ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. OM651 Sterbegründe und Reparaturen?

OM651 Sterbegründe und Reparaturen?

Mercedes
Themenstarteram 5. Januar 2018 um 9:55

Hallo

Es interessiert mich die OM651 Statistik.

Model?

Baujahr?

Kilometer?

Schadensbild?

Reparatur(Teile, Instandsetzung oder Austausch Motor)?

Hoffe, das Thema gibt es noch nicht.

Grüße

 

Ähnliche Themen
97 Antworten

Ich glaube da irrst du. Das Forum ist voll mit defekten OM651-Motoren.

Leider ist es hier üblich immer unter seinem Modell zu posten und nicht zum Motor, genau wie zum AT-Getriebe.

Der OM651 stirbt gerne an einer defekten (gelängten) Steuerkette. Da trägt die Start/Stopp-Automatik im Stadtverkehr gern zu bei. Langstreckenläufer mit > 250.000 km ohne Probleme gibt es aber auch.

Am Anfang machten die Injektoren Probleme. Die wurden aber bei MB getauscht, sofern man den Werkstatttermin auch wahrgenommen genommen hat. Soweit mir bekannt, kann auch die WaPu mal Probleme machen. Ansonsten soll es ein guter, sparsamer aber zu lauter Motor sein.

Moin das bild stammt von einem om 651. Motor hat aufgrund injektorschaden hochgedreht. Thema tropfender injektor. Loch im im kolben, keine kompression. Arbeitskollege hatte bei seinem eigenen fzg pleuellagerschalenmüsli im ölfilter nach injektor defekt. Der motor hat grademal 100000 geschafft. In 10 jahren keinen motorschaden wegen steuerkette gehabt betrifft aber nur die transporter. Mfg

Dsc-0724

Zitat:

@Saftotter schrieb am 11. Januar 2018 um 16:21:09 Uhr:

Moin das bild stammt von einem om 651. Motor hat aufgrund injektorschaden hochgedreht. Thema tropfender injektor. Loch im im kolben, keine kompression. Arbeitskollege hatte bei seinem eigenen fzg pleuellagerschalenmüsli im ölfilter nach injektor defekt. Der motor hat grademal 100000 geschafft. In 10 jahren keinen motorschaden wegen steuerkette gehabt betrifft aber nur die transporter. Mfg

Das gehört genauso ins Reich der Mythen wie keinerlei Probleme.

Das sage ich weil ich nur transporter mache. Und ich hab in zehn jahren noch keinen schaden wegen steuerkette gehabt. Willst du damit sagen ich erzähl hier märchen? Meine aussage schliesst nicht aus das es motorschäden durch steuerkette gibt.

Themenstarteram 11. Januar 2018 um 18:53

Zitat:

@Saftotter schrieb am 11. Januar 2018 um 18:40:49 Uhr:

Das sage ich weil ich nur transporter mache. Und ich hab in zehn jahren noch keinen schaden wegen steuerkette gehabt. Willst du damit sagen ich erzähl hier märchen? Meine aussage schliesst nicht aus das es motorschäden durch steuerkette gibt.

Danke für dein Beitrag.

Die Steuerkette Kündigung soll man ja hören können?

Was ist mit dem injektorschaden, sieht man vielleicht am Verbrauch, oder hat man gar keine Chance?

Also aufällig is immer das vibrieren unter last 2000 umdrehungen aufwärts. Das sind die schlimmsten weil sie meistens auch keinen fehlercode schmeissen und zms und kardanwelle ähnliche symptome verursachen können. Die meistens fahrzeuge kommen aber vorher mit mkl leicht rein und da kann mann mit der lwckmengenprüfung recht schnell sehen was phase ist wenn dir das steuergerät nicht vorher sagt welcher injektor ihm nicht mehr passt. Profilaktisch da jeden monat ne leckmengen prüfung zu machen is auch wieder quatsch. Injektoren halten Meiner meinung nach 60000 dann sollte man mal schauen. Es gibt fahrzeuge die in der garantiezeit 450000 km abspulen, da kann man das in der fzg historie ganz gut sehen. Relativ selten gibt es fzg wo die injektoren so undicht sind das der brennraum volllauft und dann nicht mehr anspringen und den starter abwürgen :) abgas in der rücklaufleitung........seltsamerweise hab ich die alle wieder zum laufen bekommen ohne motorschaden obwohl man ja denken sollte das pleuel is nach so einer aktion krumm.

