ForumMonterey, Campo, Frontera & Antara
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Monterey, Campo, Frontera & Antara
  6. Opel Antara Bericht in AutoMotorSport und AutobildAllrad

Opel Antara Bericht in AutoMotorSport und AutobildAllrad

AutoBildAllrad und AutoMotorSport berichten über den Antara . Das Design, das Fahrverhalten, die Verarbeitung und verwendeten Materialien werden positiv beurteilt, bei den Motoren sieht man den Diesel als zufriedenstellend, allerdings mit kleinem Turboloch.

Auch der Chevy Captiva wurde bewertet , im Grunde wie der Antara, wobei der Antara etwas straffer abgestimmt ist. Die Motoren sind identisch. Der Captiva hat aber Vorteile beim Preis (kostet als 7-Sitzer im Komplettausstattung rund 2.000,- Euro weniger als ein vergleichbarer Opel als 5-Sitzer).

Ausserdem schreibt AMS, dass der Antara "nach Opel riecht" und auch innen wie ein Opel aussieht.

Mir fiel auch auf, dass es für den Antara mehr Ausstattungsoptionen gibt (z.B. Navi, was in der Captiva-Liste fehlt).

rolo

Ähnliche Themen
15 Antworten

was das navi im captiva betrift habe ich gestern zu dem thema eine antwort von der hauptzentrale in bremen bekommen:

sind an einer schnellen lösung bemüht u. es soll

bis sep.-nov.auch ein integriertes navi als sonderaussatung

für den captiva zu bestellen sein.

aber xeon licht u. parktronic ( front) werden auch in nächster zukunft leider nicht angeboten !

am 29. August 2006 um 23:45

Zitat:

Original geschrieben von univega

was das navi im captiva betrift habe ich gestern zu dem thema eine antwort von der hauptzentrale in bremen bekommen:

sind an einer schnellen lösung bemüht u. es soll

bis sep.-nov.auch ein integriertes navi als sonderaussatung

für den captiva zu bestellen sein.

aber xeon licht u. parktronic ( front) werden auch in nächster zukunft leider nicht angeboten !

Mhh, ist doch auch egal: wer nur auf den Preis achtet nimmt den Captiva! Wer solide Ausstattung will inkl. Navi, PDC usw. nimmt den Antara! FERTIG!

@ pecko...

ja und wer autofahren kann braucht kein PT, wechselt selber lampen, und kann auch mit landkarten arbeiten..

seit mir nicht böse .. aber all der elektronik sch*** den braucht keiner.. xenon hätte ich mir noch einreden lassen..

in meinem omi hab ich s auch .. aber lampenwechseln darfst nicht selber..

ich bin selber am überlegen.. aber der antara hat keinen sorrrry .. ersichtlichen vorteil...

er ist kürzer teurer.. kommt später..

hat selben motor, und noch dazu läuft vom selben band.. wo sollte der nachteil liegen in der qualität...

 

greetings...

am 31. August 2006 um 15:25

Zitat:

Original geschrieben von Genussfahrer-1

@ pecko...

ja und wer autofahren kann braucht kein PT, wechselt selber lampen, und kann auch mit landkarten arbeiten..

seit mir nicht böse .. aber all der elektronik sch*** den braucht keiner.. xenon hätte ich mir noch einreden lassen..

in meinem omi hab ich s auch .. aber lampenwechseln darfst nicht selber..

ich bin selber am überlegen.. aber der antara hat keinen sorrrry .. ersichtlichen vorteil...

er ist kürzer teurer.. kommt später..

hat selben motor, und noch dazu läuft vom selben band.. wo sollte der nachteil liegen in der qualität...

 

greetings...

dann nur eine frage: wie sagt dir deine landkarte einen stau voraus und leitet dich um? soll ja heutzutage den einen oder anderen stau geben!

bitte komm mir jetzt aber nicht mit: verkehrsfunk alle halbe stunde, dann rechts auf einen parkplatz fahren und auf der landkarte eine ausweichroute suchen - dann steht man nämlich schon längst im stau drin!

für nen stau mag es möglicher weise vorteilhafter sein...

