Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Ölpumpe defekt, Reperatur wirklich SO TEUER?

Ölpumpe defekt, Reperatur wirklich SO TEUER?

Audi A4 B6/8E
Themenstarteram 24. Februar 2014 um 17:36

Hallo Leute, ich hatte ja gestern schon das Thema mit der Garantie aufgemacht... und heute nach der Diagnose von Audi ist es wohl die Ölpumpe die kaputt ist. Habe einen Audi A4 B6 Bj. 2001 2.0 Liter Maschine und 146.000 km gelaufen, habe das Auto seit Freitag (beim Händler gekauft), Samstag eine längere Fahrt und dann die Meldung im FIS "Öldruck prüfen" -> Folge ADAC gerufen und abgeschleppt.

Heute war ich bei Audi laut Werkstatt ist es die Ölpumpe, mehr Infos krieg ich morgen. Das Ding ist Audi weiß das ich die Reperatur über die Garantie (ein Drittanbieter) laufen lasse, eine Art Versicherung. Die wollen +/- 2500€ für die Reperatur!!!!! Alleine die Ölpumpe soll angeblich 1500€ kosten... jetzt ist meine Frage: ist das echt so teuer ?? Oder wollen die einfach nur abkassieren, weil es ja über eine Versicherung läuft? Und kann ich mich echt drauf verlassen das es die Ölpumpe ist? Vielleicht ist ja "nur" das Sieb verschlammt, weil der letzte Ölwechsel laut Papieren gute 11.000km her ist.. will Audi da einfach nur abkassieren? Könnt ihr mir sagen ob das echt so ein Schweinegeld ist...? Für 2500€ krieg ich ja schon ein anderes Auto. (Nicht das ich ein anderes haben will!!!!!)

Danke schon mal für Antworten.

Beste Antwort im Thema

Hast du mit dem VK gesprochen???

Wenn ja und er zugestimmt hat, das dies in einer Fremdwerke repariert wird, würde ich mir das schrifftlich geben lassen.

Wenn nein, mache das unbedingt bevor irgendwas passiert, er darf erst dreimal nachbessern bevor was anderes passiert. Wenn das umgangen wird, kann er sich aus der Pflicht stehlen (zumindest versuchen).

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

1500,- für die Ölpumpe?? Schau mal hier, Klick

Das ist ja mal ein netter Preisaufschlag...

Ich würde und du solltest dafür keinen Cent aufbringen. Das ist mal schön die Sache des Verkäufers!

Zitat:

Original geschrieben von Golf Cl

1500,- für die Ölpumpe?? Schau mal hier, Klick

ich glaube nicht dass es 2001 schon den 2.0tdi im 8E gab :D

Da das ganze allerdings über die Sachmängelhaftung *winkmitdemZaunpfahl* des Händlers laufen sollte, kann es dem TE eigentlich vollkommen egal sein wieviel die Pumpe kostet weil er es nicht zahlen muss.

Themenstarteram 24. Februar 2014 um 17:57

Danke für die schnelle Antwort! Wollte ich doch meinen das die 1500 übertrieben sind... ja ich zahl da eh keinen Cent! Wenn die Garantie nicht greift, dann wenigstens die Gewährleistung, ich meine das Auto ist nichtmal ein tag alt gewesen und nicht mal 100km auf meinen Namen gelaufen!! Ich warte mal ab was Audi mir morgen sagt, was die Versicherung denen gesagt hat und dann mal schauen. Wenn die Versicherung sagt "Ja wir zahlen das Teil, die Arbeitskosten zahlt der Verkäufer" oder "Wir zahlen alles holen uns das Geld aber vom Verkäufer zurück!" ist mir das egal.. ich will nur nicht drauf sitzen bleiben.

Themenstarteram 24. Februar 2014 um 17:59

Zitat:

Original geschrieben von Chefkoch1984

Zitat:

Original geschrieben von Golf Cl

1500,- für die Ölpumpe?? Schau mal hier, Klick

ich glaube nicht dass es 2001 schon den 2.0tdi im 8E gab :D

Da das ganze allerdings über die Sachmängelhaftung *winkmitdemZaunpfahl* des Händlers laufen sollte, kann es dem TE eigentlich vollkommen egal sein wieviel die Pumpe kostet weil er es nicht zahlen muss.

Ist kein TDI ist ein Benziner.. bloß im Audi A4 B5 Forum war ich falsch und hier anscheinend auch, deswegen habe ich es einfach hier gepostet, weil wenigstens die Baujahre gepasst haben.

Ne das passt schon, du bist hier richtig mit dem 2.0i :D

ganz ehrlich? Ruf den Verkäufer an, sag ihm wo die Karre steht und er soll dir den Wagen wieder vor die Tür stellen wenn alles vollständig repariert würde. (vielleicht in einem freundlicheren Wortlaut als ich)

Rein rechtlich betrachtet, solltest du komplett die Finger von der Sache lassen.

Zitat:

Original geschrieben von Chefkoch1984

Zitat:

Original geschrieben von Golf Cl

1500,- für die Ölpumpe?? Schau mal hier, Klick

ich glaube nicht dass es 2001 schon den 2.0tdi im 8E gab :D

Lol, stimmt, da war das Auge ein wenig zu schnell :D

Wie gesagt, die Sachmängelhaftung und Gewährleistung sind das Stichwort, du sagst dem Heini nur bescheid das ein defekt vorliegt. Dann vereinbarst du mit ihm wann die Karre zu ihm soll, stellst sie dann dort hin und alles andere ist nicht deins. Irgendwelche Versicherungen oder sonstwas klären und koordinieren ist sein Ding.

