ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Öldruck-Warnleuchte geht bei warmen Motor an, Z 440 LTD

Öldruck-Warnleuchte geht bei warmen Motor an, Z 440 LTD

Kawasaki Z 440
Themenstarteram 12. September 2021 um 10:56

Hallo,

nachdem Impulsgeber, Vergaser und zuletzt auch noch der Anlasser ausgetauscht bzw. gereinigt wurden

tritt folgendes Problem auf.

Bei kaltem Motor ist alles normal und nichts leuchtet auf, wenn ich aber ca. 4-5 Km fahre dann geht die

Öldruck-Warnleuchte an. Dieses Problem habe ich erst seitem ich den Anlasser aus-u, wieder eingebaut habe.

Ich habe dann einen Ölwechsel vorgenommen, neuer Ölfilter, Sieb gereinigt usw. und das Problem war immer noch da. Jetzt habe ich mir einen Öldruckschalter bestellt und eingebaut, leider auch keine Veränderung.

Nun habe ich das Motoröl wieder abgelassen und den rechten Motordeckel(Kupplungseite) abgeschraubt.

Es wurde jetzt wirklich alles zerlegt und mit Druckluft durchgeblasen. Ich habe dann von einem anderen Motor die Ölpumpe und das Öl-Überdruckventil eingebaut und alles wieder zusammengebaut.

Voller Hoffnung das jetzt endlich Ruhe ist-Pustekuchen, das Problem war weiterhin da.

Wenn die Öldruckleuchte angeht und man den Motor ausmacht und so ca. 5 Min. wartet dann ist die

Ölleuchte wieder aus, geht aber wieder an wenn anscheinden die Motortemperatur wieder einen bestimmten Punkt erreicht, möglicherweise auch Öldruck.

Da ich nachdem der Anlasser ausgebaut war, vergessen habe den Ölkanal der in den Zylinderkopf geht

abzudecken, hatte ich nun als letzte Hoffnung den Verdacht das da evtl. beim Ausblasen der

Anlasser-Mulde Dreck in den Kanal geblasen wurde. Also kurzerhand den Zylinderkopf-Deckel abgemacht,

Nockenwelle ausgebaut, den Öl-Kanal durchgeblasen auch die Kanäle der Nockenwelle selbst.

Alles wieder zusammengebaut, Ventile neu eingestellt und ne probefahrt gemacht. Leider ging wieder nach

ca. 4 Km die Öldruckleuchte an, habe dann sofort den Motor ausgemacht und abkühlen lassen.

Dann wieder vorsichtig heim getuckert da ging die Leuchte wieder an, ein paar Min. gewartet, gestartet

und die Leuchte blieb aus.

Leider konnte ich ja keinen neuen Teile verbauen, da man die nicht mehr bekommt, also mussten

gebrauchte genommen werden.

Ich bin jetzt mit meinem Latein am Ende und möchte mal eure Meinungen dazu hören.

Ähnliche Themen
31 Antworten

Ist möglicherweise ein Haarriss entstanden, der erst bei Wärme sich öffnet und den Druck woanders durchlässt?

Öffnet der Bypass möglicherweise zu früh?

Kabel vom Öldruckschalter mit dem Anlasser eingeklemmt....

Hast du einen Zubehör oder Originalfilter eingebaut? Die aus dem Zubehör machen oft Probleme.

Themenstarteram 12. September 2021 um 14:09

@Forster007

wo sollte da ein Haarriss entstanden sein?

durch den Bypass fließt das Öl laut WHB nur wenn das Filterelement stark verstopft ist-neuer Ölfilter ist verbaut

@Kabrionutzer

wenn das Kabel eingeklemmt wäre dann würde das öllicht gar nicht angehen, wenn man das Kabel vom

Öldruckschalter abzieht dann brennt das Licht ja auch nicht. Hab da aber auch schon nachgeschaut, dass Kabel ist nicht geklemmt.

@Ansys habe schon seit ich den hobel habe immer den Champion-Ölfilter benutzt und noch nie Probleme damit gehabt. Weiß auch gar net ob man da noch einen Originalfilter dafür bekommt, Baujahr 1984

 

Was mich ein wenig stutzig macht ist, dass das Problem erst nach dem Anlasser Aus-u. Einbau besteht.

Nach meinem Kentnissstand hat aber der Anlasser nichts mit dem Öldruck bzw. der Öltemperatur zu tun

oder irre ich mich da?

Zitat:

@440erStan schrieb am 12. Sept. 2021 um 14:9:38 Uhr:

@Kabrionutzer

wenn das Kabel eingeklemmt wäre dann würde das öllicht gar nicht angehen, wenn man das Kabel vom

Öldruckschalter abzieht dann brennt das Licht ja auch nicht. Hab da aber auch schon nachgeschaut, dass Kabel ist nicht geklemmt.

@440erStan : Wenn das Kabel für die Öldruckkontrollleuchte eingeklemmt wird und somit auf Masse kommt, geht die Lamoe an!

Wenn man das Kabel am Öldruckschalter bei stehendem Motor (und damit Null Öldruck) und brennender Leuchte abklemmt, geht sie aus. Der Öldruckschalter ist massegeschaltet.

 

Mfg

Themenstarteram 12. September 2021 um 15:10

@kawastaudt

wäre schon komisch wenn immer nach 4-5 Km plötzlich das Kabel eingeklemmt wäre, klingt für mich nicht

plausibel. Ich werde mir aber trotzdem den Anlasser und dieses Kabel nochmal genauer anschauen.

Es wird aber immer dubioser, habe vor ca. 20 Min. das bike angelassen und diesmal flackerte die Ölleuchte gleich

und leuchtete dann kurz danach dauerhaft. Hab jetzt den öldruckschalter wieder ausgebaut, den anderen rein und

Licht blieb aus. Dann auf dem Hauptständer laufen lassen in allen Gängen und das Licht ging nicht an.

Ich werde später nochmal ne kleine Testfahrt machen und mal schaun was wird. Berichte wieder darüber.

Die Einklemmung wäre eine Möglichkeit, weil auch das Gehäuse arbeitet und somit zum Kontakt kommen kann.

Wurde aber kontrolliert, somit fällt es ja sowieso flach.

Ein Haarriss kann durch falsche Kräfte nunmal entstanden sein, Auch Materialermüdung kann da eine Ursache sein.

Wenn der Haarriss nun im Kanal von Pumpe zum Druckschalter entstanden ist, geht der Druck flöten.

Der Bypass wird durch eine Feder gehalten, wenn die Ermüdet, ist er daueroffen. Wenn nun mehr fließt, als geplant und der Schalter dadurch den Druck nicht mehr bekommt....

Dein Letzter Beitrag lässt aber dazu tendieren, dass du einen defekten Ölschalter bekommen hast.

Vielleicht spielt auch noch Dreck eine Rolle.

Themenstarteram 12. September 2021 um 17:18

Jetzt bin ich ganz und gar perplex, hab gerade ne Testfahrt gemacht über 23,5 Km und die Lampe blieb aus,

dann getankt ca. 10 Min. und wieder zurück 7,2 Km und die Lampe war immer noch aus.

Also schließe ich nun daraus das der erste Öldruckschalter kaputt ist und der zweite den ich kürzlich bestellt habe und heute wieder eingebaut habe doch funktioniert.

Werde morgen mal noch ne größere Runde drehen und dann schaue ich mal was passiert.

Ich schau mich mal um ob ich nicht doch so einen neuen Öldruckschaltewr irgendwo auftreibe.

Melde mich wieder sobald ich näheres weiß.

Nun schreibst du in Rätzeln. Du hat einen neuen Öldruckschalter gekauft, aber nicht eingebaut.

Wunderst dich nun, dass der alte defekt sein kann?

Oder hast du hier nur was falsch getippt und damit durcheinander gebracht?

Vielleicht doch einen Kurzschluss in der Leitung oder direkt an dem Anschluss, den du nun durch den Wechsel zufällig so angebaut hast, dass dieser nicht mehr entstehen kann?

Themenstarteram 12. September 2021 um 20:34

Hab mich da wahrscheinlich nicht klar genug ausgedrückt. Ich hatte mir einen gebrauchten Öldruckschalter

geholt und den auch eingebaut. Da war es aber so das auch mit dem das Öllicht anging.

Ich habe dann halt beide Schalter öfters mal getauscht und immer mit dem gleichen Ergebnis.

Als ich gestern die Testfahrt nach dem Nockenwellen-Ausbau gemacht habe, war der alte Schalter drin.

Heute nachdem ich das Bike angelassen habe und die Öllampe wider erwarten recht früh anging, habe ich dann

den kürzlich geholten Öldruckschalter wieder eingebaut und mit dem ging es heute über 30 Km ohne das die Lampe anging.

Ich werde mal schauen ob ich doch noch irgendwo her einen neuen bekomme, denke mal das es nichts anderes ist als der Schalter.

Ich werde dann, wenn der Anlasser-Reparatursatz da ist in ca. 4 Wochen dann auch ein neues Kabel für den Öldruckschalter mit einbauen. Hoffe das es jetzt einigermaßen verständlich rübergekommen ist.

Zitat:

@440erStan schrieb am 12. Sept. 2021 um 15:10:48 Uhr:

@kawastaudt

wäre schon komisch wenn immer nach 4-5 Km plötzlich das Kabel eingeklemmt wäre, klingt für mich nicht

plausibel. Ich werde mir aber trotzdem den Anlasser und dieses Kabel nochmal genauer anschauen.

Ich hatte ja nicht angefangen mit dem eingeklemmten Kabel. Ich hatte lediglich versucht, den massegeschalteten Öldruckschalter zu erklären und was passiert, wenn man das Kabel zu selbigem irgendwo auf Masse einklemmt. Möglich ist sowas allerdings schon. Hatte mal so nen Fall mit meiner 12er, da haben sich die Krümmer ausgedehnt und sind dann im heißen Zustand mit einem bereits angeschmorten Kabel in Kontakt gekommen. Im kalten Zustand war alles top.

 

Vielleicht, wenn gar nichts mehr hilft, und die Elektrik ausgeschlossen werden kann, mal den Öldruck messen?

 

Mfg

Themenstarteram 12. September 2021 um 21:44

@Kawastaudt

ja, ich hab's verstanden und weiß das es sowas durchaus auch gibt. Das kabel ist zwar heil aber wie schon geschrieben werde ich beim nächsten Anlasser-Ausbau da mal ein neues reinmachen. Das mit dem Öldruck messen habe ich auch noch vor, muß morgen sowieso mal zum Reifenhändler der auch vorwiegend BMW-Moppeds repariert mal schaun ob der sowas hat.

öldruck lampe abkleben.

Nach 30 km und mehr wär schon längst schluss wenn da Öldruck fehlen würde

Zitat:

@nebukatonosor schrieb am 13. September 2021 um 16:56:25 Uhr:

öldruck lampe abkleben.

Nach 30 km und mehr wär schon längst schluss wenn da Öldruck fehlen würde

Das ist doch nicht dein Ernst oder?

Mag sein, dass der Fehler jetzt nicht kritisch ist, ABER wenn dann doch mal was aussteigt.....

Besser jetzt den Fehler zu finden als dann wirklich mit einem Totalschaden liegen bleiben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Öldruck-Warnleuchte geht bei warmen Motor an, Z 440 LTD