ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Ölwechsel C220 CDI OM 646

Ölwechsel C220 CDI OM 646

Mercedes C-Klasse
Themenstarteram 22. Juli 2013 um 20:39

Hallo zusammen,

 

in ein paar KM ist bei meine S203 C220 CDI (OM 646) der Service A fällig.

Bei meinem alten Golf TDI habe ich den Ölwechsel immer selbst gemacht, so will ich es nun auch bei meinem Benz selbst probieren.

 

Allerdings hat der Golf nen anderen Ölfilter; dennoch sollte aber nicht allzu viel Unterschied sein, oder?

 

Bisher bin ich immer folgendermaßen vorgegangen bzw. will wie folgt vorgehen (geschadet hat es dem Golf wohl nie; hatte ingesamt 340.000km und lief noch wie ne 1; leider kam aber der Rost der Karosserie dazwischen ;-) )

 

  • warm fahren
  • Öl ablassen
  • Kann mir jmd. (evtl. sogar mit Bild) zeigen, wo ich die Ölablassschraube finde; ich glaube das wird mein größtes Problem; Muss ich hierfür die Verkleidung am Unterboden wegschrauben => wenn ja bräuchte ich wahrscheinlich eine Grube/Hebebühne, oder?

    Absaugen kommt nich in Frage; so ein Gerät habe ich nicht.

  • Ölfilter wechseln
  • Ölablassschraube wieder reindrehen ;-)
  • Neues Öl reinkippen
  • Der Vorbesitzer hatte immer 5W40 drin; also habe ich mir das "Lixx Moxx 1307 Synthöl High Tech Motoröl 5W40 besorgt; sollte ja für meinen Motor geeignet sein.

    Bei meinem Golf war ich nen Ölmesstab gewohnt. D.h. ich habe das neue Öl reingefüllt, bis ich bei der Markierung des Messtabes war; dann den Motor gestartet und kurz im Leerlauf laufen lassen; dann nachgekippt. Das 2-3 mal wiederholt bis der Ölstand optimal gepasst hat.

    Wie mache ich das bei dem Benz mit digitaler Ölanzeige? Darf ich gleich die 6,5l reinkippen? Wohl nicht, oder?

  • Serviceanzeige zurücksetzen
  • Ölstand nochmal prüfen

 

Habt ihr eventuell Tipps und kleine Hilfestellungen für die o.g. Fragen?

 

Danke Euch!

 

Beste Grüße,

Steran

Ähnliche Themen
9 Antworten

Hi,

bei Öl wechseln muss die untere Motorabdeckung abgenommen werden. Die Schraube ist einfach am Boden der Ölwanne zu finden. Bei Filterwechsel sollten auch die Dichtungen ausgetauscht werden. Bei der Ablassschraube sollte man auch die Dichtung (bei MB kaufen) erneuern. Die Ölfilter von Man haben auch die Dichtringe dabei. Beim einsetzten des Ölfilters auf Sauberkeit achten. Kipp nur 6L frisches Öl in den Motor rein. Dadurch sparst Du dir das ganze probieren mit dem Öl Niveau.

Dann den Motor laufen lassen und auf Undichtigkeiten überprüfen. Wenn alles OK ist dann die Boden Verkleidung wieder anbringen und Hände waschen.;)

Edit: woher hast Du das Öl? Bei E..y bekommt man das Mobil 1 0W40 für ca.7€/L und auch in passenden Menge. Ich kaufe immer 7L, 6L kommen in Motor und 1L bleibt zum nachfüllen.

Zitat:

Original geschrieben von steran

...

Der Vorbesitzer hatte immer 5W40 drin; also habe ich mir das "Lixx Moxx 1307 Synthöl High Tech Motoröl 5W40 besorgt; sollte ja für meinen Motor geeignet sein.

...

Obs geeignet ist, verrät Dir die Freigabe 229.3(1) oder 229.5(1) (sofern vorhanden)...

5W40 ist etwas selten in der Kombination mit den Freigaben 229.31/51, daruf nochmal achten.

Gruß

Lass lieber die Finger von dem Mobil für den Preis... Aber will keine Diskussion hier anfangen.

Dein LM ist quasi genauso gut für den Motor. Drauf achten wie oben schon steht, dass es .31 bzw. .51 für Diesel hat.

Ich bei meinen bisher 3-4 Mal die passende Menge, mal 0.5l weniger mal 0.3l mehr, immer direkt reingekippt. Die Skala auf den Kanistern ist dafür schon sehr genau geeignet.