Themenstarteram 24. Februar 2014 um 18:07

Das Auto steht ja momentan bei Audi da ich vom ADAC abgeschleppt wurde und die das da abgestellt haben, denen habe ich die Versicherung gegeben und um den Rest kümmern die sich. Audi macht den Kostenvoranschlag (selbst wenn die Reparatur aufeinmal 3000€ kosten ist mir das egal, solange ich keinen Cent zahlen muss!) schickt den KV an die Versicherung und die melden sich bei dem Händler. Was ist wenn die Versicherung jetzt sagt "Nö zahlen wir nicht." kann ich dann trotzdem noch die Gewährleistung in Anspruch nehmen ? Weil das Auto ja jetzt schon bei Audi steht..

Hast du mit dem VK gesprochen???

Wenn ja und er zugestimmt hat, das dies in einer Fremdwerke repariert wird, würde ich mir das schrifftlich geben lassen.

Wenn nein, mache das unbedingt bevor irgendwas passiert, er darf erst dreimal nachbessern bevor was anderes passiert. Wenn das umgangen wird, kann er sich aus der Pflicht stehlen (zumindest versuchen).

Zitat:

Original geschrieben von NewGuy92

Das Auto steht ja momentan bei Audi da ich vom ADAC abgeschleppt wurde und die das da abgestellt haben, denen habe ich die Versicherung gegeben und um den Rest kümmern die sich.

IdR greift immer erst die Gewährleistung, das wird dir die Versicherung so auch erklären. Zudem entscheidet der Händler wo repariert wird. Wie schon geschrieben, blos nix beauftragen und anweisen. Nur dem Händler sagen wo das Fahrzeug steht und was der Sachverhalt ist und dann auf weitere Schritte vom Händler warten.

Themenstarteram 24. Februar 2014 um 18:14

Zitat:

Original geschrieben von Golf Cl

Hast du mit dem VK gesprochen???

Wenn ja und er zugestimmt hat, das dies in einer Fremdwerke repariert wird, würde ich mir das schrifftlich geben lassen.

Wenn nein, mache das unbedingt bevor irgendwas passiert, er darf erst dreimal nachbessern bevor was anderes passiert. Wenn das umgangen wird, kann er sich aus der Pflicht stehlen (zumindest versuchen).

Ja geredet habe ich mit ihm, mehrmals schon. Er meinte ich soll mir sagen lassen was mit dem Auto ist und ihm dann Bescheid sagen, morgen erfahre ich ja hoffentlich alles was los ist.

Themenstarteram 24. Februar 2014 um 18:21

Zitat:

Original geschrieben von Chefkoch1984

Zitat:

Original geschrieben von NewGuy92

Das Auto steht ja momentan bei Audi da ich vom ADAC abgeschleppt wurde und die das da abgestellt haben, denen habe ich die Versicherung gegeben und um den Rest kümmern die sich.

IdR greift immer erst die Gewährleistung, das wird dir die Versicherung so auch erklären. Zudem entscheidet der Händler wo repariert wird. Wie schon geschrieben, blos nix beauftragen und anweisen. Nur dem Händler sagen wo das Fahrzeug steht und was der Sachverhalt ist und dann auf weitere Schritte vom Händler warten.

Ich lass mir keinen Auftrag aufschwatzen bevor ich nicht grünes Licht von der Versicherung oder vom Händler bekomme! Mir wurde schon empfohlen in Vorkasse zu gehen; aber nein danke! Das Ding ist ja jetzt, das Auto steht bei Audi, die rufen bei der Versicherung an und die Versücherung würde sagen "Nein." solange niemand zahlt, hat die Werkstatt auch keine Auftragsbestätigung. Wenn die Versicherung ablehnt kann ich dann TROTZDEM noch auf die Gewährleistung hoffen ? Oder kann der Händler dann sagen "Nein du warst ja zu erst bei der Garantie blabla"...?

nochmal, hier greift die Gewährleistung und wenn die Versicherung den Sachverhalt so mitbekommt wird dir die auch nochmal sagen, dass hier erst zu 100% die Gewährleistung und dann die Garantie greift. Der Händler kann sich garnicht rauswinden.

Das "normale" prozedere sollte sein, das der VK sich um ALLES kümmert und dir bescheid gibt wann du die Karre wieder abholfen kannst und zwar repariert. Alles andere ist nicht deine Baustelle, aber es scheint so das du dir das halt aufdrängen lässt.

Sag dem VK klip und klar, das es sein Bier ist und nicht deins...

Themenstarteram 24. Februar 2014 um 19:02

Ja gut dann warte ich auf den Bescheid morgen was nun Sache ist, ob es echt nur die Ölpumpe ist oder noch mehr... hab hier im Forum gelesen das viele nach einem Tausch der Ölpumpe Probleme hatten mit dem Turbo das der den Motor kaputt gemacht hat, beim 1.8T und beim TDI aber das betrifft mich ja nicht oder? Ich habe die normale 2.0 Liter Maschine Benziner.

Ich red morgen nochmal mit dem Händler und wenn der sich quer stellt muss ich leider zum Anwalt.

danke für eure Hilfe

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Ölpumpe defekt, Reperatur wirklich SO TEUER?