ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Nordische Winterreifen nun auch in D

Nordische Winterreifen nun auch in D

Themenstarteram 6. September 2013 um 1:53

Nokian wird seine nordischen Winterreifen künftig anscheinend auch in schneereichen Regionen in Deutschland und Mitteleuropa anbieten. Eine interessante Idee, wie ich finde. Mal sehen, ob dieses Angebot Akzeptanz findet. In direkten Tests bei Schnee und Eis schneiden diese Reifen überragend viel besser ab als selbst sehr hochwertige Winterreifen, die für Mitteleuropa konzipiert sind. Andererseits sind diese Reifen natürlich bei milden Wetterverhältnissen nicht so stark.

Dennoch: für Schwarzwald, Alpen und Harz zumindest eine überlegenswerte Idee, auch solche Winterreifen anzubieten. Allerdings besteht die Gefahr, dass das Sortiment für uns Kunden recht unübersichtlich werden könnte. ;)

http://www.nokiantyres.de/media-release-de?id=33775886&year=2013&group

Aus der Nokian-Pressemitteilung:

'Neue Nokian Hakkapeliitta Winterreifen für die härtesten Winterbedingungen

 

Nokian präsentiert außerdem neue Winterreifen für die härtesten Winterbedingungen: Die neue Generation der Nokian Hakkapeliitta Winterreifen - die bekanntesten Winterreifen der Welt. In Skandinavien werden Nokian Hakkapeliitta Winterreifen sehr geschätzt, denn sie sind für strenge nordische Winter optimiert. In Deutschland fahren sie am besten in Gegenden mit viel Schnee, Eis und Schneematsch und sind jetzt dort auch beim Reifen-Service erhältlich.

 

Der neue Nokian Hakkapeliitta R2 besiegt auch die extremsten Winterverhältnisse. Mit diamantharten Millionen von Kristallen in der Gummimischung beißt er sich förmlich in Schnee und Eis. Dieser sicherste, komfortabelste und zuverlässigste Nokian-Winterreifen ohne Spikes ist auch der grünste mit super geringem Rollwiderstand, niedrigem Kraftstoffverbrauch und hoher Laufleistung.'

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Ireton

Vielleicht noch zur Ergänzung: Dabei handelt es sich um Reifen, die es bisher nur in Skandinavien, Russland und Nordamerika zu kaufen gab, also nicht um die für mitteleuropäische Verhältnisse konstruierten Nokian WR A3 und D3.

Sorry,

aber auch die Hakkapeliitta´s kann man schon seit -zig Jahren

beim gutsortierten Reifenfachhandel überall in D

in den jeweils lieferbaren Profilvarianten und Reifengrößen bestellen/kaufen ;)

51 weitere Antworten
Ähnliche Themen
51 Antworten

Meine alten Winterreifen (DOT0409) fahre ich noch diesen Winter, danach kaufe ich neue. Nokian hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm, ist für mich im südlichen Bayern aber doch eine sehr interessante Alternative. Hatte mir vorher immer nur Michelin und Continental angeschaut.

Ob die Hakkapeliitta in Deutschland so groß gefragt werden, wage ich ein wenig zu bezweifeln. Das sind wirklich nur relativ wenige Regionen (in Relation gesehen). Trotzdem finde ich das eine sehr gute Idee, wer eben in so einer Region lebt.

Jetzt hab ichs: diese Winterreifen brauche ich für mein Cabrio :D:D:D

Hi,

lt. Bekannten aus Norwegen fahren viele in Regionen über Bergen in den Wintermonaten Chinesische Winterreifen. Die sind Preiswert und funktionieren im Schnee hervorragend. Die Reifen sind, wie viele Tests zeigen, schwerpunktmäßig sehr auf den Grip in Schnee hin konstruiert.

Bis ich das Video sah konnte ich mir das aber kaum vorstellen

http://www.reifen-hinghaus.de/tl_files/video/hinghaustest.mp4

Viele Grüße, Alex

Zitat:

Original geschrieben von scootertourist

Hi,

lt. Bekannten aus Norwegen fahren viele in Regionen über Bergen in den Wintermonaten Chinesische Winterreifen. Die sind Preiswert und funktionieren im Schnee hervorragend. Die Reifen sind, wie viele Tests zeigen, schwerpunktmäßig sehr auf den Grip in Schnee hin konstruiert.

Bis ich das Video sah konnte ich mir das aber kaum vorstellen

http://www.reifen-hinghaus.de/tl_files/video/hinghaustest.mp4

Viele Grüße, Alex

Und warum kannst Du Dir das jetzt vorstellen :confused:

Die "China-Produkte" Sailun und Nordexx

sind doch in der Endwertung beide "durchgefallen "(nicht empfehlenswert) :mad:

Hi,

Es geht hier um die Wintertauglichkeit in Schneereichen Gebieten, nicht im nass-kalten Deutschland, wie es der Videobeitrag darstellt.

In Gebieten mit sehr Schneereichen Wintern interessiert in erster linie die Tauglichkeit in selbigen, nicht auf Trockner oder nasser Straße.

Die Chinesen schlagen sich doch im (Tief)Schnee ganz gut, besonders der Sailun übertrumpft den auf Mitteleuropa ausgelegten Nokian.

 

Viele Grüße, Alex

am 12. Januar 2014 um 7:03

Zitat:

Original geschrieben von scootertourist

Hi,

Es geht hier um die Wintertauglichkeit in Schneereichen Gebieten, nicht im nass-kalten Deutschland, wie es der Videobeitrag darstellt.

In Gebieten mit sehr Schneereichen Wintern interessiert in erster linie die Tauglichkeit in selbigen, nicht auf Trockner oder nasser Straße.

