ForumAlmera, Pulsar, Sunny & Tiida
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Almera, Pulsar, Sunny & Tiida
  6. Nissan ALmera stottert beim anfahren

Nissan ALmera stottert beim anfahren

Nissan Almera N 16
Themenstarteram 4. April 2011 um 20:42

Hallo

Ich brauch dringend Hilfe

Habe einen Nissan Almera N16

Nachdem ich in einen höheren Gang geschaltet habe, hat er gezockelt. Als würde er Luft ziehen. Das wurde nach und nach schlimmer, so das er allein beim beschleunigen zockelt.

War in der Wekstatt, nach und nach wurden folgende Dinge gemacht - großer Kundendienst (Zündkerzen, sämtl Filter, Ölwechsel usw) , LMM erneuert, neue Zündspule (nachdem auch noch das Motorlämpchen anging). Hab zuvor E10 getankt, jetzt nur noch Super. Man merkt kaum unterschied. Anscheinend wird beim ablesen in der Werkstatt angezeigt, das der Kat evtl verstopft sei. Was nun???

Was wenn es der Kat nun doch nicht ist? Hab bis jetzt schon einiges Blechen müssen, langsam übersteigt es den Wert des Autos.

Den Kat kann man zum test auch nicht abschrauben, da leider verrostet.

Hat von euch einer eine Idee?

Danke schon mal im vorraus

Ähnliche Themen
24 Antworten

Zitat:

Habe einen Nissan Almera N16

welchen Motor?

Zitat:

Nachdem ich in einen höheren Gang geschaltet habe,

welchen Gang? Welche Geschwindigkeit, welche Drehzahl davor, danach?

Zitat:

Das wurde nach und nach schlimmer, so das er allein beim beschleunigen zockelt.

Was soll das heißen, das musst jetzt näher erklären.

Zitat:

War in der Wekstatt, nach und nach wurden folgende Dinge gemacht - großer Kundendienst (Zündkerzen, sämtl Filter, Ölwechsel usw) , LMM erneuert, neue Zündspule (nachdem auch noch das Motorlämpchen anging).

Welche Fehler waren denn gespeichert?

Zitat:

Hab zuvor E10 getankt, jetzt nur noch Super.

Man merkt kaum unterschied.

Daran wirds wohl auch kaum liegen (wenn Nissan das Autos freigebene hat)

Zitat:

Anscheinend wird beim ablesen in der Werkstatt angezeigt, das der Kat evtl verstopft sei. Was nun???

Das frag ich mich wie die das wissen wollen. Was haben sie dir erklärt auf was sie diese Annahme begründen?

wenn es wirklich der KAT wäre, dann könnte man immernoch versuchen in "frei zu fahren".

Zitat:

Was wenn es der Kat nun doch nicht ist? Hab bis jetzt schon einiges Blechen müssen, langsam übersteigt es den Wert des Autos.

Deswegen bist ja hier :) Hier wird dir geholfen

 

den kannste schon abmachen - musst halt nachher nur wieder einbauen / einschweißen.

Warum wurde denn der Luftmassenmesser gewechselt?

Themenstarteram 6. April 2011 um 18:59

Hallo

Motor? ist ein Benziner

Egal in welchen Gang. zb: Aoto steht, 1. Gang, los fahren, stotter stotter, bei ca 2500- 3000 Drehzahl ist es weg, danach hoch schalten in den 2. Gang, Gas geben, stotter stotter usw

immer unter 2500 Drehzahl stottert er. Ist als würde der Luft ziehen

inzwischen ist es so, das wenn ich kurz abbremse und wieder Gas gebe, das er dabei stottert, ohne das ich zuvor in einen anderen Gang geschaltet habe. Drehzahl bleibt, unter 2500 stottert der

Welche Fehler genau gespeichert waren, kann ich nicht sagen. Hat mir nichts genau erklärt. Würde es sowieso nicht verstehen. Er meinte, er müsse irgendwo anfangen, also bei den Verschleissteilen anfangen, da die angezeigt wurden, wie zb Ölwechsel, Zündkerzen, usw

da danach das stottern nicht weg war, liess er sich anscheinend von einem Kollegen beraten (Nissan Händler), der meinte, das er auf den LMM tippt, welcher dann ausgetauscht wurde.

Nachdem es nicht besser wurde, und das Motorlämpchen anging, gings an die Zündspule, das Lämpchen war aus, aber stottern blieb. Jetzt soll angebl. beim ablesen angezeigt worden sein, das der Kat verstopft sei, wieso auch immer. Abmachen kann er ihn net, da der total verrostet sei. Er müsste ihn absägen und hätte aber nichts mehr, wo er ihn wieder anbringen könnte, da angebl das Auto von unten verrostet sein soll.

Da ich im Juli TÜV habe, und neue Bremsen brauch, rät er mir, ein neues Auto zu kaufen, da es sich nicht rentieren würde da ich 1500 reinstecken müsste. Er vermutet zu 99 % das es nun der Kat wäre.

Übrigends... wenn ich zb in der Stadt fahr ( viel Bremsen/ Gas geben) dann zockelt der wie verrückt, Überland Fahrten gehts eigentlich.

Danke schön

Ich habe den Verdacht,die Steuerkette ist gelängt . Verstopfter Kat? wovon? Ruß macht er ja keinen. Fahre mal zu einem anderen Nissanhändler. Oder woher kommst du? Ich arbeite im Münsterland bei einem Nissanhändler als Werkstattmeister.

Zitat:

Original geschrieben von fiat500wolti

Ich habe den Verdacht,die Steuerkette ist gelängt . Verstopfter Kat? wovon? Ruß macht er ja keinen. Fahre mal zu einem anderen Nissanhändler. Oder woher kommst du? Ich arbeite im Münsterland bei einem Nissanhändler als Werkstattmeister.

ich hatte mal en N15 mit verstopften KAT - das merkte man bei Teillast oder größeren (Vollgas) fahrten wenns über 80kmh ging - da ging nur noch ganz schwer was.

Steuerkette klingt gut.

Aber kannst du mir mal näher erklären warum du darauf schließt (außer deiner Erfahrung als Meister) Also welche Symptome sprechen dafür (im allgemeinen und nicht nur auf diesen Fall bezogen)?

@19mel76

Wechsel die Werkstatt - die hat keine Ahnung, bzw will dir nicht wirklich helfen.

Mich würde auch interessieren wo du her kommst - falls das Münsterland nichts für dich ist :)

Themenstarteram 8. April 2011 um 19:38

Hallo

Ich bin aus Günzburg, nähe Ulm

Die Werkstatt in der ich war, ist eine freie Werkstatt, kein Nissanhändler.

Der meinte, das er vermutet, das Keramikteile den "verstopften" Kat verursacht haben. Da eben der Kat bei dem Fehlergerät ( keine Ahnung wie man das Teil nennt) anzeigt, das er verstopft sei.

Würde ich jetzt zum Nissanhändler fahren, dann darf ich wieder blechen.

Ich hab mir allerdings sagen lassen, das bei uns in Krumbach, der Boschservicedienst messen kann, was mein Auto tatsächl hat. Was das allerdings kostet weiss ich noch nicht.

Jetzt haste Pech ich bin vor nem halben Jahr wieder nach Metzingen gezogen (davor wohnte ich in Ulm)

Wenn du magst, kannst ja mal vorbeikommen, dann kann ich mal en "Auge" drauf werfen. :)

"Keramikteile" - wäre eine zersplitterte Zündkerze.

Kannst du denn eigentlich gut mir Vollgas beschleunigen? WEnn bis 100kmh oder mehr ohne Probleme - dann ist es nicht der KAT.

Und der Kat wird nicht direkt überwacht - die Lambdasonde hinter dem Kat wird allerdings auch nur für "überprüfungszwecke" vom Steuergerät genutzt, und wenn da was nich stimmen würde, wäre deine Motorcheckleuchte an.

P.S. kannste mal näher Beschreiben was du mit "stottern, als würde er Luft ziehen" meinst?

Du hast nich zufällig en Video auf dem ich das sehen und hören könnte?

Gruß

Julian

Themenstarteram 8. April 2011 um 21:12

"Keramikteile" - wäre eine zersplitterte Zündkerze

wie meinst das?

ich hab kein Video und auch kein Ton dazu, man würde es nicht sehen und hören. Das merkt man nur. Der stottert paar mal und dann ist es weg. Und das immer wenn man ein neuen Gang einlegt und wieder aufs Gas geht, inzwischen auch nur beim beschleunigen, wenn ich zuvor zb etwas abbremsen musste. Immer bis Drehzahl zu 2500- 3000. Darüber ist das stottern weg.

Also auf Langstrecken, wo wenig abgebremst werden muss, merkst kaum was von dem stottern, nur auf Strecken, wie zb in der Stadt, wo viel abgebremst und Gas gegeben werden muss.

Motorleuchte war an, da wurde die Zündspule ausgetauscht, in der Hoffnung, das das die Ursache sei. Lampe ist aus, stottern aber nicht

Grüßle Meli

Ich muss mal dumm fragen.

Gangschaltung? Manuell??

Frage deshalb weil ich in den letzten Jahren eigentlich nur noch Automatikfahrzeuge hatte / und diagnostiziert hab.

Wenn Gangschaltung

wieviele KM?

Wurde bisher (bei hoher Fahrleistung) die Kupplung mal gewechselt?

ist das stottern nur wenn schon längst eingekuppelt worden ist, oder ist es schon / noch im Übergangsbereich wenn noch gekuppelt wird aber schon wieder Gasgeben? (Je nachdem sind es verschiedene Fehlerursachen)

stottert auch auch wieder wenn du ihn ausrollen lässt? zB im dritten Gang von 5000 oder 4000 einfach mal vom Gas und immer langsamer werden - wann und wie tritt das stottern auf (auch Geschwindigkeit)? Wann stirbt der Motor ab? Drehzahl / Geschwindkeit?

Was passiert wenn du Vollgas gibts genau in dem Moment wenn er das stotternt anfängt / oder schon stottert?

----------

Die einzige Keramik (die der normale KFZ-Mechaniker so kennt) ist in bzw ist DIE Zündkerze. Technische Keramik, kann wie "Küchen"keramik auch, splittern / zerbröseln - wenn das gerade der Zündkerzenfuß ist, dann ist dies im Brennraum und überhaupt nicht gut - allerdings dürfte dann dein Auto wohl gar nich mehr fahren wenn dir dies jemals passiert wäre :D

--------------

mag zwar komisch klingen aber bitte beschreib mal genau wie du das meinst mit "wo viel abgebremst und Gas gegeben werden muss" - wie gibts du Gas? nur leicht aufs Gaspedal, oder "en bisschen" mehr, oder Teillast - gibt es Gaspedalstellungen bei denen kein Stottern auftritt?

Gruß

Julian

Themenstarteram 8. April 2011 um 21:57

Hi

Also, ich hab Gangschaltung

Der hat 86000 km.

Ich geb zu, aus Kostengründen konnte ich keinen Kundendienst wahrnehmen. Das wurde jetzt nachgeholt. U.a. müssen die Zündkerzen total ab gewesen sein, ein wunder das mein Auto noch fuhr, lt Werkstatt

Kupplung wurde bei mir nicht gewechselt

Baujahr Dez. 2001, ich kaufte ihn mit 60000km im August 2005

Ich schalt zb in den ersten Gang, geh leicht von der Kupplung und geb Gas, bin unten von der Kupplung und der stottert, das selbe in den anderen Gängen. Sobald ich den Gang rein mach und Gas gebe, stottert er. Ich geh dabei leicht aufs Gas um zu beschleunigen, nicht Vollgas.

Bzw es ist soweit fortgeschritten, das wenn ich nur etwas abbremse oder den Motor bremsen lasse und wieder Gas gebe, das der dann stottert, etwa 4-5 mal und dann ist es vorbei.

Bzgl des ausrollens- da ist nichts, nur wenn er unter den gesagten Drehzahlbereich kommt, und ich wieder Gas gebe stottert er

Komm ich über 3000 ist das stottern weg, ob ich nun Vollgas gebe oder normal auf das Gas gehe.

bzgl deiner letzten Frage- zb Stadtfahrt, wo ich viel abbremsen muss und erneut beschleunige. Gebe normal Gas, wie man in der Stadt fährt. Wie schon gesagt, immer unter 3000 Drehzahl stottert er, ob viel aufs Gas oder leicht aufs Gas gehst...

LG meli

H

Der hat 86000 km.

Zitat:

Ich geb zu, aus Kostengründen konnte ich keinen Kundendienst wahrnehmen. Das wurde jetzt nachgeholt. U.a. müssen die Zündkerzen total ab gewesen sein, ein wunder das mein Auto noch fuhr, lt Werkstatt

Und seit dem stottert er? oder wurde der Service gemacht weil er stotterte? Was wurde alles beim Service gemacht? Wusste der Mechaniker (nicht der Annahmemeister) dass dein Auto so stottert?

Zitat:

Baujahr Dez. 2001, ich kaufte ihn mit 60000km im August 2005

Wann wurde der letzte Kundendienst vom Vorbesitzer gemacht?

Zitat:

Ich schalt zb in den ersten Gang, geh leicht von der Kupplung und geb Gas, bin unten von der Kupplung und der stottert ..... Sobald ich den Gang rein mach und Gas gebe, stottert er.

Das passt jetzt nich zusammen. In welchem der beiden Fälle passiert es eher bzw ist stärker?

Zitat:

..... etwa 4-5 mal und dann ist es vorbei.

Wie 4 - 5 mal ... was ist dann vorbei? Erklär das mal bitte.

Hab ich mir das stottern jetzt als richtiges ruckeln (du wirst quasi hin und her geworfen im Auto) vorstellen. Oder ist eher nur en Geräusch oder leichtes gefühl was du hast?

Hast du die Möglichkeit die Zündkerzen auszubauen?

Gruß

Julian

Themenstarteram 8. April 2011 um 22:23

hallo

Der letzte Kundendienst wurde gemacht, als ich ihn gekauft hatte.

Er fing im Februar an zu stottern. Darufhin bin ich in die Werkstatt, der hing ihn an das Messegrät, das dann sagte, das die Verschleissteile kaputt seine wie Zündkerzen, sämtl Filter usw. Der aus der Werkstatt meinte, er müsse irgendwo anfangen. Also neue Zündkerzen, sämtl Filter die man austauscht, Ölwechsel. Das was man so ´beim Kundendienst macht

Sorry das ich etwas verwirrend schreib. Ist schwierig in Schrift das Problem darzustellen.

Wenn der Gang drin ist und ich von der Kupplung geh und Gas geb, dann stottert er. Das ist so ein leichtes ruckeln, nur paar mal, dann ist es vorbei. Bis ich eben in den nächst höheren Gang schlalte und wieder Gas gebe. Das stottern ist nur wenn ich Gas gebe. 3- 4 mal, dann fährt der ohne Probleme. Das ist ein leichtes ruckeln, der Beifahrer merkt das. Als würde ich ständig vom Gas gehen und wieder drauf. Kurze Unterbrechungen. Ich hoffe ich konnte es jetzt besser beschreiben.

Die Zündkerzen sind neu gemacht worden. Ich selbt kann sie nicht ausbauen. Aber mein Bekannter.

Wo ist denn inzwischen dein Schleifpunkt?

Themenstarteram 8. April 2011 um 22:45

Was ist der Schleifpunkt?

Sorry. Das ist der Punkt an dem du merkst dass die Kumplung greift -- Erinner dich an die ersten Fahrversuche in der Fahrschule - SChleifpunkt suchen :D

Wichtig wäre für mich jetzt zu wissen, wie weit du dein Kupplungspedal treten kannst, bis sich etwas an der Kupplung tut (sie sich löst) und wie weit du das Pedal rauskommen lassen musst bis die Kupplung anfängt zu greifen.

Wenn möglich setzt dich mal in en Auto von nem Bekannten und vergleich das - dann wirst sehr schnell merken was ich meinte.

-----------

Und die 100km sind doch um die Ecke :) also zumindest für mich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Almera, Pulsar, Sunny & Tiida
  6. Nissan ALmera stottert beim anfahren