ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Notrad nachrüsten

Notrad nachrüsten

Themenstarteram 23. Oktober 2009 um 16:24

Hallo Zusammen,

ich fahre einen E350 Mopf Bj. 2007 und habe leider kein Ersatzrad an Bord. Es gibt nur das Tire Fit, oder wie das heißt. Wenn ich in Urlaub, oder weitere Strecken fahre, dann wäre es mir wohler, wenn ich ein Ersatzrad dabei hätte. Ich bin schon mal nachts um 2:00 Uhr, 500 Kilometer von Zuhause weg mit einem Platten gestanden und Gott sei Dank hatte ich damals ein Ersatzrad dabei.

ich dachte da an ein Faltrad, denn das Notrad in der Größe 155/70R70 ET 34 (das zum W211 gehört) bekommt man nicht in die Wanne unter dem Kofferraum. Die Batterie ist im Weg. Ach ja, ein Faltrad gibt es laut Freundlichem nicht für den W211.

Wenn es keine andere Möglichkeit gibt, dann werde ich mir eben ein Notrad in den Kofferraum legen.

Habt Ihr irgend welche Ideen oder Vorschläge?

Viele Grüße

Gerlof

Ähnliche Themen
14 Antworten
Themenstarteram 23. Oktober 2009 um 16:25

Es soll natürlich 155/70 R 17 heißen.

Ich verstehe deine Sorge nicht. wann hattest Du das letzte mal einen Platten. Und wenn es denn mal passiert, dann drücke das Zeugs rein und gut ist es.

Zitat:

Original geschrieben von mcaudio

Ich verstehe deine Sorge nicht. wann hattest Du das letzte mal einen Platten. Und wenn es denn mal passiert, dann drücke das Zeugs rein und gut ist es.

Hat ein Kollege gehabt. Alles eingesaut mit diesem weißen Mistzeug und dann doch den Notdienst angerufen. Der kam mit einem Ersatzrad :eek: . Tyrefit hilft nur im Idealfall. Da muß alles stimmen, sonst haut das nicht hin.

Hab allerdings auch kein Ersatzrad. Hat mich bisher auch nicht gestört. Der letzte Plattfuß war vor 15 Jahren. Damals mit Ersatzrad!

Wenn man sich einen Nagel rein fährt,ist das Tire Fit eine gute Notlösung bis zur nächsten Werkstatt.Hat der Reifen einen Riss,kann man das Zeug vergessen.In Deutschland wäre es kein Problem dank ADAC und Konsorten,aber im Ausland verlasse ich mich lieber auf mein 17" Notrad,was auch in die Radmulde passt,wenigstens im T-Modell

Zitat:

Original geschrieben von mcaudio

Ich verstehe deine Sorge nicht. wann hattest Du das letzte mal einen Platten. Und wenn es denn mal passiert, dann drücke das Zeugs rein und gut ist es.

Seine Sorgen verstehe ich sehr wohl. Mein letzter Platte war letzte Woche auf der BAB nach Mitternacht. Ein ca 10cm großes Metallteil durchschnitt die Seitenwand und die halbe Lauffläche. Zum Glück habe ich meinen Stern auf ein normales Reserverad umgebaut und in 20 Minuten war es getauscht. Keine Probleme. Mit dem "Tire Fit" hätte ich dort übernachtet. Hatte bis jetzt in 23 Jahren schon über 33 Platte.

Gruß Ontariosee

Da kann mal sehen wie sich das verteilt. Ich hatte in den letzten 20 Jahren keinen Platten.

Und wenn, dann gibt es doch die Nummer vom Stern: 008001 77 77 77 7

Da kommt dann ein Reifen, sogar auf Felge.;)

Ich kann mich in 40 Jahren nicht erinnern, jemals einen Platten gehabt zu haben. Aber wegen der Gefahr eines Schlitzes oder einer ähnlichen Beschädigung wäre mir auch wohler, ein Notrad dabei zu haben. Besonders in abgelegenen Gebieten oder im Ausland.