Hi,

Zitat:

Original geschrieben von KeinAutoNarr

Lass lieber die Finger von dem Mobil für den Preis... Aber will keine Diskussion hier anfangen.

Dein LM ist quasi genauso gut für den Motor. Drauf achten wie oben schon steht, dass es .31 bzw. .51 für Diesel hat.

Ich bei meinen bisher 3-4 Mal die passende Menge, mal 0.5l weniger mal 0.3l mehr, immer direkt reingekippt. Die Skala auf den Kanistern ist dafür schon sehr genau geeignet.

woher weißt Du das es sich um ein Fahrzeug mit DPF handelt.:confused:

Zitat:

Original geschrieben von enigma.rv

bei Öl wechseln muss die untere Motorabdeckung abgenommen werden. Die Schraube ist einfach am Boden der Ölwanne zu finden. Bei Filterwechsel sollten auch die Dichtungen ausgetauscht werden. Bei der Ablassschraube sollte man auch die Dichtung (bei MB kaufen) erneuern. Die Ölfilter von Man haben auch die Dichtringe dabei. Beim einsetzten des Ölfilters auf Sauberkeit achten. Kipp nur 6L frisches Öl in den Motor rein. Dadurch sparst Du dir das ganze probieren mit dem Öl Niveau.

Dann den Motor laufen lassen und auf Undichtigkeiten überprüfen. Wenn alles OK ist dann die Boden Verkleidung wieder anbringen und Hände waschen.;)

ich bestätige enigma.rv mit folgenden Ergänzungen:

bei meinem OM 646 963 aus Dez. 2003 müssen beide Unterbodenpappen abgenommen werden (ca. 10 Schrauben). Wenn Du die ohne Grube od. Bühne 2- od. 3-mal entfernt und wieder angebracht hast, kommt die Versuchung zum Absaugen von ganz allein.

Die Ablassschraube ist beifahrerseitlich unten an der Ölwanne - kannst Du nicht verpassen, denn es gibt nur die eine.

Es ist eine gute Idee, den Motor vorher warm zu fahren. Damit das Altöl unten mit Schwung abfließen kann, würde ich vorher oben noch den Einfülldeckel und den Ölfilter entfernen.

Viel Vergnügen

nebumosis

Themenstarteram 23. Juli 2013 um 13:05

Zitat:

Original geschrieben von enigma.rv

 

Zitat:

Edit: woher hast Du das Öl? Bei E..y bekommt man das Mobil 1 0W40 für ca.7€/L und auch in passenden Menge. Ich kaufe immer 7L, 6L kommen in Motor und 1L bleibt zum nachfüllen.

Ich habs bei Amaz... bestellt. War dennoch relativ teuer: ca. 9€/L :-/

Die Freigabe 229.3 hat es. Mein Benz hat keinen DPF. Wenn ich richtig recherchiert habe, dann ist die Freigabe 229.5 Log-Life; das will ich nicht; also sollte das von mir genannte Öl mit der Freigabe 229.3 das richtige; und hoffentich auch hochwertige sein.

Dann kannst du auf x1. verzichten. Allerdings ist das 239.5 hochwertiger als das 239.3.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von steran

Zitat:

Original geschrieben von enigma.rv

 

Zitat:

Original geschrieben von steran

Zitat:

Edit: woher hast Du das Öl? Bei E..y bekommt man das Mobil 1 0W40 für ca.7€/L und auch in passenden Menge. Ich kaufe immer 7L, 6L kommen in Motor und 1L bleibt zum nachfüllen.

Ich habs bei Amaz... bestellt. War dennoch relativ teuer: ca. 9€/L :-/

Die Freigabe 229.3 hat es. Mein Benz hat keinen DPF. Wenn ich richtig recherchiert habe, dann ist die Freigabe 229.5 Log-Life; das will ich nicht; also sollte das von mir genannte Öl mit der Freigabe 229.3 das richtige; und hoffentich auch hochwertige sein.

Jo, wenn er keinen hat braucht er nit .x1

Aber kost ja sowieso quasi das gleiche, tut nit schaden.

Oh, wieso bestellt man heute noch bei Amazon.

Es gibt so viele Alternativen, muss man so was "insoziales" fördern...

Naja, Öl ist ja ok (hat mobil einen Kunden "gefangen") aber deine Logik falsch herum. Aber gut ist isses anyway, ist dem Motor normal sowieso egal ob so eins oder so eins.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Ölwechsel C220 CDI OM 646