ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - Y22DTH - Kühlmittel im Motoröl?

Omega B - Y22DTH - Kühlmittel im Motoröl?

Opel Omega B
Themenstarteram 8. Dezember 2019 um 4:50

Hi Leute hab ein Problem beim Diesel 2.2 120 ps das kühlerwasser läuft ins motorenöl wenn man den Wasserbehälter auffüllt dann ist er nach 5 km lehr es ist alles im öl. Der Motor ist nicht zu heiß geworden. Es ist auch kein Öl im Ausgleichsbehälter. Dichtung oder was meint ihr

Ähnliche Themen
20 Antworten

Kopfdichtung defekt !!!!

Würde so nicht mehr weiter fahre Kopf runter machen und Nach schauen was los ist

Oder Ölkühler. Baut sich Druck im Kühlwasserbehälter auf wenn der Motor läuft? Einfach Mal Hand drüber halten.

Moin,

wenn es so schnell ins Öl läuft , würde ich auch eher auf den Ölkühler tippen , wenn er einen hat .

Ölleitungen am Kühler abschrauben und nachsehen ob Wasser darin ist , ist kein großer Akt .

MfG

Ist es beim Ölkühler nicht eher so, dass das Motoröl in den Kühlmittelkreislauf gedrückt wird? Bei unserem Ex-Astra-G 1.7 DTI war es jedenfalls so, dass das ganze Öl im Kühlkreislauf war und die Suppe durch den Druck aus dem Ausgleichsbehälter gedrückt wurde. Der Ölmessstab war staubtrocken, der Rest des Autos im Motorraum und am Unterboden mit Öl-Wasser-Mischung konserviert.

Gruß, Sepp

Ja der 2.2 DTI hat einen Öl/Wasser Wärmetauscher. Normalerweise sollte es das Öl (~2 bis 5 Bar Öldruck je nach Drehzahl) ins Wasser (~ 1 Bar) drücken.

.

Zitat:

@tommy_c20let schrieb am 8. Dezember 2019 um 11:21:36 Uhr:

Ja der 2.2 DTI hat einen Öl/Wasser Wärmetauscher. Normalerweise sollte es das Öl ~2 bis 5 Bar Öldruck je nach Drehzahl ins Wasser ~ 1 Bar drücken.

und wenn der Motor aus ist ? Öldruck weg , Wasserdruck vorhanden .

Das schlimmste ist ja, denke ich, die ganze Emulsion aus Öl und Wasser rückstandsfrei rauszubekommen.

Das schmierige Zeug haftet und lagert sich überall im Motor ab

Zitat:

@hammerhwl schrieb am 8. Dezember 2019 um 11:55:08 Uhr:

Das schlimmste ist ja, denke ich, die ganze Emulsion aus Öl und Wasser rückstandsfrei rauszubekommen.

Das schmierige Zeug haftet und lagert sich überall im Motor ab

Moin,

Hälfte Motoröl ablassen , mit Diesel auffüllen und laufen lassen ;-)

ist die beste Spülung :-)

Jo, gut zu wissen.

Obwohl das Zeug sehr hartnäckig ist, könnte reichen

Zitat:

@dex72 schrieb am 8. Dezember 2019 um 09:00:15 Uhr:

Oder Ölkühler. Baut sich Druck im Kühlwasserbehälter auf wenn der Motor läuft? Einfach Mal Hand drüber halten.

Es is kein Druck auf dem Behälter

Zitat:

@asterix1962 schrieb am 8. Dezember 2019 um 10:24:16 Uhr:

Moin,

wenn es so schnell ins Öl läuft , würde ich auch eher auf den Ölkühler tippen , wenn er einen hat .

Ölleitungen am Kühler abschrauben und nachsehen ob Wasser darin ist , ist kein großer Akt .

MfG

Da is mit Sicherheit Wasser drin denn der ölmessstab is bis zur Hälfte voll mit Öl und Wasser

Zitat:

@14569 schrieb am 8. Dezember 2019 um 14:52:15 Uhr:

Zitat:

@asterix1962 schrieb am 8. Dezember 2019 um 10:24:16 Uhr:

Moin,

wenn es so schnell ins Öl läuft , würde ich auch eher auf den Ölkühler tippen , wenn er einen hat .

Ölleitungen am Kühler abschrauben und nachsehen ob Wasser darin ist , ist kein großer Akt .

MfG

Da is mit Sicherheit Wasser drin denn der ölmessstab is bis zur Hälfte voll mit Öl und Wasser

Und wenn du dann Wasser auffüllst und es dann weiter läuft , weißt du wo es her kommt ........

Zitat:

@asterix1962 schrieb am 8. Dezember 2019 um 12:06:47 Uhr:

Moin,

Hälfte Motoröl ablassen , mit Diesel auffüllen und laufen lassen ;-)

ist die beste Spülung :-)

OT: hoffe zwar, nicht wieder in die Situation zu kommen, aber hast du auch einen Tip, wie man im umgekehrten Fall die Brühe am besten aus dem Kühlsystem wieder rausbringen könnte? Da ist die Sauerei ja fast noch größer... :confused:

Gruß, Sepp

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - Y22DTH - Kühlmittel im Motoröl?