ForumPolo 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 3
  7. Öllampe leuchtet obwohl genug Öl drin ist

Öllampe leuchtet obwohl genug Öl drin ist

VW Polo 3 (6N / 6N2)
Themenstarteram 1. März 2018 um 10:52

Hallo, ich hoffe mir kann wer helfen.

Ich habe folgendes Problem heute morgen, wo ich mit meinem Auto losfahren wollte, ging plötzlich die Öllampe an, ich bin sofort und die Werkstatt gefahren, die haben alles nachgeguckt und meinten das genug Öl etc. drauf ist und sagten ich soll nochmal ne Runde fahren, bin dann in den Nachbarort und auf dem Rückweg ging sie dann aus, bin dann wieder hin und die meinten, das ich es morgen früh nochmal probieren soll, leuchtet sie immer noch, soll ich wieder hin, aber soll damit rechnen das mein Motor wohl schon kaputt ist. Er ist aber weder laut noch sonst was. Kann es vllt auch daran liegen das er jetzt während der Kälte zwei Tage stand, da ich eine neue Batterie brauchte oder kann ich mich schon mal davon verabschieden?

Beste Antwort im Thema

Wechsel bitte die Werkstatt und lass jemanden ran der Ahnung hat.

Auch solltest du das Auto mit leuchtender Öldruckkontrolle nicht mehr starten oder fahren bis der Öldruck geprüft wurde.

Die Lampe leuchtet ja nicht umsonst in Rot.

Wenn nämlich wirklich der Öldruck fehlt ist der Motor ganz schnell ein Fall für den Schrott.

Die Lampe zeigt nämlich nicht einen zu geringen Ölstand an ;).

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Wechsel bitte die Werkstatt und lass jemanden ran der Ahnung hat.

Auch solltest du das Auto mit leuchtender Öldruckkontrolle nicht mehr starten oder fahren bis der Öldruck geprüft wurde.

Die Lampe leuchtet ja nicht umsonst in Rot.

Wenn nämlich wirklich der Öldruck fehlt ist der Motor ganz schnell ein Fall für den Schrott.

Die Lampe zeigt nämlich nicht einen zu geringen Ölstand an ;).

bin ja nicht so in dem Thema drinn, könnte vielleicht eine defekte Ölpumpe sein, oder nur ein defekter Öldrucksensor.

Einfach ersteinmal weiter fahren ist IMHO jedenfalls kein guter Tip.

Könnte z.B. sein, dass der Ölstand nicht nur aus Öl, sondern auch aus Kondenswasser besteht, das sich unten -weil schwerer als Öl- in der Ölwanne abgesetzt hat und gefroren war, so dass die Ölpumpe gar kein Öl ansaugen konnte, um Öldruck zur Motorschmierung aufzubauen.

Themenstarteram 1. März 2018 um 11:30

Danke für eure Tipps, werde morgen früh nochmal gucken ansonsten muss ich wohl den ADAC anrufen ;)

Wird der Wagen hauptsächlich auf Kurzstrecken benutzt ? Dann wäre der Motor nie lange genug warm, damit das zwangsläufig entstehende Kondenswasser in der Ölwanne wieder verdunsten/verdampfen könnte.

Wenn die Öldruckkontrollleuchte nicht sofort nach dem Motorstart ausgeht, auf keinen Fall losfahren, sondern zu einer kompetenten Werkstatt schleppen lassen. Wenn nach einer ausreichenden Standzeit bei Plusgraden das Leuchten verschwindet, Öldruck prüfen lassen. Und wenn nicht gerade erst kürzlich das Öl gewechselt wurde, sollte das jetzt auf jeden Fall erfolgen, damit ggf. die Öl-Wasser-Mischung raus kommt.

 

Themenstarteram 1. März 2018 um 12:09

Ja fahre hauptsächlich nur kurz Strecke, wie gesagt, er stand jetzt die zwei Tage, das Problem ist sie leuchtet ja erst wenn ich kurz gefahren bin, nicht gleich wenn ich den Motor starte. Ich werde morgen früh nochmal gucken ansonsten werde ich das aufjedenfall alles machen lassen. Danke

Das Problem mit dem "Frostmotor" ist ja nicht wirklich neu und es wundert mich schon ein wenig, daß die Werkstatt da keinen Plan hatte bzw. haben wollte. Das Problem bei den Kurzstreckenfahrten ist das Kondenswasser im Öl. Das steht in der Wanne unten drin, friert und verstopft die Ölpumpe.

Wenn die Kiste jetzt wieder normal läuft und keine komischen Geräusche macht, dann hast Du nochmal Glück gehabt. Üblicherweise stellt man das Auto in eine warme Halle/Garage, damit das Eis in der Ölwanne auftauen kann. Ist das passiert, dann macht man einen Ölwechsel, mit dem auch das Kondenswasser abgelassen wird.

Themenstarteram 1. März 2018 um 17:36

Ja leider habe ich bei mir an der Wohnung keine Garage. Wie gesagt die Lampe ist nach 10 min ungefähr wieder ausgegangen und alles war ruhig. Morgen kommt jemand der sich das nochmal anguckt. Und dann wird die Tage gleich ein Ölwechsel gemacht, sobald es warm wird

Das Foto von meinem "Öl" hatte ich hier letztens schon reingestellt. War ein hoher Anteil Kondenswasser, so daß es hellbraun, Cremefarbend aussaht. Ansaugschnorchel der Ölpumpe war bei - 10 ° zugefroren. Unser Motor hat es überlebt, neues Öl rein, und gut. Kam übrigens ein Anruf: Da leuchtet seit ca 2 Km so ein kleines rotes Ölkännchen :mad:..

Vieleicht hast Du ja Glück, und es ist das gleiche.

Oelemulsion
Themenstarteram 1. März 2018 um 18:33

Danke. Ich hoffe auch das es nicht so schlimm ist, das ich mein Auto ein äschern kann. ??

Hier ist so ein Ansaugschnorchel der Ölpumpe. Der saugt das Öl aus der Ölwanne, über die Ölpumpe zu den Schmierstellen. Wenn der durch Ölkohle/Schlamm verstopft, oder durch Wasser im Öl zugefroren ist, kann die Pumpe nichts mehr fördern.

1-oelpumpe
Themenstarteram 3. März 2018 um 11:37

Danke nochmal für die ganzen Tipps, der Mader hat meine Zündkabel angefressen, deshalb leuchtet die Lampe, wurde alles getauscht und schon leuchtet sie nicht mehr. Nochmal Glück gehabt

Öllampe leuchtet wegen angefressener Zuendkabel??

Mann, da lese ich lieber Grimms Märchen.

Die gefallen mir besser.

Gibt manchmal merkwürdige Erklärungen...:confused:. Vieleicht lief der Motor durch das angeknabberte Zündkabel mit 600 U/min Leerlaufdrehzahl auf 3 Zylinder. Dann reicht die Drehzahl der Ölpumpe nicht aus, und die Kontrolle leuchtet. Kabel vom Öldruckschalter wird er wohl nicht erwischt haben, dann würde die Lampe nicht leuchten. (Schalter öffnet bei Öldruck). Es sei, der Marder hat das Öldruckschalterkabel so gut abisoliert, und auf Masse gelegt...

Ist ja wenigstens gut ausgegangen, und kein Motorschaden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 3
  7. Öllampe leuchtet obwohl genug Öl drin ist