ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - Y32SE - Getriebeölspülung - AR35

Omega B - Y32SE - Getriebeölspülung - AR35

Opel Omega B
Themenstarteram 20. August 2019 um 21:57

Hallo Leute

Habe heute eine DIY-Getriebeölspülung an meinem 3,2er vorgenommen. Davon möchte ich euch gerne berichten:

Die Vorgehensweise sollte eigentlich klar sein. Ich habe 22 Liter Öl durchgespült.

Zu Beginn habe ich den LiqiMoly Getriebereiniger für Automaten reingekippt und 15 Min heiss gefahren.

Danach den Filtertausch samt Dichtungen vollzogen und den Spülprozess gestartet.

Ging alles sehr reibungslos wenn man die richtigen Schläuche usw. hat.

Die Werkstatt wollte satte 500€ haben wobei dies dann mit dem Gerät stattgefunden hätte.

Ist nochmal deutlich schneller und präziser. Aber die Methode mit dem Schlauch am Rücklauf des Kühlers ging auch super. Öl, Schläuche, Filter und Dichtungen haben keine 100€ gekostet.

Das Auto schaltet GANZ ANDERS und WIE NEU. Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Hätte das niemals für möglich gehalten! Man spürt keinen einzigen Schaltvorgang - unglaublich.

Bin sehr froh das gemacht zu haben und kann nur jedem dazu raten! Ein reiner Ölwechsel ergibt überhaupt keinen Sinn. Habe davon schon in der Vergangenheit zahlreiche gemacht - ohne nennenswerte Veränderung.

Die Getriebeölspülung hat mich voll überzeugt.

Vielleicht kann mir noch jemand bei einer Kleinigkeit weiterhelfen:

Ich benötige eine neue Einfüllschraube fürs Getriebe. Diese gibt es aber nicht mehr zu kaufen. Kann mir die jemand anbieten von euch?

Danke und Gruß in die Welt

Ähnliche Themen
27 Antworten

https://www.atu.de/.../...Elablassschraube-M12x15-mm-1-Stueck_12366809

Überall,wo ein Ölwechsel gemacht wird,

hat man in der Regel verschiedene Ölablasschrauben auf Lager !

Gehe mal Ausnahmsweise da hin,

denke war M12x1,5 ,Original mit 6er Imbuß.

einen 12er Dichtring wird man auch noch finden!

Mfg

Wenn du von deiner Arbeit und Vorgehensweise so begeistert bist, dann schreib doch mal eine kurze Anleitung.

Und Glückwunsch zur gelungenen OP. ;-)

Ich teile deine Erfahrung voll und ganz, habe dasselbe am Wochenende durchgeführt. 100% Erfolg.

Bisher war das Getriebe in meinem CLK mein Maßstab an "sanft schalten". Jetzt kommt der Omega dem sehr sehr nahe.

Bitte vielleicht auch immer mal mit erwähnen, welches ATF genutzt wurde und was vorher drin war.:);)

Sehr gerne:

Mannol ATF Dexron III zur Spülung / Neubefüllung

Vorher: Vermutlich Erstbefüllung (keine Nachweise über Wechsel im Scheckheft zu finden)

Kilometerstand: 198.000

AR 25 Getriebe / Y26SE Motor

Danke, dann kann man evtl irgendwann einmal auch was daraus schließen/darauf zurückführen.

Themenstarteram 21. August 2019 um 15:03

Bei mir war es ebenfalls DEXRON 3 mit GM-Freigabe bei der Spülung.

Vorher Erstbefüllung. Das Getriebe habe ich gebraucht mit 115000km gekauft und letztes Jahr eingebaut.

Es gibt seit 2006 kein DEXRON III mehr mit GM-Freigabe. DEXRON VI hat da das III abgelöst (vollständig rückwärtskompatibel) und die DEXRON III Lizenz wurde allen Ölherstellern entzogen.

GM hatte die Rechte bzw Patente an Dex III und

diese sind Erloschen.

 

Quelle :Wikipedia

Dexron-VI

Die Spezifikation für Dexron-VI wurde im Jahr 2005 herausgegeben, wurde aber erst 2006 in den Werken von GM als Erstbefüllung der Automatikgetriebe eingesetzt.

Alle Lizenzen auf Dexron-III wurden Ende 2006 dauerhaft zurückgezogen und GM unterstützte seither ausschließlich Öle mit Dexron-VI Spezifikation für die Benutzung in den Automatikgetrieben.

Einige Hersteller behaupten, ihre Öle erfüllen weiterhin den Standard Dexron-III,

verkaufen sie aber weiterhin unter Namen wie Dex oder Merc.

Diese Öle sind nicht durch GM unterstützt oder reguliert.

Automatikgetriebeölen sind verschiedene Substanzen (Additive) beigemischt, die ihre Eigenschaften verändern um die Anforderungen diverser Automatikgetriebe zu erfüllen.

Einige ATF-Spezifikationen sind offen für konkurrierende Marken, darunter die Spezifikation DEXRON,

bei der von verschiedenen Herstellern mit verschiedenen Chemikalien dieselbe Spezifikation erfüllt wird.

Diese Produkte werden unter Lizenz vom Erstausrüster (OEM) vertrieben, der verantwortlich für die Definition der Spezifikation ist.

Einige Fahrzeughersteller schreiben „Original“ („genuine“) oder Erstausrüster (Original Equipment Manufacturer – OEM) für das ATF vor.

Die meisten Spezifikationen der ATFs sind offen für Lizenzierung durch Dritthersteller und werden durch den Automobilhersteller zertifiziert.

Einige OEM-Produkte sind auf synthetischer Basis. Nur wenige davon kommen bei den Autoherstellern ab Werk in die verbauten Getriebe.

Jeder Hersteller hat spezifische Anforderungen an das ATF.

Ungeeignetes Öl kann zu Funktionsstörungen und Schäden führen.

ein B Omega konnte nie ab Werk Dexron-VI als

Erst-Ölbefüllung haben und

wurde nie damit von Opel getestet .

Mfg

Edit, unser DEX Iii auf Arbeit,Original von Volvo!

für die Powertronic Getriebe(AT) im Truck.

DEX 6 wurde auch da getestet, ist aber ungeeignet für ein Powertronic!

https://www.trucker.de/volvo-fmx-10x4-das-minen-monster-1805616.html

https://www.google.com/url?...

Dex 3
Dex 3

-doppelt-

Zitat:

@rosi03677 schrieb am 21. August 2019 um 17:05:16 Uhr:

ein B Omega konnte nie ab Werk Dexron-VI als

Erst-Ölbefüllung haben und

wurde nie damit von Opel getestet .

Da haste den Wiki-Text aber schön mit deinem eigenen vermischt. :D DEXRON VI ist von GM rückwirkend für alle Getriebe mit DEXRON III Erstbefüllung freigegeben worden, d.h. auch 4L30-E / AR25 + 35 und 5L40-E. Dabei spielt es keine Rolle ob das Getriebe in einem Pontiac, Opel, BMW, Range Rover, Cadillac oder sonstwo drin steckt. Das Öl ist für die Getriebe getestet und freigegeben.

Übersetzte Zitate aus meinem oben geposteten GM-Dokument:

"GM does not license or support obsolete ATF specifications or the use of fluids that are being marketed against cancelled specifications. All DEXRON®-III licenses expire at the end of 2006 and will not be renewed. Beyond that date GM will only support the use of DEXRON®-VI fluids for use in Hydra-Matic transmissions. Fluids sold in the market after that date bearing claims such as “suitable for use in DEXRON®-III applications” or similar wording should be avoided."

-> GM lizensiert keine abgelaufenen ATF-Spezifikationen oder Getriebeöle welche trotz abgelaufener Spezifikation weiterhin verwendet werden. Alle DEXRON III Lizenzen laufen Ende 2006 aus und werden nicht erneuert bzw. verlängert. Ab diesem Datum unterstützt GM ausschließlich DEXRON VI für den Betrieb in Hydra-Matic Getrieben (Bezeichnung für GMs Wandlerautomaten). Die Nutzung von Getriebeölen welche als "verwendbar als Befüllung in für DEXRON III entwickelte Getriebe" beschrieben werden, sollten vermieden werden.

---------------------------------

"DEXRON®-VI fluids are designed to be backward compatible with earlier transmission hardware"

-> DEXRON VI Getriebeöle wurden entwickelt um rückwirkend kompatibel zu alten Getrieben zu sein.

---------------------------------

"DEXRON®-VI licensed fluids are fully backward compatible and can be used in all applications covered by earlier GM ATF specifications."

-> DEXRON VI lizensierte Getriebeöle sind rückwirkend vollständig kompatibel und können bei allen Getrieben welche eine ältere ATF Spezifikation benötigen, eingesetzt werden.

---------------------------------

Das deckt also alle alten AR / 4L / 5L usw. Getriebe im Omega (und anderen PKW mit GM-Getrieben) ab.

