ich mache es mal Kurz!

- Waschmatte 2,5 x 5,0m hier ein Link

-> Nassauger (kärcher Wd2.200 um 50,-€)

-> Toilette (hast Du doch, oder?) :D

Putzwasser jeglicher Art gehört in die Schmutzwasserkanalisation zur Kläranlage. Außenliegende Kanalisation an der Strasse wird nur nach Bedarf der Kläranlage zugeführt und sonst (z.B. nach tagelagem Regen) direkt in Flüsse, Bäche eingeleitet.

Es gibt in vielen Städten und Gemeinden nach EU Richtline (kA, welche und wann das verpflichtend wird) 2 Abwasserkanalisationssysteme.

1x für Haushaltsabwässer wie Fäkalien usw. permanent zur Kläranlage

1x für Oberflächenwasser nur bei Bedarf zur Kläranlage, sonst der Umwelt wieder direkt zugeführt

 

Du hast eine PN ;)

 

Um wieder mal zurück zum Thema zu kommen, kann mir das mal jemand einleuchtend erklären, warum zuerst überall der Schaumstoffschwamm verbannt und die MF Handschuhe in den Himmel gelobt wurden, dann ging es wie gesagt zur "touchless Wäsche", also Snowfoam und Co., sogar irgendwelche Laubbläser oder was weiß ich wurden zur Trocknung getestet, damit man nicht mit dem MFT auf den Lack muss und jetzt wird der gute alte Schaumstoffschwamm wieder aus der Mülltonne gebuddelt, weil ONR den Schmutz quasi vom Lack "schnippt"? Man kann mich gerne zu doof für das Thema nennen, aber mMn kann das doch nicht funktionieren :confused:

Zitat:

Original geschrieben von Bunny Hunter

Um wieder mal zurück zum Thema zu kommen, kann mir das mal jemand einleuchtend erklären, warum zuerst überall der Schaumstoffschwamm verbannt [...] und jetzt wird der gute alte Schaumstoffschwamm wieder aus der Mülltonne gebuddelt[...]

Weil die Mikrofasertücher bei der ONR Wäsche nur schwer wieder sauber werden. Darum schwenkt man wieder um um sie nicht zu versauen. Dem Enthusiasten soll es durch die Kappilarwirkung des Schwamms verkauft werden, der den Dreck ins Innere saugt.

Nach meinem Verständnis von Kapillarität würde das höchstens funktionieren, wenn der Schwamm halbwegs trocken wäre. Ich bezweifel ernsthaft, dass das neben dem Wasser auch mit dem Schmutz funktioniert, zumal man an dem Schwamm beim Wischen eher noch etwas rumdrückt und Waschlösung und Dreck eher wieder rauskommen als aufgesaugt werden. Darum benutze ich weiterhin Mikrofaser für die Wäsche und denk nicht daran den Schwamm wieder zu reaktivieren.

Macht halt sinnd, da ONR anders funktioniert.

Ein MF-Waschhandschuh ist eher hinderlich beim ONR. Zu lange Fasern an den Tüchern auch. Du nimmst Wasser und Allrounder Tücher zum Waschen. Habe es mit Lupus 500 probiert und die gingen besser über den Lack als langflorige Tücher. Hängt evtl mit dem Gewicht zusammen, dass durch extreme Wasseraufnahme die dicken Tücher zu schwer werden. Ein Schwamm ist deshalb beim ONR sinnvoll, weil er den Schmutz nicht stark festhält, sondern dieser schneller ausgewaschen werden kann. Microfaser nimmt den Schmutz gut auf, braucht aber viel wasser, um ihn wieder zu lösen. Beim Schwamm bleibt er in der Oberfläche selbst und spült sich schnell heraus. ONR baut ne Gleitschicht, was diesen Nachteil ausmerzen könnte und auch angeblich soll.

PS: Schwämme sind von Natur aus nicht schlecht. Naturschwämme eignen sich auch gut zur Wagenwäsche, müssen aber gründlicher und Öfter als MF ausgewaschen werden. Dazu sind MF-Handschuhe flacher und liegen deutlich besser am Lack auf. So wird der Druck verteilt. Da MF auch noch eher schmutzlösend wirkt, eine Alternative.

grundsätzlich gilt aber: Die falsche Waschmethode birgt mehr Risiko als ein Schwamm statt MF-Waschhandschuh. Der MF Handschuh verhindert zusätzlich Anfängerfehler. Aber mit richtiger Technik, Einweichen, Abspülen von grobem Schmutz vorab wäscht Du als geübter User ähnlich gut mit Naturschwamm oder MF-Handschuh. Nicht umsonst hat Petzoldts die auch im Progamm, zusätzlich zum Fix40. ;

Themenstarteram 16. Juni 2013 um 22:30

Ist zwar etwas off topic, aber irgendwie doch passend zum thema. Bei uns steht in der Verordnung, dass man auf der strasse waschen darf, WENN das wasser in die abwasser kanalisation geht. Es git wohl noch eine trennkanalisation, bei der wasser noch in seen oder grundwasser geht, bei diesen ist es nicht erlaubt.

Abwasserkanalisation = Klo und Küche, aber eben nicht Strassengulli. Abwasser muss im Klärwerk geklärt werden. Oberflächenwasser nur bedingt. :)

Themenstarteram 17. Juni 2013 um 7:44

Kleiner Auszug aus der Verordnung:

Durch die Autowäsche wird das Waschwasser in der Regel verunreinigt und somit zu Abwasser, das entsprechend der Entwässerungssatzung der Stadt XXX der Kanalisation zuzuleiten ist. Nach den wasser- und bodenschutzrechtlichen Regelungen sind jegliche Tätigkeiten und Unterlassungen, die eine Verunreinigung des Bodens, der oberirdischen Gewässer und des Grundwassers (Versickerung von verunreinigtem Waschwasser) hervorrufen können, untersagt und als Ordnungswidrigkeit eingestuft.

D.h., dass die Wagenwäsche grundsätzlich nur auf befestigten Flächen, die an die Schmutz- wasserkanalisation angeschlossen sind, erfolgen darf. Der öffentliche Straßenbereich entwässert in der Regel in die Schmutzwasser- kanalisation, so dass hier die Wagenwäsche zulässig ist.

Bei Trennkanalisation: Autowäsche unzulässig

Gruss

E.

Ich habe da mal was im Netz gesehen.

Da ich keine Bildrechte habe, habe ich mal nen Screenshot gemacht. :D Direktlink poste ich keinen.

Sch(m)utzwanne
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Optimum No Rinse auch mit normalem Shampoo ?