ForumOpel
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Opel der Gemischtwarenladen

Opel der Gemischtwarenladen

Opel
Themenstarteram 29. August 2006 um 15:11

Hallo liebe Opel Fans,

 

um es gleich zuerst zu erwähnen....nein, ich fahre keinen Opel, aber ein Schwestermodel.

Allerdings tut es selbst mir weh, was Opel in den letzten Jahren zugestoßen ist. Etwas weiter unten hat es ein weiterer Forumleser auch trefflich in einem Beitrag erwähnt.

Da ich allgemein sehr interessiert bin an der Autowelt und auch versuche es immer recht objektiv zu betrachten, sind mir folgende Dinge aufgefallen.

Das Image ging bergab, weil Opel keine klar definierte Marke mehr ist. Vor Jahren ist dieser Trend schon bei der eigenen Mutterfirma GM in den USA entstanden. Gleiche Modelle mit leichten Designretuschen, wurden von allen GM-Marken angeboten. Oldsmobile hat es als erster erwischt und als nächstes wohl auch Buick. Die wird es bald nicht mehr geben.

Die Amerikaner begreifen anscheinend nicht, dass Europa so etwas nicht will. Hier möchten die Kunden ein ausdrucksstarkes Fahrzeug, welches auch Trends setzt.Aber was momentan passiert, spiegelt genau diese Hilflosigkeit von GM wider.

Im Grunde sind nur Astra, Zafira, Meriva und der jetzige Corsa ein "waschechter" Opel.

Aber fangen wir mal ganz unten bei der Modellpalette an:

-Der Opel Meriva ist ein Suzuki Wagon R mit Opel Motoren

-Der brandneue Corsa ist ein verkappter Fiat Grande Punto

-Der Opel Vectra/ Signum ist in der Basis ein Saab 9-3

( nein, es ist nicht andersherum wie die meisten glauben. Auch ein relativ kleiner Hersteller wie Saab kann die Basis für ein Auto liefern, welches von der viel größeren Schwesterfirma Opel auf den Markt gebracht werden soll....außerdem war der Saab zuerst auf dem Markt und Opel hatte dadurch die Möglichkeit, mit Hilfe von Saab den Insassenschutz zu verbessern )

- für den absoluten Kultwagen Opel GT , der nächstes Jahr erscheinen soll ,liefern die schon längst in den USA verkauften Pontiac Solstice und Saturn Sky die Basis..in Fakt, sie sind identisch

- und nun der Opel Antara.....der Gipfel der Geschmacklosigkeit...Basis Chevrolet USA und Chevrolet Korea....allerdings haben es Opel Ingenieure geschafft - und das ist der Gipfel des "Bescheissens"- das der Opel Antara so riecht ( im Innenraum ) wie die anderen Opel Modelle. Anstatt einen richtigen Opel Antara zu bauen ( und Opel hätte das know how dazu ) , wird wieder Badge engineering betrieben, ein vorhandenes Auto mit Opel Emblemen verziert, spezielle Weichmacher und Duftstoffe für den Innenraum verwendet, um ein gewisses Opel-Gefühl zu vermitteln.

Mir sträubten sich die Haare, als ich das gelesen hatte.

Auffallend ist auch, das GM den eigenen Einfluss in Europa immer mehr durchsetzen will. Kürzlich wurde GM Designzentrum für Europa in Rüsselsheim eröffnet.

Die Gesellschaftsrechtsform von Opel wurde gewandelt. Es heißt nun mehr Adam Opel GmbH und nicht mehr Adam Opel AG.

Was GM damit erreichen will, ist doch klar. Bei einer GmbH sind unangenehme Entscheidungen leichter zurchzusetzen. Bei einer AG weht zu viel Gegenwind.

Künftig sollen die beiden Nachfolgemodelle vom Saab 9-3 und Saab 9-5 zusammen mit Opel Modellen in Rüsselsheim gebaut werden. Stattdessen werden dann in der heutigen Saab Produktionsstätte in Schweden Cadillac Modelle gebaut. Cadillac, eine Marke, die wir in Europa gar nicht brauchen. Stattdessen sollte sich GM auf seine Kernmarken Opel und Saab konzentrieren und beiden ein Profil geben. Opel baut kleine Autos bis rauf zur Mittelklasse und Saab baut ab Mittelklasse aufwärts bis zur Luxusklasse und beide sind verantwortlich für Nischenmodelle , die aufeinander abgestimmt werden müssen. Ein Beispiel wäre ein von Opel entwickelter Opel GT der auch gleichzeitig Basis wäre für einen Saab Sonett Sportwagen ( ebenfalls ein Kultmodell ).

Stattdessen bringt GM einen Cadillac BLS auf den deutschen Markt, der eh nur ein undefinierter Abklatsch des aktuellen Saab 9-3 ist.

Diese verkorkste Unternehmesstrategie verstehe wer will.

Wenn Opel wieder Opel sein soll müssen die Herren in Detroit erst einmal dafür sorgen, das Opel wieder gewisse Entwicklungsfreiheiten hat. Autos bauen kann Opel, sie dürfen es nur nicht, weil es zu teuer ist. Das Kapital fehlt aber nur, weil Opel die miserablen Geschäftsergebnisse von GM in den USA ausgleichen muss.....dann bleibt halt nicht mehr viel Geld für eigene Entwicklungen und , naja....dann müssen halt andere Autos von den verschiedensten Herstellern ummodelliert werden.

Und darum entstand der Gemischtwarenladen bei Opel.

zu guterletzt möchte ich natürlich noch verraten was ich fahre....einen Saab 9-3 Tid Bj. 2005.

Und der zerstörerische Trend bei Opel setzt GM auch bei Saab um.....von daher kann ich viele Opel _Fahrer und Freunde verstehen.

Ich hoffe es wird sich zum Guten wenden.

 

Viele Grüße

 

Swedishmoose

Ähnliche Themen
31 Antworten
am 30. August 2006 um 12:07

Im Ausgangsposting stecken zwar viele Fehler drin, aber die Kernaussagen treffen schon den Nagel auf den Kopf.

Das schmeckt dem gemeinem Opelfahrer natürlich nicht und da halt kein "besseres Auto" im Budget drin war, wird wieder die Opelbrille aufgesetzt und jede noch so bescheuerte Aktion von Opel/GM verteidigt. Aber das ist ein anderes Thema...

Da haut Opel mit dem Astra, Zafira und bald auch dem neuen Corsa wieder absolute Spitzenprodukte auf den Markt und trotzdem vermasseln sie sich ihren Ruf durch koreanische und amerikanische Billigprodukte.

Zitat:

Original geschrieben von AstraH

Das schmeckt dem gemeinem Opelfahrer natürlich nicht und da halt kein "besseres Auto" im Budget drin war, wird wieder die Opelbrille aufgesetzt und jede noch so bescheuerte Aktion von Opel/GM verteidigt. Aber das ist ein anderes Thema...

Woher willst du das Wissen?:D

In meinem Budget wäre auch ohne Probleme ein Mercedes mit einem S davor drin gewesen. Aber mir gefallen die Autos von Opel nunmal und ich bin sehr zufrieden mit beiden.;)

Die Plattformstrategie hat wohl jeder Hersteller...

VW,Seat,Audi,Porsche und Skoda+Edelmarken des VW Konzerns z.B.:D

In einem Jaguar stecken Schalter von Ford...

Der Volvo V50 ist ein Ford Focus mit anderer Optik usw. :D

Zitat:

Original geschrieben von AstraH

Im Ausgangsposting stecken zwar viele Fehler drin, aber die Kernaussagen treffen schon den Nagel auf den Kopf.

Das schmeckt dem gemeinem Opelfahrer natürlich nicht und da halt kein "besseres Auto" im Budget drin war, wird wieder die Opelbrille aufgesetzt und jede noch so bescheuerte Aktion von Opel/GM verteidigt. Aber das ist ein anderes Thema...

Da haut Opel mit dem Astra, Zafira und bald auch dem neuen Corsa wieder absolute Spitzenprodukte auf den Markt und trotzdem vermasseln sie sich ihren Ruf durch koreanische und amerikanische Billigprodukte.

Ähh, schlechten Mittagsschlaf gehabt? :D

Soweit ich mich erinnere, wurden mit einer Ausnahme lediglich die von Dir selbst eingeräumten sachlichen Fehler berichtigt.

Der zweite unsachliche Post in diesem Thread ist Deiner. Merkst Du im übrigen nicht, dass Du Dir selbst widersprichst?

Welche "besseren Autos" sollen denn "im Budget drin sein", wenn Opel doch "absolute Spitzenprodukte auf den Markt bringt" ???

Also erst denken, dann posten - soweit möglich ...

 

Gruß Wolfgang

am 30. August 2006 um 17:10

Zitat:

Original geschrieben von AstraH

Im Ausgangsposting stecken zwar viele Fehler drin, aber die Kernaussagen treffen schon den Nagel auf den Kopf.

Das schmeckt dem gemeinem Opelfahrer natürlich nicht und da halt kein "besseres Auto" im Budget drin war, wird wieder die Opelbrille aufgesetzt und jede noch so bescheuerte Aktion von Opel/GM verteidigt. Aber das ist ein anderes Thema...

Das sind FAKTEN!

Gruß

Ercan

Habt ihr auch mal an die Kosten gedacht was eine Neuentwicklung kostet ?

Da wunder ich mich garnicht, dass die Hersteller eine Plattform für mehrer Autos benutzen.

Was läuft hier eigentlich neues an ??!??

20. 05. 2006

GM stellt neue Opel-Modelle in Aussicht

Der angeschlagene US-amerikanische Autobauer General Motors will für seine deutsche Tochter Opel vier neue Modelle entwickeln. Für eins der neuen Autos könnte das Opel-Werk in Bochum den Zuschlag bekommen.

http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/75255.html

 

...hatte ich da was weltbewegendes verpasst was da kommen soll ??!??

Bitte GM, keine Modelle für Opel entwickeln !!! :confused:

Oh nein :(

Daß die Merkel dem Bush in den Hintern kriecht, reicht wohl noch nicht... jetzt machen die Amis auch noch unsere Unternehmen kaputt...

;) :(

cheerio

Themenstarteram 1. September 2006 um 15:06

Korrektur

 

Hallo liebe Opel Fangemeinde,

 

dass ich mit diesem Thema so vielen sensiblen Menschen und Forummitgliedern auf den Schlips getreten bin, wollte ich natürlich nicht und möchte mich dafür entschuldigen.

Auf jeden Fall sollte der Bericht kein Stimmungsmacher ( im positiven oder negativen Sinne ) sein, um irgendwelche Leute zu frustrieren oder provozieren.

Der Fehler der mir unterlaufen ist war natürlich der Vergleich Meriva- Suzuki Wagon R....ich meinte natürlich den Agila.

 

Außerdem kritisiere ich nicht Opel und die Autos an sich, sondern die Unternehmenspolitik von GM. Ich mag die Autos von Opel auch wenn ich Wolfgang , der auch auf meinen Bericht eingegangen ist mitteilen möchte, dass es tatsächlich umgekehrt ist.....der Vectra basiert auf dem Saab 9-3.....

die früheren Geschichten von Saab in Bezug auf den 9000 ( verwandt mit Alfa 164, Fiat Croma, Lancia Thema ), haben mir natürlich auch Bauchscherzen bereitet.

Rüsselsheim hat damals die Grundsätzlichen Karosserieparameter festgelegt. Saab hatte allerdings einen guten Ruf in Sachen Insassenschutz ( noch heute ist der Sab9-3 die sicherste Mittelklasselimousine ...nicht nur beim Frontalcrash, sondern auch bei einem Seiten-u.Heckaufprall ).

Kent Bovellan, der damalige Verantwortliche für den Karosseriebau bei Saab in Trollhättan war verantwortlich für die Koordination zwischen Opel und Saab.

Fahrwerk haben Opel und Saab zusammen entwickelt, die Getriebe sind unterschiedlich . Der Motor ist der sogenannte GM850 Block, der eigentlich in den USA entwickelt wurde ( 1.8 und 2.0 Liter Hubraum) und auch für diverse GM Modelle verwendet wird. Saab hat jedoch keinen Zahnriemen, sondern Kettenantrieb und ein eigenes Motorsteuerungssystem.

Aber irgendwie verlasse ich gerade das Hauptthema.....

ich melde mich aus dem Grunde noch einmal, weil ich glaube dass ich den Nagel auf dem Kopf getroffen habe ( abgesehen von meinem kleinen Vertauscher ), wenn ich eben gerade die heftigen Gegenreaktionen betrachte.

 

Der neue Corsa hat die gleichen Motoren, Bodengruppe, Fahrwerk und Klimaanlage wie der Fiat Grande Punto.

Im Grunde macht VW mit seinen Tochterunternehmen ja nichts anderes wo ich Euch allen absolut recht gebe. Das Geheimnis ist jedoch, dass es eben nicht so stark auffällt.

