ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Öl für Volvo XC90 2,5T mit LPG

Öl für Volvo XC90 2,5T mit LPG

Volvo XC90 1 (C)
Themenstarteram 10. Juli 2017 um 11:08

Hallo zusammen,

wir haben uns letztes Jahr einen Volvo XC90 2,5T AWD, Bj.2006 mit LPG zugelegt.

Er hat schon 200.000 Km drauf uns läuft, bis auf einen hohen Ölverbrauch, einwandfrei.

Jetzt steht ein Ölwechsel an und ich lese hier, dass dieses "Meguin 5W40 High Condition"

dazu verwendet werden kann?

Wie gesagt, wir fahren mit LPG und ich würde gerne wissen, ob das einen unterschied macht,

oder ob es damit auch in Ordnung ist?

Ich sehe es nicht ein, bei 200.000 Km ihn mit 0W-30 zu füttern, wenn es nicht unbedingt notwendig ist.

Schon mal vielen Dank und viele Grüße!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Melpet schrieb am 10. Juli 2017 um 11:50:32 Uhr:

 

Ich denke nach 200.000 Km kann man es mal riskieren.!

HG

So sehe ich das auch.

Bei unseren Volvos der Neuzeit besteht das LPG-Problem auch darin,das seit 2000 keine Hydrostößel mehr verbaut werden,somit das Ventilspiel manuell eingestellt werden muss.

Bei einem mit Benzin betriebenen Turbo ist das zeitlebens normalerweise nicht notwendig,bei einem LPG-Fahrzeug ist eine Prüfung zu empfehlen.

Wie geschrieben,die LPG-Problematik betrifft in diesem Fall nur die Volvo-Turbos,andere Fahrzeuge/Hersteller haben da eventuell weniger Probleme.

55 weitere Antworten
Ähnliche Themen
55 Antworten

Wer hat behauptet, dass Volvo Probleme mit ZR haben soll?

Du möchtest offenbar einiges in meine Aussagen hinein interpretieren.

Mit haltbarer Steuerkette, hier bezog ich mich auf grundsätzliche Problematik bei vielen Herstellern die Steuerketten verbauen erspare ich mir diese unnötigen ZR Wechselkosten.

Was die neueren Volvo Steuerketten können, das werden diese erst in nächsten Jahre noch zeigen müssen.

Übrigens, das ist ja eher das kleine Übel, keine Gastauglichkeit schlägt deutlich mehr von der finanziellen Seite zu.

Bei unseren beiden Alltagsgasern haben wir nur in letzten beiden Jahren rund 80tkm zusammen gefahren.

Hier liegt die Ersparnis bei über 6000,- Euro ggü. Benzin.

Zitat:

@Adi2901 schrieb am 13. Juli 2017 um 13:24:13 Uhr:

 

Übrigens, das ist ja eher das kleine Übel, keine Gastauglichkeit schlägt deutlich mehr von der finanziellen Seite zu.

Du redest/schreibst Dich hier um Kopf und Kragen,merkst Du das nicht?:D

Und wer behauptet,LPG-tauglichkeit sei Pflicht??

Volvo baut richtig gute Motoren und die muss man nicht mit LPG versauen.

Ich esse schließlich auch FLEISCH und kein Löwenzahn,nur weil es billiger ist.

Somit gönne ich meinem Wagen auch BENZIN und kein Ersatztreibstoff.

LPG ist für mich Sparen am falschen Ende.

Zitat:

@T5-Power schrieb am 13. Juli 2017 um 13:29:30 Uhr:

Somit gönne ich meinem Wagen auch BENZIN und kein Ersatztreibstoff.

LPG ist für mich Sparen am falschen Ende.

Sparen am falschen Ende, woher kommt diese Erkenntnis. :D

Wohl erst nach dem Schaden mit deiner LPG Anlage.

So ist es meistens, wenn im Vorfeld sich keiner mit LPG ernsthaft befasst.

Natürlich kann jeder selbst entscheiden ob eigenes Geld unnötig aus dem Auspuff geblasen wird oder nicht.

Ich sehe das halt anders und kann mich darüber nicht beklagen, ganz im Gegenteil.

Zitat:

@Adi2901 schrieb am 13. Juli 2017 um 13:45:23 Uhr:

Zitat:

@T5-Power schrieb am 13. Juli 2017 um 13:29:30 Uhr:

Somit gönne ich meinem Wagen auch BENZIN und kein Ersatztreibstoff.

LPG ist für mich Sparen am falschen Ende.

Ich sehe das halt anders und kann mich darüber nicht beklagen, ganz im Gegenteil.

Kauf Dir erstmal Deinen ersten eigenen Volvo,dann darfst Du hier auch bei den großen Jungs mitreden.;)

Volvo verwendet im Übrigen bereits seit 10 (!!) Jahren bei einigen Modellen wieder Steuerketten,somit kann man auch bei Volvo von Langzeithaltbarkeit sprechen.

Aber das weißt Du ja schon sicherlich,Du hast Dich ja entsprechend auf Deine stichhaltige Argumentation hier super vorbereitet.......:rolleyes:

Gibt's neue Forenregeln oder habe ich was verpasst?

Fahrzeuge mit Motoren ohne Hydros und keiner Gasfestigkeit geben mir keinen Anlass diese auch für den Alltag zu kaufen.

"Grosser Junge", wie lange möchtest du auf den Steuerketten noch herum reiten, im meinem letzten Beitrag habe ich nichts dazu geschrieben.

Das scheinst du offensichtlich aber ausnahmsweise überlesen zu haben.

Wie schon ein mal erwähnt, ist dieser Posten im Vergleich zu der Kraftstoffkosten nahe zu vernachlässigbar.

Nun ja, im Gegensatz zu dir verdrehe ich keinem seine Aussagen im Mund oder dichte nichts daraus.

Genau.

Zitat:

@T5-Power schrieb am 14. Juli 2017 um 08:01:32 Uhr:

Zitat:

@Adi2901 schrieb am 13. Juli 2017 um 13:45:23 Uhr:

 

 

Ich sehe das halt anders und kann mich darüber nicht beklagen, ganz im Gegenteil.

Kauf Dir erstmal Deinen ersten eigenen Volvo,dann darfst Du hier auch bei den großen Jungs mitreden.;)

Volvo verwendet im Übrigen bereits seit 10 (!!) Jahren bei einigen Modellen wieder Steuerketten,somit kann man auch bei Volvo von Langzeithaltbarkeit sprechen.

Aber das weißt Du ja schon sicherlich,Du hast Dich ja entsprechend auf Deine stichhaltige Argumentation hier super vorbereitet.......:rolleyes:

Also ich kann da kurz was beisteuern - mein XC70 mit Steuerkette hat jetzt 181.000 auf der Uhr. Hat noch keinerlei Probleme gemacht.

Zum LPG: Ich habe vor dem jetzigen XC70 einen XC70 2,4T mit einer LPG Anlage von BiGas gefahren. Die war am Anfang auch zu mager eingestellt. Wurde dann nachjustiert und schnurrte ohne Probleme über 160.000 km.

Und eben das ist elementar wichtig.

90% der LPG-Fahrer vernachlässigen die Wartung nach dem Motto "Solange nichts aufleuchtet,wird schon alles ok sein".

Gerade bei modernen Motoren,die nicht primär für LPG ausgelegt sind,empfiehlt sich eine Anzeige für Lambdawert und Abgastemperatur.

 

Martin

Guten Morgen,

zu Thema:

mein EX-XC90 2,5 T LPG (gechipt auf glaubhafte 250PS) hat nun 250TKM auf der Uhr ohne jegliche Probleme was den Gasbetrieb betrifft.

Doch ein Problem gibt es aktuell:

Der jetzige Besitzer der meinen XC vor ein paar Jahren kaufte rief mich an und fragte mich nach Unterlagen vom Gastank - denn der ist jetzt nach 13 Jahren durchgerostet ;)

Öl:

mir wurde damals von BSR-Schweden und von einem guten Freund (Ingenieur) der in der DEKRA-Motorenanalyse tätig war zu einem 10W60 Öl geraten. Da ich so ein Öl sowieso für meine etwas flacheren KFZ aus Stuttgart, Maranello und Modena benötige war´s für mich auch keine Preisfrage da ich größere Gebinde bestellen kann.

Mein Ex-XC90 benötigt zwischen den Ölwechselintervallen kein Tropfen Öl. Auch nicht unsere anderen Volvo-Turbos (teilweise deutlich Leistungsgesteigert). Also da stimmt was nicht mit dem Motor wenn er so viel Öl benötigt.

Additiv/Flash Lube: Eben dieser Ingenieur forschte auch im LPG Thema und riet mir damals auf jeden Fall zu einem Additiv.

Selbstverständlich ist eine perfekt abgestimmte LPG-Anlage der beste Schutz des Motors.

Automatikgetriebe:

Seit wir in unserem (Firmen)Fuhrpark regelmäßig (also spätestens nach 100Tkm) das Getriebeöl tauschen oder spülen wurden die Getriebeschäden signifikant weniger.

Gruß Daniel

Themenstarteram 25. Juli 2017 um 12:21

Hallo,

also ich habe jetzt das Meguin 5W40 drin und muss sagen, der Motor läuft minimal leiser.

Ansonsten merke ich nichts, was wohl auch nicht der Fall sein wird.

Jetzt warte ich noch den Öl-Verbrauch ab und dann schauen wir mal, was noch kommt.

Danke für alle für die Informationen!

MfG

Gibts Neuigkeiten zum Ölverbrauch? Ich fahre das gleiche Fahrzeug, ebenfalls mit LPG. Mein Ölverbrauch liegt bei ca 0,4 l /1000km. Kommt mir auch viel vor..

Hallo,

also der Ölverbrauch hat sich relativiert und der Motor läuft echt ruhiger mit dem 5W 40. Wir sind mit Wowa nach Italien und zurück und hat kaum Öl verbraucht, super !

Danke!

hallo, ich kaufe mir vielleicht nen xc 90 2,5 t bj 2006 benziner , man liest ja viel von ölverbrauch, da überlegt man doch gleich 2x mal wenn man sowas hört, ist das wirklich so dass diese Motoren so viel öl verbrauchen, wäre für tipps dankbar.

Mein 2,5T hat vor dem letzten Ölwechsel ca. 0,6 - 0,8 L auf 1000km gebraucht... jetzt mit 5W40 Synthetiköl von Biltema braucht er ca. 0,2 L ... vermute da war vorher 0W30 drinn... kann man fahren aber 5W40 ist von Volvo und Mobil empfohlen.

Der Motor hat jetzt 442 000 km auf der Uhr und selbst mit 0W30 wäre der Ölverbrauch durchaus noch im Rahmen des Normalen... von ungewöhnlich hohem Ölverbrauch kann also nicht die Rede sein... andere Hersteller gönnen sich da im Neuzustand schon mehr... ;)

eigentlich ist der wagen ein tolles angebot find ich, 160.000 km 2,5t benziner automatik für 6900e... wenn es nur 0,2l ist ginge das ja noch aber wenn ich alle 1000km 1 L nachfüllen muß dann ist das schon bissrl nervig..ich hätt nicht gedacht das volvo motoren öl-durstig sind..

Deine Antwort
Ähnliche Themen