ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. nie wieder fiat!

nie wieder fiat!

hatte mir mal einen fiat punto gekauft, sollte eigentlich ein winterauto werden. Gut das ich ein käufer dafür gefunden habe. An dem wagen klappert ja alles, achsen vorne und hinten, armaturen, sonstige plastikteile, dann springt der öfter nicht an, ruckelt beim fahren, schaltung sehr hackelig, getriebe macht jaulgeräusche, ab 140k/mh auf der autobahn mit ein wenig wind schlenkert der hin und her, wenn der wagen steht gibt der hupgeräusche von sich, heizung läuft mal nach lust und laune, der öleinfülldeckel tanzt vor sich hin, bei kaltem wetter lassen sich die türen schwer öffnen, heckklappenschloß schon defekt genauso wie der heckscheibenwischer, das wars fürs erste es sind noch einige kleinigkeiten wie keine ablagefächer etc. so ein auto sollte der TÜV nach maximal 4 Jahren wieder aus dem verkehr ziehen.Und ich habe schon einen aus erster hand gekauft und alles original bj 95 75PS und nichts verbastelt, der wagen wurde regelmäßig gewartet bei fiat, man man man

Ähnliche Themen
22 Antworten

also das mit den ablagemöglichlkeiten ist doch mal albern... du hast dir das auto angeshen... und nach 10 jahren verhärten einfach die gummilager des fahrwerks (auch bei Mercedes, BMW, Audi, toyota und VW), kostenpunkt vorne und hintne zusammen 150 €... Schiebedach ist dummerwiese eine Webasto krankheit (hat auch BMW und Mercedes)... 3 € ne neue Dichtung.. ist es de rmotor kostet es leider nen bissel mehr. as klappern hats du auch bei nen 10 Jahre alten 190er... (ups die sind ja mittlerweile 13 jahre alt).

nen bissle Fett an den Türen hilft Wunder, und was ist am heckwischer kaputt??? das Blatt oder gar die Sicherung??? mein Lancis ist robuster als unser Benz... und zuvor hab ich Polo gefahren, das war ne Rotzkiste... Unser Audi 80 Bj 83 hatte übrigens nach nur 150tkm nen Motorschaden, ok geklappert hat er nix, war ja auch nix dran... zu den stift für die bremse... standard Luca analage... tausch mal beim 190er die anlage mit lucas bremsen aus... auch nur nen stift... hält trotzdem... die ate in unseren bus hat nicht mal den stift...

Hallo jay-t,

 

wenn ich die Marken zusammenzähle, die du schon alle gefahren bist, müsstest du annähernd 120 Jahre sein. Kein Wunder, daß in diesem Alter die Wahrnehmungs - und Selbsthilfefähigkeit nachlässt.

Zitat:

Mal ein vergleich: Fiat Punto vs. Opel Corsa vs. VW Polo. Da sagt mir mal wer schon mal in den dreien gesessen hat, welches Auto sich nach Qualität anfühlt, fängt schon bei den Türen an. Macht mal bei allen dreien die Türen zu, bei dem Punto hört sich das voll blechig an.

Ich hab schon überall dringesessen!! Der Punto meines Arbeitskollegen läuft ohne Probleme...der B-Corsa eines anderen Kollegen auch...scheint aber etwas besser von der Innenraumqualität als der FIAT zu sein.Und mit gutem Gewissen kann ich sagen...der Polo ist eindeutig das mieseste Fahrzeug! Hat meine Frau als Dienstwagen gehabt.Nen 97er mit 75 PS.

  • Die Tür schloss sich da nicht mit nem satten Geräusch,eher mit nem dumpfen,blechernen "Bong"...wie bei nem Wartburg.

  • Das Teil hatte übelste Getriebeprobleme...zum Schluss Austauschgetriebe bekommen.
  • Es klapperte in allen Ecken und Winkeln...Material war auch recht billig.
  • Der Fahrersitz brach aus der Verankerung!!... (Nein nein...meine Frau wiegt nur 65 kg)
  • Und als Krönung des Ganzen...die Lenkstange ist gebrochen...man konnte das Lenkrad regelrecht vor und Zurückschieben...hab ich noch nichtmal vorher gehört,das es sowas gibt.
Dann hatte ihr Chef ein Einsehen und schaffte für den Polo nen Skoda Fabia an...jetzt brauch ich wenigstens keine Angst mehr um meine Frau zu haben.km Stand des Polo?...war um 90000 km.Soviel zur teuer Bezahlten Qualität von VW.Achja,der Polo war scheckheftgepflegt worden...nix mit auf Verschleiss gefahren! Ne,da zieh ich mir FIAT allemal vor,wir fahren nicht ohne Grund zwei Mareas in unserem Haushalt.

