Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Oh Schreck / mein 2.2 TID am Ende ?

Oh Schreck / mein 2.2 TID am Ende ?

Themenstarteram 21. Januar 2010 um 15:44

Hallo Leidensgenossen ;-)

ich hoffe, dass ihr mir den Schrecken nehmen könnt.

Ich hatte heute meinen Saabi, beim Schrauber dem ich vertraue. Grund dafür war die Check Engine, die immer zusammen mit dem Notlaufprogramm des Motors auftrat. Dieses Dynamische Duo brachte mich wiedermal dazu das Forum zu belesen und im Endeffekt dazu den AGR, Ladedrucksensor und LMM zu reinigen. ( natürlich von meinem Schrauber )

Wie gesagt auch heute getan, nur mit dem bitteren Beigeschmack, die die Info meines Schraubers hinterlies.

Hier die Info in groben Stücken:

- AGR , Ladedrucksensor , LMM gereinigt / bis hier alles gut

- Beim Start heute früh ist ihm ein unrunder Motorlauf aufgefallen, Grund dafür soll ein Zylinder sein ( der soll sich nicht mitdrehen / was immer das heißt ) und die Laufleistung des Motors.

Es soll wohl bekannt sein, dass die Opelmotoren nach 200000 Km fertig sind und keine Kompression mehr aufbauen.

Fazit: Ich sollte mich nach einem anderen Wagen umsehen

Ist das so??? Ich habe hier doch so viel gutes im Forum über den 2.2 Tid / 125 PS gelesen und seid ich diesen Wagen habe, hat der auch immer nach 10000 km neues Öl + Filter bekommen?

Was haltet ihr von der Meinung meines Schraubers / Glaubwürdig oder hat er ein Problem mit Opel Technik?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und den Schrecken nehmen.

Achso hier noch einmal die Daten meines Saab's: 2.2 TID mit 125 PS Bj. 2001 mit 185000 Km gelaufen

Gruß der Smöre

Ähnliche Themen
22 Antworten

Da kommen bei mir Erinnerungen hoch:

Die Folge der Check Engine Leuchte in Kombination mit dem Notlaufprogramm und ausgefallenem Zylinder war bei mir der Austausch des Motors!

Fahre auch den 2.2 TID Anni. Der Motorschaden erfolgte bei 116.000km.

Ich denke der erste Schritt ist jetzt ein Kompressionstest der Zylinder.

Mit Glück hat lediglich ein Ventil den Geist aufgegeben. (reine Spekulation)

Sollte sich der Motor nicht mehr drehen lassen ist Feierabend!!!

So war es auch bei mir...

Zitat:

Original geschrieben von Smöre

 

Es soll wohl bekannt sein, dass die Opelmotoren nach 200000 Km fertig sind und keine Kompression mehr aufbauen.

Woher kommt den diese "Weisheit"? Aus dem Audi Forum? :D

Themenstarteram 22. Januar 2010 um 9:07

Einen großen Dank schon einmal an die bisherigen und zukünftigen Antwortgeber.

Zwischenbericht 1:

Nach dem gestern die Sensoren/ Ventile gereinigt wurden, habe ich den Wagen bei meinem Schrauber abgeholt. Habe dann eine Tour von ca. 20 - 30 km gemacht und nichts ist passiert, soweit alles ok.

Eine Nacht später:

- Den Wagen um 6.35 Uhr gestartet, die ersten 10 - 20 Sekunden holperiger Motorlauf, wie Zündaussetzer.

- natürlich zäher Motorlauf bei - 8 Grad die Nacht

- 3 Km weiter / Check Engine + Notlaufprogramm :-( , Motor geht sogar aus ( Smöre denk... Schei..., ich muss doch zu Arbeit )

- Wagen auf dem Standstreifen abgestellt / Zündung aus und Wagen wieder angelassen / alles OK

- auf den nächsten 1 - 2 Km, kam wieder Check Engine für ca. 20 Sek.

- den letzten Rest der Strecke war dann wieder ganz normales fahren angesagt

@modstar79

Dein Problemfall hatte ich mir hier im Forum auch schon sehr genau durchgelesen ( mit schrecken )

Fazit: neuer Motor neues Glück

Nur bei mir dreht sich ja noch etwas ( ich glaub es war der Motor ;-), darum kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Zylinder nicht funzt.

Welche Autoschmiede kann denn so einen Kompressionstest durchführen? Boschdienst ect. ???

Möchte nur ungern nach Kiel ins Saab Zentrum.