Bei 33 Platten in 23 Jahren oder so würde ich allerdings meine Fahrweise mal überdenken oder in ein Land mit besseren Straßen ziehen.

Nichts für ungut!

Zitat:

Original geschrieben von roadtoni

 

Bei 33 Platten in 23 Jahren oder so würde ich allerdings meine Fahrweise mal überdenken oder in ein Land mit besseren Straßen ziehen.

Nichts für ungut!

Ich hatte in den letzten 1,5 Jahren auch 5x einen Platten.

Welches Land kannst Du denn empfehlen?

Ich bin auch nur auf normalen Straßen unterwegs.

Ich hatte auch früher öfters mal einen Platten, auch mit Motorrädern, auch auf der Nordschleife, zum Glück ist nie etwas passiert.

Immer irgendwelche Fremdkörper drin.

Jetzt habe ich eine Gasanlage und keinen Platz mehr für ein Reserverad.

Ich habe aber das TireMoni RDK, das hat nur 100 € komplett in der Anschaffung gekostet, 4 Funksensoren auf den Ventilen mit LCD-Display. Kann ich sehr empfehlen, habe ich schon 4 Autos mit ausgestattet, keine Probleme beim Wechsel Sommer/Winter/anderes Auto.

Hat mich beim letzten Platten rechtzeitig gewarnt. Mein Display sitzt zwischen Lichtschalter und Lenkrad, nicht auffällig, aber im Sichtbereich.

Übrigens, ich kann meine Sensoren abschrauben, wenn ich TireFit benutzen müßte.

Wer die MB-Sensoren hat, braucht die nach Verwendung von TireFit neu, da der Sensor beim Einsprühen verklebt und unbrauchbar wird.

 

Ich habe an meinem S 500 fast alle Extras, zum Glück keine RDK ab Werk, die hätte ich deaktiviert, da zu störungsanfällig und zu ungenau. Allein der Aufwand beim Wechsel der Räder (neu Anlernen), insgesamt 8 Sensoren nötig.

Wenn ich bei mir die Batterie wechseln muß (halten schon 1 Jahr), komme ich dran, ohne die sensoren von den Ventilen schrauben zu müssen.

Beim MB-System muß man den Reifen runterziehen, danach wieder wuchten.

Mal abgesehen von den Mehrkosten, ist mir für so einen Aufwand die Zeit viel zu schade.

 

lg Rüdiger:-)

Hallo ... wenn es dich beruhigt und du z.B. im Urlaub fährst , würde ich das Erstazrad eh nicht in die dafür vorgesehende Mulde legen ,sondern oben drauf ( in einem Reifenbeutel ) ....oder möchtest du mitten in der Nacht , eventuell noch bei Regen den ganzen Kofferraum leer räumen ?

 

Wenn du doch ein Reseverrad unten mitführen möchtest , kannst du die Mulde ausschneiden , eine neue kostet um die 50 Euro plus Kleber und Primer bist du bei ca 100 Euro , da wird die Batterie rechts befestigt und das Batteriesteuergerät an einer andern Stelle .

Das würde ich eine Werkstatt machen lassen , die sollte aber nicht länger als 2 Std. dafür benötigen .

 

 

Lisa

 

Zitat:

Original geschrieben von mcaudio

Ich verstehe deine Sorge nicht. wann hattest Du das letzte mal einen Platten. Und wenn es denn mal passiert, dann drücke das Zeugs rein und gut ist es.

Sorge sehr berechtigt!

Seit ca 35 Jahren keinen Platten; nach 1 Monat Fahrt mit Neureifen Platten in der Nacht zum 1. Mai. War sehr froh, daß ich mit dem Notrad weiterkam.

Reifen konnte geflickt werden, was aber wie der Meister sagte mit einem Tyrefit-behandelten nicht mehr möglich gewesen wäre.