leute besser als beim ford orion die bremsen zu machen...die hinteren glocken bekommt man nicht runter oder die vorderen klötze nur mit us imbus...

fiat verbaut schwimmsättel die bei den alten generation (ab uno besser) gerne klempten und versandeten...aber sie hatten als erstes automobil abs angeboten aufgrund dieseer sättel...mein punto braucht ein mal im jahr neue beläge...aber dafür fahre ich auch 50-60 tkm im jahr...

nun habe ich die gelochte bremsschreibe eingesetzt und nun habe ich so wie es aussieht auch weniger verschleiss

es hat immer alles vor und nachteile...

vieleicht hat der ja gemerkt das es nur schwer tuningteile gibt für sein auto....nicht so wie bei vw und co *rofl*

Ich weiss nicht was das soll der betreffende Wagen ist 10 Jahre alt. Und die Frage ist ja auch wie ist der Vorbesitzer damit umgegangen....sind wirklich alle Wartungsarbeiten durchgeführt worden oder nur die Notwendigsten....

Ab ein gewissen Alter wird die Bereitschaft dafür auch immer geringer. Wird ja vielleicht auch ein Grund haben warum der Wagen verkauft wird.

Die meisten Probleme hätte man mit einer Ausgibiegen Probefahrt bemerken können im Zweifel fährt man damit zur TÜV zur Gebrauchswagenuntersuchung ect.

Ich möchte nur mal wissen was FIAT nach 10 Jahren dafür kann, wenn jemand seinen Wagen nicht in einem ordlichen Zustand verkauft und der Verkäufe nicht in der Lage ist die offensichtlichen Fehler mittels einer Probefahrt zu erkennen und keine Ankaufsuntersuchung machen lässt.

Hätte der Käufer das gleiche geschireben wenn es sich um einen Polo oder ect handelt???

italo

Nö, da ist das nach 10 Jahren schon ok, muss eben bischen was dran gemacht werden. :D

Moin,

Jay-T analysieren wir mal dein Problem ...

Du hast ein Auto gekauft. Einen 10 Jahre alten Punto mit dem Motor, der hier am seltensten empfohlen wird, weil er als sehr durstig gilt und nicht der standfesteste ist. Das sind zwar Punkte, die einem bei einem Winterauto z.T. am Arsch vorbeigehen ... und trotzdem hättest Du dich vorher informiert ... hättest Du die typischen Macken gekannt.

Dann fehlen dummerweise der Preis, den du gezahlt hast und die km, welche das Auto bereits gefahren ist ... Das ist aber wichtig !

Und ... wenn das Auto überall klappert ... Sorry ... das hätte dir auf jeder Probefahrt auffallen müssen. Eine Strasse, die so Topfeben ist ... das ein Auto, das klappert ... dort nicht klappert ... gibt es in Deutschland nicht. Und das ein Auto beim überfahren von Kopfsteinpflaster klappert ... ist normal. Das macht auch mein Mercedes W124. Das der Motor ab und an stottert ... hätte dir bei einer ordentlichen Probefahrt auch auffallen müssen ... Das Kleinwagen wie der Punto (aber auch Polo und Co.) bei höherem Tempo Seitenwindanfällig werden ist normal und liegt am ungünstigen Verhältnis von Höhe zu Radstand. Hinzu kommt, das bei einem Auto nach 10 Jahren durchaus Fahrwerksteile wegen Verschleiß ausgetauscht werden könnten ... Die Heizung ... ja ... hättest Du dich informiert, wüßtest du ... das dieser Motor, wie auch der 55 PS Motor zu ZKD Macken neigt, die sich oft in Heizungsproblemen äussern.

Wenn das Schloss und der Wischer bereits beim Kauf defekt waren, dann hast du beides nicht ausprobiert ... es ist also deine Schuld, nicht die Schuld des Herstellers.