 

Und auch wenn ich eigentlich ein absoluter Befürworter für unabhängige Fahrzeugentwicklung bin , würde ich einen australischen Holden hier in Deutschland auch als Top-Limousine unter dem Opel Label anbieten. Es mag sich nun zu meiner grundsätzlichen Einstellung widersprechen, aber die Entwicklung von Autos wird künftig immer teurer und schließlich wollen wir ja auch nicht allzu viel für neue Autos ausgeben. Von daher bleibt es wohl nicht aus.

Nur warum hat dieses Badge engineering bei Opel so einen negativen Beigeschmack ?

Offensichtlich stösst es ja nicht nur mir sauer auf. Und da es anscheinend so ist, dass ähnliche Themen hier schon öfter diskutiert wurden, entschuldige ich mich noch einmal dafür, dass ich hier so eine Unruhe in die Gruppe gebracht habe.

 

Alles Gute an alle von

Swedishmoose

Viele aktuelle Holden gefallen mir persönlich besser als die jetztigen Opel. Wäre echt kein Ding mal ein paar Modele hier rüberzuschiffen.

mfg Micha

Re: Korrektur

 

Zitat:

Original geschrieben von Swedishmoose

Der Motor ist der sogenannte GM850 Block, der eigentlich in den USA entwickelt wurde ( 1.8 und 2.0 Liter Hubraum) und auch für diverse GM Modelle verwendet wird. Saab hat jedoch keinen Zahnriemen, sondern Kettenantrieb und ein eigenes Motorsteuerungssystem.

Ähhm, Einspruch!

Der GM850 Block wird von Opel in drei Varianten angeboten:

Z22SE, 147PS, Steuerkette

Z22YH, 155PS, Steuerkette

Z20NET, 175PS, Steuerkette

Alle anderen 1.8er und 2.0er sind auf Smallblockbasis oder Bigblock FamilyII (alle ausnahmslos mit Zahnriemen).

Andere Hersteller greifen dabei auf diese GM850 Motoren zurück. Der Fiat Croma fährt zum Beispiel mit dem Z22SE durch die Gegend.

ciao

Kommt demnächst noch ne 4.Variante dazu,der 2.0TURBO aus dem GT basiert auf dem 2.2direkt

Re: Opel der Gemischtwarenladen

 

Zitat:

Original geschrieben von Swedishmoose

-Der Opel Vectra/ Signum ist in der Basis ein Saab 9-3

Hahaha. Selten so gelacht. Du weisst was Zulassungszahlen sind und weisst was eine Plattform ist? Weisst du auch wer diese Plattform entwickelt hat?

MfG BlackTM

@ swedishmoose

Du brauchst Dich für nichts zu entschuldigen, wofür auch? Dein ursprünglicher Beitrag enthält sachliche Fehler, die man hier richtigstellen möchte.

Du erwähnst bei der Frage nach der Urheberschaft Vectra 93 nicht den von BlackTM eingebrachten Begriff Plattform. Die ist letztlich die bestimmende Grundlage eines Fzgs. Fahrwerk usw alles austauschbar. Wenn Du belegen kannst, dass die Plattform für Vectra-93 von Saab entwickelt wurde, bitte!

Deine falsche Aussage bzgl. der Motoren wurde bereits korrigiert.

Deine Aussage, der Corsa sei ein verkappter Punto ist trotz der von Dir im wesentlichen durchaus korrekt dargestellten Gleichteile nach wie vor falsch. Punto und Corsa wurden von den beteiligten Unternehmen gemeinsam entwickelt, wobei die beiden Teams für unterschiedliche Baugruppen zuständig waren.

Übrigens ist "dieses Badge Engineering" gar keines und kann deshalb auch bei Opel keinen negativen Beigeschmack haben. Wir reden hier über Kooperationsprojekte, BE ist was anderes. Du verwendest den Begriff nicht korrekt. Der einzige aktuelle Opel Pkw, der mittels BE entstanden ist, ist der Agila.

 

Gruß Wolfgang

Die Basis war der Vectra

 

Also ein für alle mal.

Der derzeitige Vectra C gehört auf die Epsilon 1 Platform.

Diese wurde in Rüsselsheim entwickelt. (Ich arbeite dort)

Für den derzeitigen Saab 9-3 wurden einige Teile des Vectras

verwendet. Aber nicht mal so viele wie es GM gerne gehabt hätte.

Also der Vectra C basiert N I C H T auf dem SAAB sonder anders herum.

Gruß

Lutz

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Opel der Gemischtwarenladen