(eine Woche vorher Stammtischgespräch: Daimlerleute sind nicht für Tyrefit

komplizierte Handhabung und Versauungsgefahr. Dachte na ja ist ja nur Theorie: Seit ca 35 Jahren keinen Platten)

Gruß

sucher3

Themenstarteram 31. Oktober 2009 um 0:17

Guten Abend Zusammen,

vielen Dank für Eure guten Tipps. Wie ich das sehe, werde ich mir ein Notrad einfach in den Kofferraum legen.

Was kostet denn so etwas? Hat vielleicht jemand eins zuhause liegen und braucht es nicht mehr?

Viele Grüße

Gerlof

Guten Abend!

Habe bei mir die Plasikkiste mit dem Dichtmittel und dem Kompressor komplett rausgebaut, die Batterie mit neuer Originalbefestigung nach rechts verlegt, wobwei ich nur Masseleitung zum Batteriesteuergereät verlängert habe. Danach passt bei mir ein Normalrad der jeweiligen anderen Saisonbereifung 205/60 R16 rein. In der Höhe macht es vieleicht 2 bis 3cm mehr aus.

Notrad kostet bei MB ca. 180 Euro + / - incl. Steuer, aber ohne die Halterung.

Alternativ: Im Sommer den Winterreifen, im Winter den Sommerreifen hinen.

Das Notrad gibt es übrigens NICHT beim Reifenhändler, nur bei MB. Nur den Reifen gibt es zu bestellen beim Reifenhändler, die Felge nicht:)

Alternativ: Beim grossen Auktionshaus, Schrottplatz, Autoverwerter.

NICHT zu bekommen im MB Altteilecenter: " Das ist ein Sicherheitsrelevantes Teil!"

Komischerweise gibt es dort tausende gebrauchte Felgen in verschiedenen Qualitäten, sogar mit Reifen drauf?!

Übrigens: Ich bin auch ein Notrad / Ersatzradfreund...habe das Notrad schon zweimal benötigt und war sehr froh darüber.

Themenstarteram 3. November 2009 um 0:11

Guten Abend Zusammen,

vielen Dank für Eure Tipps, ich werde mal bei Ebay nachsehen. Ein Sommerrad möchte ich nicht in den Kofferraum legen, denn ich fahre im Sommer 8,5 x 18 mit 245er Bereifung und das nimmt mir dann zu viel Platz weg.

Mir ist einfach wohler, wenn ich ein Ersatzrad dabei habe. Vor ca. zehn Jahren bin ich durch Augsburg gefahren und ein Golf kam mir auf meiner Fahrbahn entgegen, ich mußte ausweichen und knallte mit dem rechten Vorderrad auf den Randstein. So, was jetzt? Es war in der Früh um 2:00 Uhr und es regnete wie aus Kübeln. Ich kam gerade noch bis zur nächsten beleuchteten Bushaltestelle und wollte dort mein Rad wechseln. Ich nahm das Ersatzrad heraus und siehe da, die Einpresstiefe passte nicht, die Felge stand am Bremssattel an. Was tun? Ich war Gott sei Dank nur 40 Kilometer von zuhause weg. Hab den Wagen in einer Nebenstraße abgestellt und bin mit einem Taxi nachhause gefahren. Am nächsten Tag holte ich mit einem Winterrad bepackt mein Auto wieder ab. Ja, so kann es gehen. 2006 hatte ich in einem Jahr gleich zwei mal einen Platten hinten rechts und das jedes Mal mit fast neuen 265/35/18er Michelin Reifen. Gott sei Dank hatte ich in meinem damaligen Wagen ein Notrad an Bord. Jetzt muß einfach ein Notrad her.

Weiß eigentlich jemand von Euch, ob man einen Reifen flicken darf? Da gibt es ja die tollsten Meinungen. Ich fuhr bei meinen Pannen jedes Mal einen Nagel rein und mein Reifenhändler meinte. ein Reifen für diese Geschwindigkeitsbereiche darf nicht repariert werden.

Viele Grüße

Gerlof

Deine Antwort
Ähnliche Themen