ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Winterreifen: > Tests für die Saison 2014/2015

Winterreifen: > Tests für die Saison 2014/2015

Hallo zusammen,

bald ist Herbst und in unseren Breitengraden werden bevor die Autobesitzer Ihre neuen Winterreifen montieren bald die ersten Reifentests der Wintersaison veröffentlicht. Bin selbst gespannt!

Zu den Terminen:

  • ACE (wahrscheinlich wieder in Zusammenarbeit mit GTÜ und ARBÖ) am 15.09.2014
  • Auto, Motor und Sport mit der neuen Ausgabe am 18.09.2014
  • ADAC wahrscheinlich mit der Oktoberausgabe Ende September oder Anfang Oktober

Sind euch weitere Tests und Termine bekannt?

Ähnliche Themen
261 Antworten

Nein

der erste Test von GTÜ ist da:

http://www.gtue.de/sixcms/detail.php?id=53869

Im Grunde ein langweiliger Test...alle ziemlich auf ähnlichem Niveau gut, was die Endwertung angeht und alles ohne massive Schwächen!!!

Aber der Nokian legt die Latte auf Schnee sehr hoch, wobei der Vredestein fast noch mithalten kann und der ehemals gute Dunlop nun alt aussieht...aber für mich ist die Schneewertung tatsächlich uninteressant, da ich mit dem quasi schlecht getesteten Hankook bestens im Schnee zufrieden war ;-)

Schlecht am Test finde ich hingegen, dass eine VERSCHLEIßBEWERTUNG FEHLT!!!

Um Gottes Willen sie haben den Michelin A5 gar nicht mitgetestet,obwohl es ihn in dieser Reifengröße ja gibt,wieder keine Erfahrungen.

So ein beknackter Reifentest, hat mit Er-Fahrung ja auch nicht viel gemeinsam. ;-)

Zitat:

Original geschrieben von Gummihoeker

So ein beknackter Reifentest, hat mit Er-Fahrung ja auch nicht viel gemeinsam. ;-)

was soll daran beknackt sein,außer das die Verschleißwerte gänzlich fehlen?

Verschleißwerte werden von Otto-Normal-Verbraucher, mit einer Leistung von häufig < 5 000 Km in der Saison, völlig überbewertet. Hier werden die Gummis viel zu alt, wodurch sich deren Wirkungsgrad von Winter zu Winter verschlechtert.

Beknackt deshalb, weil zahlreiche, relevante Eigenschaften, (beispielsweise Neigung zu Sägezahnbildung, Roll- und Fahrverhalten, in teilweise abgefahrenen Zustand, gar nicht abgebildet werden (können). statt dessen geilt sich die Kundschaft an Punkten für Aquaplaning, Bremswege oder das Anfahren am Pass auf.

ich stehe gerade vorm Winterreifenkauf in 225/45R17 und habe mir deswegen einen Test in dieser Größe vom ADAC aus 2013 zur Hand genommen. Mein bisheriger Fav1, der Bridgestone Blizzak... wird dort 2.! In diesem GTÜ-Test nur 9. Kann das tatsächlich an den unterschiedlichen Größen liegen? Kann ein Reifen in der einen Größe gut sein und in der anderen so schlecht? Der Conti wurde immerhin dort erster und bei der GTÜ zweiter Sieger. Das ließe ja mal auch Nachvollziehbarkeit schliessen, aber beim Bridge...?

Bin von dem neuen Goodyear UG9 ziemlich enttäuscht. Kann nirgendwo deutliche Akzente setzen, wird bei Schnee von Semperit, Vredestein und vorallem Nokian abgehängt. Auch Trocken keine Leuchte. Schade, das wäre diese Saison mein Favorit gewesen. Kann mich noch gut an den sehr griffigen UG 6 und 7 erinnern.

Im Gesamten ist der "alte" Konzernbruder Dunlop 4D quasi gleich gut.

Auch sehr schade, dass der Michelin A5 nicht mitgetestet wurde.

Bei Bridgestone wurde der alte LM 32 getestet, warum nicht der neue?

Am 1 Oktober kommt der Winterreifentest im neuen Stiftung Warentest Heft,da wird es wohl wieder ganz anders aussehen,ich wette da gewinnt der neue Michelin A5 vor dem Conti,oder anders rum :rolleyes:

Der GTÜ test bestätigt meine Erfahrungen. Habe auf einem Vectra die Nokian, auf dem anderen die Conti... Die nokian sind bei schnee echt Hammer. Die conti dafür bei trockener Strecke... Somit ist die wahl echt schwer wenn mal Wintereinbruch is

Ergebnissse des ADAC erst Anfang Oktober? Das ist aber spät.

Und was mich auch am meisten stört... Ich hätte gerne einen Test, der die Stärke eines Reifens angibt, wenn er nur noch die Hälfte des Profils hat, oder sagen wir, wenn er 4mm erreicht hat, denn das ist ja die empfohlene Verschleißgrenze bei Winterreifen.

Warum kümmert sich kein Test um diesen wichtigen Kritikpunkt?

Man kann ja nicht jedes Jahr Neureifen fahren....

Ach so, ich bevorzuge einen Reifen, der Vorteile bei Trockenheit und Nässe gegenüber Schnee hat, denn statistisch gesehen tritt in meinem Umfeld dieser Zustand wesentlich häufiger ein als schneebedeckte Straßen. In der letzten Saison etwa lag nur an einem Tag Schnee.

Daher tendiere ich zum TS 850

Wow. Paar Stunden nicht online und schon den ersten Start verpasst :D

Der GTÜ ist eigentlich wie jedes Jahr aufgestellt, aber die Werte sind dieses Jahr herausragend gut...

Meiner Meinung nach kommt der ADAC test mit der neuen Ausgabe

Ich werd nachher mal beim Reifenhändler anrufen und das beste Angebot für 195/65 R15 erfragen. Da sind die Reifen ja noch preiswert. Werde mich dann zwischen den neuesten Modellen von Michelin, Goodyear und Nokian entscheiden, relativ unabhängig von Tests.. Bei Winterreifen sind die Meinungen extrem unterschiedlich. Der eine findet den Reifen grässlich, der andere gut. Reifentests möchte ich eigentlich nicht vertrauen müssen, da können auch die Hersteller ihre Finger im Spiel haben.. Und negative Erfahrungen im Umfeld (Bsp. TS830, da ist einer Freundin ein ganzer Profilblock "abhanden gekommen"!) lassen mich dann manche Topplatzierten Hersteller ausschließen..

Das mit der Verhärtung ist wahr. Habe im letzten Winter mein blaues (oder eher weißes) Wunder erlebt, als meine Winterreifen mit 6mm Profil einfach nur versagt haben, sie waren wohl zu alt. Als ich dann im Frühling noch eine Unwucht und nen Nagel im Reifen hatte, war das Thema für mich erledigt ;)

Ich würde im Winter immer vom Schlimmsten ausgehen und gerade bei Schnee keine Kompromisse eingehen. Letzten Winter bin ich auf eine T-Kreuzung im Wohngebiet zugefahren, natürlich auf den Bürgersteig zu (da stehen auch noch Pfeiler..). Tja, 15km/h, ewig weit vorne gebremst und es tat sich gar nichts, nur das ABS regelte nach Millimetern Pedalweg. Und dann rutscht man immer weiter, kann nichts tun außer warten und hat 5 Sekunden Zeit, um sich die Beschädigung am Auto schonmal vorzustellen. Genau an der Einmündung hatte ich dann Glück, sehr dicht an den geparkten Autos hatte ich plötzlich Grip und die Front zog rum. Sowas gibts auch in Berlin. Diesen Winter will ich mein Glück aber nicht nochmal herausfordern und es kommen gute Reifen drauf.. Auch, wenn sie in der Situation vielleicht nicht geholfen hätten, retten sie einen vielleicht in einer anderen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Winterreifen: > Tests für die Saison 2014/2015