Kette oder kettenspanner hört man eigentlich ganz gut raus. Defekter kettenspanner beim kaltstart, schäbiges rasseln wo man denkt der motor fliegt jetzt auseinander. Nach 10 sekunden is wieder ruhe. Kettenlängung kann man über einen speziellen messkettenspanner ermitteln. Aber wie gesagt ich hab noch keine kette erneuert. Allerdings bestimmt 30 kettenspanner :)

Zitat:

@Saftotter schrieb am 11. Januar 2018 um 18:40:49 Uhr:

Das sage ich weil ich nur transporter mache. Und ich hab in zehn jahren noch keinen schaden wegen steuerkette gehabt. Willst du damit sagen ich erzähl hier märchen? Meine aussage schliesst nicht aus das es motorschäden durch steuerkette gibt.

Nö - so ist es kein Märchen. War eher ein Missverständnis. Habs so aufgefasst daß es in 10 Betriebsjahren NUR bei den Transportern keine Motorschäden durch Steuerkette gibt - bei PKW´s jedoch schon. Wie gesagt habs Missverständlich aufgefasst - Sorry!;)

Hab sicherheitshalber noch n pkw kollegen gefragt: kein motorschaden durch kette seit es den gibt :) möchte gerne mal n zerklopptes ventil beim 651 sehen. Ein einhorn.....

Zitat:

@exMV6 schrieb am 11. Januar 2018 um 14:20:32 Uhr:

 

Der OM651 stirbt gerne an einer defekten (gelängten) Steuerkette. Da trägt die Start/Stopp-Automatik im Stadtverkehr gern zu bei. Langstreckenläufer mit > 250.000 km ohne Probleme gibt es aber auch.

Halte ich für ein gerücht!

Der OM651 hat zwar eine Singlekette aber die ist recht kurz und treibt nur die Nockenwellen an, alle anderen Sachen hängen erstmal am Zahnradtrieb!

Ich habe ja auch nur wiedergegeben was hier so unter den jeweiligen Fahrzeugen gepostet wurde.

Da könnt ihr ja mal selber im Forum nach suchen.

Da gibt es einige Einträge mit Ketten- und Gleitschienenwechsel wobei der Motor raus muss weil die Kette an der Getriebeseite sitzt. Sind wohl alles nur Gerüchte :)

Uhhh das forum hat gesprochen....

Zitat:

@exMV6 schrieb am 11. Januar 2018 um 14:20:32 Uhr:

1° ... Das Forum ist voll mit defekten OM651-Motoren.

Habe die Suchfunktion unter "OM651 defekt" bemüht. Bis ca, 2012 ja einige, sehr wenige ~ 2014, aber dann ist Ruhe.

Hast du Beispiele?

 

2° ..Der OM651 stirbt gerne an einer defekten (gelängten) Steuerkette. Da trägt die Start/Stopp-Automatik im Stadtverkehr gern zu bei....

Ärgert mich jedes mal nach dem Anlassen. Die Automatik ist halt zu stupide. Schaltet sich ab, wenn man gerade wieder anfährt und so...Habe das Gefühl hier ein Opfer der Politik zu sein.

Frage: Kann man das besser regeln, die Ausschaltregel?

3° ..Am Anfang machten die Injektoren Probleme. Die wurden aber bei MB getauscht, sofern man den Werkstatttermin auch wahrgenommen genommen hat. ..

Wann war das? Der Tausch.

4° ..Soweit mir bekannt, kann auch die WaPu mal Probleme machen. Ansonsten soll es ein guter, sparsamer aber zu lauter Motor sein.

"WaPu" ?????

Laut? Ja, fast so laut, so rauh wie ein PD-VW Golf 2L CDI (Baujahr 2002) . Nur sparsamer der OM651.

Aber wenn er auch o h n e e i n Mucks 350k Km im Kurzstreckenverkehr (20-50km) macht und m e h r (verkauft u. läuft..), dann ist ok!

Themenstarteram 15. Januar 2018 um 13:27

Mich würde auch interessieren was besser geworden ist mit MoPf?

Die WaPu und injectoren, wurde ich mall schetzen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. OM651 Sterbegründe und Reparaturen?