ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - Wassereintritt Fahrerseite vorn

Omega B - Wassereintritt Fahrerseite vorn

Opel Omega B
Themenstarteram 2. April 2021 um 12:44

Hallo Omeganer!

Ich habe jetzt den dritten Wassereintritt auf der Fahrerseite vorne. Das übliche Loch in der Spritzwand hatte ich schon behandelt, was auch bisher dicht geblieben ist. Dann hatte ich einen Riss zwischen Spritzwand und A-Säule (frührer vom Verkäufer verschwiegener Unfall),a uch innen und Außen abgedichtet und dicht.

Jetzt hatte ich den Omega zum Frühjahrsputz in der Waschstraße und schon wieder wurde er nass. Dieses mal schein das Wasser aber oberhalb der Schalldämmmatte reingelaufen zu sein. Den Bildern nach kommt es evtl. unter der Dichtung her? Dort sind schon Rostspuren zu sehen. Auf der Schwelleroberseite ist auch etwas Rost unterhalb des Lackes zu sehen.

Die Türunterseite war trocken, daher würde ich die Spritzschutzfolie ausschließen wollen.

Hat noch jemand eine zündende Idee? Ich werde die Tage mal von außen Wasser auf die Seite laufen lassen und dann innen auf die Suche gehen.

Rost unter Türdichtung
Nasser Innenraum
Ähnliche Themen
78 Antworten

Ja, es war bei solchen Wassereinbrüchen immer mal wieder der Fall, daß Wasser über die Spiegelabdichtung, in die Tür und dort an der Türverkleidung abgelaufen ist und so direkt in den Fußraum lief.

Aber auch eine Durchrostung im hinteren Radlauf zur Sitzauflagefläche kann die Ursache sein.

Dann läuft Wasser auf die Sitzfläche, beim bremsen dann in die hinteren Fußraumbereiche und von dort wird es beim Bremsen bis in den vorderen Fußraumbereich gedrückt.

Spiegel demontieren und den Dichtblock auf jeden Fall mal mit Silikonfett eingestrichen, neu einsetzen.

Auch die umlaufende Dichtgummi im Türrahmen mal mit Silikonfett einstreichen, neu einsetzen.

Auch mal prüfen ob der Fensterrahmen im oberen Bereich sauber abdichtet, oder gar verbogen ist.

Hier kommt es oft vor, daß sich der Rahmen im oberen Bereich, durch Händeln der Tür am Rahmen, über die Jahre nach und nach verzieht und dann nicht mehr korrekt dichtet. Der obere Fensterrahmen kann aber, bei herunter gelassener Scheibe, leicht wieder nach innen nachgebogen/gerichtet werden, so daß er wieder auf Spannung am umlaufenden Dichtgummi-Keder anliegt.

Themenstarteram 2. April 2021 um 14:26

Danke für die Tipps. Den hinteren Radlauf habe ich schon instandgesetzt, der war durch. Aber den Spiegel und die anderen Stellen gehe ich nach.

Hallöchen,

oberhalb am Federbein befindet sich eine Gummitülle. Hattest Du diese schon einmal entfernt und mal hineingeschaut ob der Abfluss zur Bodengruppe frei ist?

Bei mir war die Tülle rechts am Innenraumluftfilter zu und das Wasser lief über das Luftsysthem in den Innenraum. Diese Abläufe werden jetzt immer kontrolliert ( Blätter und Modder).

VG Hartmut aus MV

Dann ist das Wasser aber nur auf der Beifahrerseite.

@kurtberlin

Hallöchen, dass ist wohl klar, es sollte nur ein Beispiel sein diese Gummitülle bei Reinigungsarbeiten nicht zu Vergessen !

VG Hartmut aus MV

Mir fällt da aber beim Thema "Wasser im Fahrerfußraum" noch das eine, oder andere ein.

Zum einen hatten wir hier schon oft, daß die Schaumstoff Abdichtung der Klima-/Heizungsblock Entwässerung nicht formschlüssig und dicht mit den Durchführungs-Gummitüllen im Tunnel verbunden war und darüber Konsens-Wasser, oder im Falle eines undichten Wärmetauschers, Kühlmittel in den Fußraum lief.

