ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Ölverlust

Ölverlust

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 10. März 2015 um 15:50

Hallo Leute,

nach einer Recherche im Internet bin ich nicht weitergekommen und wende mich deswegen mit meinem Problem an euch. In meinem Besitz befindet sich ein Golf 6, 1.4ccm, 122 PS, Highline, EZ: 02.2009, DSG. Serviceintervall wurde im Dez. 2014 durchgeführt.

Vor einigen Tagen habe ich durch eine Werkstatt mein Auto kostenlos durchchecken lassen, war so weit alles gut bis auf das ca. 0,5 l Motoröl nachgefüllt werden mussten. Bei dem Check konnte aber unter dem Auto kein Ölverlust festgestellt werden. Der Mitarbeiter meinte es muss nicht heißen dass da was nicht stimmt, es wäre noch im Normbereich gewesen. Mich hat das verwundert dass der Golf in der kurzen Zeit nach der Inspektion so viel Öl verloren hat.

Dann hab ich am Wochenende das Auto gewaschen und heute sind mir Ölspuren über dem Auspuff auf der Heckschürze aufgefallen. Als würde das Motoröl aus dem Auspuff spritzen oder so. Jetzt frag ich mich stimmt da was nicht mit dem Auto oder ist das normal?

Bevor ich zur Werkstatt renne würd ich gerne eure Meinung hören.

Ich bedanke mich schon mal für die Hilfe und Tipps im Voraus.

MfG

Seroga

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 14. März 2015 um 10:40

Danke für den Tipp mit dem Fahrrad aber in den kalten Monaten bevorzuge ich dann doch lieber das Auto ;) .

Bisher hab ich gedacht so ein Forum ist auch für Leute da die nicht so viel Ahnung haben von Autos, weil es vielleicht auch ihr erstes Auto ist. Wenn ich ein Kfz-Mechaniker wäre bräuchte ich das forum auch nicht.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Wieviel km bist Du seit dem Service gefahren und hast Du den Ölstand aktuell und nach dem Service im Dez. kontrolliert ?

Also ich hatte das auch mal nach einem Ölwechsel, das mir nach ein paar Wochen 0,5L gefehlt haben.

Bei mir wurde raus gefunden das einfach schon nach dem Wechsel nicht genug rein gekommen ist und ich nach dem Service nie nach dem Öl gesehen habe..

Aber das mit dem Öl auf der Heckschürze sagt mir gar nichts.

MfG

Themenstarteram 10. März 2015 um 20:14

Ich habe den Service von einer Werkstatt durchführen lassen und bin ich nicht auf die Idee gekommen das die zu wenig Öl rein machen würden, also hab ich den Ölstand nach dem Service nicht gemessen. Seit dem letzten Service bin ich ungefähr 2-3 Tkm gefahren.

Was mir aber noch sorgen macht sind die Ölspuren an der Heckschürze über dem Auspuff.

Für weitere Tipps und Hinweise wäre ich dankbar.

MfG

Seroga

Ein Ölverbrauch bis zu 0,5l/1000km ist lt. VW noch normal. Der Ölstand sollte grundsätzlich regelmässig per Hand kontrolliert werden. Ob deine Ölspuren am Heck relevant sind kann man so aus der Ferne nicht beurteilen, könnte auch einfach nur Kondenswasser und Ruß sein.

Wenn es Dich sehr beunruhigt würde ich doch mal zur Werkstatt fahren. Die können sich das mal unverbindlich anschauen. Ich glaube aber nicht das aus dem Auspuff solche Mengen an Motoröl kommen das man es deutlich erkennen kann. Wieviel Kilometer hast Du denn auf dem Tacho ?

Themenstarteram 11. März 2015 um 8:48

Dachte vielleicht hatte das auch einer mal hier. Sicherheitshalber werd ich dann doch mal bei einer Werkstatt vorbei fahren. KM-Stand ca. 72 Tkm.

Zitat:

@Seroga1986 schrieb am 10. März 2015 um 20:14:08 Uhr:

...Was mir aber noch sorgen macht sind die Ölspuren an der Heckschürze über dem Auspuff.

Für weitere Tipps und Hinweise wäre ich dankbar.

MfG

Seroga

Ölspritzer aus dem Auspuff? Könnten es nicht eher Spritzer von Kondenswasser bzw. Ruß, Straßendreck, Teer o.ä. sein?

