ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Oil catch can / wer hat sowas / Erfahrungen ?

Oil catch can / wer hat sowas / Erfahrungen ?

Themenstarteram 23. September 2017 um 13:49

Oil catch can / wer hat sowas / Erfahrungen ?

In den USA wird als Zubehör/Nachrüstung zu den Ecoboost-Motoren (Benziner mit Turbo) ein solcher Ölfangbehälter empfohlen. Wer hat sowas schon ausprobiert / wieviel Öl sammelt sich da (wirklich) ?

"Altes" Thema von 2013: ""Bei Benzindirekteinspritzern kann Ölnebel aus der Kurbelgehäuseentlüftung die Einlassventile verkoken. Diese Einlassventile werden nicht durch Kraftstoffnebel gewaschen. Die Oil catch can soll das verhindern."" Gibt es neuere Erfahrungen ? Das Ding kostet max. 140,- und ist im Nu eingebaut...

Beste Antwort im Thema

Ich habe so etwas nicht und ich werde mir auch keins zulegen...

Und ganz ehrlich was es bringen soll , wenn es was bringen würde dann würde so etwas ab Werk verbaut werden...

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Bilder?? Link?? ohne das wirds ganz schwer!!

der redet und redet und redet und redet und das volle 10min was soll das??

Wieviel der sammelt hängt vom Zustand deines Motors ab.

Viele BlowByGase viel Öl.

Zitat:

@daheim111 schrieb am 23. September 2017 um 14:07:48 Uhr:

https://www.youtube.com/watch?v=xa1kqSo3aeM

Der nette Autralier spricht über konstruierten Ölverbrauch durch größere Toleranzen um den Leichtlauf zu erhöhen und Sprit zu sparen. Mit dem TE Wunsch hat das nichts zu tun.

Das Ding ist eigentlich ein Demister und scheidet das Öl aus einem Luftstrom ab. Grundsätzlich funktioniert das recht gut.

@daheim111: Hast du denn Probleme mit Öl im Blowby? Wo ist die KGE denn angeschlossen? Direkt in den Ansaugtrakt oder am Luftfilter?

MfG

Themenstarteram 23. September 2017 um 16:08

Hallo, Schimi und Genie21, hatte eine falschen Link (aber der Australier ist gut / sehr gründlich, nur hier falsch)...

Also:

https://www.jlttruecoldair.com/.../index.php?...

Und so geht's rein:

https://www.youtube.com/watch?v=Iz6WvK6Ji2c

Oder hier: Fort Tech Maculoco (bekannt !)

https://www.youtube.com/watch?v=v6h_FOzFMcs&t=1449s

Ventilverkokung von oben (hinten) / dort d.h. oben an den Ventilen, da geht der Bypass rein einschl. der Ölreste:

http://rs-klinik.de/ventilverkokung-rs4-b7-fsi/

Der DI ist bekannt für diese Probleme,aber wenn der Motor in gutem Zustand ist ,hält sich auch das in Grenzen.

Wichtig ist ,das dass PCV funzt, dann ist die KGE nur bei niedrigen Drehzahlen aktiv,der Ölverbrauch bleibt auf den vom Hersteller angegebenen Stand.

Meine Fragen beantwortest du nicht?

Hast du Panik, oder ein Problem?

MfG

Ganz grundsätzlich macht ein Zyklonabscheider durchaus Sinn. Wenn er nötig ist, dann wird der Motorenhersteller den aber auch werksmäßig vorsehen. Ansonsten hilft es erstmal ungemein, wenn die Kurbelgehäusentlüftung von sämtlichen Verkokungen befreit wird. Eine verkokte KGE wächst immer weiter zu. Folge des geringeren nutzbaren Querschnitts ist eine starke Beschleunigung der ölhaltigen Gase. Dadurch wird der mitgerissene Ölnebel nicht innerhalb des KGE kondensieren und zurückfließen, sondern weitertransportiert und im Ansaugbereich niederschlagen.

Frage ist, ob ein Zyklon bei der geringen Gasgeschwindigkeit arbeitet.

MfG

BMW setzt sie oft in den Dieselmotoren ein.

Diesel mit DK oder ohne? Oder im Ölkreislauf?

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Oil catch can / wer hat sowas / Erfahrungen ?