ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Ölwechsel

Ölwechsel

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 28. Juli 2013 um 16:03

Hallo,

nächste Woche kommt mein Dicker auf in der Mietwerkstatt auf die Hebebühne. Ein Ölwechsel steht an. Diesen will ich, so wie bei meinen bisherigen Fahrzeugen selbst erledigen. Das Öl, den Ölfilter sowie eine neuen Dichtring für die Ölablassschraube habe ich mir bereits besorgt.

Bevor ich beginne - noch ein paar Fragen:

Beim Anheben auf der Hebebühne - den Hebemodus für das Luftfahrwerk nicht vergessen.

Wo sind die genauen Anhebepunkte? Im VWVORTEX gibt es da eine nette Anleitung, doch leider scheint der W12 bei den Anhebepunkten ein wenig anders zu sein als der V6 TDI. Ich würde nur ungerne die Luftleitungen des Fahrwerkes einklemmen.

Unterfahschutz unter dem Motor entfernen - ist der geklippst, geschraubt oder gesteckt? Gibt es im Unterbodenschutz eine Serviceklappe? Wie bekomme ich den Unterbodenschutz ab? (Bei meinem Mercedes habe ich erstmal eine halbe Stunde damit verbracht. Hätte mich damals besser informieren sollen.)

Besonderes zum beachten beim Ölfilterwechsel? (Bei meinem Mercedes, der wie der P. über einen wechselbaren Filtereinsatz verfügt musste man gut darauf aufpassen, eine kleine Dichtung am unteren Ende nicht zu vergessen und richtig anzubringen. Gibt es so eine wichtige Kleinigkeit beim Phaeton auch?)

Ansonsten das selbe Programm wie immer: Ablassschraube auf - austropfen lassen - mit neuem Dichtring wieder verschließen - neuer Ölfilter - neues Öl - Fertig.

Noch etwas vergessen, oder zu beachten?

Danke

Beste Antwort im Thema

Nachfolgendes gilt für MY 2012, laut ETKA:

6 Zyl. Diesel (CEXA, CEXB)

M14 x 1,5

N0160276

6 Zyl. Otto (CPFA, CMVA)

M14 x 1,5

N90813202

8 Zyl. (BGH)

M24 x 1,5

028103059A

12 Zyl. (BRN, BTT)

M14 x 1,5

N90813202

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Hallo Alex_at,

 

in Deinem optimistischen Sinn hoffe

ich, daß Du Dich da mit Deinem

Vorhaben (ÖlWechsel) nicht zu sehr 

"verhoben" hast........

 

Soweit ich (impo) mich erinnere, 

benötigst Du datu ein Pumpe, oder 

irre ich/verwechsel ich das mit

GetriebeÖl-Wechsel?

 

Viel Erfolg anyway.

 

VG cudo

Udo aus Essen

 

 

cudo

Themenstarteram 29. Juli 2013 um 15:04

Hallo cudo,

Die Thematik die du ansprichst ist der Getriebeölwechsel. Der Motorölwechsel geht trotz der hochtechnisierung des Phaetons noch ganz traditionell.

Noch nicht ganz sicher bin ich mir wegen der Anhebepunkte der Hebebühne. Laut meinem Händler sollen diese unter dem Fahrzeug sein, zuerst soll man die Gummistopfen entfernen und dann dort die Hebebühne ansetzen. Danach die Gummistopfen wieder einsetzten.

Das finde ich eher unpraktisch gelöst, da man erstmal unters Auto kriechen muss um die Gummistopfen zu entfernen. Ich möchte garnicht erst wissen, wie oft mein Dicker bei diversen Reifenwechseln aus Unwissenheit falsch angehoben wurde.

Die Anhebepunkte sind eigentlich relativ leicht zu erkennen, nur hinten links aufpassen da dort die Leitung der Luftfeder recht nah liegt.

Zitat:

Das finde ich eher unpraktisch gelöst, da man erstmal unters Auto kriechen muss um die Gummistopfen zu entfernen.