 

aber ich bin mal ehrlich.. wer ein ausendienstler ist.. kennt viele wege..

wer auf urlaub fährt kann schon mal nen stau vertragen..

und sorry nur das mich ein elektronisches ding wohin lotst .. damit ich einpaar minuten gewinne.. hm.. ja klar 2000 euro ... kein problem.. ich finde nachrüstsysteme hier besser da keine vernetzung zu den "lebenswichtigen" vernetzungen des autos führen..

nicht falsch verstehen.. ich denke auch das die elektronik bei vielen dingen geholfen hat..

einspritzung, abs, airbag etc.. aber trotzdm bin ich der meinung unsere autos .. und auch meiner ärgert mich manchmal .. und der ist eigentlich ne konstruktion aus 94´( technisch ja eigentlich davor sogar) hat zu viel spielerei...

wer braucht 3 dvd monitore in einem auto.. das ist eine AUTO kein fahrendes kino..

mein schwager fährt nen 750 iLA wenn dem sein navi spinnt kann er sein auto nicht mehr fahren .. weil es anscheinend intern vernetzt ist .. und dem motor einen "aus" befehl weiter gibt..

der mit dem stern ... auch nicht besser .. gab autos die haben ihre elektronik ins leerlaufprogramm fallen lassen weil temperaturfühler falsch plaziert waren..

ich brauch ein auto das jeden tag fährt .. keine kunsstücke macht. ob es mir dabei erzählt wie schwer heuete meine rechte pohälte ist .. ist mir sch*** egal..

ich lege meine hand ins feuer ..das auch der antara so wie der captiva.. wieder kinderkrankeheiten haben wird.. so wie jedes moderne auto.. und vorallem durch dinge die keiner WIRKLICH braucht .. sie sind bequem .. ja.. aber mehr schon nicht.. so viel musst auch du dir eingestehen..

noch schlimmer finde ich das die elektronik eigentlich erst vom kunden getestet und gecheckt wird..

hätte lieber wieder ein gerät das ala LADA NIVA so gut wie garnichts kann. aber dafür auch fährt wenn der sprit mal nicht der beste ist...

und mir nicht im display anzeigt.. vorsicht .. oktanwert passt nicht.. bitte austauschen..

ich mag den antara genau so wie den captiva.. und der captiva bietet für mich ein genau so gutes paket wie der mit dem blitz... dei ausstattungsvielfältigkeit.. hm..

verzicht gerne darauf... dafür ist dann ein auto durchaus auch billiger.. weil ich nicht die entwicklung eines

"haarkraulendendolbyprologickühlmassagememorysitzes"

bezahlt

habe..

den ich a) nicht will b) nicht brauch c) spätestens nach dem ersten kurszschluss durch ein normales modell ersetze.. (schon mal den fall gehabt das der memorysitz sich nicht verstellen lässt.. ist echt schei**e glaubs mir ... )

 

greetings

am 1. September 2006 um 9:36

Ich habe beide Autos gesehen und gefahren. Der Captiva wie auch der Antara sind gute Autos. Der Opel wirkt innen besser verarbeitet und erheblich edler. Aussen gefällt mir der Opel besser.

Ist teilweise richtig, dass viel technischer Schnickschnack gar nicht notwendig ist. Grundsätzlich ist hier jedoch zu sagen, dass er als Option jedoch erhältlich sein muss in der heutigen Zeit. Ist gibt Leute, die das Navi wirklich benötigen. Bei Xenon ist die Diskussion überflüssig. Dieses Licht ist besser und ein Sicherheitsfaktor.

Was beim Capitva innen mir nicht so gefiel sind die Sitze. Sie sind sehr knapp bemessen vorne und bieten praktisch keinen Seitenhalt. Die Lederoption im Captiva ist nicht mit dem Antara zu vergleichen. Das sieht und spürt man sofort. Die Mittelkonsohle wirkt sehr billig und einige Knöpfe sind mühsam bedienbar.

Das Plus beim Chevi ist sicher der Preis. Die Motoren sind praktisch identisch (etwas andere Einstellung beim V6). Den Diesel kann man nicht als zu schwach bezeichnen, sondern lediglich die doch vorhandene Anfahrschwäche bemängeln (soll bei Opel verbessert werden). Hier muss ich jedoch sagen, dass dies bei anderen Fahrzeugen genau so ist. Der Santa Fe oder gar der X3 2.0 Diesel haben auch diesen Fehler. Deshalb empfehle ich beim Diesel den Automaten, da man da das Kupplungsproblem so nicht hat. Dort kann man sofort mal kräftig auf's Gas stehen und merkt die Schwäche weniger. Die 7-Sitz-Funktion im Chevi habe ich in einem anderen Thread kommentiert.

hmmm

also xenon.. finde ich sehr wohl ein super thema..

also meinereiner hat xenon im omi.. ja ich bin begeistert von der lichtausbeute.. aaaber...

1) es gibt ja noch andere gute scheinwerfer die durchaus gut sind .. und nicht xenon sind.. H1 mit 100 watt zb.. leider nicht zulässig.. aber egal...

2) mein auto verbraucht.. (ich habs wirklich nachgerechnet) ...da ich in ländern fahre wo licht tagsüber überall pflicht ist.. jetzt zwischen 0,5 und 0,7 l mehrverbraucht.. (licht am tag sinnhaftigkeit sei dahingestellt)

3) die argumentation der lichtausbeute finde ich super..

wieviel siehst wenn der scheinwerfer kaputt ist und du die lampe tauschen musst .. in der einöde.. wo 50km weit kein mensch ist.. um 10 in der nacht?.. dürfen tust es nicht. mancher kann es auch nicht.. wieviel wäre dann ne normal H4 version wert die im kofferraum als ersatzteil liegt ...hm?

4) ich verteufle xenon nicht nur sind wir uns ehrlich es ist ein zwischenschritt.. denn die ledbeleuchtung kommt.. und austauschbar muss meines erachtens immer noch ein grundfeature eines autos sein.. -siehe VW die sogar mal zugehört haben und beim golf V die lampen wieder sleber wechselbar gemacht haben...

5) zu guter letzt.. der preis.. ja.. xenon kostet was.. und mir (war) es auch etwas wert.. sooo viel besser empfinde ich es nicht .. die 300€ für ne ordentliche brille war weit mehr wert für mich.. aber auch die servicierung ist ja länger.. ja stimmt auch. aber ich haltte es nihct für das absolut sinnvollste als extra zu kaufen..

abgesehen davon.. die wix** die bei dämmerung ohne licht fahren (weil keine automatische version gekauft) ... die ärgern mich noch mehr.. kaufen autos um 50, 60, 70 tsd T€uronen .. und dann drehen sie ihr teueres xenonlamperl nicht mal auf.. lol

zum restlichen geb ich dir recht .. hochwertiger mag der opel positioniert sein .. und optionalität für extras.. auch ok.. im sinnvollen rahmen.. die japaner, koreaner, amis machen es ja auch vor.. wer braucht 2000 optionen .. wenn ich dann mit dem schmähpreis wieder bei 50€ bin wenn ich nen 130 bajuwaren kaufe... die "bücher" der deutschen hersteller zum thema extra.. gigantisch.. aber wären sie halb so dick würde es wohl kaum einem weh tun oder?

 

greetings

Thema Scheinwerfer: Da diese beim ANTARA bauartbedingt höher liegen als beispielsweise bei einem Sportwagen sollte die Lichtausbeute prinzipiell gesehen auch mit H7-Lampen gut sein.

am 1. September 2006 um 17:15

Xenon ist ein Diskussionsthema nach wie vor. Wir sind jedoch in allen Tests die wir gemacht haben von diesem Licht überzeugt. es ist die Ausbeute und die Helligkeit die dem Fahrer eine bessere Ausleuchtung geben.

Der Nachteil, da muss ich Dir zustimmen, ist die Austauschbarkeit. Otto Normalverbraucher kann dies nicht. Da die meisten jedoch in zivilisierten Gegenden herumfahren, ist bei einer Panne auch der jeweilige Herstellerdienst relativ schnell zur Stelle. ich hatte dies mal bei einem Mercedes M-Klasse und einem BMW 330 xi. Nach spätestens einer Stunde stand ein Mechaniker da und wechselte die Xenoneinheit. Für diese Mobilitätsgarantie bezahlt man ja auch (im Preis integriert). Also soll man sie auch ungeniert nutzen.

bei den Optionen geht es nicht darum einen Wagen mit 2'000 Zusätzen auszurüsten, sondern den verschiedenen Geschmäckern beim Kauf individuell etwas anbieten zu können. Der Eine will Navi, der Andere Xenon und noch ein Anderer lieber eine Standheizung. In den meisten Fällen ist es so, dass ab Werk die Sache günstiger kommt als nachträglich.

Man kann ja auch nach wie vor komplett auf Optionen verzichten. Auch dann fährt das Fahrzeug. es ist niemand gezwungen Optionen widerwillig zu schlucken (ausser bei Paketen). Der der es will kann, der der es nicht will muss nicht.

Zum Thema pakete/ Optionen..

ja .. ich habe auch kein problem damit wenn es angeboten wird, aber dann so ein produkt das nicht probleme generiert das man ohne garnicht hätte..

der variantenreichtum ist ja prinzipiell berüssenswert (speziell bei geländewagen jedoch finde ich es nicht dermassen notwendig, und echte geländewagenextras werden erst garnicht verkauft- höherlegung, diff. sperren, abs abschaltung, verteilegetriebe, etc...

zum thema xenonlich..

hm.. nun ich kann leider auf keine mob. garantie zurückgreifen, und daher würde mich so ein kleines "einsätzchen" durchaus nen haufen kosten..

aber ich bin der meinung das das ganricht notwenig sein darf.. es geht hier um essentielles... und das ich mit meinem xenonn zufrieden bin was helligkeit ausleuchtung usw. angeht bestreite ich nicht.. aber ich halte es für ein begrenzt sinnvolles extra .. aus oben erwähntem..

aber noch besser finde ich keramikbremsen für 7000€ beim audi *fg*... der bremstest zeigt keine wirklichen schwächen gegenüber normalem grauguss..

und bei nässe eine längere ansprechzeit wegen nässefilm..

auch finde ich es besonders realistisch aus tempo 190 10x hinereinander auf 0 abzubremsen.. so ein idiot gehört der führerschein entzogen wenn das wirklich der fall wäre... und keine option beim auto für keramik bremsen ..

man will uns suggerieren das wir diesen ganzen mist brauchen.. aber wirklich nicht..

wenn die bremsen wenigstens "wirklich" besser wären.. sind sie nicht.. teilweise sogar schlechter..

aber diese extra.. diese entwicklung muss ich, wenn ich einen audi... auch ohne kerami scheiben kaufe.. zahlen .. und wenn es im zehntel centbereich liegt. (was es ja nicht tut)...

das stört mich an dem ewigen "extra geschwafel" .. ich finde es ok.. das ich eine klima aufrüsten kann zu einer automatik.. und sie soll was kosten.. kein problem... aber ich brauch nicht ne 3 zonen klimaanlage .. die in wirklichkeit nichts anderes ist als ein zugeständnis, dass die automobilhersteller.. weder ordentliche klimaanlagen bauen (meine ist auch zu schwach) .. noch die leistung ordentlcih verteilen .. (ohne dafür extra zu verlangen).. denn was ist eine klimaanlage .. mit 2 zonen.. fahrer beifahrer geregelt .. toll ... und 3 zonen .. hinten auch regelbar.. aber das man sich unterhalten kann .. mit seinen passagieren .. und ordentlich die leistung einstellt .. reicht in 90% aus.. aber wir sollen 3 klimazonenanlagen kaufen.. weil sie ja sooo viel besser sind.. und für 2000 euro sind wir schon dabei.. (aber nur wenn wir das teurer modell gekauft haben..)

ich finde es inzwischen schlimm wie weit uns automobilhersteller bringen.. uns vorgaukeln.. das sie das super ding entwickelt haben...

ich find edie optionalität für individualgestaltung fein. aber wichtiger wäre mir eine einwandfreie funktion..

ich bin in der baubrachne tätig.. hätten meine zentralen leittechniken so viele fehler wie ein durchschnittliches auto.. gebe ich alles zurück und lasse mir eine nue einbauen.. auf dessen kosten..

aber bei autos sind wir bereit soviel zu akzeptieren... das finde ich nicht ok..

greetings

am 4. September 2006 um 16:37

@genussfahrer:

Du hast in vielem Recht was Du schreibst. Dennoch gibt es z:B. viele die diese Mehrzonenklimaanlage wollen. Ob sie Sinn hat oder nicht, ob sie Probleme macht oder nicht, ist eigentlich Wurst. Die Hersteller reagieren wie jeder der was verkaufen will. Man bietet etwas an und einige kaufen es.

