ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Ölverlust Getriebeflansch Ursache Dichtung Ölfiltergehäuse Z12EXP

Ölverlust Getriebeflansch Ursache Dichtung Ölfiltergehäuse Z12EXP

Opel Corsa C
Themenstarteram 16. Mai 2019 um 10:49

Hallo,

ich war heute in einer Mietwerkstatt um eine Inspektion zu machen. Zusätzlich dazu wollte ich die Dichtung des Ölfiltergehäuses wechseln, sind ja nur 3 Schrauben und sie ist ganz leicht undicht. Leider kommt man an zwei der drei Schrauben nicht ran weil sie sich hinter dem Katalysator bzw. zwischen Kat und Ölfiltergehäuse befinden.

Ich bin dann zum FOH und der hat mir für den Wechsel der 10€ Dichtung einen Kostenvoranschlag von etwa 300€ gemacht.

- Wie viel zahlt man normalerweise dafür?

- Hat es jemand von euch schon mal gemacht und kann mir vielleicht sagen ob man wirklich den Kat komplett rausnehmen muss um die Dichtung zu wechseln?

- Ich habe heute neues Öl nachgefüllt. Kann man die Dichtung auch ohne Öl ablassen durchführen, ohne das 3L Öl rausfließen? Die Ölwanne dürfte ja eigentlich tief genug sitzen

Im Anhang nochmal ein Bild des Aufbaus aus dem Internet.

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

Mit freundlichen Grüßen,

Adamicki Bartek

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ölfiltergehäusedichtung wechseln, Kosten?' überführt.]

Ölfiltergehäuse ausgebaut
Eine der zwei versteckten Schrauben
Ölfiltergehäuse eingebaut
Beste Antwort im Thema

Hallo,

nachdem ich jetzt das Steuerkettenrasseln und den Ölverlust am Steuergehäuse zur Ölwanne in den Griff bekommen habe, zeigt sich ein weiteres Ölleck. Es bilden sich Tropfen an der Kupplungsglocke/Getriebeflansch. Normalerweise ein Zeichen undichter Kurbelwellendichtringe.

Beim Z12Exp ist jedoch anscheinend gerne die Dichtung für das Ölfiltergehäuse die Ursache.

Blöderweise kann man die Dichtung nicht einfach tauschen, weil der Abgaskrümmer 2 der 3 Schrauben verdeckt. Also raus damit. Zusätzlich muß der Ölpeistab und die linke Motoröse entfernt werden. Zur Demontage der Krümmer Kat Kombi ist eine lange 10er 1/4 Zoll Nuß, kurze Verlängerung mit 3/8 Adapter und 3/8 Zoll Ratsche die beste Wahl.

Das Ölfiltergehäuse ist dann schnell abgeschraubt. Die Ursache für die Undichtigkeit ist eine durch die Hitze des Kats verhärtete und aufgeschmolzene Dichtung....betrifft also vermutlich alle Motoren dieser Baureihe.....

Die Dichtung von z.B ELRING 476.810 gibt es für 2,60€. Zusätzlich braucht man noch die Krümmerdichtung z.B ELRING 809.333 für knappe 5€. Wer möchte darf noch neue Kupfermuttern und eine neue Hosenrohrdichtung verbauen.

Zerlegen und reinigen der Teile hat bei mir 2 Stunden in Anspruch genommen. Morgen dann der Zusammenbau.

Gruß

Ciwa

+3
16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Kat rausnehmen ist schnell gemacht. Da werden dann aber auch neue Dichtungen benötigt und eigentlich noch Bolzen+Muttern.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ölfiltergehäusedichtung wechseln, Kosten?' überführt.]

Blöde Sache dieser Filteranbau ... die beiden verdeckten Schrauben stören zB auch beim Wechseln der ZKD ungemein.

 

Biste denn sicher, dass die dichtung undicht ist? Öl könnte da auch aus der Kopfdeckeldichtung runter kommen.

 

Sonst muss wirklich der Kat ab, ist aber evtl. nicht sooo schnell gemacht, denn unten über dem Flansch zum Flexrohr (dessen 3 Schrauben gehen meist gut los, aber dann Dichtung erneuern) ist noch so ne semi-flexible Abstützung zum Block (zumindest bei meinem 1,4er), und deren Schrauben sind bestimmt nicht einfach lösbar.

Dann noch die kleine Schraube zum Ölrohr evtl verrottet.

Und dann muss man hoffen, dass alle 10 Bolzen am Krümmer sich auch heile lösen lassen.

Je nach AGR-Ausführung gibt's da dann 2 verschiedenen Kr-Dichtungen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ölfiltergehäusedichtung wechseln, Kosten?' überführt.]

Themenstarteram 16. Mai 2019 um 12:02

Vielen Dank schon mal für die zwei Antworten. Wisst ihr vielleicht ob man dafür das Öl ablassen muss?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ölfiltergehäusedichtung wechseln, Kosten?' überführt.]

Das Öl denke ich wird nicht raus müssen.

Es wird halt beim ausbau das aus dem Gehäuse raus laufen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ölfiltergehäusedichtung wechseln, Kosten?' überführt.]

Es läuft nur das Öl aus dem Filtergehäuse aus, ist nicht viel. Hinterher Ölstand prüfen und gut ist's.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ölfiltergehäusedichtung wechseln, Kosten?' überführt.]

Ich würde erst den Ölfilter raus machen weil das Öl was noch im Filter ist runter in die ölwanne läuft!

Und die Krümmer Muttern gehen eigentlich leicht losse sind aus Kupfer!

Ich hatte noch nie Probleme mit den Muttern gehabt!

Gruß GMO

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ölfiltergehäusedichtung wechseln, Kosten?' überführt.]

Hallo,

nachdem ich jetzt das Steuerkettenrasseln und den Ölverlust am Steuergehäuse zur Ölwanne in den Griff bekommen habe, zeigt sich ein weiteres Ölleck. Es bilden sich Tropfen an der Kupplungsglocke/Getriebeflansch. Normalerweise ein Zeichen undichter Kurbelwellendichtringe.

Beim Z12Exp ist jedoch anscheinend gerne die Dichtung für das Ölfiltergehäuse die Ursache.

Blöderweise kann man die Dichtung nicht einfach tauschen, weil der Abgaskrümmer 2 der 3 Schrauben verdeckt. Also raus damit. Zusätzlich muß der Ölpeistab und die linke Motoröse entfernt werden. Zur Demontage der Krümmer Kat Kombi ist eine lange 10er 1/4 Zoll Nuß, kurze Verlängerung mit 3/8 Adapter und 3/8 Zoll Ratsche die beste Wahl.

Das Ölfiltergehäuse ist dann schnell abgeschraubt. Die Ursache für die Undichtigkeit ist eine durch die Hitze des Kats verhärtete und aufgeschmolzene Dichtung....betrifft also vermutlich alle Motoren dieser Baureihe.....

Die Dichtung von z.B ELRING 476.810 gibt es für 2,60€. Zusätzlich braucht man noch die Krümmerdichtung z.B ELRING 809.333 für knappe 5€. Wer möchte darf noch neue Kupfermuttern und eine neue Hosenrohrdichtung verbauen.

Zerlegen und reinigen der Teile hat bei mir 2 Stunden in Anspruch genommen. Morgen dann der Zusammenbau.

Gruß

Ciwa

Undichtigkeit Olfiltergehäuse 1
Undichtigkeit Olfiltergehäuse 1
Ursache Dichtung verhärtet / verschmort
+3

Krümmer-Stehbolzen nicht abgerissen? Hätte da noch einen Z12xep, beidem sind die Krümmer-Müttern so vertröstet, dass sie gar nicht als Müttern erkennbar sind, und das Ausbohren abgerissener Bolzen schreckt mich etwas ab

Verrostet meinte ich, schais Autokorrektur

Bei dem Twinport ,den wir haben sehen einige Krümmermuttern auch ziemlich Übel aus, sind auch nicht mehr als

Mutter zu erkennen.

Hi,

heute alles wieder zusammengeschraubt. Es hat sich herausgestellt das es von der Ölfiltergehäusedichtung 2 unterschiedliche Formate mit der gleichen Identnummer gibt...Blöd wenn man die falsche hat.....Im Vergleich zur neuen Dichtung ist die alte total verhärtet.

Hier noch die Drehmomente: 10Nm für das Ölfiltergehäuse und 20Nm (zwei Durchgänge) für die Krümmermuttern. Bei mir haben sich die Stehbolzen mit rausgedreht....bis auf einen, da ist die Mutter abgegangen. Abgerissen ist nix.

Scheint jetzt alles wieder dicht zu sein.....Mal schauen was der Wagen als nächstes für eine Überraschung bringt :)

Gruß

Ciwa

Motorblock
Dichtungsvergleich
Stehbolzen

OK danke, kann ich was damit anfangen!

Ich würde das Thema hier gerne noch mal aufrufen.

Ich habe bei meinem C 1.2 Twintop 80 Ps genau in diesem Bereich Kühlmittelverlust.

Die Dichtung vom AGRVentil habe ich schon gewechselt und da ist es auch definitiv dicht.

Es sieht so aus als ob das Kühlmittel hinter oder über dem Ölfiltergehäuse rauskommt und es läuft dann runter am Getrieb bis...

Hat jemannt hier eine Idee wo da Kühlmittel austreten kann?

Gruß

mh6210

wahrscheinlich die ZKD. Haben leider viele 1,2-er nach 150-200tkm genau an dieser Stelle. Es schaut nur so aus, als wäre es das AGR. Hatte unser damals auch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Ölverlust Getriebeflansch Ursache Dichtung Ölfiltergehäuse Z12EXP