Es gibt nur wenige Fahrzeuge wo man blind den Wagenheber ansetzen kann, daher muss man eh unters Auto schauen und dabei gleich die Stöpsel entfernen;)

Zitat:

Original geschrieben von L200XX

Die Anhebepunkte sind eigentlich relativ leicht zu erkennen, nur hinten links aufpassen da dort die Leitung der Luftfeder recht nah liegt.

Zitat:

Original geschrieben von L200XX

Zitat:

Das finde ich eher unpraktisch gelöst, da man erstmal unters Auto kriechen muss um die Gummistopfen zu entfernen.

Es gibt nur wenige Fahrzeuge wo man blind den Wagenheber ansetzen kann, daher muss man eh unters Auto schauen und dabei gleich die Stöpsel entfernen;)

Ich setze den Wagenheber immer Höhe Gummistopfen an, ohne diese vorher zu entfernen.

Man kann sie gut ertasten und den Wagenheber ohne Kniefall darauf ausrichten.

An diesen Löchern wird die Karosse auch in der Fertigung auf dem Band gehalten und fixiert.

Themenstarteram 30. Juli 2013 um 16:29

Danke für eure Antworten!

@Hoellenqualen:

Setzt du den Stützteller des Wagenhebers auf die Gummiabdeckung oder daneben?

Gummi mittig vom Stützteller!

In die Löcher ragt am Band in der GMD ein Dorn, der die Karosse zentriert und gleichzeitig wohl auch gegen seitliches verrutschen sichern soll.

In der Bedienungsanleitung steht, der vordere Aufnahmepunkt ist 9 cm hinter dem Radhaus und der hintere Aufnahmepunkt ist 22 cm vor dem hinteren Radhaus; genau da sitzen die Gummistopfen.

Themenstarteram 31. Juli 2013 um 0:37

perfekt.

Mir fehlt jetzt nur noch das Anzugsdrehmoment der Ablassschraube. Laut meinem Mechaniker gibt es 2 Möglichkeiten: eine M30 (oder so ähnlich) Schraube mit 30NM und eine M50 Schraube mit 50nm.

Meine Ölablassschraube hat die Teilenummer 028103059A

Anscheinend hast Du Deinen Mechaniker falsch verstanden. Es gibt keine Motorölablassschraube im Phaeton mit M30 oder M50 Gewinde, sondern M14 bzw. M24, und sie werden tatsächlich mit 30NM bzw. 50NM nachgezogen. Deine Ölablassschraube hat Maße M24x1,5 und soll mit 50NM nachgezogen werden. Gruß

Hallo.

Ich bin etwas verunsichert.

Ist es beim GP3 3.0 2011 eine M24 oder M14 Ablassschraube?

Danke

Klaus

Zitat:

@klpe1957 schrieb am 27. Februar 2018 um 16:53:36 Uhr:

Hallo.

Ich bin etwas verunsichert.

Ist es beim GP3 3.0 2011 eine M24 oder M14 Ablassschraube?

Danke

Klaus

Kann ich dir leider auch nicht sagen, aber vielleicht weiß das ein Forums-Kollege :-)

Klaus,

du zitierst dich selbst und schreibst, dass Du das auch nicht sagen kannst :confused:

LG

Udo

Welcome to Jekyll and Hyde.

Zitat:

@A346 schrieb am 4. März 2018 um 18:16:43 Uhr:

Klaus,

du zitierst dich selbst und schreibst, dass Du das auch nicht sagen kannst :confused:

LG

Udo

Ja, ich wollte, das diese Frage nochmal oben gelistet wird, da das sicher jemand weiß und ich meinen Ölwechsel schon herauszögere, weil ich wohl die falsche Ablassschraube habe :-)

Wieso willst du die Schraube wechseln??

Gewechselt wird nur der Dichtring.

Deine Antwort
Ähnliche Themen