ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Opel Insignia mit 225.000 km

Opel Insignia mit 225.000 km

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 6. Juni 2018 um 14:54

Hallo

ich muss mir eine Automatik zulegen.

Und den Isignia finde ich sehr klasse eigentlich vom aussehen.

hier der Link des Inserates.

https://suchen.mobile.de/.../261789955.html?action=parkItem

Was mich abschreckt ist irgendwie die Laufleistung von 225.000Km. Aber ich finde den Preis für die Ausstattung ganz gut. Ich würde das Auto schon gerne noch 2-3 Jahre fahren wollen. ich fahre jährlich schon 25.000km. Daher kommt nur ein Diesle für mich in Frage.

Was könnt Ihr aus Erfrahrung sagen über den Insignia bei hoher Laufleistung. und Diesel mit Automatik.

Ähnliche Themen
44 Antworten
am 6. Juni 2018 um 22:35

"und bei 120.000Km hat er die Pumpe Zahnriemen und Keilriemen und die Umlenkrollen getauscht."

Dann ist der Zahnriemen ja in Kürze wieder fällig.

Wie Du so schreibst, hört es sich so an, als ob Du uns hier von dem Auto überzeugen willst :-)

Zitat:

@MOEL1981 schrieb am 06. Juni 2018 um 22:19:33 Uhr:

und bei 120.000Km hat er die Pumpe Zahnriemen und Keilriemen und die Umlenkrollen getauscht.

Dann ist in 20.000 km der nächste Wechsel dran.

Wieso schaltet die AT beim Gas wegnehmen runter?

Themenstarteram 6. Juni 2018 um 22:40

Zitat:

@guenniguenzelsen schrieb am 6. Juni 2018 um 22:35:46 Uhr:

"und bei 120.000Km hat er die Pumpe Zahnriemen und Keilriemen und die Umlenkrollen getauscht."

Dann ist der Zahnriemen ja in Kürze wieder fällig.

Wie Du so schreibst, hört es sich so an, als ob Du uns hier von dem Auto überzeugen willst :-)

Nein das Nicht.

Der Zahnriemen muss alle 150.000km getauscht werden. also wäre der nächste bei 170.000km. Er hat sie früher getauscht weil er ein Geräusch gehört hat. Da hat sch herausgestellt das eine Rolle ein kleine schlag hatte und die Geräusche verursacht hat. Dabei hat er dann gleich alles getauscht. Ich erwarte jetzt nicht das beste Auto de welt. :) Aber schon das dass Auto ca. 2Jahre noch hällt. :)

Daher hoffe ich auf eure Erfahrungen. ;)

Themenstarteram 6. Juni 2018 um 22:41

Zitat:

@Haubenzug schrieb am 6. Juni 2018 um 22:37:14 Uhr:

Zitat:

@MOEL1981 schrieb am 06. Juni 2018 um 22:19:33 Uhr:

und bei 120.000Km hat er die Pumpe Zahnriemen und Keilriemen und die Umlenkrollen getauscht.

Dann ist in 20.000 km der nächste Wechsel dran.

Wieso schaltet die AT beim Gas wegnehmen runter?

Keine Ahnung. weil ich den vielleicht so stark beschleunigt habe. es war jetzt nicht so schlimm es war nur Kurz. Aber es war nur bei hoher Drehzahl.

naja 120.000km +150.000km macht für mich 270.000km. Also habe ich noch 50.000km zeit .

Das Auto hat aktuell 225.000Km

Themenstarteram 6. Juni 2018 um 22:44

Zitat:

@MOEL1981 schrieb am 6. Juni 2018 um 16:24:13 Uhr:

Zitat:

@guenniguenzelsen schrieb am 6. Juni 2018 um 16:17:35 Uhr:

Am Ende der drei Jahre steht er dann bei 300.000km

Das kann gutgehen, da können aber eben auch zahlreiche teure Reparaturen kommen.

Genauer kann man das schlicht nicht sagen...

Danke für dein Antwort. Aber der Preis ist schon günstig finde ich.

Das Problem ist ich würde mein Audi A3 verkaufen wollen. und ich habe gerade meine Finanzierung abgeleistet. Ich erwähne, das ich auf Automatik umsteigen muss wegen meiner Frau. sie darf nur Automatik fahren. Und ich will jetzt nicht noch ein auto Finanzieren.

Wenn ich jetzt den Kaufe und mein jetzigen verkaufe habe ich keine Verluste. Und ich will das geld sparen und dann in ein oder 2 Jahren dann ein neues Auto zu kaufen.

Wenn das Auto noch 2-3 Jahre hält bin ich eigentlich zufrieden.

Gibt es jemanden hier der den Insignia mit über 250.000km gefahren hat?

Hält das Auto bis 300.000km oder sagt ihr keine chance?

Zitat:

@MOEL1981 schrieb am 6. Juni 2018 um 22:34:49 Uhr:

Zitat:

@rufus608 schrieb am 6. Juni 2018 um 22:31:45 Uhr:

Grundsätzliches zur Automatik: die ist adaptiv, bedeutet dass die sich dem Fahrverhalten des Fahrers etwas anpasst mit den Schaltzeitpunkten. Die schaltet bei einem aggressiven Fahrer anders als bei einem gelassenen.

Dann hats noch das: https://www.opel-blog.com/.../ .

Du schreibst "schlagartig runtergeschalten". Meinst Du wirklich es tat einen (heftigen) Schlag beim runter schalten oder warst Du über den plötzlichen schnellen Schaltvorgang, der relativ sanft von statten ging, überrascht?

Ich war überrascht über den plötzliche schnellen Schaltvorgang. Die Automatik hat schnell runter geschaltet. Das Gefühl bei hoher Geschwindigkeit runter schalten und dabei dreht die Drehzahl sehr schnell hoch. und das Auto bremst ab mit der Motorbremse. Diese Gefühl. :)

So wie ich das auf dem Foto 10 sehe hat es einen SPORT-Modus, wenn der mit der Taste aktiviert ist geht es wohl automatisch alles etwas zügiger von statten, die Schalt-Drehzahlen sind höher. Meiner hat das nicht darum Hören-Sagen von mir.

Also würde ich auch den Normal-Modus testen.

Wenn der Schaltvorgang nicht mit nem harten Ruck zu bemerken war gibts dabei ja nichts zu meckern.

Themenstarteram 6. Juni 2018 um 22:53

Hier ein Bild vom Motorblock. Könnt Ihr dazu was sagen ob euch was auffällt?

Opel-insignia

Ich kann da nichts zu sagen.

Was anderes: ich kann den Wert nicht einschätzen aber in der Kaufberatung wird Mitgliedern eines Automobilclub häufig dazu geraten dort einen Check durchführen zu lassen, ich glaube bei bestimmten sogar kostenlos. Also falls Du Mitglied bist erkundige Dich über eine solche Möglichkeit.

Es kann ja auch trotz der recht frischen HU irgend etwas kurz vor der Austauschnotwendigkeit stehen das man als Laie oder ohne Bühne nicht sieht.

Sind die Reifen nicht neu? Neue könnten auf vorhandene Achsfehler hinweisen, Abriebbild ansehen.

Mal aus 180 kräftig abbremsen, etwas Obacht auf den folgenden Verkehr.

Woran erkennt man dass Xenonbrenner bald aufgeben?

Themenstarteram 6. Juni 2018 um 23:15

Zitat:

@rufus608 schrieb am 6. Juni 2018 um 23:09:16 Uhr:

Ich kann da nichts zu sagen.

Was anderes: ich kann den Wert nicht einschätzen aber in der Kaufberatung wird Mitgliedern eines Automobilclub häufig dazu geraten dort einen Check durchführen zu lassen, ich glaube bei bestimmten sogar kostenlos. Also falls Du Mitglied bist erkundige Dich über eine solche Möglichkeit.

Es kann ja auch trotz der recht frischen HU irgend etwas kurz vor der Austauschnotwendigkeit stehen das man als Laie oder ohne Bühne nicht sieht.

Sind die Reifen nicht neu? Neue könnten auf vorhandene Achsfehler hinweisen, Abriebbild ansehen.

Mal aus 180 kräftig abbremsen, etwas Obacht auf den folgenden Verkehr.

Woran erkennt man dass Xenonbrenner bald aufgeben?

Ich bin beim ADAC. macht der ADAC sowas auch ?

Also die Reifen sind eigentlich schon runter. ich kann die nur diese Saison fahren.

Themenstarteram 7. Juni 2018 um 8:42

Hier noch die Bilder vom Scheckheft. Falls es euch noch was sagt.

Wie schon erwähnt hat er Regelmäßig die Inspektionen gemacht.

Whatsapp-image-2018-06-07-at-07-26-53
Whatsapp-image-2018-06-07-at-07-26-54-1
Whatsapp-image-2018-06-07-at-07-26-54-2
+2

Mir persönlich zu alt zuviel km und zu teuer.

Wenn du kaufst würde ich mir wegen den Zahnriemen keinen Kopf mehr machen entweder der hält deine erwarteten 3 Jahre oder eben nicht.

Tja, grundsätzlich steht er ja noch gut da. Aber wie es um den Turbo, DPF etc. steht, kann dir keiner sagen. So ein IDS+ Stoßdämpfer, sofern vorhanden, hält auch nicht ewig.

Dann war doch doch noch was mit dieser Öldichtung?

Es wird dir hier also keiner sagen können, ob der noch 100.000 km ohne größeren Schaden läuft.

Themenstarteram 7. Juni 2018 um 9:45

Zitat:

@Haubenzug schrieb am 7. Juni 2018 um 09:37:19 Uhr:

Tja, grundsätzlich steht er ja noch gut da. Aber wie es um den Turbo, DPF etc. steht, kann dir keiner sagen. So ein IDS+ Stoßdämpfer, sofern vorhanden, hält auch nicht ewig.

Dann war doch doch noch was mit dieser Öldichtung?

Es wird dir hier also keiner sagen können, ob der noch 100.000 km ohne größeren Schaden läuft.

Hallo Er sagte mir er hatte bisher nie Ölprobleme.

Und er musste einmal ein schlauch tauschen für den Turbo, das wars.

Und im Prinzip was du beschreibst, trifft ja auf alle Autos zu und nicht nur auf den Insignia.

Oder irre ich mich ;)

ER wird dir viel erzählen, ER will die Karre ja für einen guten Preis verkaufen. Würde dieses Fahrzeug als Inzahlungnahme abgegeben werden zahlt kein Händler mehr als 1500,-€ dafür.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Opel Insignia mit 225.000 km