ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. OM651 Sterbegründe und Reparaturen?

OM651 Sterbegründe und Reparaturen?

Mercedes
Themenstarteram 5. Januar 2018 um 9:55

Hallo

Es interessiert mich die OM651 Statistik.

Model?

Baujahr?

Kilometer?

Schadensbild?

Reparatur(Teile, Instandsetzung oder Austausch Motor)?

Hoffe, das Thema gibt es noch nicht.

Grüße

 

Ähnliche Themen
100 Antworten

Garnix is da besser geworden. Ich mach glaub jeden zweiten tag injektoren und jeden anderen tag schwungrad. Ja hmmm und wasserpumpe? n paar mal gemacht aber überhaupt nicht mehr sondern eher gefühlt wenig als bei anderen dieseln. Während ich hier schreibe sagt computer: ui noch ein injektor

15160220781791002317065

Zitat:

@G.o.l.f.4 schrieb am 15. Januar 2018 um 12:50:14 Uhr:

Zitat:

 

3° ..Am Anfang machten die Injektoren Probleme. Die wurden aber bei MB getauscht, sofern man den Werkstatttermin auch wahrgenommen genommen hat. ..

Wann war das? Der Tausch.

meine wurden beim Service 2/2014 auf kosten MB gew. (inkl. Steuergerät da wechsel von Piezo auf Magnet)

Themenstarteram 16. Januar 2018 um 10:56

Instresanter beitrag:

https://www.motor-talk.de/.../...teuerkette-wechseln-t4879167.html?...

Verkzeug für Steuerkette, Kettenräder wechseln, bis auf fürungshinen im eingebauten zustand:

http://www.autoservicepraxis.de/fm/5468/main.10012061.pdf

http://www.lasertools.co.uk/.../6651_Instructions_DE.pdf

Themenstarteram 30. Januar 2018 um 10:53

Zitat:

@Saftotter schrieb am 11. Januar 2018 um 20:24:26 Uhr:

Kette oder kettenspanner hört man eigentlich ganz gut raus. Defekter kettenspanner beim kaltstart, schäbiges rasseln wo man denkt der motor fliegt jetzt auseinander. Nach 10 sekunden is wieder ruhe. Kettenlängung kann man über einen speziellen messkettenspanner ermitteln. Aber wie gesagt ich hab noch keine kette erneuert. Allerdings bestimmt 30 kettenspanner :)

Kommt es eigentlich vor das die Kette etwas rasselt wenn das Fahrzeug 2-3 Tage steht?

Ich habe bemerkt dass der etwas lauter startet, muss noch genauer herhören am Montag.

Ja aber auch die unterdruckanlage die in 2 tagen garantiert leer ist. Das lässt den turbo klappern insofern du keinen vtg drin hast. Kettenspanner der leerläuft is aber ein unbeschreiblich unangenehmes Geräusch wo man denkt jetzt fliegt der auseinander. Nicht soviele gedanken machen. Der läuft schon noch n bischen

Zitat:

@Saftotter schrieb am 15. Januar 2018 um 14:13:41 Uhr:

Garnix is da besser geworden. Ich mach glaub jeden zweiten tag injektoren und jeden anderen tag schwungrad. Ja hmmm und wasserpumpe? n paar mal gemacht aber überhaupt nicht mehr sondern eher gefühlt wenig als bei anderen dieseln. Während ich hier schreibe sagt computer: ui noch ein injektor

@saftotter:

heißt das, die "neuen" magnetinjektoren, welche in die fahrzeuge bei KD-maßnahmen anstelle der ursprünglichen piezo eingebaut wurden, machen jetzt probleme?

halten diese magnetinjektoren, deiner meinung/auswertung nach, nur 60.000km? oder sprichst du von den piezo?

meine (zweiter satz) injektoren halten bis jetzt 150.000km.

hintergrund:

ich habe meine c250cdi automatik mit 100.000km erworben und bin jetzt bei 195.000km - bis jetzt ohne injektorprobleme.

bei meinem 250cdi wurden die injektoren bei 45.000km getauscht (kd-maßnahme).

muss ich in absehbarer zeit einen injektor- und evtl. motorschaden befürchten?

wie könnte man die injektoren am einfachsten prüfen? auslesen lassen?

was würdest du mir raten mit dem auto zu tun? weiterfahren (evtl prüfen) oder verkaufen?

war bis jetzt zufrieden mit dem auto und habe es immer gut gepflegt (ölwechsel, warm- und kaltfahren, usw), bis jetzt läuft der gut.

bitte um deine fachmännische einschätzung.

Danke!

Bei 195.000 kann immer was kaputt gehen. Ist Mechanik, die verschleisst

Zitat:

@wwunsch schrieb am 7. Dezember 2018 um 08:46:35 Uhr:

Bei 195.000 kann immer was kaputt gehen. Ist Mechanik, die verschleisst

es ist mir klar, dass immer was kaput gehen kann.

ABER:

es ist ein unterschied ob etwas vorprogrammiert ist, oder evtl eintreten kann. eine frage der wahrscheinlichkeit, welche man einschätzen kann: bsp unwahrscheinlich, möglich, sehr wahrscheinlich.

darauf zielt die frage ab.

Guten Abend

mein Magnetinjektor hat bei ca. 135 tkm ein Loch in Kolben gebrannt.

Fahrprofil: Langstrecke mit einer Reisegeschwindigkeit 120-140 km/h

Gruß

Zitat:

@Grzegorz80 schrieb am 7. Dezember 2018 um 21:49:32 Uhr:

Guten Abend

mein Magnetinjektor hat bei ca. 135 tkm ein Loch in Kolben gebrannt.

Fahrprofil: Langstrecke mit einer Reisegeschwindigkeit 120-140 km/h

Gruß

hallo!

um welches auto und welchen motor handelt es sich?

bj?

wurden die magnetinjektoren im zuge einer kd-maßnahme eingebaut?

sind die injektoren selber 135tkm gelaufen?

Sollte sich gem. dem Thema eigentlich um den OM651 Handeln!

Es handelt sich um ein om651 aus 2011 mit 7g+. Das bedeutet die Magnetinjektoren wurden schon in der Fabrik verbaut und waren 135tkm drin. Keine KD - Maßnahme. Das Auto war zum Zeitpunkt 6 Jahre alt und alle Inspektionen bei MB durgeführt, keine Kulanz.

Kenne noch einen Fall beim w204 auch om651 selbe Problem bei 65tkm, Bj 2013. Hier wollte MB nur 50% auf Kulanz übernehmen. Da das Fahrzeug erst 3Monate im Besitz war und bei MB Händler gekauft wurde, hat der Anwalt 100% erreichen können.

danke für die antwort!

gibt es hier auch om651-fahrer, welche mit den magnetinjektoren schon zb über 200tkm (und aufwärts) ohne probleme unterwegs sind?

Mein Nachbar hat einen om651 aus 2012 vor kurzem 300tkm überschritten und dort sind die ersten Injektoren verbaut. Magnetinjektoren sind meines Wissens beim w212 ab Mitte2011 ab Werk verbaut worden.

Sein Fahrprofil: 40% Stadt,40% Autobahn, 20% Land.

Ich hoffe dass ich mit meinen Beiträgen Dir etwas weiter helfen konnte.

 

Zitat:

@as882 schrieb am 8. Dezember 2018 um 22:00:52 Uhr:

danke für die antwort!

gibt es hier auch om651-fahrer, welche mit den magnetinjektoren schon zb über 200tkm (und aufwärts) ohne probleme unterwegs sind?

Mein Kumpel fährt einen W204 c200 CDI aus 2009 mit 380.000km auf dem Tacho.

Er hat den damals als Jahreswagen gekauft mit 10.000km fährt täglich 180km zur Arbeit (hin und zurück).

An dem OM651 ist alles noch original Steuerkette,DPF, Injektoren (der C200 hatte ja von Anfang an die Magnet-Injektoren nie die Piezo-Injektoren).

 

Also so schlecht kann der OM651 nicht sein.;)

 

Das Auto ist seit 300.000km nicht mehr bei MB gewesen bekommt alle 15.000km einen Motor Ölwechsel alle 75.000km neue Filter (Luftfilter,Dieselfilter,Innenraumfilter) mehr nicht.

Nächstes Jahr soll das Auto nach 9 Jahren einem W205 Vormopf weichen ebenfalls mit OM651. :cool:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. OM651 Sterbegründe und Reparaturen?