ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Öl absaugen

Öl absaugen

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 15. Mai 2019 um 15:18

Hallo Gemeinde.Mein TDCI 2.0 mit Partikelfilter leidet unter ''Ölvermehrung'' durch Kraftstoff.Deshalb muss ich hin und wieder was absaugen und mit Frischöl ausgleichen.Da das Peilrohr so eng ist,kriegt man auch nur einen sehr dünnen Schlauch da rein.Das mit der Sprize anzusaugen ist die reinste Quälerei.Ich hör schon mal,dass Werkstätten so Ölwechsel machen.Aber wie holen die das Öl so da raus?So wie ich mich da anstell,bestimmt nicht.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 18. Mai 2019 um 10:53

Zitat:

@FocusGT schrieb am 17. Mai 2019 um 23:25:33 Uhr:

Zitat:

.Kann es evt.sein,wenn ich ihn ins Peilrohr geschoben hab,dass es seitwärts weg will und irgendwo aufsetzt?

genau das wird der Grund sein, entweder ihm Rohr oder am Übergang zur Ölwanne

Ich habs.Das Peilrohr verjüngt sich unten auf ca. 6mm,eher weniger.Ein 6mm Messingröhrchen geht auch nicht durch.Ein Schlauch,geringfügig dünner,schon.Wenn man mit dem Peilstab,der leicht gebogen ist,drin rumstochert,merkt man,dass da was konisch zusammenläuft.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Werkstätten haben da Maschinen für , die das raussaugen .

Solltest dich auch eher um deine Ölvermehren kümmern , anstatt die mit dem Absaugen rumzuärgern.

Gruss

Themenstarteram 15. Mai 2019 um 15:45

Zitat:

@It is Naoanto schrieb am 15. Mai 2019 um 15:26:23 Uhr:

Werkstätten haben da Maschinen für , die das raussaugen .

Solltest dich auch eher um deine Ölvermehren kümmern , anstatt die mit dem Absaugen rumzuärgern.

Gruss

Das dürfte doch allgemein bekannt sein,dass das durch die Regeneration des Partikelfilters verursacht wird.Mit dem Problem steh ich nicht alleine da.Dafür gibt es Pumpen,aber das Problem,was ich habe,ist der Schlauch,der einfach zu dünn ist.

Zitat:

Aber wie holen die das Öl so da raus?

wie dick ist denn dein Schlauch? Wahrscheinlich brauchst du einen dünneren. Wobei immer ein richtiger Ölwechsel zu empfehlen ist.

 

Zitat:

Das dürfte doch allgemein bekannt sein,dass das durch die Regeneration des Partikelfilters verursacht wird.

das ist aber nur ein Problem wenn der Partikelfilter nicht richtig regeneriert (die Regeneration abbricht), zB. durch viel Kurzstrecke oder wenn der Filter voll ist, oder es gibt ein anderes Problem wodurch der Partikelfilter nicht richtig regeneriert wird ... wenn alles Ok ist hält sich die Ölverdünnung in Grenzen und man muss nur den Intervallmäßigen Ölwechsel machen

Hallo dv946,

habe bei mir auch schon mal das Öl über das Peilrohr abgesaugt. Mit einem 6 mm Schlauch (Außendurchmesser) und einer Spritze hat es geklappt (betrifft konkret den 1.6 TDCi, ist aber bestimmt in erster Näherung zum 2.0 TDCi vergleichbar). War aber, so wie bei Dir, kein Spaß.

Der Nachteil war, dass ich nur ca. 50 % der Ölmenge so entnehmen konnte. Mehr war mit dieser Methode nicht aus der Ölwanne zu entnehmen. Wenn man sich das Innere der Ölwanne mal anschaut, erkennt man, dass dort Bleche eingesetzt sind. Diese Bleche verfügen zwar über kleine Kanäle, so dass das flüssige Öl zirkulieren kann. Aber mit einem Schlauch kommt man daher nur schlecht zum tiefsten Punkt der Ölwanne. Daher denke ich, dass mit dieser Methode (ob mit Pumpe/Maschine oder Spritze) der Ölwechsel nur unvollständig durchgeführt werden kann. Besser ist m. M. n. ein Ölwechsel über die Ölablassschraube.

Beachte bitte, dass Du bei bestehender Ölverdünnung mit Deinem Vorgehen (Entnahme einer Teilmenge an Öl und Ersetzen durch entsprechende Menge an Frischöl) langfristig das Diesel im Öl aufkonzentrierst. Bei mir lang der Anteil an Diesel im Öl bei bestehender Ölverdünnung bei 10 %. Das Öl entsprach hinsichtlich seiner Schmierfähigkeit nicht mehr der Spezifikation des eingesetzten Frischöls. Wie hoch die Toleranz eines Motors bzgl. des Anteils an Diesel im Öl ist, kann ich leider nicht sagen. Hier liegen mir keine belastbaren Zahlen vor.

Es ist zu empfehlen, wie hier schon im Betrag von „It is Naoanto“ beschrieben, sich um die Ölvermehrung zu kümmern. Oder alternativ das Wechselintervall fürs Motoröl stark reduzieren.