Falls Öl verbrannt wird, kommt es zum Ausstoß von blaugrauem Rauch aus dem Auspuff (wie bei Zweitakter-Mofas) und zu entsprechender Geruchsbelästigung.

Interessanterweise typisch für viele BMW-Modelle:

"...BMW verwendet Kolbenringe mit relativ geringer Wandpressung. Das bringt ein bisschen zusätzliche Leistung und hält den Verschleiß an den Zylinderwandungen gering. Der Nachteil ist bei hohen Laufleistungen oder bei Motoren, die in kaltem Zustand häufig stark belastet werden, dass die Kolbenringe, insbesondere hier der unterste Ölabstreifring übermäßig stark verschleißen und beim Gaswegnehmen der starke Unterdruck im Brennraum das Öl an den Kolbenringen vorbei in den Brennraum saugt, wo es spätestens beim wieder Gasgeben in Form der bekannten blauen Wolke verbrennt..."

(Quelle:http://www.bmw-02-club.de/.../...le-und-technische-probleme-antwort-18)(ein sehr aufschlussreicher Artikel mit entspr. Fotos)

Gruß

Andreas

Bei mir kam neulich auch die Meldung "Ölstand niedrig". Hab das Auto in die Werkstatt, Diagnose: Öl im Ansaugkrümmer des Turboladers. Hatte glücklicherweise die Garantieverlängerung abgeschlossen und somit wurde die Reparatur in voller Höhe übernommen.

Zitat:

@Seroga1986 schrieb am 10. März 2015 um 15:50:22 Uhr:

[...]

Dann hab ich am Wochenende das Auto gewaschen und heute sind mir Ölspuren über dem Auspuff auf der Heckschürze aufgefallen. Als würde das Motoröl aus dem Auspuff spritzen oder so.

[...]

Das ist garantiert kein Motoröl, sondern eher Ruß, Teer oder andere Ablagerungen.

Wenn es dennoch Öl sein sollte, dürfte auch der Kat "fertig" sein, aber unwahrscheinlich - das sollte evtl. die Werkstatt nochmal checken.

Und dass beim Service zu wenig Motoröl eingefüllt wird, hatte meine Freundin auch schon mehrfach bei ihrem Autohaus erlebt. Nachdem ich ihr den "Betrug" (oder wie auch immer man es nennt) gezeigt hatte, kontrolliert sie regelmäßig nach dem Ölwechsel, ob auch der Ölstand bei Max anzutreffen ist. Wenn nicht, gibt's umgehend eine Beschwerde vor Ort.

am 11. März 2015 um 13:08

Steigst du vielleicht ein und gibst gleich Vollgas?

Meine erste Amsthandlung, wenn ich den Wagen vom Service hole, ist zu Hause erstmal den Meßstab zu ziehen.

Bin aber ein "gebranntes" Kind, mir wurden im Golf 3 mal über 1ltr. über max. eingefüllt. Die hatten auch schonmal vergessen, den Einfülldeckel wieder drauf zu schrauben. Schöne Sauerei.

Themenstarteram 11. März 2015 um 18:59

Achja was ich noch sagen möchte ich fahre viel Kurzstrecke. Wenn das wirklich nur Kondenswasser und Ruß ist hilft das wenn ich auf Autobahn fahre und mal alles durchblase oder muss ich Auspuff auseinandernehmen und saubermachen wenn da schon Kondenswasser mit Ruß aus dem Auspuff kommt?

Ich werde es mir Merken das ich auch die Arbeit der Mechaniker überprüfen muss nach getaner Arbeit. ;)

Die Arbeit der Mechaniker muss vielleicht nicht unbedingt geprüft werden...

Es reicht doch einfach die obligatorische Prüfung...

Alle 1000 Kilometer prüft man doch sowieso das Öl! Oder nicht?

Ich jedenfalls Ja.

Man kann ein kleines (!), so 1-2mm Loch in die tiefsten Punkte der Töpfe bohren damit Kondenswasser ablaufen kann. Dummerweise fördert das selbstgebohrte Loch sowie im Topf stehendes Kondenswasser in beiden Fällen das Rosten des Topfes (das geborte Loch wird größer). Zu der Idee mit dem auseinandernehmen und saubermachen sage ich mal nix, das könnte beleidigend aufgefasst werden. Alternativ Fahrrad fahren. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen