ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Opel Vectra B mit Prins VSI

Opel Vectra B mit Prins VSI

Themenstarteram 9. Oktober 2005 um 22:19

Nach nunmehr 16.000 zufriedenen Kilometern auf Gas mit ca. 20 % Mehrverbrauch habe ich ein paar Fotos für Vecci-Fahrer gemacht, die auch den Gedanken an eine Umrüstung haben.

Mein Tip: nicht länger warten!

Hier ein paar Fotos.

Gruß

larsauspb

Ähnliche Themen
15 Antworten
Themenstarteram 9. Oktober 2005 um 22:20

noch eins

Themenstarteram 9. Oktober 2005 um 22:21

und noch eins

(Steuergerät rechts neben der Batterie)

Themenstarteram 9. Oktober 2005 um 22:21

und nochmal

Themenstarteram 9. Oktober 2005 um 22:22

das letzte Bild

@Paderbornlars, sag mal, hat der Umrüster dir das Blech am Füllstutzen verstärkt oder biegt es sich, wenn die Zapfpistole dranhängt? Ich find diese Lösung als so ziemlich ungünstig, sehr aufwändig und sieht u noch nich so prall aus.

Optik: Tankdeckel silber lackieren lassen, dann sieht's doch deutlich besser aus (falls es Dich überhaupt stört).

Verbiegen: Bitte mach mal 'nen Foto, wenn sich das Blech verbiegt. Hier im Forum kommt das Thema immer mal wieder auf. Leider hat sich noch niemand gemeldet, der selbst betroffen war. Wenn der Umrüster ordentlich gearbeitet hat, sollte es keine Probleme geben.

am 10. Oktober 2005 um 18:11

Hallo,

bei meinem Benz sitzt der Tankstutzen in der Kunststoffverkleidung (wollte kein Loch in den Kotflügel gebohrt haben). Kunstoff hat außerdem den Vorteil, dass er sich nach dem Tankvorgang in die Ausgangsposition problemlos zurückbiegt.

Gruß,

Jörg

Themenstarteram 10. Oktober 2005 um 18:44

Hallo,

habe mit meinem Umrüster die unterschiedlichen Einbauvarianten für den Tankdeckel ausführlich besprochen (Blech, Kunststoff etc.), und mich für die jetzt ausgeführte Variante entschieden.

Ist zum Tanken sehr bequem (auch für meine bessere Hälfte).

Verschmutzt nicht, und biegen tut sich auch nichts. Blech ist m.W. nicht verstärkt (hab´ auch erst nach der Umrüstung davon gehört).

Den Tankdeckel hätte ich auch lacken können, aber mich stört der schwarze Deckel nicht.

Gruß

Lars

@Lars

Ich hab den gleichen Tankdeckel und bei mir biegt sich auch nichts. Allerdings ist mein Tankstutzen auf der linken Seite ;-)

eine Frage: wie hoch ist dein Verbrauch bei Super und LPG? Meine alte Landi Renzo IG-System (Multipoint und teilsequenziell) kommt auf etwas über 10l/100km, allerdings mit Marschgeschwindigkeit 140-150 auf der Autobahn.

Ansonsten nettes Summary: ich hab jetzt 60.000km unter Gas und es wirklich nicht bereut. Wo kann man heute schon einen Mittelklasse-Pampersbomber für 6€/100km fahren. Das ist tanken wie zu DM-Zeiten.

 

/GaryK

Hallo,

bei mir ist der Tankstutzen unter der Stoßstange befestigt, da ich kein Loch in der Stoßstange noch im Blech haben wollte.

Der Verbrauch in der Stadt und auf der BAB bei 130 km/h ca. 10% bis 12% mehr. Bei Vollgas auf der BAB ca. 22% mehr.

Habe etwa 22000 km unter Gas zurück und bin mehr als zufrieden. :cool:

Gruß

Andreas

am 11. Oktober 2005 um 8:02

Hi @ all.

Also ich hatte an meinem (von uns gegangenen) Vectra A den Tankstutzen auch im Blech am hinteren Kotflügel.

Beim tabken war es überhaupt kein Problem und das Blech hat sich auch bei der wiederholten Tankbefüllung für 100tkm --- *rechne* --- ca. 150-200 Tankzyklen noch nie verbogen (Es sei hier aber darauf hingewiesen, dass gewaltsame Einflüsse das Ergebnis sehr negativ beeinflussen können).

Bei meinem neuen Vectra B ist der Tankstutzen in der Stoßstange verbaut und da habe ich etwas mehr Sorgen, vor allem ist es ärgerlich, wenn man mit der Stoßstange mal irgendwo aneckt und/oder sie ausgetauscht werden muss. Weil dann der Tankstutzen erneut verbaut werden müsste, bzw. dringend überprüft werden sollte.

Daher würde ich mir in Zufunkt immer wieder den Tankstutzen im Blech einbauen lassen.

Die Gasanlage baut sich eh keiner wieder aus dem Auto aus, also wäre damit die Diskusion des Lochs im Blech nach dem Ausbau auch gestorben.

Zum Rost sei gesagt, dass das aufgeschnittene Blech sehr sorgfältig versiegelt wird und mein Vectra A auch nach über 4 Jahren am Tankstutzen keinen Rost angesetzt hat.

@larsauspb & mucki66:

Die VSI, ist die noch mit Verdampfer oder spritzt sie direkt flüssig ein? Hast Du am Tank noch eine extra Druckpumpe?

Bei welchem Fahrverhalten hast Du 20% Mehrverbrauch. Ist der Mehrverbrauch berechnet oder geschätzt? Vergleichst Du den immer mit dem angezeigten Verbrauch am BC?

CU

MaD

Wie hat sich die Leistung des Motors verändert?

ciao

@Caravan

Bei allen aktuellen und Euro3/4 tauglichen Anlagen hast du keinen leistungsverlust, im Teillastbereich eher einen kleinen Leistungsgewinn. Ich merks selbst bei meiner alten Anlage deutlich, sobald ich auf Gas unterwegs bin. Der Motor läuft weicher, nimmt von unten raus besser Gas an und ist irgendwie giftiger.

Die ganz neuen Flüssigeinspritzer haben bis zu 5% Leistungsgewinn, da durch die Verdunstungskälte und Vollgasanfettung angesaugte Luft rechnerisch um bis zu 20°C abkühlt. Ergo bessere Zylinderfüllung. Allerdings sind die vollsequenziellen Verdampferanlagen die erprobtere Variante und kommen ohne LPG-Spritpumpe aus, die gerüchteweise anfällig sein soll.

Themenstarteram 11. Oktober 2005 um 20:01

Hallo GaryK,

mein Gasverbrauch liegt im Durchschnitt bei 10,2 l, da ist aber auch verhältnismäßig viel Stadtverkehr dabei.

Die 20 % Mehrverbrauch sind aus dem Bauch geschätzt, da ich vor der Umrüstung den Verbrauch nicht exakt ermittelt habe.

Leistungsverlust ist überhaupt nicht zu bemerken, und unter Gas läuft der Wagen viiieeel ruhiger.

Merkt man im Stand bei ausgeschaltetem Radio/geöffnetem Fenster/ausgeschalteter Lüftung am Besten.

Die Prins VSI hat übrigens noch einen Verdampfer.

Gruß

Lars

Deine Antwort
Ähnliche Themen