Grüße

mcaussi

früher boten Tankstellen das absaugen an

Themenstarteram 16. Mai 2019 um 8:53

Zitat:

@Gunny-Highway schrieb am 16. Mai 2019 um 06:41:51 Uhr:

früher boten Tankstellen das absaugen an

Es geht um max.1liter,den ich absaugen will.Aber jetzt sind wir schon beim Ölwechsel angelangt.

Themenstarteram 17. Mai 2019 um 13:51

Zitat:

@FocusGT schrieb am 15. Mai 2019 um 17:38:01 Uhr:

Zitat:

Aber wie holen die das Öl so da raus?

wie dick ist denn dein Schlauch? Wahrscheinlich brauchst du einen dünneren. Wobei immer ein richtiger Ölwechsel zu empfehlen ist.

Hab mir einen 10mm Schlauch besorgt,weil der lässig durchs Peilrohr geht.Leider stößt er vorher an,bevor er weit genug reingeht.Kriege beim Saugen nichts zu fassen.Im Gegensatz zum 6mm Schlauch,der ganz durchgeht.Aber durch diesen geringen Innendurcmesser saugen,ist die reinste Tortur.Was ist das in der Wanne,wo der dickere Schlauch anstößt?

Zitat:

@FocusGT schrieb am 15. Mai 2019 um 17:38:01 Uhr:

Zitat:

Das dürfte doch allgemein bekannt sein,dass das durch die Regeneration des Partikelfilters verursacht wird.

das ist aber nur ein Problem wenn der Partikelfilter nicht richtig regeneriert (die Regeneration abbricht), zB. durch viel Kurzstrecke oder wenn der Filter voll ist, oder es gibt ein anderes Problem wodurch der Partikelfilter nicht richtig regeneriert wird ... wenn alles Ok ist hält sich die Ölverdünnung in Grenzen und man muss nur den Intervallmäßigen Ölwechsel machen

am 17. Mai 2019 um 15:02

Ich habs damit gemacht:

https://www.amazon.de/dp/B00P2KU6AW/ref=sspa_dk_detail_7?psc=1

Nicht zu tief rein, Motor vorher warm laufen lassen und es läuft prolemlos!

Themenstarteram 17. Mai 2019 um 15:54

Zitat:

@freivonzusatzstoffen schrieb am 17. Mai 2019 um 15:02:25 Uhr:

Ich habs damit gemacht:

https://www.amazon.de/dp/B00P2KU6AW/ref=sspa_dk_detail_7?psc=1

Nicht zu tief rein, Motor vorher warm laufen lassen und es läuft prolemlos!

Bei welchem Fahrzeug?

Themenstarteram 17. Mai 2019 um 16:22

Zitat:

@dv946 schrieb am 17. Mai 2019 um 15:54:38 Uhr:

Zitat:

@freivonzusatzstoffen schrieb am 17. Mai 2019 um 15:02:25 Uhr:

Ich habs damit gemacht:

https://www.amazon.de/dp/B00P2KU6AW/ref=sspa_dk_detail_7?psc=1

Nicht zu tief rein, Motor vorher warm laufen lassen und es läuft prolemlos!

Bei welchem Fahrzeug?

An der Pumpe ist auch ein 10mm Schlauch.Der geht zwar problemlos durchs Peilrohr,aber nich weit genug rein.Um eine so geringe menge,die ich absaugen will,reicht eine Spritze.

am 17. Mai 2019 um 16:58

Doch. Ich habs es ja getan und dabei ungefähr 200 ML abgepumpt. Erst hatte ich den Schlauch zu tief reingesteckt. Das ÖL kam nur öußerst langsam raus getröpfelt. Dann hab ich den Schlauch etwas weiter raus gezogen und es binnen weniger Sekunden flossen 300 ML warmes ÖL in meine Flasche.

Aber mit einer Spritze gehts bestimmt auch

Themenstarteram 17. Mai 2019 um 17:05

Zitat:

@freivonzusatzstoffen schrieb am 17. Mai 2019 um 16:58:54 Uhr:

Doch. Ich habs es ja getan und dabei ungefähr 200 ML abgepumpt. Erst hatte ich den Schlauch zu tief reingesteckt. Das ÖL kam nur öußerst langsam raus getröpfelt. Dann hab ich den Schlauch etwas weiter raus gezogen und es binnen weniger Sekunden flossen 300 ML warmes ÖL in meine Flasche.

Aber mit einer Spritze gehts bestimmt auch

Was für ein Fahrzeug hast du?

ein 10mm Schlauch ist viel zu Dick, wobei auch ein stabiles Plastikrohr (bzw. Röhrchen) zu empfehlen ist

Themenstarteram 17. Mai 2019 um 17:35

Zitat:

@FocusGT schrieb am 17. Mai 2019 um 17:12:03 Uhr:

ein 10mm Schlauch ist viel zu Dick, wobei auch ein stabiles Plastikrohr (bzw. Röhrchen) zu empfehlen ist

Aber 10mm geht problemlos durchs Peilrohr.Was verdammt nochmal hindert ihn daran,ganz durchzugehen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen