ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Öl für Volvo XC90 2,5T mit LPG

Öl für Volvo XC90 2,5T mit LPG

Volvo XC90 1 (C)
Themenstarteram 10. Juli 2017 um 11:08

Hallo zusammen,

wir haben uns letztes Jahr einen Volvo XC90 2,5T AWD, Bj.2006 mit LPG zugelegt.

Er hat schon 200.000 Km drauf uns läuft, bis auf einen hohen Ölverbrauch, einwandfrei.

Jetzt steht ein Ölwechsel an und ich lese hier, dass dieses "Meguin 5W40 High Condition"

dazu verwendet werden kann?

Wie gesagt, wir fahren mit LPG und ich würde gerne wissen, ob das einen unterschied macht,

oder ob es damit auch in Ordnung ist?

Ich sehe es nicht ein, bei 200.000 Km ihn mit 0W-30 zu füttern, wenn es nicht unbedingt notwendig ist.

Schon mal vielen Dank und viele Grüße!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Melpet schrieb am 10. Juli 2017 um 11:50:32 Uhr:

 

Ich denke nach 200.000 Km kann man es mal riskieren.!

HG

So sehe ich das auch.

Bei unseren Volvos der Neuzeit besteht das LPG-Problem auch darin,das seit 2000 keine Hydrostößel mehr verbaut werden,somit das Ventilspiel manuell eingestellt werden muss.

Bei einem mit Benzin betriebenen Turbo ist das zeitlebens normalerweise nicht notwendig,bei einem LPG-Fahrzeug ist eine Prüfung zu empfehlen.

Wie geschrieben,die LPG-Problematik betrifft in diesem Fall nur die Volvo-Turbos,andere Fahrzeuge/Hersteller haben da eventuell weniger Probleme.

55 weitere Antworten
Ähnliche Themen
55 Antworten

Zitat:

@T5-Power schrieb am 10. Juli 2017 um 12:25:25 Uhr:

Leider nein,für mich ist das Thema LPG auch durch nach mehreren Motorschäden in meiner Bekanntschaft und auch mit eigenen Erfahrungen mit einer sehr teuren (über 3000 Euro) Anlage für meinen XC.

Fahre seit rund 8 Jahren mit LPG (mehrere Fahrzeuge) und zwar ohne jegliche Probleme motoreseitig, trotz Laufleistungen von bis zu 200tkm im reinen Gasbetrieb nach dem Umbau.

Die Fahrzeuge wurden zum Teil auch als Zugmaschienen auch mit WW eingesetzt.

Probleme durch LPG gibt es, wenn die Motorenwahl falsch ist, die Gasanlage nicht gewartet bzw. falsch eingestellt ist oder der Umrüster sein Handwerk nicht versteht, so einfach ist das.

Da nützt einem auch eine teure Lpg-Anlage überhaupt nichts, wenn nur einer von oben genannten Punkten zutrifft.

Neben den bereits erwähnten Sachen kann auch ein verschlissener Turbolader für grossen Öldurst sorgen.

Zitat:

@Melpet schrieb am 10. Juli 2017 um 11:50:32 Uhr:

... und das von dem guten 0-30.

Ich glaube, hier ist ein Interpretationsfehler. Ein 0w-30 Öl ist definitiv kein gutes Öl.

Lies Dich mal bitte zum Beispiel hier ein: KLICK

Wenn Dir die Bedeutung der Werte klar ist und Du bedenkst, dass der Turbo mit dem Motoröl geschmiert wird, wirst Du etwas anders darüber denken.

Für einen 2.5 T empfehle ich ein 0w-40 oder bei erhöhtem Ölverbrauch ein 5w-50 Öl.

Zitat:

@Zenobia_V6 schrieb am 11. Juli 2017 um 22:24:41 Uhr:

Zitat:

@Melpet schrieb am 10. Juli 2017 um 11:50:32 Uhr:

... und das von dem guten 0-30.

Ich glaube, hier ist ein Interpretationsfehler. Ein 0w-30 Öl ist definitiv kein gutes Öl.

Lies Dich mal bitte zum Beispiel hier ein: KLICK

Wenn Dir die Bedeutung der Werte klar ist und Du bedenkst, dass der Turbo mit dem Motoröl geschmiert wird, wirst Du etwas anders darüber denken.

Für einen 2.5 T empfehle ich ein 0w-40 oder bei erhöhtem Ölverbrauch ein 5w-50 Öl.

Auch wieder eine pauschal falsche Aussage.

Erst einmal ist das 0W30 das einzige Öl,was für den Volvo freigegeben ist seitens Volvo selbst und auch z.B. bei Liqui Moly.

Ganz sicher wird er auch mit einem 5W40 oder sogar 10W40 problemlos laufen,aber letztlich ist das 0W30 das einzige "legale" Öl für den XC.

Und eine Viskosität hat,wie ja bereits festgestellt wurde,rein gar nichts mit der Qualität oder gar dem Preis zu tun.

Martin

Zitat:

@Adi2901 schrieb am 11. Juli 2017 um 21:31:12 Uhr:

Zitat:

@T5-Power schrieb am 10. Juli 2017 um 12:25:25 Uhr:

Leider nein,für mich ist das Thema LPG auch durch nach mehreren Motorschäden in meiner Bekanntschaft und auch mit eigenen Erfahrungen mit einer sehr teuren (über 3000 Euro) Anlage für meinen XC.

Fahre seit rund 8 Jahren mit LPG (mehrere Fahrzeuge) und zwar ohne jegliche Probleme motoreseitig, trotz Laufleistungen von bis zu 200tkm im reinen Gasbetrieb nach dem Umbau.

Speziell welche Volvo-Turbos?

Ich habe nicht erwähnt Volvo-Turbos gefahren zu sein.

Die LPG Probleme habe auch überhaupt nicht mit Volvo-Turbos spezifisch zu tun, sondern mit dem grundsätzlichen Aufbau eines Motors bezüglich seiner Gastauglichkeit.

Nur neben bei, in 99% der Fälle als ich auf der Suche nach einem auf LPG umgebauten gebrauchten Pkw für mich, Familie oder Freunde war, liefen die Anlagen zu mager.

Dieser Zustand der Fahrzeuge bzw. der Anlagen ist eher die Regel und wird auf Dauer natürlich zu einem Motorschaden führen, die Frage stellt sich nicht ob sondern wann.

Zitat:

@Adi2901 schrieb am 12. Juli 2017 um 10:24:11 Uhr:

Ich habe nicht erwähnt Volvo-Turbos gefahren zu sein.

Ok,also nur pauschale Meinungen.

Es geht hier um die Kombination aus Volvo-Turbo und LPG,nichts Anderes.

Wie gesagt, ob da Volvo, Ferrari, Porsche oder Trabi drauf steht, es spielt keine Rolle.

Sind die Voraussetzungen für einen gasfesten Motor nicht gegeben, dann geht es halt auf Dauer nicht gut.

Fehlende Wartung und nicht eingestellte Anlagen beschleunigen diesen Prozess zusätzlich.

Hört man sich kurz in LPG Foren um, dann ist der XC90 mit seinen Benzinermotoren auf LPG eher mit Vorsicht zu geniessen.

Zitat:

@T5-Power schrieb am 12. Juli 2017 um 08:53:00 Uhr:

 

Erst einmal ist das 0W30 das einzige Öl,was für den Volvo freigegeben ist seitens Volvo selbst 0W30 das einzige "legale" Öl für den XC.

Martin, wir sind hier doch in einem Fachforum für Selbstschrauber.

Weiterdenken als der Hersteller es gerne hätte, ist hier durch aus erlaubt.

Du wechselst doch sicherlich auch das AT Öl nach Deinen eigenen Intervallen und verlässt Dich nicht auf die Herstellerangaben.

Zitat:

@Zenobia_V6 schrieb am 12. Juli 2017 um 19:21:39 Uhr:

Zitat:

@T5-Power schrieb am 12. Juli 2017 um 08:53:00 Uhr:

 

Erst einmal ist das 0W30 das einzige Öl,was für den Volvo freigegeben ist seitens Volvo selbst 0W30 das einzige "legale" Öl für den XC.

Du wechselst doch sicherlich auch das AT Öl nach Deinen eigenen Intervallen und verlässt Dich nicht auf die Herstellerangaben.

Ich wechsele es GAR NICHT,da es nicht notwendig ist.

Zitat:

@T5-Power schrieb am 13. Juli 2017 um 07:56:24 Uhr:

Zitat:

@Zenobia_V6 schrieb am 12. Juli 2017 um 19:21:39 Uhr:

 

 

Du wechselst doch sicherlich auch das AT Öl nach Deinen eigenen Intervallen und verlässt Dich nicht auf die Herstellerangaben.

Ich wechsele es GAR NICHT,da es nicht notwendig ist.

Nicht notwendig?

Einfacher ist es gleich nach einem Schaden das Getriebe zu wechseln. ;)

Oh,Mann.

Wenn Du etwas mehr Hintergrundwissen hättest,würdest Du nicht so einen Stuß schreiben.

Mach Dich doch erst einmal schlau,bevor Du hier mitdiskutierst.

Darfst Dir dazu auch gerne Deinen ersten Volvo dafür kaufen,bislang hattest Du ja wohl noch keinen.

Ich habe schon meine Gründe dafür,das ich das AT-Öl nicht wechseln muss.

Man "wechselt" außerdem nicht,man spült.

Stehst du unter Strom. :D

Da musst du dich halt klarer ausrücken. ;)

Warum sollte ich mir einen Volvo kaufen?

Es ist leider nichts brauchbares von Volvo mit meinen Vorstellungen auf dem Gebrauchtwagenmarkt zu haben.

Wechseln ist immerhin noch besser als an das Longlifemärchen des einen oder andere Hersteller zu glauben.

Das A-Getriebe Spülen ist mir sogar ein Begriff, das mach ich an meinen Autos schon selbst.

Zitat:

@Adi2901 schrieb am 13. Juli 2017 um 10:22:38 Uhr:

 

Es ist leider nichts brauchbares von Volvo mit meinen Vorstellungen auf dem Gebrauchtwagenmarkt zu haben.

Volvo ist auch nicht für jedem was.

Und wie sagte Klaus Wowereit so schön:

"Und das ist auch gut so".;)

Richtig.

Da fahre ich unter anderem lieber etwas mit haltbarer Steuerkette und gasfesten Motor. ;)

Eventuell wäre der xc90 eine Alternative beim aktuellen Autowechsel für meine Frau.

Das hat sich aber durch die nicht gasfesten Motoren erledigt.

Zitat:

@Adi2901 schrieb am 13. Juli 2017 um 10:41:22 Uhr:

 

Da fahre ich unter anderem lieber etwas mit haltbarer Steuerkette

Du merkst schon,das Du absoluten Dummfug redest?!

Frag doch hier mal in der Gemeinschaft,wer Probleme mit einem laut Dir so problematischen Zahnriemen hatte oder gar einen ZR-Riss innerhalb des Wartungsintervalles bei seinem Volvo hatte.

Du wirst vermutlich Niemanden finden.

Tausch alle 160.000 KM,Arbeitszeit 1 Stunde und beim Freundlichen für rund 300-400 Euro zu haben.

Und,da Du offensichtlich Null Ahnung von Volvo hast,darf ich Dich hier gerne wieder einmal aufklären:

Die neuere Generation der Volvos HAT unverständlicherweise eine Steuerkette.

Deine Antwort
Ähnliche Themen