Zitat:

@rosi03677 schrieb am 21. August 2019 um 17:05:16 Uhr:

Jeder Hersteller hat spezifische Anforderungen an das ATF.

Ungeeignetes Öl kann zu Funktionsstörungen und Schäden führen.

Das ist durchaus richtig für Hersteller die ihre EIGENEN Getriebe bauen. Beim Omega kommt aber ein GM-Getriebe zum Einsatz und damit ist GM DEXRON das was der Getriebehersteller wünscht, dem musste sich auch Opel beugen und daher war normales DEXRON III ab Werk drin und keine Opel-eigene Suppe. 2006 gab es was besseres (DEXRON VI) und der Getriebehersteller sagt das ist auch in den älteren Getrieben voll einsatzfähig.

Es gibt auch heute noch dumme und ewig gestrige Menschen die 15W40 oder 10W40 in ihr altes Auto schütten obwohl es deutlich besseres, moderneres 5W40 oder 0W40 gibt, damit das Öl im Winter auch ja nicht zu schnell dort ist wo es gebraucht wird. :D :rolleyes:

Meiner hat zwar immer 5W40 gekriegt aber DexronII, weil Asbest und so... Manchmall ist " Never change a running system" ja nicht unbedingt schlecht...

Ein Automatikgetriebe das regelmässig (alle 60tkm) neues Öl bekommt muß man auch nicht spülen...

Zitat:

@tommy_c20let schrieb am 21. August 2019 um 15:32:18 Uhr:

Es gibt seit 2006 kein DEXRON III mehr mit GM-Freigabe. DEXRON VI hat da das III abgelöst (vollständig rückwärtskompatibel) und die DEXRON III Lizenz wurde allen Ölherstellern entzogen.

Moin Tommy

meine Antwort +Bilder waren auf Blackrainbow seine Antwort begründet,

welches Öl mit welcher Bezeichnung ER verwendet hat !

mfg

wenn man das Dexrongefassel zerlegt kommt das Raus und

da muß man auf das Jahr achten,der Einführung!

Quelle,alles Wikipedia

1993 brachte GM die neue Dexron-III (F) -Flüssigkeit heraus (GM Spec GM6417M und später GMN10055).

Dexron-III (G) (GM6417M) wurde im Dezember 1998 veröffentlicht und war eine synthetische Automatikgetriebeflüssigkeit, die speziell zur Lösung des Problems der VCCC-Erschütterungen entwickelt wurde. Es eignet sich auch für Servolenkungen, einige Hydrauliksysteme und für Rotationsluftkompressoren, bei denen eine hervorragende Fließfähigkeit bei niedrigen Temperaturen erforderlich ist.

im Jahr 2003 eingeführte GM-Spezifikation Dexron III (H) (GMN10055...

Im Jahr 2005 veröffentlichte Ford die Mercon Low Viscosity (LV) -Flüssigkeit und GM die Dexron VI-Spezifikation.

Die Flüssigkeitsspezifikation für Dexron-VI wurde erstmals für das Modelljahr 2006 als werkseitig befüllte GM-Automatikgetriebeflüssigkeit verwendet.

 

Lizenzierte Produkte von GM Dexron-VI haben eine Lizenznummer auf dem Behälter, die mit dem Buchstaben J beginnt. Beispiel: J-60301.

Dies war das erste GM-ATF, das 160.000 km (100.000 Meilen) zwischen Änderungen für "Normal Driving" -Bedingungen und 80.000 km (50.000 Meilen) für "Severe Service" ankündigte.

Diese Flüssigkeit ist nur mit Dexron-III (H) - und Dexron-III (G) -Flüssigkeiten abwärtskompatibel.

 

Zitat:

@rosi03677 schrieb am 22. August 2019 um 08:01:12 Uhr:

Diese Flüssigkeit ist nur mit Dexron-III (H) - und Dexron-III (G) -Flüssigkeiten abwärtskompatibel.

Dann passt das ja, DEXRON III(G) und III(H) ist ja schon früher von GM für die mit DEXRON III befüllten Getriebe freigegeben worden (siehe Anhang, ETL 7045 E = DEXRON III(H)).

Ein neues DEXRON löste das vorherige ja immer ab mit 100 % Abwärtskompatibilität. Da III(G) ab 1998 das III(F) ablöste, kann man von ausgehen dass zumindest die Facelifts alle III(G) eingefüllt bekamen im Werk, die vorher hatten das III(F) drin was es seit 1993 gab.

.
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - Y32SE - Getriebeölspülung - AR35