ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25, G01
  7. X3 F25
  8. Ölwechsel und Ölfilterwechsel beim 3.0d

Ölwechsel und Ölfilterwechsel beim 3.0d

BMW X3 F25
Themenstarteram 17. Februar 2016 um 17:30

Hallo,

bin neu hier.

Vorab ich habe die Suchfunktion benützt aber nichts richtiges gefunden.

Ich möchte einen Ölwechel mit Ölfilterwechsel bei meinem F25 3.0d Bj. 2011 durchführen.

Bei Ebay alles da um die 90.- mit Öl und Filter.

Nun meine Fragen dazu:

1. Wo befindet sich den die Ölfilterkappe? Habe von oben nichts gefunden.

2. Laut Beschreibung müssen 7.2l nach dem Filterwechsel rein. Ist das korrekt?

3. Ist die Ölablassschraube unten frei zu gängig?

Ich Danke Euch schon einmal für die Antworten.

Beste Antwort im Thema

Ich fasse zusammen: Ein 50-jähriger Autoschrauber dessen selbsterklärte Fachkompetenz zwar ausreicht sicherheitsrelevante Teile wie Bremsen zu wechseln aber der es nicht schafft sich mal unter seinen Wagen zu legen und nachzusehen, ob die Ölablassschraube frei zugängig ist oder wo die Filterkappe sitzt. Dafür aber alle pauschal als Idioten abstempelt, die ihm simpelste Webrecherche nicht sofort abnehmen wollen. Großes Kino...

VG Patsone

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Auch mal ehrlich:

rabo1 hat zwar dein Problem nicht gelöst, aber mit seiner Antwort auf Probleme aufmerksam gemacht, die, bezüglich Kulanz bei selber schrauben, auftreten können. Darauf hast du noch erklärend geantwortet, um dann mit :

Zitat:

@Tapetenmuster schrieb am 18. Februar 2016 um 20:47:27 Uhr:

Wow. Ich habe ein ganz einfache Frage gestellt. Keine sinnreiche Anwort. Stattdessen labert mich hier einer voll nach dem Motto bringe Dein Auto in die Werkstatt.

Echt prima.

nachträglich recht angeranzt zu reagieren.

Das ist nicht der Umgangston, den wir hier im F25 Forum pflegen. Und das Echo war sofort da.

Jetzt nochmal, etwas deutlicher: anstatt hier immer mehr Öl ins Feuer zu gießen empfände ich es immer noch als ein Zeichen des Entgegenkommens, wenn du deinen Post bis auf die Punkte 1-3 entschärfst und in Ruhe abwartest, was noch an Antworten kommt.

Zwischenzeitlich bestätige ich mal, um den Thread wieder in ruhiges Fahrwasser zu bekommen, die 7,2 Liter Ölwechselmenge. Die ist identisch zu meinem 35d.

Gruß

Zimpalazumpala, MT-Moderator

Themenstarteram 18. Februar 2016 um 23:20

Absolut Falsch!

Ich múss auf eine einfache Frage einem Forumsmitglied erst Erklärungen abgeben warum ich einen Ölwechsel selbst machen will und bekomme dann erst keine Antwort. Im Gegenteil ich werde hier blöd angemacht.

Kann es das sein? Für mich Nein.

Ich beende den Quatsch hier.

Das ist kein Forum für technische Fragen sondern für Waschweiber die hier Ihr Nichtwissen preisgeben wollen.

Man nennt das auch im Volksmund

IDIOTEN

 

Zitat:

@Zimpalazumpala schrieb am 18. Februar 2016 um 23:09:49 Uhr:

Auch mal ehrlich:

rabo1 hat zwar dein Problem nicht gelöst, aber mit seiner Antwort auf Probleme aufmerksam gemacht, die bezüglich Kulanz bei selber schrauben auftreten können. Darauf hast du noch erklärend geantwortet, um dann mit :

Zitat:

@Zimpalazumpala schrieb am 18. Februar 2016 um 23:09:49 Uhr:

Zitat:

@Tapetenmuster schrieb am 18. Februar 2016 um 20:47:27 Uhr:

Wow. Ich habe ein ganz einfache Frage gestellt. Keine sinnreiche Anwort. Stattdessen labert mich hier einer voll nach dem Motto bringe Dein Auto in die Werkstatt.

Echt prima.

Nachträglich recht angeranzt zu reagieren.

Das ist nicht der Umgangston, den wir hier im F25 Forum pflegen. Und das Echo war sofort da.

Jetzt nochmal, etwas deutlicher: anstatt hier immer mehr Öl ins Feuer zu gießen empfände ich es immer noch als ein Zeichen des Entgegenkommens, wenn du deinen Post bis auf die Punkte 1-3 entschärfst und in Ruhe abwartest, was noch an Antworten kommt.

Zwischenzeitlich bestätige ich mal, um den Thread wieder in ruhiges Fahrwasser zu bekommen, die 7,2 Liter Ölwechselmenge. Die ist identisch zu meinem 35d.

Gruß

Zimpalazumpala, MT-Moderator

Schade, gerade ist die Brücke temporär eingestürzt.

Du führst Dich hier sehr gut ein, Hut ab.

Zu 1.) hat sich ja erledigt.

Zu 2.) 7,2 l Füllmenge (gesamt) ist richtig

Zu 3.) nein

Nun meine Fragen dazu:

1. Wo befindet sich den die Ölfilterkappe? Habe von oben nichts gefunden.

Wenn du die Akustikabdeckung oben abmachst dann sollte er dir ins Auge stechen

2. Laut Beschreibung müssen 7.2l nach dem Filterwechsel rein. Ist das korrekt?

Ein Blick in die Bedienungsanleitung wirkt wahre Wunder 7.2 Ltr.

3. Ist die Ölablassschraube unten frei zu gängig?

Nein, du musst dazu die UBV montieren

Zum Umgangston schreibe ich lieber nichts, unterste Schublade.

Memo an mich: User Tapetenmuster auf die Ignore-Liste setzen...

Ich fasse zusammen: Ein 50-jähriger Autoschrauber dessen selbsterklärte Fachkompetenz zwar ausreicht sicherheitsrelevante Teile wie Bremsen zu wechseln aber der es nicht schafft sich mal unter seinen Wagen zu legen und nachzusehen, ob die Ölablassschraube frei zugängig ist oder wo die Filterkappe sitzt. Dafür aber alle pauschal als Idioten abstempelt, die ihm simpelste Webrecherche nicht sofort abnehmen wollen. Großes Kino...

VG Patsone

Hat Traumstrand nen Zwillingsbruder? :)

Zitat:

@Astra No.1 schrieb am 25. Februar 2016 um 00:15:06 Uhr:

Hat Traumstrand nen Zwillingsbruder? :)

genau das hatte ich auch schon gedacht, kam nur nicht mehr auf den Namen ;-)

Ein altes, indianisches Sprichwort sagt:

Es nützt nichts ein totes Pferd zu peitschen.

Gruß

Zimpalazumpala

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25, G01
  7. X3 F25
  8. Ölwechsel und Ölfilterwechsel beim 3.0d