Weißt Du was du gemacht hast ?! Du hast einen klassischen BLENDER gekauft. Ein Auto das nett aussieht, aber im Prinzip fertig mit der Welt war. Bei welchem Hersteller kann dir das nicht passieren ?! Um sowas auszuschließen informiert man sich üblicherweise ZUERST, welche Schwächen das Auto hat, welche Wartungen eventuell nötig sein können ... und beschwert sich nicht anschließend darüber, das man Scheiße gekauft hat. Einen ähnlichen Thread gab es vor kurzem sowohl im Mercedes-Forum, wie auch im Opelforum ... Sowas passiert ... läßt sich nur vermeiden, indem man mit ausreichend Wissen an den Kauf rangeht.

@Onkelthorsten ...

Schiebedach -> Zuliefererteil ... gehen meistens kaputt, wenn sie im Winter nicht ordentlich gepflegt werden

Türschloss -> Müssen auch gepflegt werden, z.B. mit Silikonfreiem Öl, meine Schlösser sind auch nach 14 Jahren noch heile

ZV -> kommt vor, war bei meinem W124 auch schon mal kaputt.

Steuergerät -> Ärgerlich, kommt aber auch häufiger vor als man denkt. Oft ist das Steuergerät auch gar nicht defekt, meistens ist das Teil REPARABEL oder gar nicht der Grund für einen Defekt, sondern irgendwelche Kontakte sind korrodiert.

Motorschaden -> Beim 1.6 16V vermutlich gerissener Zahnriemen, weil man nicht bei 60.000 km oder 4 Jahren den Riemen gewechselt hat. Das Intervall ist nämlich mal geändert worden

Hupe -> Ich weiß nicht mal ob meine geht. Benutz die nämlich nie. Und wenn, da ist meist ein Kabel abgelöst oder ähnliches. Das ist kein kompliziertes Bauteil

Scheinwerfer und Türgriffe -> Da gab es einen Rückruf, wenn du daran nicht teilgenommen hast ... bist du, oder der Vorbesitzer das selbst entschuld

Also Sorry ... Für Verschleiß kann dein Auto, genausowenig wie mein Auto.

Und Jay-T ... Ich bin schon VW, Opel, Fiat gefahren. Der Punto 176 war im Vergleich zum VW Polo (als der Punto auf den Markt kam gab es noch einige Zeit den 86C !) ein Quantensprung. Der VW stinkt in allen Disziplinen ab. Erst der 6N hat zum Punto gleichgezogen. Ist aber nicht besser, sondern auf absolut dem gleichen Niveau. Der Corsa B ist qualitativ auf dem gleichen Level wie der Punto ... sein einziger Vorteil war die ab 1994 komplette Sicherheitsausstattung mit ABS und Airbag Serienmäßig. Dafür glänzt der Corsa B damit, das er rostet ... und mit Fehlern im AGR und zahlreichen Zahnriemenrissen (ganz genauso wie 1.6er Fiatmotor). Da kannst du also genauso Pech haben, wie mit einem Punto. Und ... da Du ja der Experte in Sachen Pannenstatistik bist ... der Punto hat fast die gleiche Pannenzahl (3 Yaris, 5 Punto auf 1000 Fahrzeuge) ...

Und No Rost am Audi ... auch nur dann, wenn du auf das Auto AUFPASST. Im übrigen ist der Punto auch verzinkt *g*

Also warum über einen Blender so einen Aufstand machen ?! Daraus lernen und beim nächsten Mal nicht von Aussehen, Wartungsheft und Verkäufer blenden lassen. Sondern Auto kritisch kaufen, eine S-Klasse kaufste ja auch nicht weil dir der Verkäufer sympathisch ist.

MFG Kester

hallo zusammen.

also:

nie wieder fiat finde ich völlig überzogen, da es meiner meinung nach bei jeder marke die seuche gibt.

ich bin zwar seit kurzem auch etwas gestraft mit teuren reparaturen bei unserem punto (01/2000, 1,2 8V, 84000km), aber ich kann euch von einem BMW 320d touring mit M-Paket berichten (NP vor 2,5 jahren fast 38000,-), dessen besitzer (ein guter freund) nun völlig entnervt nach 86000km das handtuch wirft und sich einen opel signum bestellt.

nur kurz aufgelistet:

einsritzpumpe 2x getauscht, ölpumpe getauscht, turbolader getauscht, stabis vorne getauscht, alle einspritzdüsen 2x getauscht, rückfahrwarner 2x getauscht, etc.

also für ein auto einer solchen preisklasse und eines solchen anspruchs eine katastrophe.

also, immer schön cool bleiben.

gruß an alle autofans.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. nie wieder fiat!