ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Oktanzahlstecker bei Super bleifrei ??? Astra F ´92

Oktanzahlstecker bei Super bleifrei ??? Astra F ´92

Themenstarteram 23. September 2007 um 21:46

hallo,

 

Frage:  Ich hab gestern festgestellt mehr rein zufällig dass mein Oktanstecker seit ca. 12 tkm auf 91 steht und fahre aber seit her (da hab ich das Auto übernommen) Super bleifrei, macht das was? Sollte ich umstecken da ich NUR Super bleifrei fahre, sprich auf 95 oder auf 91 lassen ?

Schadet das dem Motor? :confused:

Danke im voraus.

 

Motor: C16NZ   BJ: -92

Ähnliche Themen
35 Antworten

Nicht ganz... ;)

Der C20XE hat Klopfsensoren und trotzdem den Stecker. Diesen kann man von "A" auf "B" umstecken.

Man kann dort, laut Forumsmeinung, auf ein Kennfeld für den Export wechslen, welches den Leerlauf geringfügig verändern soll. Ich hab das noch nicht ausprobiert, kann dazu also keine Aussage treffen...

das ist doch ein wiederspruch in sich :confused:

die oktanzahl gibt ja die klopffestigkeit an und der klopfsensor "findet das heraus", um die verbrennung danach auszurichten(also die einspritzung). deshalb ist der oktanzahlstecker bei den motoren eigentlich nicht vorhanden, weil man ihn nicht braucht.

 

ich denke nicht, dass dieser stecker für die einstellung der oktanzahlen ist...

Genau deswegen hab ich mich gefragt was dieser Stecker bei mir im Motorraum zu suchen hat... ;)

Auf meine Frage hier im Forum wurde geantwortet das man mit dem Stecker die Exportversion aktivieren kann, bei der der Leerlauf gerungfügig (ich glaube es waren 50 U/min) ändert...

Ich muss den Fred mal raussuchen...

der thread würde mich auch mal interessieren, weil das anhebender leerlaufdrehzahl ja keinen nutzen bringt :confused:

 

vielleicht ist es einfach dazu da kühlwasserpumpe zu lassen, um in warmen ländern für schnelleren durchfluss zu sorgen. aber sonst könnte ich es mir nicht denken :rolleyes:

am 30. September 2007 um 13:08

Zitat:

Original geschrieben von Astra-rk88

 

Zitat:

Original geschrieben von Astra-rk88

Zitat:

Original geschrieben von Kitzmann

Wenn Du Super tankst und der Stecker auf "91" steht, ist das kein Problem!

Du solltest aber unbedingt auf "95" umstecken. Du hast dann spürbar mehr Leistung bei geringerem Verbrauch.

 

Der Motor ist für Super ausgelegt und der 91 Oktan Modus nur für den Notfall (z.B. im Ausland kein Super erhältlich) gedacht.

 

Gruß Kitzmann

Hallo,

 

hab ihn umgesteckt. Also im durchzug ist er schneller als vorher. Echt gut, nicht viel aber OK :D

ahm hab dem astra f bj 11.93 und hab mir den stecker ma angeschaut aber da kann ich nichts umstecken. da steht nur 91 auf dem teil aber umstecken kann ich nichts bekommt dieses teil auch bei opel oder so

steck mal das teil aus, dreh den stecker um, da wo 91 draufsteht und steck ihn wieder ein.

am 30. September 2007 um 13:41

jo danke meiner geht jetzt gut (:eek:sehr gut)

von wegen ohne leistung ewig letzter sonder ohne panne ewig leistung (ne menge leistung)

würde mich freuen über noch mehr solcher tipps.

mfg

Astra F

Das klingt ja so, als wenn du aus 60 jetzt 150 PS gemacht hättest :D

Themenstarteram 7. Oktober 2007 um 19:39

Servus,

 

ich hab seit ich den Stecker umgesteckt hab auf 100 km ca. 1,1 Liter Benzin eingespart. Kann man positiv bedrachten.

 

Frage nochmals (die damals nicht beantwortet wurde), schadet es dem Motor in irgendeiner weise dass ich jetzt mit 95 Oktan (Stecker) fahre -> (vorher 91 Oktan bei 12 000 km mit super bleifrei ohne probleme) ?

Weil ich meihne dass der Motor etwas lauter läuft seitdem. Mir wurde schon berichtet das Lager kaputt gehen würden? Weil er dass andere gewohnt ist etc. Also ich kenn mich schon gut aus an meinem Auto, aber weiß nicht was ich machen soll.

Lassen oder nicht? :confused:

 

das schadet dem mototr nicht... warum auch? du tankst ja kein methyl ^^

 

und dass davon lager kaputt gehen kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen.

vielleicht klingt er anders, weil die verbrennung jetzt besser ist. ist aber nur ne vermutung

Themenstarteram 7. Oktober 2007 um 21:01

sers,

ich weiß auch nicht. Kann schadet es dem Motor wenn ich wieder ggf. auf 91 umstecke und super fahre?

 

Ich denke nicht dass es ihm schadet. Eselsbrücke (91 Oktan egal was, sprich Normal,super bleifrei und super plus) bei 95 nur super und super plus -> schlechter auf keinen Fall.

wieso willst du das denn machen? ich denke dadurch wird sich nicht viel ändern.

Themenstarteram 7. Oktober 2007 um 21:05

Ich persönlich bin überzeugt dass der Motor ruhiger und gleichmäßiger (ausgewogen) lief. Will halt nur das beste für ihn. hehe ;)

 

Aber wenn du meinst es schadet ihm nicht, dann lass ich es halt.

 

Positiv auf jeden Fall der Spritverbrauch :D ca. 1,1 Liter weniger auf 100 km !!!

 

 

dann lass es doch so. wenn du super tankst und den stecker auf 95 oktan hast schadet das dem motor auf keinen fall

Themenstarteram 7. Oktober 2007 um 22:56

:D alles klaro, dank dir

 

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Oktanzahlstecker bei Super bleifrei ??? Astra F ´92