ForumFabia 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Fabia & Roomster
  6. Fabia 1
  7. Ölwanne mit wechseln - wenn Dichtung defekt, sagt meine Werkstatt € 240,-

Ölwanne mit wechseln - wenn Dichtung defekt, sagt meine Werkstatt € 240,-

Skoda Fabia 1 (6Y)

Guten Abend,

eben bekam ich einen Kostenvoranschlag über 240 Euro. Die Ölwannendichtung leckt und das soll behoben werden. Die Werkstatt begründetet den hohen Preis damit, dass die Ölwanne aus Eisen sei und sich verzieht beim montieren. Deshalb müssen sie eine neue Wanne einbauen.

gibt es eigentlich in dieser Serie nur Dichtmasse oder die klassische Dichtung. Denn die Werkstatt sprach nur von Dichtmasse.

Weiß das jemand von Euch Bescheid? ich finde es traurig, wenn es so wäre. Denn eine Dichtung kostet vielleicht 15 Euro.

Grüße !!

Beste Antwort im Thema

Hallo,

dazu kann ich nur sagen-Abzocke!

Wenn es eine Stahlblechölwanne ist

sollte eigendlich immer eine Dichtung

vorhanden sein (kein Dichtmittel) .

Klar,so ein Blechteil hat immer innere

Materialverspannung aufzuweisen,ist

also nicht plan.Und dies ist eigendlich

der log. Grund dafür das die,wie ich

es kenne,nur mit einer Dichtung

montiert werden .

Ich pers. habe beim Neuabdichten

solcher Blechwannen immer eine

Dichtung vorgefunden und diese

dann durch Neuteil ersetzt .

Wichtig ist nur bei Montage sich an

die Herstellerrichtlinie -Anzugsschema

und Anzugsdrehmoment zu halten.

Schönen Abend

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Das war doch hoffentlich keine Vertragswerkstatt :confused:  :confused:

MfG aus Bremen

Ich schließe mich meinem Vorredner an. Für das Geld kannst du dir eine aus Aluguss fertigen lassen :D

240€ finde ich auch Übertrieben, oder ist die Ölwanne Vergoldet? Bei unserem Fabia wurde auch die Ölwanne erneuert, Wanne €50,- Arbeitslohn €30,- Öl+Filter €35,- (freie Werkstatt)

http://www.teilesuche24.de/.../oelwannendichtung-100234

 

Unglaublich, was sich da für Kerle in den Werkstätten herumtreiben!

Wenn das keine betrügerische Absicht ist, dann zumindest totale Unkenntnis. Toll. :rolleyes:

MfG Walter

Hallo,

dazu kann ich nur sagen-Abzocke!

Wenn es eine Stahlblechölwanne ist

sollte eigendlich immer eine Dichtung

vorhanden sein (kein Dichtmittel) .

Klar,so ein Blechteil hat immer innere

Materialverspannung aufzuweisen,ist

also nicht plan.Und dies ist eigendlich

der log. Grund dafür das die,wie ich

es kenne,nur mit einer Dichtung

montiert werden .

Ich pers. habe beim Neuabdichten

solcher Blechwannen immer eine

Dichtung vorgefunden und diese

dann durch Neuteil ersetzt .

Wichtig ist nur bei Montage sich an

die Herstellerrichtlinie -Anzugsschema

und Anzugsdrehmoment zu halten.

Schönen Abend

Zitat:

Original geschrieben von pennti

Guten Abend,

eben bekam ich einen Kostenvoranschlag über 240 Euro. Die Ölwannendichtung leckt und das soll behoben werden. Die Werkstatt begründetet den hohen Preis damit, dass die Ölwanne aus Eisen sei und sich verzieht beim montieren. Deshalb müssen sie eine neue Wanne einbauen.

gibt es eigentlich in dieser Serie nur Dichtmasse oder die klassische Dichtung. Denn die Werkstatt sprach nur von Dichtmasse.

Weiß das jemand von Euch Bescheid? ich finde es traurig, wenn es so wäre. Denn eine Dichtung kostet vielleicht 15 Euro.

Grüße !!

1. Was für ein Motor hast Du drin?

2. Ja das stimmt es gibt keine Dichtung für die Ölwanne.

3. Bei bestimmten Motoren ist die Ölwanne aus Aluminium soviel ich weiss...

bei meinem Fabia 1.4 16V 100PS war jedenfalss eine Alu Ölwanne verbaut-ohne Dichtung.

Hallo,

Ölwannen aus Alu werden meines Wissens

generell mit Dichtmittel montiert,habe damit

aber keine Erfahrung.

Der TS hat nach eigener Aussage eine

Stahlblechwanne an seinem Motor verbaut

und diese werden mit Dichtung montiert.

Nur so hab ich das bisher erlebt.

Schönen Abend

Zitat:

Original geschrieben von DCACKG

Hallo,

Ölwannen aus Alu werden meines Wissens

generell mit Dichtmittel montiert,habe damit

aber keine Erfahrung.

Der TS hat nach eigener Aussage eine

Stahlblechwanne an seinem Motor verbaut

und diese werden mit Dichtung montiert.

Nur so hab ich das bisher erlebt.

Schönen Abend

Na dann wird es Zeit zum umlernen.Beim Fabia I gibt es keinen Motor mit klassischer Ölwannendichtung-nur diese Silikondichtmasse wird verwendet.

Egal ob Stahlblech-oder Aluölwanne.

Danke für den Beitrag.

Wenn dem so ist-dazugelernt!

Meine Aussage zur Dichtung bei den

Blechwannen bezog sich auf so alte

Typen wie Kadett E,Vento,usw. .

Schönen Abend

Hi,

ich bin eigentlich der meinung das gerade den Flüssigdichtungen ein wenig verzug beim montieren weniger aus macht als mit einer "normalen" Dichtung.

Man muß halt die alte Wanne und die Dichtfläche peinlich genau sauber machen und beim montieren vorsichtig sein das man die vorher aufgetragene Dichtmasse net wegwischt sondern eine gleichmäßige und durchgehene "wurst" erhalten bleibt. Ist je nach zugänglichkeit schon ein wenig fummlig.

Wahrscheinlich sind die Werkstatt Spezi´s einfach nur zu faul die Ölwanne gründlich von alten Dichtungsresten zu reinigen. Mit der neuen ist das natürlich einfacher :rolleyes:

Gruß Tobias

Ein riesen Dankeschön für Eure Meinungen.

 

Ja, da habe ich auch etwas dazugelernt, was das versch. Material der Ölwannen betrifft (bei versch. Motorvarianten desselben FzgModells) und auch hier verschiedene Arten von Dichtungen bzw. Dichtmassen.

 

@ dathobi:

Der Motor ist ein 1.2 16V. Die Werkstatt sagte, es sei eine Metallwanne, kein Alu. Deshalb Dichtmasse.

aber siehe Skodabauer:

 

@ Skodabauer:

jo, Du hast den Durchblick. Es gibt nämlich auch keine Dichtsätze für diese Motorvarianten zu kaufen.....

also wie du schon sagst: "Nur Dichtmasse - in diesem Fall"

 

Danke, ich will Euch auch gerne die Werkstatt in Göttingen nennen. Davor muss ich aber mal fragen ob das hier auch erlaubt ist.

 

Jedenfalls bin ich dann nochmal direkt zu Skoda gefahren. Die sagten mir dann, Es sei evtl Wachs:eek:. Alles wurde mit Bremsenreiniger saubergemacht und in ein paar Tagen will man nochmal nachschauen. Wachs.......:confused:

Zitat:

Original geschrieben von pennti

Ein riesen Dankeschön für Eure Meinungen.

Ja, da habe ich auch etwas dazugelernt, was das versch. Material der Ölwannen betrifft (bei versch. Motorvarianten desselben FzgModells) und auch hier verschiedene Arten von Dichtungen bzw. Dichtmassen.

@ dathobi:

Der Motor ist ein 1.2 16V. Die Werkstatt sagte, es sei eine Metallwanne, kein Alu. Deshalb Dichtmasse.

aber siehe Skodabauer:

@ Skodabauer:

jo, Du hast den Durchblick. Es gibt nämlich auch keine Dichtsätze für diese Motorvarianten zu kaufen.....

also wie du schon sagst: "Nur Dichtmasse - in diesem Fall"

Danke, ich will Euch auch gerne die Werkstatt in Göttingen nennen. Davor muss ich aber mal fragen ob das hier auch erlaubt ist.

Jedenfalls bin ich dann nochmal direkt zu Skoda gefahren. Die sagten mir dann, Es sei evtl Wachs:eek:. Alles wurde mit Bremsenreiniger saubergemacht und in ein paar Tagen will man nochmal nachschauen. Wachs.......:confused:

Konservierungswachs.

Nicht nur die Ölwanne wird neu abgedichtet sondern auch wenn vorhanden das Kettengehäuse neu abgedichtet. Beim 1,4 ist es nach gewisser Laufzeit erforderlich die Kette zu wechseln. Kann teuer werden. Eine sehr schlechte Konstruktion. Das war mein letztes VW Produkt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Fabia & Roomster
  6. Fabia 1
  7. Ölwanne mit wechseln - wenn Dichtung defekt, sagt meine Werkstatt € 240,-