Komme mir da immer nur wie ein geduldeter Kunde vor,

Der danach bewertet wird und Aufmerksamkeit bekommt, in dem was er an Münzen da lässt.

 

@felixBG

aus dem Audi Forum ka. / Ich glaube nur, dass er auf alles was Opel ist nicht gut zu sprechen ist.

alte Vorurteile lassen sich nur schwer aus den Köpfen der Menschen vertreiben. ( ist leider so )

----------------------

Hier sind noch einmal die ausgelesenen Fehler / Bosch Dienst

P0105 Ladedrucksensor = Signal unplausibel

P1105 Atmosphären - Drucksensor = Signal unplausibel

P0335 Kurbelwellen - Positionssensor = Signal unplausibel

P0340 Nockenwellen - Positionssensor = Funktionsstörung

P0335 Kurbelwellen - Positionssensor = Synchronisationsfehler

Vielleicht hat ja noch jemand einen Tip für mich.

Gruß Smöre

 

Gegen Opel habe ich keine Vorurteile, da ich mit der Marke aufgewachsen bin. Wenn wir über Rostschutz aus den 90-ern reden könnte ich die Meinung teilen, aber wegen Opel Motoren kann ich Dir wirklich nicht beipflichten.

Zu deinem Motor...sollte Modstar Recht haben wäre es am besten die Kompression in deinen Zylindern zu messen...so weit ich mich erinnern kann sollte Zylinder 1-4 ähnliche Werte haben sowie 2 und 3.

Also ich bin selbst 4 Jahre den TiD gefahren, der ist mittlerweile fast 8 und läuft stramm auf die 200.000 km zu. Ich hab in der Zeit in der ich den hatte auch nie davon gehört, dass der Motor selbst problematisch sein soll. Nur die ganzen Anbauteile und Nebenaggregate, AGR, Drucksensoren, die sind nach meiner Erfahrung wirklich nicht der ganz große Wurf.

Wenn Dein Motor wirklich hinüber sein sollte, dann ist es in Politikersprech ein bedauerlicher Einzelfall und tut mir echt leid, aber ich glaub typisch für den Tid ist es nicht.

Fahre ja selber einen TiD mit 205tkm, bisher wurde nur AGR überhollt (Gleitschiene gewechselt und danach gefettet).

Als modstar sich mit seinem Problem gemeldet hat war mir das föllig neu, habe ja denn Motor auch deshalb gekauft da in den Foren nie etwas über solche Probleme berichtet wurde (der BMW 2.5DTI im Omega ist 10x anfälliger)

Das man im niederländschen Saab Forum viele TiDs mit über 300tkm sehen kann (da gibt es ne Rangliste) einer sogar mit über 600tkm :eek: sollte auch erwähnt werden.

Was mir bei den Motoren von Smöre und Modstar auffällt ist dass sie relativ niedrige Laufleistungen haben bzw. hatten (unter 200tkm)......den Motor gabs auch im Vectra B/C, Astra und Omega und gilt als äusserst robust.

Auch wurde der Motor ohne größe Änderungen in den Saab 9-3II eingebaut, was ja auch ne Art Aussage von Saab über die Standfestigkeit des Motors ist

Themenstarteram 22. Januar 2010 um 12:55

@FelixBG

600.000 TKm :-o , da würde ich meinen Saabi noch die nächsten 18 Jahre fahren ;-)

-------------------------

Aber genau das ist auch meine Erfahrung bzw. die anderer Saab TiD 2.2 Piloten die in verschiedenen Foren schreiben.

Ich war ja auch bis jetzt mit dem Motor / Wagen zufrieden / sparsam , gut ausgestattet, solide verarbeitet und auf der AB ein super Gleiter.

Habe mir jetzt vorgenommen den Motor / Wagen von einer Werkstatt Checken zu lassen,... Kompression ect.

Kann ich damit zu jeder KFZ Werkstatt fahren oder lieber Bosch / bzw. Saab Zentrum?

Kennt jemand von euch die Jungs vom " http://www.kfz-center-glueckstadt.de/ "?

Eine Freundin ist dort immer mit ihrem 900 hingefahren und war von der Leistung, das Wissen über Saab sehr beeindruckt.

Kann dass jemand bestätigen?

Gruß Smöre

 

 

 

In jede Werkstatt ist jetzt übertrieben :D , aber eine ordentliche sollte das draufhaben. Wenn die Glückstädter ein Tech2-Diagnosegerät haben, ist man bei den moderaten Stundensätzen sicher gut aufgehoben. Auf dem Firmenfotos stehen jedenfalls jede Menge Saabs herum...

Naja im diesen Fall ist Kompressionmessgerät (und zwar für Diesel!!) wichtiger. Tech2 kann nur bedingt helfen wenn er tatsächlich einen ungleichmäsigen Lauf der Zylinder hat.

Für die Diagnose sicher. Aber sobald es an die Reparatur geht...

Themenstarteram 22. Januar 2010 um 14:46

So habe jetzt für Mittwoch einen Termin bei den Jungs in Glückstadt bekommen.

Den Termin werde ich dann gleich mit einem netten Besuch an der Elbe verbinden, wenn es länger dauern sollte ;-).

Eine Sache hätte ich dann aber noch.

Als " To Do Liste " möchte ich ihm noch einmal das AGR, den Ladedrucksensor, Turboschläuche und den LMM ans Herz legen.

Gibt es noch andere Punkte die man prüfen sollte?

Mir ist auch noch aufgefallen, dass beim Notlauf die Motortemperaturanzeige sehr schnell, innerhalb von 1 - 2 Minuten auf optimum steigt.

Kann es auch sein, dass das Thermostat ein Problem hat?

Ich werde am Mittwoch schon mehr sagen können, bis dann.

Drückt mir die Daumen.

Gruß Smöre

- Federbeine auf Rost prüfen lassen.

Deine Leseseite sollte diese des Board-Kollegen sein: http://cms.hochgartz.net

Unrunder Motorlauf bei -8C° sollte man dem Motor verzeihen können.:)

Wenn da ein Zylinder zuerst nicht "mitläuft", würde ich eher nach einer defekten Glühkerze schauen...und nachfragen, ob der Motor kühlwasser verbraucht. Denn eine defekte Zylinderkopfdichtung könnte über Nacht einen Zylinder mit Wasser fluten, so daß er zuerst nicht mitläuft und auch der Startvorgang ziemlich schwer vor sich geht.:eek:

An einen kapitalen Motorschaden kann ich nach den Beschreibungen aber nicht glauben.:)

Der "Notlauf" schaltet sich ja nicht immer ein, also ist es nur ein sporadischer Fehler der dafür sorgt.

Die ausgelesenen Fehler der Sensoren...können gestzt worden sein, als am Fahrzeug gearbeitet wurde. Abgezogene Stecker bei eingeschalteter Zündung hinterlassen sofort Fehler im Steuergerät!!!

Mir fällt aber die Kombination Kurbelwellen-Nockenwellensensor auf.

Synchronisationsfehler heißt nix anders, als daß das Steuergerät ein Signal von einem der Sensoren vermisst.:rolleyes:

Der Motor läuft weiter, aber nur noch mit einem Drehzahlsignal, und deshalb wird die Leistung begrenzt und die Lampe der Motorkontrolle leuchtet auf.

Ich würde mir den Kurbelwellensensor mal näher ansehen. Ist vielleicht nur mit Abrieb verschmutzt, Stahlstaub, welcher sich dort am Magneten angesammelt hat.:cool:

Aber vorher unbedingt den Fehlerspeicher nochmal auslesen!!!...der jetzt hoffentlich gelöscht worden ist???

Dann kann man ja sehen, ob die alten Fehler weg sind, bzw. die wirklichen Fehler noch vorhanden sind.:)

Viele Köche verderben den Brei!!!

Und eins habe ich mir abgewöhnt. Ich verlasse mich NIE mehr auf Aussagen anderer Mechaniker, ich überprüfe lieber alle Bauteile selber. Dann kann ich sicher sein, daß sie auch wirklich in Ordnung sind.:D

Viel Glück, bei der Suche nach fähigen Leuten!:)

Themenstarteram 24. Januar 2010 um 16:06

@ all

erst einmal vielen Dank für die Antworten und die Anteilnahme :-).

Der bis jetzt letzte Eintrag vom Kater hat mich schon beruhigt, obwohl ich auch weiß, dass man aus der Ferne nur Prognosen abgeben kann.

Ich werde mir die wichtigsten Punkte auf einen Zettel schreiben und dem Mech unter die Nase halten. Ich hoffe nur er sieht es nicht als INFRAGESTELLUNG SEINER KOMPETENZ an.

Für alle Mechs die dieses Thema mitverfollgen. Ich werde dem Mech, den Zettel natürlich Sozialverträglich unter die Nase halten ;-).#

 

Wietere Infos follgen dann am Mittwoch.

Ich bin schon gespannt, bibber.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Oh Schreck / mein 2.2 TID am Ende ?