ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Öl für Volvo XC90 2,5T mit LPG

Öl für Volvo XC90 2,5T mit LPG

Volvo XC90 1 (C)
Themenstarteram 10. Juli 2017 um 11:08

Hallo zusammen,

wir haben uns letztes Jahr einen Volvo XC90 2,5T AWD, Bj.2006 mit LPG zugelegt.

Er hat schon 200.000 Km drauf uns läuft, bis auf einen hohen Ölverbrauch, einwandfrei.

Jetzt steht ein Ölwechsel an und ich lese hier, dass dieses "Meguin 5W40 High Condition"

dazu verwendet werden kann?

Wie gesagt, wir fahren mit LPG und ich würde gerne wissen, ob das einen unterschied macht,

oder ob es damit auch in Ordnung ist?

Ich sehe es nicht ein, bei 200.000 Km ihn mit 0W-30 zu füttern, wenn es nicht unbedingt notwendig ist.

Schon mal vielen Dank und viele Grüße!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Melpet schrieb am 10. Juli 2017 um 11:50:32 Uhr:

 

Ich denke nach 200.000 Km kann man es mal riskieren.!

HG

So sehe ich das auch.

Bei unseren Volvos der Neuzeit besteht das LPG-Problem auch darin,das seit 2000 keine Hydrostößel mehr verbaut werden,somit das Ventilspiel manuell eingestellt werden muss.

Bei einem mit Benzin betriebenen Turbo ist das zeitlebens normalerweise nicht notwendig,bei einem LPG-Fahrzeug ist eine Prüfung zu empfehlen.

Wie geschrieben,die LPG-Problematik betrifft in diesem Fall nur die Volvo-Turbos,andere Fahrzeuge/Hersteller haben da eventuell weniger Probleme.

55 weitere Antworten
Ähnliche Themen
55 Antworten

Ich sehe da keinen Unterschied,ob der Wagen mit LPG oder mit Benzin gefüttert wird was das Öl angeht.

Ein 0W30 wird aber empfohlen,wobei MEINER Meinung nach gerade die 5-Ender Turbos auch absolut problemlos und dauerhaft mit einem 5W30 oder 5W40 laufen,gute Qualität und regelmäßiger Tausch natürlich vorausgesetzt.

Kritischer sehe ich da generell die LPG-Anlage,die für viele vorzeitige Motortode verantwortlich ist.

So eine Anlage muss wirklich regelmäßig von einem Spezi gewartet und ggf. eingestellt werden.

Das können nicht viele und viele Besitzer lassen diese Wartung schleifen,was dann letztlich mit einem oder mehreren abgebrannten Ventilen endet,meist auf Zylinder 4 oder 5.

Martin

 

P.S.: Ich gebe hier ausschließlich MEINE Meinung wieder und spreche aus Erfahrungen der letzen 15 Jahre Volvo-Schrauberei.

Themenstarteram 10. Juli 2017 um 11:50

Hallo,

erstmal danke für die schnelle Antwort.

Ja, beim Gas teilen sich die Meinungen, da muss man denke ich auf sein Bauchgefühl hören.

Ich habe gute und schlechte Erfahrungen gemacht, letztendlich fahren wir schon das dritte Auto mit LPG und sind bis jetzt sehr zufrieden.

Man hört halt immer das man am Öl nicht sparen soll, aber wenn sich erfahrungsgemäß der Ölverbrauch verbessert hat, bin ich bereit es mit einem Anderen Öl zu versuchen. Es nervt halt bei allen 1000 Km einen Liter Öl nach zu schütten und das von dem guten 0-30.

Ich denke nach 200.000 Km kann man es mal riskieren.!

HG

Zitat:

@Melpet schrieb am 10. Juli 2017 um 11:50:32 Uhr:

 

Ich denke nach 200.000 Km kann man es mal riskieren.!

HG

So sehe ich das auch.

Bei unseren Volvos der Neuzeit besteht das LPG-Problem auch darin,das seit 2000 keine Hydrostößel mehr verbaut werden,somit das Ventilspiel manuell eingestellt werden muss.

Bei einem mit Benzin betriebenen Turbo ist das zeitlebens normalerweise nicht notwendig,bei einem LPG-Fahrzeug ist eine Prüfung zu empfehlen.

Wie geschrieben,die LPG-Problematik betrifft in diesem Fall nur die Volvo-Turbos,andere Fahrzeuge/Hersteller haben da eventuell weniger Probleme.

Themenstarteram 10. Juli 2017 um 12:15

Ok, ich habe den 2,5 T auf Empfehlung eines Volvo-Verkäufers ausgesucht, da er anscheinend ein sehr guter und robuster Motor ist. Zudem brauche ich keine 300 PS um unseren Wohnwagen zu ziehen.

Ja, ohne jemanden zu nahe treten zu wollen, gibt es hier in der Nähe anscheinend nicht viele, welche ihr Handwerk in Sachen Gas-Umbau verstehen. Ich habe eine kompetente Bosch-Werkstatt, zu der ich gehen kann, mal schauen, was die so sagen, oder gibt es von deiner Seite Empfehlungen im Raum Würzburg?

VG

Leider nein,für mich ist das Thema LPG auch durch nach mehreren Motorschäden in meiner Bekanntschaft und auch mit eigenen Erfahrungen mit einer sehr teuren (über 3000 Euro) Anlage für meinen XC.

Wenn Du einen Wohnwagen ziehst und vermutlich auch Automatik fährst,solltest Du dem Wagen noch einen zusätzlichen Ölkühler gönnen.

 

Gruß,Martin

Themenstarteram 10. Juli 2017 um 12:44

Ok, wie kann ich das verstehen?

Wird er zu schnell zu heiß?

Nein,aber einen Wohnwagen zieht man ja meist auch über längere Distanzen und auch mal einen Berg hoch,da ist ein zusätzlicher Ölkühler eine deutliche Entlastung.

Äh. 1 liter öl auf 1000 km ????

Das habe ich ja noch nie gehört. Liegt das an der gasanlage ?

Ist das normal ?

Ist das technisch erklährbar, wieso das so ist ?

Themenstarteram 11. Juli 2017 um 7:39

Hallo,

das frage ich mich auch....:confused::confused:

Als sich die Dosierung des Flashlube verstellt hat, hatte ich sogar den Eindruck, dass je mehr Flashlube, umso mehr Öl gebraucht wird. Jetzt habe ich es "eigentlich" wieder richtig eingestellt und brauche trotzdem roundabout 1.000 - 1.500 Km einen Liter Öl. Ich kannte das von meinem Sharan, aber habe gehofft, dass es sich beim Elch erledigt hat. Der Verkäufer konnte das auch nicht bestätigen.

Abgaswerte usw. sind alle super..........???????????

Aus diesem Grund würde ich es jetzt auch mal mit einem anderen Öl versuchen, wenn "TS-Power" Erfahrungen mit "weniger" Ölverbrauch gemacht hat.

VG

Flashlube ist ein reines Marketingmittel und bei einer korrekt eingestellten Anlage sowas von überflüssig.

Wegen dem Ölverbrauch, prüfe zuerst einmal die Kurbelgehäuseentlüftung ( nach Handschuhtest googeln).

Dies ist der häufigste Grund für so einen hohen Ölverbrauch.

Wenn es das nicht ist, bleiben nur noch Schaftdichtungen oder Kolbenringe. Vorrausgesetzt der Motor ist nach aussen hin dicht.

Themenstarteram 11. Juli 2017 um 10:52

Hallo,

ok, ich muss demnächst sowieso zum Freundlichen, da lass ich mal nachschauen.

Danke für den Hinweis!

HG

Nur sind die Freundlichen keine Spezis für LPG.

Du wirst wohl um einen zweiten Besuch beim LPG-Fachmann nicht herumkommen.

Bei einem liter aus ca 1000 km müsste der doch blau qualmen, wenn es die kolbenringe oder schaftdichtungen sind...

Deine Antwort
Ähnliche Themen