ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Öl verlust und Leistungsabfall 3.2 Vectra C

Öl verlust und Leistungsabfall 3.2 Vectra C

Opel Vectra C
Themenstarteram 5. Februar 2012 um 15:37

Hallo liebe Vectra Gemeinde ich habe folgendes Prob. am Do waren bei uns -18Grad. Als ich auf Arbeit an kam, bemerkte ich einen blauen dunst aus dem Motorraum steigen. Als ich die Motorhaube öffnete, sah ich , dass überall Öl im Motorraum verteilt war und es stark aus dem Ölmessstab qualmte (dazu muss ich sagen dass ich ein Problem mit Ölschlamm habe). Die Werkstatt im Ort behielt den Opel über Nacht in einer Garage (sonst steht er draußen).

Am nächsten Tag ging ich in die Werkstatt, der KFZ Meister sagte mir, dass sich der Druck im Motorraum sich zu stark erhöht hatte und der Wagen deswegen Öl verlor (auf 30km waren das 2 L) angeblich hat sich irgendwo im AGR Schlauch (der Schlauch der vom AGR Ventil zur Luftdrosselklappe geht) Wasser gesammelt welches gefroren ist.

Nur kann ich mir nicht vorstellen, dass es daran liegt. Nun muss ich den Wagen erst warmlaufen lassen und den Ölmessstab herausziehen (damit der Druck entweichen kann) bevor ich los Fahre. Meine Fragen sind: Wie kommt Wasser in den Motor? Kennt jemand das Problem? Und hat eine Lösung und kann das wirklich am „AGR-Schlauch“ liegen?

Danke im vorraus.

Ähnliche Themen
16 Antworten
Themenstarteram 5. Februar 2012 um 15:46

ach so folgendes Problem besteht schon seit längerem. Bei Vollgas springt das not Programm an (Starker Leistungsabfall) und die Motor Kontrollleuchte blinkt, geht aber nach kurzer Zeit wieder aus. Bei der normaler Fahrt verhält er sich auch ein wenig unruhig (leichtes Ruckeln).

am 6. Februar 2012 um 23:43

Zitat:

Original geschrieben von becksmann

Hallo liebe Vectra Gemeinde ich habe folgendes Prob. am Do waren bei uns -18Grad. Als ich auf Arbeit an kam, bemerkte ich einen blauen dunst aus dem Motorraum steigen. Als ich die Motorhaube öffnete, sah ich , dass überall Öl im Motorraum verteilt war und es stark aus dem Ölmessstab qualmte (dazu muss ich sagen dass ich ein Problem mit Ölschlamm habe). Die Werkstatt im Ort behielt den Opel über Nacht in einer Garage (sonst steht er draußen).

Am nächsten Tag ging ich in die Werkstatt, der KFZ Meister sagte mir, dass sich der Druck im Motorraum sich zu stark erhöht hatte und der Wagen deswegen Öl verlor (auf 30km waren das 2 L) angeblich hat sich irgendwo im AGR Schlauch (der Schlauch der vom AGR Ventil zur Luftdrosselklappe geht) Wasser gesammelt welches gefroren ist.

Nur kann ich mir nicht vorstellen, dass es daran liegt. Nun muss ich den Wagen erst warmlaufen lassen und den Ölmessstab herausziehen (damit der Druck entweichen kann) bevor ich los Fahre. Meine Fragen sind: Wie kommt Wasser in den Motor? Kennt jemand das Problem? Und hat eine Lösung und kann das wirklich am „AGR-Schlauch“ liegen?

Danke im vorraus.

Hallo,

genau das gleiche ist mir heute mit meinem Vectra auch passiert, habe das aber relativ schnell bemerkt und bin dann sofort zur werkstatt,auch mir hat man gesagt das da irgendwas eingefroren ist und ich solle das Auto erstmal bei denen in der werkstatt stehen lassen weil es bei denen da drinen auch nachts warm ist, muss dazu sagen das mein Auto vorher 3 Tage lang bei der Kälte nicht gefahren wurde, naja bin dan mal gespannt was morgen auf mich zukommt da wollen wir mal gucken wie sich das verhält wen das auto nachts im warmen war, wer ein tipp hat woran es noch liegen könnte ich bin für alles offen.

MfG

 

hört sich eigentlich nach zugefrorenen Kurbelgehäuseentlüftungen an ...

Durch viel Kurzstreckenverkehr sammelt sich viel Kondenswasser im Motor (u.a. der weiße Schlamm) ...

dieses setzt sich in die Kurbelgehäuseentlüftung und gefriert .... somit entsteht Überdruck im Motor

Bei VW sind wegen sowas um 2000 herum etliche Motoren verreckt .

Abhilfe .... Motor regelmäßig warm fahren, sodaß das Motoröl min 90 Grad erreicht, sodaß das Wasser verdunsten kann .

Kurzfristig hilft sicher auch ein Öl - u. Filterwechsel ...

am 7. Februar 2012 um 9:09

Zitat:

Original geschrieben von ulridos

..

Durch viel Kurzstreckenverkehr sammelt sich viel Kondenswasser im Motor (u.a. der weiße Schlamm) ...

Moin,

könntest du mir bitte sagen was du mit dem weißen Schlamm meinst?

bin dan mal in der Werkstatt, bericht folgt.

MfG

haben doch fast alle Winter.Kurzstreckenautos ...

den weißlichen Schlamm am Öldeckel .... = Wasser- Öl Emulsion

Sehen kann man das Zeugs nur am Öleinfülldeckel ... das sitzt aber auch an anderen Stellen wo das heiße Öl nicht dranspritzt ...

am 7. Februar 2012 um 13:07

Ach so, dann habe ich das auch mit dem weissen zeug am öldeckel.

Bin gerade auch aus der werkstatt zurück sieht alles ganz okay aus ausser das man die Ventildeckeldichtung austauschen wird , dann sollte er wieder normal laufen.

MfG

bei mir scheint das Gleiche passiert zu sein. Was kostet denn das Austauschen der Ventildeckeldichtung beim FOH?

MfG

am 12. Februar 2012 um 16:03

Zitat:

Original geschrieben von ruma5

bei mir scheint das Gleiche passiert zu sein. Was kostet denn das Austauschen der Ventildeckeldichtung beim FOH?

MfG

Hallo,

also mich hat das ganze 163€ gekostet, allerdings haben die auch öl nachgefüllt, den Motorraum sauber gemacht und meinen Auspuff instand gesetzt.Kann ich ganz gut mit leben.

MfG

Hallo,

das klingt wirklich vernünftig. Muss mal die Woche anfragen, was das hier in Darmstadt kosten wird.

Vielen Dank

mfg

Zitat:

Original geschrieben von leidinho

Hallo,

also mich hat das ganze 163€ gekostet, allerdings haben die auch öl nachgefüllt, den Motorraum sauber gemacht und meinen Auspuff instand gesetzt.Kann ich ganz gut mit leben.

MfG

163€ für beide Ventildeckeldichtungen beim Z32SE + Öl nachfüllen + Motorraum sauber machen + Auspuff instand setzen?

Wo gibt es denn sowas?

Allein die Dichtungen kosten beim FOH ca. 90€ - dann ist die Ansaugbrücke aber noch nicht mal angesehen worden....

Sehr guter Preis - diese Werkstatt musst du dir erhalten.

Der Preis ist mehr als heiß. Die Ansaugbrücke ist nämlich nicht mal eben runter...

Mich verwundern diese Fälle hier aber doch ein wenig. Als ich den 3.2er noch fuhr (auch im Winter 2005/2006, der mit deutlich unter -20°C teilweise ebenfalls sehr kalt war) hatte ich diese Probleme überhaupt nicht. Auch nutzte ich den langen Wechselintervall beim Motoröl (36 000km habe ich immer geschafft) voll aus...komisch! Haben Euere Kisten Wartungsstau? Oder tretet ihr die Fahrzeuge nicht mal, damit Ablagerungen abbrennen?

Wenn ich allerdings solche Sachen wie Motorkontrollleuchte und Ruckeln lese, dem nicht nachgegangen wird, dann haben hier einige das falsche Auto gekauft. Die Dinger haben nicht umsonst 27 000 - 45 000 € gekostet. Was man heute an Wertverlust spart, muss man halt in die Wartung stecken. Wer das nicht kann, sollte ein anderes Auto fahren!

am 14. Februar 2012 um 13:23

 

163€ für beide Ventildeckeldichtungen beim Z32SE + Öl nachfüllen + Motorraum sauber machen + Auspuff instand setzen?

Wo gibt es denn sowas?

Allein die Dichtungen kosten beim FOH ca. 90€ - dann ist die Ansaugbrücke aber noch nicht mal angesehen worden....

Sehr guter Preis - diese Werkstatt musst du dir erhalten.

Ja beide Ventildeckeldichtungen usw. wurden getauscht, ich bin schon immer bei dem gewesen egal welches Auto ich hatte war auch wirklich immer zufrieden mit ihm nie Probleme oder sonstiges gehabt und auch jetzt nach der Reparatur ist alles wieder wie früher. Meine ganze Familie ist auch bei dem, auch die hatten bis jetzt nie Probleme.Kann man nur weiter empfehlen.

MfG

am 14. Februar 2012 um 13:24

[/quote

163€ für beide Ventildeckeldichtungen beim Z32SE + Öl nachfüllen + Motorraum sauber machen + Auspuff instand setzen?

Wo gibt es denn sowas?

Allein die Dichtungen kosten beim FOH ca. 90€ - dann ist die Ansaugbrücke aber noch nicht mal angesehen worden....

Sehr guter Preis - diese Werkstatt musst du dir erhalten.

[/quote

Ja beide Ventildeckeldichtungen usw. wurden getauscht, ich bin schon immer bei dem gewesen egal welches Auto ich hatte war auch wirklich immer zufrieden mit ihm nie Probleme oder sonstiges gehabt und auch jetzt nach der Reparatur ist alles wieder wie früher. Meine ganze Familie ist auch bei dem, auch die hatten bis jetzt nie Probleme.Kann man nur weiter empfehlen.

MfG

Themenstarteram 15. Februar 2012 um 21:10

Zitat:

Original geschrieben von J.M.G.

Der Preis ist mehr als heiß. Die Ansaugbrücke ist nämlich nicht mal eben runter...

Mich verwundern diese Fälle hier aber doch ein wenig. Als ich den 3.2er noch fuhr (auch im Winter 2005/2006, der mit deutlich unter -20°C teilweise ebenfalls sehr kalt war) hatte ich diese Probleme überhaupt nicht. Auch nutzte ich den langen Wechselintervall beim Motoröl (36 000km habe ich immer geschafft) voll aus...komisch! Haben Euere Kisten Wartungsstau? Oder tretet ihr die Fahrzeuge nicht mal, damit Ablagerungen abbrennen?

Wenn ich allerdings solche Sachen wie Motorkontrollleuchte und Ruckeln lese, dem nicht nachgegangen wird, dann haben hier einige das falsche Auto gekauft. Die Dinger haben nicht umsonst 27 000 - 45 000 € gekostet. Was man heute an Wertverlust spart, muss man halt in die Wartung stecken. Wer das nicht kann, sollte ein anderes Auto fahren!

Das Problem mit dem Öl kam vom Kurbelwellen Gehäuse(war dicht)an der Wartung dürfte es nicht liegen, sondern das keiner weiß woher das Ruckeln und der Leistungsabfall kommt. Es wurden schon mehrere Versuche unternommen die jedes mal mehrere 100€ gekostet haben und das nervt. Nun habe ich aber endlich mal jemanden gefunden, der sehr kompetent ist und sich Zeit nimmt. der Fehler kommt wohl von den Zylinder'n 1 ,3 und 5 also hintere Zylinderreihe. Was genau da los ist kann ich nu nicht wieder geben, aber es wird ein Zusatz in den Tank zugegeben der die Zylinder ''Freibrennt''??????? aber der versuch kostet nur nen Fünfer:) mal schauen,Drückt mir die Daumen.

PS: am "Treten" kann es nicht liegen. Erstens geht das nicht, denn sobald ich voll drauf trete kommt das not Programm.

zweitens. fahre ich auf ner Schnellstraße zur Arbeit und alle 2 Monate nee Autobahnfahrt.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Öl verlust und Leistungsabfall 3.2 Vectra C