Ich muss Dir sagen, dass eine Mehrzonenklimanlage in einem T5 z.B. Sinn macht. Du könntest zwar die normale KA so leistungsvoll machen, doch der hinterste Passagier merkt dies erst dann, wenn die vorderen bereits frieren. :-)

Ausser Xenon gibt es noch viele relevanten Teile die du nicht selber auf der Strecke wechseln kannst und wenn, dann nur, wenn Du einen Anhänger mit Ersatzteilen hinter Dir herziehst. Des weiteren gibt es Fahrzeuge, bei denen Du ohne Ausbau grosser Teile nicht mal die normale Glühbirne wechseln kannst.

gebe dir im grossen und ganzen recht...

und wie gesagt .. option ist gut..

im T5 ne mehrzonenklima ist ja ok.. aber seien wir uns ehrlich .. mehr als eine leitungsführung im auto brauch ich für ne ordentliche klimatisierung nicht.. (evtl noch nen venti...)

aber wie gesagt in manchen fällen ist es ok.. und es ist auch ok...wenn manche das kaufen.. aber das problem ist das bei manchen extras nicht mal noch einer gewusst hat das er es überhaupt will .. bevor sich nicht irgendwelche leute gedanken darüber gemacht haben..

zum thema ersatzteile.. nun .. klar führ auch ich nich nen anhänger spazieren..

aber ich rede von essentiellen teilen .. die man tauschen kann..

nur ein super beispiel.. und hier sage ich sogar das die entwicklung ansich nicht unsinnig war... TIRE Fit oder wie sie heissen mögen..

schon mal nen reifenplatzer bei 160 gehabt..

ich schon .. und das war gott sei dank auf der hinterachese eines astras.. und das auto war bis 200 zugelassen..

das loch war würde ich sagen .. 5x 5 cm gross.. viel spass mit tirefit.. ich hab den reifen in 10 minuten gewechselt gehabt..

und konnte weiter fahren..

klar kann man abschleppen lassen , klar kann man neuen reifen zu sicherlich uuuur günstigen preis auf der autobahn vom abschleppwagen beziehen ;-) .. aber das slebreaufstecken war doch die billigere lösung..

ich schleppe sicher keinen ersatz ZK mit mir rum um ihn mal tauschen zu können.. aber ich rede nur von essetiellen und licht .. gehört für mich dazu.. reifen .. detto.. (das tirefit.. kannman sich ja zusätzlich in den kofferaum schmeissen... wenn man nicht gerade nen lambo fährt hats ja sogar platz ;-) )

Extras sind ja begrüssenswert .. nur denke ich man soll schon zuhören was der markt verlangt... und nicht künstlich wünsche puschen.. (eine nachtsichtkamera z.b find eich genial... aber nen abstandradar.. nee. wer nicht aufpasst im auto ..auch bei tempomatfahren.. der gehört eh aus dem auto geworfen, er vernachlässigt seine aufmerksamkeit...!!!) .. habs bei meinem onkel gesehen wie gut es funktioniert .. brauchen tu es niemand. .kaufen.. ja einpaar.. aber nur ausprestige.. wer meint das zu "brauchen" der soll mir das mal erklären...

 

greetings...

am 4. September 2006 um 18:25

Ist klar. Tire fit finde ich auch einen absoluten Quatsch. Da ich ja Reifen teste, hatte ich schon einige Platzer. Bei mir muss jeder Neuwagen ein Ersatzrad haben.

Bei den Optionen hasse ich Pakete. Ich will ne Klimaautomatik und muss dazu irgendwelche Scheiben etc. dazunehmen. Oder noch schlimmer: Ich nehme dann ein solches Paket und will zusätzlich ein Navi, dann heisst es, dass ich das Navi nicht mit diesem Paket haben kann, obwohl die Teile technisch nichts miiteinander zu tun haben. Ein Neuwagen muss so ausgerütet sein, dass ich fahren kann. Dann können sie von mir aus 200 Optionen haben, von denen ich ein paar auswählen kann die ich benötige. Alles andere ist Humbug. Leider verfolgen diese Politik im Moment nur die Edelwagen. Alle anderen plagen uns mit diesen teilweise unpraktischen Paketen.

jup leider...

was mich an tirefit stört. ich finde man sollte das mal testen..

wenn ich mir nen nagel einfahre.. und dann verwende ich es..

und dann wetze ich auf der autobahn weiter..

realistisch gesehen glaubt ja jemand der nen kleinen platten atte das er mit 200 oder mehr weiter dahinfahren kann..

würdest du dich das trauen .. ich nicht ... ich hab auch .. gott lob ein ganzes ersatzrad .. nicht mal ein notrad hinten drinnen...

greetings..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Monterey, Campo, Frontera & Antara
  6. Opel Antara Bericht in AutoMotorSport und AutobildAllrad