ForumPolo 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 3
  7. Öl lampe fängt an zu leuchten und er zieht nicht richtig

Öl lampe fängt an zu leuchten und er zieht nicht richtig

VW Polo 3 (6N / 6N2)
Themenstarteram 28. Juni 2016 um 11:44

Hallo

ich bin neu hier und wollte Euch um Hilfe bitten.

Ich habe einen Polo 6N 1.0l mit 50PS

Er lief auch immer gut,

Dann machte er Mucken beim Anspringen, nach Auswechseln der Zündkerzen und einem Kabel ging es wieder, aber dann zog er bei Belastung, bzw Bergauf fahren nicht mehr richtig. So wie wenn er das Gas nicht annimmt oder genug bekommt. Ich musste das Pedal schon richtig durchtreten, aber es kam nicht richtig an.

Auf gerader Strecke ging es. Dann kam hinzu, dass beim Gas geben die Öllampe anfing zu leuchten.

Es war genug Öl drin, sogar etwas zu viel.

Ich ließ es in der Werkstatt ablaufen, damit das Nivel wieder erreicht wird.

Dort stellten Sie fest, dass das Öl sehr dünnflüssig war ( Ölwechsel war vor ca 1/2Jahr)

Wasserpumpe und Zahnriemen wurden vor ca 1 Jahr erneuert.

Sie schauten nach, ob der Kühlmittelstand ok ist, um zu sehen,ob das dünnflüssige daher kommt, aber da war Alles ok.

Hat jemand eine Ahnung, was es sein könnte?

Ich sitze hier nämlich mitten im Atlantik, auf den Azoren und die Werkstätten hier sind, na ja keine Vertragswerkstätten und auch wenn habe ich die Befürchtung, dass die Aus- und Weiterbildung nicht so sehr gefördert wird.

Hat der Polo eine Ölpumpe? Kann es daran liegen?

Ich habe jetzt noch keinen Ölwechsel machen lassen, weil ich nicht unvorbereitet hier auftanzen will.

Danke Euch und Grüße

Ähnliche Themen
25 Antworten

Was für eine Viskosität wurde denn beim letzen Ölwechsel verwendet? Passt der Verwenungsbereich zu den dortigen Temperaturen?

Zuviel Öl ist genauso schädlich wie zu wenig. Definiere bitte "etwas zuviel".

Natürlich hat der Motor eine Ölpumpe. Von selbst kommt es nicht aus der Wanne gegen die Schwerkraft nach oben. Angetrieben wird diese AFAIK per Zahnriemen oder Zahnrad an der Kurbelwelle.

Wie hoch ist denn der aktuelle Öldruck? Dies solltest Du uns schon verraten.

Marcus

Themenstarteram 28. Juni 2016 um 21:15

Hallo Marcus

Es war ca 1/2l bis 3/4l zuviel drin.

Leider habe ich keine Angaben über den aktuellen Öldruck. Ich werde das mal Nachfragen.

Und es war 5W15 was hier verwendet wurde. Denke das ist das normale für hier, aber wenn ich mal was nachfülle ist es immer das synthetische.

Danke für die erste schnelle Hilfe

LG

Ruth

am 28. Juni 2016 um 21:39

5W15? Bist du dir das sicher?

Das ist zu dünnflüssig. In die Polomotoren gehört 10W-40 mit VW Freigabe, oder ähnliches wie 5W-40.

Sollte es wirklich 5W-15 sein, kann das die Ursache für deine Öldruckprobleme sein.

Lass da mal das richtige Öl einfüllen und kontrollier dann öfter mal den Ölstand.

Vielleicht dringt da ja keine weitere Flüssigkeit ein.

Jemandem, der 5W-15 in den Polo einfüllt, dem traue ich auch zu, dass er zuviel einfüllt.

Themenstarteram 28. Juni 2016 um 21:45

Danke

ich werde aber sicherheitshalber nochmal nachfragen.

Ich meinte 15 verstanden zu haben, aber Do kann ich das klären.

Auf jeden Fall sollen die das Öl austauschen, meint ihr den Filter auch?

Besser ist es, oder?

und ja hier ist vieles möglich ;)

Da wird mal überbrückt oder weiß der Himmel was gemacht.

Danke

am 28. Juni 2016 um 21:58

Den Filter gleich mit wechseln lassen schadet auf keinen Fall und

kostet ja auch nicht viel, wenn man sowieso schon dabei ist.

Klingt so, als wenn es nicht schaden würde, wenn du dir ein

wenig Literatur zu dem Thema beschaffst und anfängst solche

Kleinigkeiten wie Ölwechsel und co selber zu machen.

Es ist das günstigste, was man machen kann und du weißt was wie gemacht wurde.

Zu empfehlen ist unter anderem 'So-wird's gemacht' von Dr. Etzold.

Da steht zwar nicht alles drin aber das meiste und es ist gut beschrieben mit Bildern.

Themenstarteram 29. Juni 2016 um 0:37

danke

werde es in Angriff nehmen

;)

melde mich

Wenn das wirklich ein 15er Öl ist wie du erzählt hast, ist das quasi Wasser??

5w15 ist ein Öl, welches eher für kalte Gegenden geeignet ist. Auf den Azoren ist es meines Wissens deutlich wärmer. Entsprechend muss auch ein Öl verwendet werden, welches der Umgebung entsprechend ist.

Folgendes gilt zu beachten:

Die Spepzifikation API SF, SG und höher sollte erfüllt sein (schafft eigentlich jedes Motorenöl aus dem Regal)

Die Viso muss der Umgebung angepasst sein, damit es nicht zu dünnflüssig ist, aber doch dünn genug um bei niedrigen Temperaturen fließen zu können.

Obige Angaben entsprechen den Viskoklassen in Deutschland!

cu..Marcus

Themenstarteram 29. Juni 2016 um 10:56

Danke notiert.

am 30. Juni 2016 um 19:56

Zitat:

@Hexi2015 schrieb am 28. Juni 2016 um 11:44:22 Uhr:

Hallo

ich bin neu hier und wollte Euch um Hilfe bitten.

Ich habe einen Polo 6N 1.0l mit 50PS

Er lief auch immer gut,

Dann machte er Mucken beim Anspringen, nach Auswechseln der Zündkerzen und einem Kabel ging es wieder, aber dann zog er bei Belastung, bzw Bergauf fahren nicht mehr richtig. So wie wenn er das Gas nicht annimmt oder genug bekommt. Ich musste das Pedal schon richtig durchtreten, aber es kam nicht richtig an.

Auf gerader Strecke ging es. Dann kam hinzu, dass beim Gas geben die Öllampe anfing zu leuchten.

Es war genug Öl drin, sogar etwas zu viel.

Ich ließ es in der Werkstatt ablaufen, damit das Nivel wieder erreicht wird.

Dort stellten Sie fest, dass das Öl sehr dünnflüssig war ( Ölwechsel war vor ca 1/2Jahr)

Wasserpumpe und Zahnriemen wurden vor ca 1 Jahr erneuert.

Sie schauten nach, ob der Kühlmittelstand ok ist, um zu sehen,ob das dünnflüssige daher kommt, aber da war Alles ok.

Hat jemand eine Ahnung, was es sein könnte?

Ich sitze hier nämlich mitten im Atlantik, auf den Azoren und die Werkstätten hier sind, na ja keine Vertragswerkstätten und auch wenn habe ich die Befürchtung, dass die Aus- und Weiterbildung nicht so sehr gefördert wird.

Hat der Polo eine Ölpumpe? Kann es daran liegen?

Ich habe jetzt noch keinen Ölwechsel machen lassen, weil ich nicht unvorbereitet hier auftanzen will.

Danke Euch und Grüße

@AlexAusBerlin kommt da noch was? :D :D ;)

am 30. Juni 2016 um 20:08

ich schätze wenn die Öllampe aufleuchtet ist auf jedenfalls der Öldruck zu niedrig !!!und was mit dem dünn flüssigenöl ist würde ich sagen das sie denn ölwechsel einfach beim warmen motor gemacht haben!

 

 

musst einfach nach schauen ob die öl Förderung gewährleistet ist !

Themenstarteram 30. Juni 2016 um 22:27

ja aber habe erst Mo einen Termin

Das ist Alles langsamer hier.... :(

Wenn die rote Öllampe beim Fahren aufleuchtet, heisst es halt erstmal

"Stop!". Und als erste Massnahme ein Werkstatt- Ölmanometer an den

Motor hängen, zum Tatsachen feststellen. Ein halber oder ein dreiviertel

Liter Öl zuviel, verursacht keineswegs ein Aufleuchten der Warnlampe.Über

die Viscosität wurde ja schon geschrieben, dass es 5W15 überhaupt gibt,

habe ich noch nicht gehört, in den Polo-Motor gehört es jedenfalls nicht.

Und wenn Kühlflüssigkeit in das Motoröl gelangt, hängt am Messstab eine

graue Brühe! Und wenn man bei kaltem Motor die Ölablassschraube rausdreht,

kommt erstmal deutlich sichtbar ein Schluck Wasser, dann erst Öl.

Egal, wie dringend Du Dein Auto brauchst, fahr möglichst nicht mehr mit dem

Auto. Neues Öl, wie oben schon geschrieben, auf jeden Fall incl. Ölfilter. Und

Öldruck messen.

Gruss, Werner

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 3
  7. Öl lampe fängt an zu leuchten und er zieht nicht richtig