Die Chinesen schlagen sich doch im (Tief)Schnee ganz gut, besonders der Sailun übertrumpft den auf Mitteleuropa ausgelegten Nokian.

 

Viele Grüße, Alex

Wir sind hier aber in Deutschland,und haben keinen Schnee,und bei uns taugen die Reifen rein gar nichts,weder bei Nässe,bei Glatteis,im Trockenen und bei Schneematsch;) wer so einen Schund kauft ist selber Schuld wenns gleich mal kracht :p

Wann gibts die Teile endlich zum bestellen? :D Bei reifen.com jedenfalls noch nicht.

Hi,

der Michelin X-Ice North ist auch eine Alternative. Sehr gute Wintereigenschaften (für richtige Winter), dafür etwas schlechter "im Mitteleuropäischen Winter".

Der Reifen kann auch ohne Spikes gefahren werden.

http://www.youtube.com/watch?v=wOdhibWT2vA

https://www.youtube.com/watch?v=JIF_exA8SO0

Viele Grüße, Alex

am 1. Februar 2014 um 1:01

also ich kann nur gutes über den star-performer sagen-nix von wegen nah-ost schrott. hab vorher den dunlop sport 3D gehabt-der war lauter wie der star performer.

zur zeit haben wir hier -10°C ,eis und auch schneematsch.der reifen kommt bestens damit zurecht und fährt sich wie ein sommerreifen.ich kann da die norweger nur zu stimmen mit ihrer meinung von den billig-reifen.

Andreas

am 1. Februar 2014 um 10:12

Nahost?

Eher Fern-Ost...

Bei Reifen kommts immer auf die Kombination mit dem Auto/Fahrwerk an...da ist der gleiche Reifen mal lauter/leise bzw. besser oder schlechter...dass die Billig-Reifen oft auf Schnee gut bis sehr gut sind ist kein Geheimnis, doch bei den wenigen Schnee-/Schneematschtagen in D sind meine Prioritäten andere...

am 1. Februar 2014 um 11:01

na egal wo her-das gefühl muß stimmen.

um was für auto es geht-meine signatur. wenn die sich da beweisen,werden es wohl auch auf den citroen die nächsten reifen werden.

Zitat:

Original geschrieben von Punzelrunzel

Wir sind hier aber in Deutschland,und haben keinen Schnee,und bei uns taugen die Reifen rein gar nichts,weder bei Nässe,bei Glatteis,im Trockenen und bei Schneematsch;) wer so einen Schund kauft ist selber Schuld wenns gleich mal kracht :p

Punzelrunzel, da ist dir was entgangen. Die hier genannten chinesischen Reifen sind wie die nordischen Reifen auf Eis und Schnee getrimmt und bei Nässe und trockener Fahrbahn halt (etwas) schlechter. Das muss noch lange kein Schund sein. Woher hast du den das her, dass diese Reifen auch bei Glatteis und Schneematch nichts taugen würden? Dann würden sich die Norweger die wohl nicht kaufen.

Und ehrlich gesagt, wenn ich bei Eis bedeutend weniger rutsche, kann der Bremsweg auf dem Trocknenen oder bei Nässe durchaus ein klein wenig länger sein. Früher - lang ist's her - rannten viele in Deutschland den Spikereifen hinterher und was meint ihr, was die für Bremswege auf trockener und nasser Straße hatten?

Grüße

am 21. Oktober 2014 um 15:55

Interessantes Thema, wie ich finde.

Auch ich hab mich schon mit dem Nokian Hakkapeliitta R2 beschäftigt und könnte mich mal mit einem Versuch anfreunden.

Ich wohne hier im Mittelgebirge auf >600m und hier hats im Winter schon oft viel Schnee. Die Orts- und die Kreisstrassen werden nicht gestreut. Allenfalls geräumt und das nach 6 Uhr. Es kam schon häufig vor daß ich mit meinen "mitteleuropäischen" Michelin, Conti, Goodyear und Pirelli Winterreifen auf meinem BMW bei frisch gefallenem Schnee und an Steigungen einfach an die Grenzen kam und die Schneeketten drauf mussten. Erst recht bei Profiltiefen unter 6mm.

Ich habe mir schon sehr oft die extra Portion Traktion gewünscht. Nicht so prickelnd, morgens um 4 draussen bei Schneegestöber im Stockdustern die Ketten drauf zu werfen, nur um sie nach 10km und 300m tiefer wieder aus dem mit Schnee vollgestopften Radkasten zu zerren.

Ich denke für Leute in den Hochlagen von Harz, Sauerland, Schwarzwald, Alp, etc. ist so ein Schneereifen durchaus ne option. Habe bis jetzt auch noch keinen Reifendienst gefunden, der den Hakkapelitta vertreibt. Die kennen den noch nicht mal :)

@Eifel_70

Reifenhändler , die den Hakka führen kannst Du hier erfragen:

http://www.nokiantyres.de/finden-sie-einen-handler/importeure/

@Eifel_70

Schau mal hier: KLICK

Ich denke, dass in dem Thread alles genannt wurde, warum so ein Reifen unbrauchbar ist in unseren Gefilden. Die bringen in 95% aller Fahr- und Strassensituation hier Nachteile. Und weil ein Reifen bei 5% aller Bedingungen Vorteile hätte (im letzten Winter hätte er bei 0% der Bedingungen Vorteile gehabt), will den doch nicht wirklich jemand "ausprobieren". Das hat schon einen Grund, warum der Reifen hier unbekannt ist, weil den kein Mensch in Mitteleuropa braucht. Sicherheitsrisiko durch und durch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Nordische Winterreifen nun auch in D