Des weiteren hatten wir auch schon, daß die obere Membrane im Heizungsabschaltventil durchgeschossen war und so Kühlmittel über den Unterdruckschlauch rückwärts durch das Magnetventil, links am Klima-Block, in den Fußraum gedrückt wurde. Das ging wenn Kühlmittel im Spiel war, dann aber auch immer mit einem Kühlmittelverlust einher.

Themenstarteram 2. April 2021 um 21:28

Hallo,

danke für die weiteren Tipps. Die Abläufe sind alle frei. Klima würde ich ausschließen, da diese aktuell leer ist und nicht läuft. Kühlwasser fehlt auch keins und ich hab nur klares Wasser, das auch nach der Waschstraße roch, so etwas nach Minze heraus geholt. Ich finde dem Bild nach, kam das Wasser aus dem Bereich der Tür.

Hab mir jetzt Silikonfett bestellt und schaue dir Dichtungen nach.

Hast du dir den Bereich im Motorrahmen, unter dem Scheibenrahmen, im Bereich des Scheibenwischermotors wirklich mal gründlich angeschaut?

Da hatte ich schon bei diversen Fahrzeugen mal eine versteckte Durchrostung beobachtet.

Auch durchrostete Scheibenrahmen, sowie unterrostetes Scheibendichtmittel, sind nicht selten anzutreffen.

Themenstarteram 3. April 2021 um 7:57

Hatte ich bei der Suche damals nach dem zweiten Wassereintritt. Da war der Wagen innen leer und ich habe mit einem Schlauch diese Stellen über einen längeren Zeitraum geflutet. Von dort kam nichts reingelaufen. Von außen konnte ich auch nichts sehen.

Themenstarteram 3. April 2021 um 8:00

Dieses Mal ist das Wasser auch von oben zu sehen gewesen. Der markierte Bereich, einschließlich des Schwellers unter der Verkleidung war feucht von oben.

Selbstverständlich war unter der gummierten Matte noch viel mehr Wasser.

Img-20210403

Hallöchen,

hast Du ein Glas - oder Schiebedach?

Nicht das da etwas undicht ist und das Wasser läuft an der A-Säule runter in den Innenraum.

(Geruch Waschgarage)

VG Hartmut aus MV

Themenstarteram 3. April 2021 um 18:57

Hallo, hab ein Schiebedach. Das ist aber soweit in Ordnung. Da läuft ja grundsätzlich Wasser rein in einem Wasserkasten und dann über Abläufe nach draußen. Die sind aber alle frei.

Hallöchen,

habe noch einen Versuch, muss dann aber leider passen! Grins.

Viele Möglichkeiten gibt es ja nicht mehr. Offen für mich sind noch die Gummitülle für den Kabelbaum Tür-A-Säule, Halteband Tür-A-Säule und der Schwellerbereich. Betrachte ich mir den Schwellerbereich unter der Kunststoffverteilung von unserem Auto, würde ich diesen Bereich als Favorit betrachten. Der Schweller besteht blechmäßig aus drei Teilen. Innenschweller, Mittelschweller (Stehblech ) und Aussenschweller. Diese Bereiche sind im A-Säulenbereich meistens durch Rost sehr mitgenommen. Auf Deinem Bild erkennbar ist der Bereich am Kabelbaum extrem nass (schon bald schwarz in der Verfärbung). Denke mal die äußere Verkleidung entfernen und mal den gesamten Bereich kontrollieren. Interessant ist auch die Bodengruppe selbst. Die Schallschutzmatte saugt ja die Nässe förmlich auf und verteilt sie.

VG Hartmut aus MV

PS:

Auch die Verkleidung am Öffner für die Motorhaube entfernen und alles kontrollieren!

Rufus,

Schaue auch einmal in den kleinen Staukasten unter dem Lichtschalter,

ob da Wasser drinn ist !

 

auch wenn die 4 Abläüfe vom SD "frei" sind kann da Wasser reintröppeln!

bei der Volksband hat das eigentlich fast jedes Modell nach kurzer Zeit ,

das es vom Himmel tröppelt oder die Innenverkleidung Naß ist .

Brauchst es nur bei Google eingeben!

https://www.motor-talk.de/.../...dicht-tpi-2023456-3-t3685539.html?...

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - Wassereintritt Fahrerseite vorn