ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 Ölverlust

Golf 6 Ölverlust

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 31. Mai 2021 um 12:20

Hallo. Ich habe einen Ölverlust bei meinem Golf festgestellt. Es Tropft vorne, eher links Öl runter. Ich füge ein paar Bilder bei. Die ersten drei von unten und die letzten zwei Bilder sind von oben. Hat jemand eine Idee von was das kommen könnte? Ich gehe noch diese Woche in eine Werkstatt.

Asset.PNG.jpg
Asset.PNG.jpg
Asset.PNG.jpg
+2
Ähnliche Themen
15 Antworten

Keine Angaben zum Fahrzeug ->kein Tip zur Lösung...

Themenstarteram 2. Juni 2021 um 15:46

Zitat:

@Naphtabomber schrieb am 2. Juni 2021 um 15:37:35 Uhr:

Keine Angaben zum Fahrzeug ->kein Tip zur Lösung...

1.2 TSI 105ps, 2010, 150 000km. Letzter Ölwechsel 2020 August/ vor 9000km. Es wurde keins nachgefüllt und es ist immernoch im Bereich B. Sprich es verliert wenig Öl oder es ist kein Motoröl sondern etwas anderes.

Es könnte Getriebeöl sein was an der Antriebswelle austritt.

Auch wenn es jetzt blöd klingt, riech mal bitte an dem Öl. Getriebeöl riecht säuerlich. Wenn es Getriebeöl ist, muß der Simmering gewechselt werden, was aber noch relativ günstig zu beheben wäre. Dichtring Kurbelwelle wäre deutlich teuerer.

Themenstarteram 2. Juni 2021 um 20:57

Dankeschön für die Tipps. Für mich roch es ehrlich gesagt so erdig/lehmig. Was mir noch aufgefallen ist, es ist auch recht „feucht“ schon weiter oben. Unter diesem Kasten für die Bremsflüssigkeit beim Bremskraftverstärker sieht es auch schon etwas feucht aus. Könnte das eventuell Bremsflüssigkeit sein? Ich hab noch ein Bild davon wie es aufm Boden aussieht.

Themenstarteram 2. Juni 2021 um 20:58

Hier noch die Bilder

Asset.JPG
Asset.PNG.jpg
Asset.JPG

Wie ist denn der Bremsflüssigkeitsstand? Eine undichte Bremsanlage ist gefährlich...

..es sind gute Hinweise gegeben worden!

Jedoch sind das Ferndiagnosen..am besten kann das ein Fachmann am Fahrzeug beurteilen..

in jedem Falle ist hier höchste Zeit zum Handeln..besonders wenn es die Bremsanlage betreffen sollte!

Gruß

Themenstarteram 4. Juni 2021 um 0:25

Zitat:

@alex1234567890 schrieb am 2. Juni 2021 um 22:52:26 Uhr:

Wie ist denn der Bremsflüssigkeitsstand? Eine undichte Bremsanlage ist gefährlich...

Bremsflüssigkeit ist normal. Mein Mechaniker Kumpel meinte es ist sehr wahrscheinlich dass die Achsmanschette etwas kaputt ist. Das würde erklären warum überall etwas Öl bzw. Fett ist, auch so weit oben wie beim Bremskraftverstärker. Er schaut sich das am Montag an. Ich meld mich dann nochmal.

Themenstarteram 8. Juni 2021 um 16:57

Zitat:

@levislevi schrieb am 4. Juni 2021 um 00:25:45 Uhr:

Zitat:

@alex1234567890 schrieb am 2. Juni 2021 um 22:52:26 Uhr:

Wie ist denn der Bremsflüssigkeitsstand? Eine undichte Bremsanlage ist gefährlich...

Bremsflüssigkeit ist normal. Mein Mechaniker Kumpel meinte es ist sehr wahrscheinlich dass die Achsmanschette etwas kaputt ist. Das würde erklären warum überall etwas Öl bzw. Fett ist, auch so weit oben wie beim Bremskraftverstärker. Er schaut sich das am Montag an. Ich meld mich dann nochmal.

Mein Kumpel hat sichs angeschaut und meinte es ist definitiv Getriebeöl und hat auch auf Simmering auf Getriebeseite getippt. Nun meint die Werkstatt dass mein Auto einen Getriebeschaden hat und das ganze 1300€ wäre. Es gäbe irgendwie ein Spiel an den Teilen die ausm Getriebe kommen und das ganze hätte sich mir Spähnen vollgesaugt usw.... Die meinten das wäre nicht selten beim 5er und 6er Golf. Was sagt ihr dazu? Sowas schon gesehen oder von gehört?

VW-Werkstatt? Also von vermehrten Getriebeschäden am Golf 5/6 hab ich noch nie was gehört, ich würde mir ne 2. Meinung von einer anderen Werkstatt einholen, und wenn es wirklich nen größerer Getriebeschaden ist, würd ich mir im Netz ein anderes Getriebe holen, ist günstiger als da 1300€ rein zu stecken.

Themenstarteram 8. Juni 2021 um 18:10

Zitat:

@Naphtabomber schrieb am 8. Juni 2021 um 17:36:29 Uhr:

VW-Werkstatt? Also von vermehrten Getriebeschäden am Golf 5/6 hab ich noch nie was gehört, ich würde mir ne 2. Meinung von einer anderen Werkstatt einholen, und wenn es wirklich nen größerer Getriebeschaden ist, würd ich mir im Netz ein anderes Getriebe holen, ist günstiger als da 1300€ rein zu stecken.

Ne ist eine freie Werkstatt. Die würden da ein „wiederaufbereitetes“ Getriebe einbauen. Mit Einbau und alles drum und dran wärs so 1300€. Ich denke ich werde Morgen zu einer anderen Werkstatt nochmal fahren.

Themenstarteram 8. Juni 2021 um 18:16

Zitat:

@Naphtabomber schrieb am 8. Juni 2021 um 17:36:29 Uhr:

VW-Werkstatt? Also von vermehrten Getriebeschäden am Golf 5/6 hab ich noch nie was gehört, ich würde mir ne 2. Meinung von einer anderen Werkstatt einholen, und wenn es wirklich nen größerer Getriebeschaden ist, würd ich mir im Netz ein anderes Getriebe holen, ist günstiger als da 1300€ rein zu stecken.

Wenns nach mir gehn würde würd ich da einfach Öl nachfüllen und schauen was passiert. Aber die meinten wenn ich damit großartig rumfahre könnte was im Getriebe blockieren. Das macht schon Sinn aber die meinten dann wärs auch teuerer. Könnte das stimmen? Warum wär das denn teuerer dann. Das Auto lässt sich eigentlich total gut schalten. Das einzige ist was auffällt ist dass er im 1. Gang etwas ruckelt wenn man nicht direkt Gas gibt und hochschaltet sondern wieder etwas vom Gas geht.

Fahr zu einem Getriebeinstandsetzer. Für eine normale Werkstatt ist ein Austauschgetriebe in Sachen Zeitaufwand und Gewährleistung einfach planbarer als eine Wundertüte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen