ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Nexen N8000 eine Saison mit Sägezahn

Nexen N8000 eine Saison mit Sägezahn

Themenstarteram 2. September 2019 um 15:03

Hi,

hatte 2017 mir 4x Nexen N8000 gekauft in der Größe 235 35 R19.

Letztes Jahr musste ich wegen einem defekten Spurstangenkopf beide vorderen austauschen (fahr jetzt Falken FK453)

Dann bin ich erstmal weiter gefahren - vorne Falken hinten Nexen. Mir ist aufgefallen das die Räder hinten immer lauter wurden dann über 2018, dazu kamen das meine Querlenker ausgeschlagen waren und die Dämpfer es schon hinter sich hatten. Spur/Sturz stimmten irgendwann auch nicht mehr und konnte man nicht mehr einstellen weil Excenterschrauben fest. September 2018 dann komplette Achsrevision. Neues Gewindefahrwerk und hinten alle Buchsen und Querlenker neu. Einstellen lassen und dann kurz darauf die Nagelneuen Winterschlappen drauf. Nach der Wintersaison sahen die Reifen wirklich top aus. Waren leise und gerade abgefahren. (Debica Frigo HP2)

Ich wusste das die Nexen Sägezahn hatten, da ich aber da etwas knapp bei Kasse war, habe ich sie noch ein Jahr weiter fahren wollen.

Jetzt am Wochenende habe ich mal ein Rad wegen einer ganz anderen Sache demontieren müssen und da habe ich das Disaster gesehen: Der/die Reifen hat/haben sich richtig wie verformt. Erster Gedanke wo ich das gesehen habe: Dämpfer defekt. Auf der anderen Seite genau das gleiche nur nicht so schlimm. Richtige Hügel haben sich dort gebildet. Aber nicht über die ganze Lauffläche sondern nur Innenseitig. Auf den Fotos ist auch nur die schlimmste Stellen von allen abgelichtet. Um das rad herum ist es nicht gleichmäßig verformt.

Habe jetzt Falken FK510 bestellt und werde diese Woche die Reifen noch wechseln lassen.

Ich habe schon gemerkt das die Reifen immer lauter werden aber hab mich daran quasi gewöhnt. Jetzt ist die Frage: Kann so ein Schaden am Reifen einfach eine Folge sein, dass ich mit dem Sägezahn vom Vorjahr weiter gefahren bin oder habe ich wahrscheinlich einen Defekt an dem Fahrwerk?

Hinten kamen Dämpfer und Federn von AP neu aufs Auto und Achsvermessung wurde nach Herstellerangaben gemacht. Der rechte Dämpfer hat minimal etwas Spuren als wäre da etwas Öl ausgelaufen? Aber beim drüber wischen mit dem Finger wirkt es nicht schmierig oder so. Sieht aus als wär das Zeug schon ewig drauf. Hab mal angerufen bei AP und die meinen das es normal sein kann. Abwischen und beobachten.

Profil oben.
Nexen N8000
Ähnliche Themen
21 Antworten

Sieht nach verstelltem Fahrwerk aus. Abgesehen davon sind die Nexen richtig abgefahren und gehören ausgewechselt.

Themenstarteram 2. September 2019 um 15:50

2017 wurden Tieferlegungsfedern verbaut genau da wo ich die Nexen gekauft hatte. Vorne wurde Achsvermessung gemacht, hinten war es nicht mehr möglich.

2018 dann die Dämpfer kaputt

Aber jetzt sind diese Fehler ja behoben. Habe auch kontrolliert ob eine Buchse ausgeschlagen ist und das sieht alles noch so frisch aus wie vor einem Jahr. Muss aber auch dazu sagen, dass ich ca. 30.000km im Jahr mache.

Werde erst mal die Räder montieren lassen und dann mal beim TÜV fragen ob ich bei ihnen auf den Dämpferprüfstand gehen kann. Nur weil die Dämpfer neu ist heißt es nichtk, dass die nicht auch kaputt gehen können.

Kauf dir lieber mal ordentliche Reifen. Nexen, Debica, Falken.... Wenn ich das schon lese. Aber Hauptsache die Kiste ist tiefer und mit 19 Zoll Felgen bereift. Immer das gleiche, für sämtliche Tuning Maßnahmen ist genügend Geld da, aber an den Reifen wird dann gespart.

Ohne jetzt große Ahnung zu haben, denke ich mal, dass sich die Reifen ab einem Grad des Defekts immer weiter verschlimmern. Auch wenn die Ursache dann behoben ist.

Für mich sehen die Schäden nach Auswaschungen durch Unterdämpfung aus (Dämpfer entweder defekt oder zu schwach für die Feder).

Jepp, Auswaschungen war auch mein erster Gedanke.

Kann es sein, daß deine Dämpfer, die vor dem Gewindefahrwerk, auf waren und dir die Reifen quasi "zerstört" haben und du es jetzt, mit dem neuen FW, erst so richtig bemerkt hast??

Den Gang zum TÜV zwecks Dämpfertest finde ich auf jeden Fall schon mal einen guten Anfang!!

Arrgyle

Themenstarteram 2. September 2019 um 19:57

Zitat:

@Gudi1983 schrieb am 2. September 2019 um 17:12:50 Uhr:

Kauf dir lieber mal ordentliche Reifen. Nexen, Debica, Falken.... Wenn ich das schon lese. Aber Hauptsache die Kiste ist tiefer und mit 19 Zoll Felgen bereift. Immer das gleiche, für sämtliche Tuning Maßnahmen ist genügend Geld da, aber an den Reifen wird dann gespart.

Die Investition vom Fahrwerk mit Tieferlegungsfedern auf ein Gewindefahrwerk von AP rührte daher, dass mir das Fahrwerk auf den H&R Federn viel zu hart war im Alltag. Konnte ein AP im Vectra C Probe fahren und war begeistert. Schön straff aber komfortabel. Merkte man vor allem auf kleinen Schlaglöchern und Gullideckeln. Das Auto ist genau so hoch wie auf den Federn aber ich habe ein ganzes Stück Restkomfort zurück bekommen. Da ich 30.000km im Jahr abspule war mir das schon wichtig.

Und zu den genannten Reifenmarken: Mit Nexen und Falken ware ich im Sommer eigentlich immer zufrieden. Würde ich weniger Langstrecke fahren und mal Touristenfahrten auf der Nordschleife drehen, dann wäre ein sportlicher Dunlop oder Bridgestone die bessere Wahl. Da ich die meiste Zeit mit 60-80 hinter LKWs fahre lohnt sich einfach der Preisunterschied nicht. Und in der Reifengröße sind nun mal die Premiumreifen sportlich abgestimmt.

Meine Dembica Frigo HP2 Winterreifen werden übrigens bei GoodYear in Deutschland hergestellt und im Hauptwerk Polen laufen unter anderem Dunlop, Fulda, Goodyear und Sava Reifen vom Band.

Auch hatte ich mal mit zwei Autos letzten Winter in einem Parkhaus parken wollen. Da viele Autos dort waren musste ich auf das oberste Parkdeck ausweichen wo die Auffahrrampe sehr verschneit war. Ich kam mit den Debica ohne Probleme hoch, mein Kumpel im 120d und Toyo Winterreifen nicht.

Themenstarteram 2. September 2019 um 20:10

Zitat:

@Arrgyle schrieb am 2. September 2019 um 19:42:24 Uhr:

Jepp, Auswaschungen war auch mein erster Gedanke.

Kann es sein, daß deine Dämpfer, die vor dem Gewindefahrwerk, auf waren und dir die Reifen quasi "zerstört" haben und du es jetzt, mit dem neuen FW, erst so richtig bemerkt hast??

Den Gang zum TÜV zwecks Dämpfertest finde ich auf jeden Fall schon mal einen guten Anfang!!

Arrgyle

Mir ist der Sägezahn schon mit den alten Dämpfern aufgefallen. Die Reifen hinten wurden letztes Jahr doch schon sehr laut und mit etwas Gewicht im Kofferraum ist mir dann auch aufgefallen das die Dämpfer hinüber sein müssen da er etwas aufgeschaukelt hat auf Bodenwellen.

Ich wusste auch sofort das die Reifen den Sägezahn durch das damalige Fahrwerk gekommen ist. Schon bevor das Gewinde drin war. Nur von der Lautstärke nicht so laut wie heute.

Wie gesagt .. ich bin einen ganzen Winter anschließend mit revidierter Hinterachse gefahren ohne das ich irgendwas negatives Bemerkt habe. Bin jetzt in den Keller und hab mit dem Messchieber das Profil von jedem Reifen überprüft und kann keinen Sägezahn auf der HA messen und das Profil innen, außen und in der Mitte sind exakt gleich abgefahren. Vorne zur Referenz ebenso.

Diese Auswaschungen oben auf dem Bild sind übrigens nur an einer Stelle. Der Rest des Reifens ist nicht so krass ausgewaschen. Zwar ist der Sägezahn deutlich sichtbar wenn man von der Seite schaut aber ja.

Heute habe ich mich mal ins Auto gesetzt und bin ein Stück auf die Landstraße. Mit ausgeschaltetem Radio und Popometer auf ganz Empfindlich gestellt. Was mir auffällt ist, dass das Abrollgeräusch bei 100km/h sich ändert. Die Tonhöhe geht wie eine Sinuskurve rauf und runter und wenn man den Kopf ganz leicht gegen die Kopfstütze legt, dann spürt man das auch. Fährt man etwas langsamer ca 80km/h dann sind sie linear laut.

Die neuen Reifen sollten diesen Mittwoch auf dem Auto sein und dann werde ich beim fahren berichten wie sich das Abrollgeräusch verhält. Und dann werde ich mal beim TÜV anrufen und fragen ob die meine Dämpfer überprüfen können. Sollten die wirklich durch sein oder eine Seite, dann würde ich das bei AP melden. Die sind jetzt fast ein Jahr alt.

@Gudi1983

Nur weil du die Reifen nicht kennst, heißt es nicht das sie schlecht sind!

Die Debica haben im Test gut und u.a. besser abgeschnitten als die Winterreifen von Nokian, Michelin, Pirelli und Bridgestone.

Die Nexen N8000 bin ich in einer ähnlichen Größe gefahren (245/40R19), waren deutlich angenehmer als die Bridgestone RE050A die vorher drauf waren.

Falken baut z.B. mit dem FK510 einen hervorragenden Sommerreifen und ist im Motorsport breit vertreten.

Wir reden hier schließlich nicht von Linglong oder ähnlichem.

Themenstarteram 2. September 2019 um 20:50

man muss auch bedenken, dass ich A: einen Opel Vectra C fahre der aktuell auch nur mit 190PS und 400NM durch die Gegend fährt und zum zweiten: die Reifengröße. Zwei Falken in der Größe haben mich jetzt 220€ gekostet. Was jetzt auch nicht wenig ist. Plus Montage aber da kenne ich jemanden privat der mir das Günstig macht. Und er hat mir meine Reifen bisher am besten auswuchten können.

Zitat:

@Gudi1983 schrieb am 2. September 2019 um 17:12:50 Uhr:

Kauf dir lieber mal ordentliche Reifen. Nexen, Debica, Falken.... Wenn ich das schon lese. Aber Hauptsache die Kiste ist tiefer und mit 19 Zoll Felgen bereift. Immer das gleiche, für sämtliche Tuning Maßnahmen ist genügend Geld da, aber an den Reifen wird dann gespart.

Nexen und Falken sind gängige Markenreifen.

 

Nicht zu verwechseln mit Budgetreifen / Chinaschrott

Zitat:

@Gudi1983 schrieb am 2. September 2019 um 17:12:50 Uhr:

Kauf dir lieber mal ordentliche Reifen. Nexen, Debica, Falken.... Wenn ich das schon lese.

Nexen und Falken sind Qualitätsreifen und teilweise auch in der Erstausrüstung.

Nur weil sie in Europa nicht soo bekannt sind, heißt das gar nichts....

Hatte vor Jahren einen Satz Falken mit exact den gleichen Abnutzungen !

Hab dann mein Geld wieder bekommen!

Dunlop gekauft in gleicher Größe und NIE wieder ein Problem damit gehabt !!

Keine Achsvermessung usw. Gemacht!

War eindeutig der scheiss Reifen schuld !

@Stuntman Bob

Ja, nicht jeder Reifen harmoniert mit jedem Auto und Fahrwerk.

Betrifft allerdings auch "Premiumreifen".

Z.B. neigen manche zur extremen Sägezahnbildung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Nexen N8000 eine Saison mit Sägezahn