ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - X20SE - Welcher andere Motor passt da noch rein

Omega B - X20SE - Welcher andere Motor passt da noch rein

Opel Omega B
Themenstarteram 5. Januar 2020 um 22:06

Hallo zusammen

Ich fahr einen Omi b bj94. X20se schönner wagen aber leider mit 2L und 115 ps ohne power anzug gleich null . Ich würde gerne die maschiene behalten da erst 60000 auf der uhr stehn aber da bekomme ich garantiert keine 200ps raus ( oder ist so etwas machbar ?? Denke nicht ) meine frage ist .... was für ein motor kann ich einbauen ??? Was mus ich noch tauschen , getriebe ?? Tacho ??? Oder nur die maschiene ?? Würde mich über eine Antwort freuen

Ähnliche Themen
35 Antworten

Nur den X20XEV (100KW), ohne weitere Anpassungen bis auf MST, Kabelsatz, Spritanschlüsse und Gaszug.

"Anzug gleich Null"...

Da hilft aber auch kein X20XEV. Typisch für die 16V ist ja das geringe Drehmoment unten rum. Die Mehrleistung nutzt nur, wer das Teil ordentlich drehen lässt. Der 2.2 bietet 30 PS Mehrleistung als der 2.0 8V- reicht Dir das?

Themenstarteram 6. Januar 2020 um 11:49

Naja habe eher an so 100 ps mehr gedacht . Zum beispiel den 3.0i 24v mit 211 ps ken die kennung jetzt nicht .

Ein anderer Omega mit entsprechendem Motor wäre wohl günstiger/sinnvoller als ein Motorumbau

Moin,

sicherlich kann man auch nen 3l oder 3,2l Motor reinbasteln. Unmöglich ist es nicht. Allerdings muss der komplette Antriebsstrang neu incl. Kardan und Diff, da der 2l nur die dünne Ausführung hat. Elektrik müsste nach meinem Dafürhalten auch komplett umgestrickt werden, eigentlich aus nem Spender komplett raus und rein. Unterm Strich ist ein neuer Omega mit passendem Motor günstiger. Wobei auch 3,2l mit 218 PS knappe 2t Leergewicht bewegen müssen. Ein Omega ist kein Sportwagen.... außer vielleicht der nie wirklich in Serie gebaute V8.... ;)

Gruß Lars

Moin

einen X20SE als Dauerläufer würde ich persöhnlich

bestmimmt nicht gegen einen X20XEV tauschen !

da sollte man sich ganz klar einen anderen Omega

mit mehr Pferden holen,so wie es auch Lars erwähnte!

mfg

Themenstarteram 6. Januar 2020 um 13:22

Jo ich dachte mir schon das es sich nicht Umsätzen lässt. Sehr schade der wagen ist in einen top zustand und ich persönlich finde die Karosserie echt cool und ausbau fähig. Aber mit familie und gepäck auf die Autobahn zu kommen ist schon nicht mehr schön ;) aber ich danke euch für eure Unterstützung.

Lg jörg

Ich denke auch, der X20XEV dürfte im praktischen Fahrbetrieb kaum ein Fortschritt sein. Ein Sixpack erfordert aber einen Radikalumbau.

Wenn schon, denn schon, würde ich da den 24 V Reihensechser aus dem Senator B nehmen.....mein Opel Lieblingsmotor. Ja ich weiß, Rosi mag den nicht, aber ich habe ne halbe Million Kilometer damit geritten. Allerdings nicht in einem Omega B. Es war traumhaft.

Driplo was ist denn das für ne Ansage???

Wenn schon, denn schon, würde ich da den 24 V Reihensechser aus dem Senator B nehmen.....mein Opel Lieblingsmotor.

Ja ich weiß, Rosi mag den nicht, aber i

Ich denke da verwechselt Du mich mit jemandem!!!

Gegen den Motor habe ich keine Aggressionen,

das ist noch ein Motor vom Feinsten!

Leider hat Er die Abgasgeschichte nicht bestanden in der Perspektive und

dann wurde der 54 Grad V6,

vom Vectra A in den Omega implantiert .

SAAB wird da auch eine Aktie am 54 Grad

drann haben,

da SAAB das Turbozentrum von GM war und

den Turbo V6,denke B508 benötigte!

SAAB sind nun mal Turbomotoren gewesen und

der SAAB R4 Turbo schwächelte etwas,

mit ausgelutschten Kurbelwellenlagern.

der R6 war für die Frontfräsen damals

einfach zu lang,zu groß und zu Schwer.

am 6. Januar 2020 um 16:09

Rossie03677,

der 54° V-6 Motor sollte oder war von der Vorausentwicklung ursprünglich als Basismotor vom Corsa bis zum Omega geplant.

Sorry Rosi, meine Vorliebe für den Motor ist ja allgemein bekannt, aber irgendjemand hatte den mal absolut schlecht geredet, was absolut meiner Erfahrung widerspricht. Ich bin jetzt tatsächlich der Meinung gewesen, dass du das gewesen warst. Aber das nehme ich natürlich gern zurück. Ist ja auch lange her und seitdem ist viel Wasser den Rhein runter geflossen.

Fest steht allerdings auch, dass ich mich irgendwann, wenn es die nötige Relativgeschwindigkeit zwischen Daumen und Zeigefinger erlaubt, wieder mit diesem Motor motorisieren werde.

Wahrscheinlich in Form eines Senator B, aber in einem Omega B ist der Motor auch gut aufgehoben. Es gibt entsprechende Umbauten.

Frontfräsen sind eh kein Thema für mich. Meine Würfel sind gefallen.

Driplo,ich hätte liebend gerne wieder eine Heckschleuder genommen,

aber das was ich mir Anschaute war technisch größerer Müll im Vergleich wie meine weißer Riese!

Rosttechnisch waren die anderen Omega

nur "Blender" die viel Schlimmer waren,wie meiner.

da die Garage fehlt,im Winter löst sich schlecht ne Karosse machen und diese vor Jahren abgegeben

(kleine Dinge gehen auf Arbeit),

suchte ich dann nach Nischenprodukten,

mit einer kleinen nachweisbaren Historie und

bei dem Signum bin ich dann Fündig geworden,

auch wenn es eine Frontfräse ist.

Reinhard,

Ob der 54 Grad je offiziell für einen Corsa gedacht war,

kann ich nicht Glauben da der Vorderbau

viel zu Lapprig dafür war.

Selbst Umbauten gehen nur mit innen ausgeschnittenen Radkästen !

Beim Vectra I500 hat man ja schon wunde Finger bekommen,Grins

mfg

Den R6 24V kriegt man nichtmehr im B eingetragen. Dann noch das leidige Ersatzteilproblem...

am 6. Januar 2020 um 17:13

Zitat:

@rosi03677 schrieb am 6. Januar 2020 um 16:56:09 Uhr:

Driplo,ich hätte liebend gerne wieder eine Heckschleuder genommen,

aber das was ich mir Anschaute war technisch größerer Müll im Vergleich wie meine weißer Riese!

Rosttechnisch waren die anderen Omega

nur "Blender" die viel Schlimmer waren,wie meiner.

da die Garage fehlt,im Winter löst sich schlecht ne Karosse machen und diese vor Jahren abgegeben

(kleine Dinge gehen auf Arbeit),

suchte ich dann nach Nischenprodukten,

mit einer kleinen nachweisbaren Historie und

bei dem Signum bin ich dann Fündig geworden,

auch wenn es eine Frontfräse ist.

Reinhard,

Ob der 54 Grad je offiziell für einen Corsa gedacht war,

kann ich nicht Glauben da der Vorderbau

viel zu Lapprig dafür war.

Selbst Umbauten gehen nur mit innen ausgeschnittenen Radkästen !

Beim Vectra I500 hat man ja schon wunde Finger bekommen,Grins

mfg

Rosie, wie gesagt....das war Planung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - X20SE - Welcher andere Motor passt da noch rein