ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - Neue Scheinwerfer

Omega B - Neue Scheinwerfer

Opel Omega B
Themenstarteram 27. Febuar 2019 um 11:01

Hallo zusammen, ich habe das hier zwar schon in einem anderen thema angefragt, aber das geht dort vermutlich völlig unter. Hat jemand von Euch erfolgreich neue Ersatzscheinwerfer in seinen Omega B V94 eingebaut. Und wenn ja, von welchem Hersteller.

Meine Opelfachwerkstatt versucht vergeblich welche von TYC einzubauen, aber das mit der Leuchtweitenregulierung klappt nicht. Jetzt werden die alten wieder eingebaut.

Da die alten nun schon 25 Jahre alt sind udn wohl auch schon ein wenig undicht (hatte oft Kondenswasser im Scheinwerfer), wollte ich meinem Omega ein paar frische, knackige Scheinwerfer spendieren. Ich hätte nicht gedacht, dass das solche Probleme bereitet.

Liegt das jetzt an den Scheinwerfern oder an der Werkstatt?

Beste Antwort im Thema

Da hier niemand diese Information hatte, habe ich es selbst probiert.

Mit Erfolg! Die Depo-Gläser passen einwandfrei auf die Hellakörper. Die Hella-Gläser haben normalerweise 5 Laschen zum einrasten im Körper. Die Depogläser haben jeweils nur eine Lasche und 4 Metallklammern. Diese sind aber sowieso nur für den Trocknungsvorgang des Klebers gedacht und von daher später überflüssig. Wichtig ist, dass die Kanten in die Nut reinpassen und das ist so. Wenn man klebt, am besten mit 3-4 Leimzwingen über Nacht die Gläser in Position halten.

71 weitere Antworten
Ähnliche Themen
71 Antworten

Denke da stellt sich die Werke zu dumm an. Hab zum TÜV in meinen B ( Bj 98, 2.0 16V) neue Frontscheinwerfer eingebaut. Hatte die bei Opel Classicparts übers Internet bestellt. Beide zusammen knapp 300€ (Xenon). Funzt ohne Probleme

Themenstarteram 27. Febuar 2019 um 11:14

Ja Xenon bekommt man da noch. Nicht aber die alten Halogenscheinwerfer mit Streuglas. Und mit originalen Teilen wird es ja ganz sicher keine Probleme geben. Diese Möglichkeit habe ich aber nicht. Und Xenon kommt für mich nicht in Frage, weil ich meinen Omega so original wie möglich belassen möchte. In 5 Jahren eventuell H-Kennzeichen.

Themenstarteram 27. Febuar 2019 um 11:19

Es gibt noch einen originalen rechten Scheinwerfer bei Opel Classicparts für Linksverkehr.

Und es gibt sonst einige Hersteller? oder Marken, die solche Scheinwerfer verkaufen.

am 27. Febuar 2019 um 11:26

Zitat:

@pixmax schrieb am 27. Februar 2019 um 11:14:03 Uhr:

In 5 Jahren eventuell H-Kennzeichen.

Meiner auch, ist alles Orginal und bleibt auch so.

Nun, da scheint die Werkstatt wohl unwillig oder vielleicht sogar unfähig zu sein.

Meine Ersatzteil beziehe ich fast ausschließlich bei www.atp-autoteile.de - vernüftige Preise, flotte Lieferung und gute Qualität.

Scheinwerfer für deinen gibt's dort auch.

Schau mal unter Autodoc.de, die haben welche von Johns. 57€ das Stück.

Hier ein original neuer von Hella aber nur der linke für 80€.

 

https://www.ebay.de/.../183184388925?_trksid=p2385738.m4383.l4275.c10

 

Normalerweise muss nur der Kühlergrill raus (2 Schrauben und in der Mitte eingeklipst), dann die Scheinwerferblenden (jeweils eine Schraube und eingeklipst).

2 Schrauben oben am Scheinwerfer und eine unten, je Seite.

 

Falls Scheinwerferreinigungsanlage, muss die Stossstange gelöst werden, damit man die Scheinwerfer vernünftig rausziehen kann.

Themenstarteram 27. Febuar 2019 um 11:48

Zitat:

@Zauberlotte schrieb am 27. Februar 2019 um 11:28:18 Uhr:

Nun, da scheint die Werkstatt wohl unwillig oder vielleicht sogar unfähig zu sein.

Meine Ersatzteil beziehe ich fast ausschließlich bei www.atp-autoteile.de - vernüftige Preise, flotte Lieferung und gute Qualität.

Scheinwerfer für deinen gibt's dort auch.

Unwillig würde ich mal nicht unterstellen wollen. Aber mit irgendwas kommen die nicht klar. Ich glaube die Leuchtweitenregulierung ist für den Transport in der Verpackung irgendwie fixiert und die Werkstatt weiß nicht wie man das löst. Und ich weiß es übrigens auch nicht, denn einen der neuen Scheinwerfer habe ich noch hier. Da lässt sich nichts bewegen.

@FahrzeugAss

Die habe ich natürlich auch gesehen. Und eigentlich werden in allen Shops die gleichen Scheinwerfer angeboten. TYC, Diedrichs, Johns, Prasco, Abakus, Van Wenzel und natürlich Hella, bei denen ich vermute, dass da auch der Elektromotor dabei ist. Denn die kosten ca. 5 mal so viel wie die anderen.

Was ich bräuchte, wäre eine Aussage wie: Ich hab die von XY eingebaut und alles funktioniert ohne Probleme. ;)

@Wohnbereichsleiter

Wobei ich da noch überlege, ob ich den als Oldtimer anmelde. Denn jetzt zahle ich weniger Steuern als mit H-Kenzeichen.

Man bekommt sie bei Reinigungsanlage auch so raus, ohne den Stoßfänger abzubauen, muss man nur bissel runter drücken.

Von Hella habe ich keine gefunden. Die sollten passen:

https://www.kfzteile24.de/artikeldetails?...

https://www.kfzteile24.de/artikeldetails?...

Themenstarteram 27. Febuar 2019 um 11:55

Zitat:

@hammerhwl schrieb am 27. Februar 2019 um 11:32:34 Uhr:

Hier ein original neuer von Hella aber nur der linke für 80€.

https://www.ebay.de/.../183184388925?_trksid=p2385738.m4383.l4275.c10

Normalerweise muss nur der Kühlergrill raus (2 Schrauben und in der Mitte eingeklipst), dann die Scheinwerferblenden (jeweils eine Schraube und eingeklipst).

2 Schrauben oben am Scheinwerfer und eine unten, je Seite.

Falls Scheinwerferreinigungsanlage, muss die Stossstange gelöst werden, damit man die Scheinwerfer vernünftig rausziehen kann.

Ich glaube nicht, dass das Ein- und Ausbauen das Problem ist. Auf meinem Profilbild hier sieht man einen neuen eingebauten Scheinwerfer, der jetzt aber wieder ausgebaut wird, weil die Leuchtweitenregulierung nicht funktioniert.

@AEaB

Hatte auch nicht "abbauen" geschrieben

Ja Hammer, muss nicht mal gelöst werden. Ich habe bei mir grad erst beide Hubzylinder getauscht. Dazu auch beide Scheinis raus. Es reicht, den Stoßfänger da bissel runter zu drücken.

Themenstarteram 27. Febuar 2019 um 12:04

Isch abe gar kein Scheinwerferreinigungsanlage.

;)

Themenstarteram 27. Febuar 2019 um 12:19

Ein Problem ist, dass es vermutlich nicht so viele Hersteller gibt, wie man anhand der Artikellisten in den Shops vermuten könnte. Zumindest bei den Scheinwerfern von Diedrichs habe ich in der Artikelbeschreibung zur Qualität "Depot / TYC" gelesen. Und ich denke, die sind dann vermutlich auch von TYC.

Ich brauch jetzt mal was anderes. Obwohl ich auch mehr dazu tendiere, dass die Werkstatt nicht weiß wie die eingbaut werden. Aber die können nicht bei jedem Hersteller sagen, dass die Scheinwerfer defekt sind. Das sind sie sicher nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - Neue Scheinwerfer