ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Nexen N8000 eine Saison mit Sägezahn

Nexen N8000 eine Saison mit Sägezahn

Themenstarteram 2. September 2019 um 15:03

Hi,

hatte 2017 mir 4x Nexen N8000 gekauft in der Größe 235 35 R19.

Letztes Jahr musste ich wegen einem defekten Spurstangenkopf beide vorderen austauschen (fahr jetzt Falken FK453)

Dann bin ich erstmal weiter gefahren - vorne Falken hinten Nexen. Mir ist aufgefallen das die Räder hinten immer lauter wurden dann über 2018, dazu kamen das meine Querlenker ausgeschlagen waren und die Dämpfer es schon hinter sich hatten. Spur/Sturz stimmten irgendwann auch nicht mehr und konnte man nicht mehr einstellen weil Excenterschrauben fest. September 2018 dann komplette Achsrevision. Neues Gewindefahrwerk und hinten alle Buchsen und Querlenker neu. Einstellen lassen und dann kurz darauf die Nagelneuen Winterschlappen drauf. Nach der Wintersaison sahen die Reifen wirklich top aus. Waren leise und gerade abgefahren. (Debica Frigo HP2)

Ich wusste das die Nexen Sägezahn hatten, da ich aber da etwas knapp bei Kasse war, habe ich sie noch ein Jahr weiter fahren wollen.

Jetzt am Wochenende habe ich mal ein Rad wegen einer ganz anderen Sache demontieren müssen und da habe ich das Disaster gesehen: Der/die Reifen hat/haben sich richtig wie verformt. Erster Gedanke wo ich das gesehen habe: Dämpfer defekt. Auf der anderen Seite genau das gleiche nur nicht so schlimm. Richtige Hügel haben sich dort gebildet. Aber nicht über die ganze Lauffläche sondern nur Innenseitig. Auf den Fotos ist auch nur die schlimmste Stellen von allen abgelichtet. Um das rad herum ist es nicht gleichmäßig verformt.

Habe jetzt Falken FK510 bestellt und werde diese Woche die Reifen noch wechseln lassen.

Ich habe schon gemerkt das die Reifen immer lauter werden aber hab mich daran quasi gewöhnt. Jetzt ist die Frage: Kann so ein Schaden am Reifen einfach eine Folge sein, dass ich mit dem Sägezahn vom Vorjahr weiter gefahren bin oder habe ich wahrscheinlich einen Defekt an dem Fahrwerk?

Hinten kamen Dämpfer und Federn von AP neu aufs Auto und Achsvermessung wurde nach Herstellerangaben gemacht. Der rechte Dämpfer hat minimal etwas Spuren als wäre da etwas Öl ausgelaufen? Aber beim drüber wischen mit dem Finger wirkt es nicht schmierig oder so. Sieht aus als wär das Zeug schon ewig drauf. Hab mal angerufen bei AP und die meinen das es normal sein kann. Abwischen und beobachten.

Profil oben.
Nexen N8000
Beste Antwort im Thema

Kauf dir lieber mal ordentliche Reifen. Nexen, Debica, Falken.... Wenn ich das schon lese. Aber Hauptsache die Kiste ist tiefer und mit 19 Zoll Felgen bereift. Immer das gleiche, für sämtliche Tuning Maßnahmen ist genügend Geld da, aber an den Reifen wird dann gespart.

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Ich hatte an meinem CRV auch Sägezahn. Zuerst ganz schlimm mit den original Bridgestone. Habe dann auf Nexen N 8000 gewechselt.

Bin sehr zufrieden damit. Ein unauffälliger Reifen der seine Arbeit verrichtet. Nicht zu laut. Kein extremes runterfahren des Profils. Noch keine Situation gehabt, der mich an dem Reifen zweifel ließe.

Habe auch jetzt wieder ein bisschen Sägezahn. Aber bei weitem nicht so wie bei den Bridgestone. Die waren übrigens auch viel lauter wie die jetzigen Nexen.

Reifengröße übrigens 245/45/19.

Zitat:

@Lexwalker schrieb am 2. September 2019 um 20:32:56 Uhr:

@Gudi1983

Nur weil du die Reifen nicht kennst, heißt es nicht das sie schlecht sind!

Die Debica haben im Test gut und u.a. besser abgeschnitten als die Winterreifen von Nokian, Michelin, Pirelli und Bridgestone.

...

Welcher Test war das?

Konnte auf die schnelle nichts finden.

Merci

Daran, dass Michelin mal in einem bzw. mehreren WR-Test ziemlich baden ging, konnte ich mich noch erinnern. Hab damals die conti 860 gekauft.

Dass debica so weit vorne war überrascht mich dann aber doch.

Zitat:

@Stuntman Bob [url=https://www.motor-talk.de/.../...aison-mit-saegezahn-t6693297.html?...]

Dunlop gekauft in gleicher Größe und NIE wieder ein Problem damit gehabt !!

Kann man nicht pauschalisieren. In einem PQ35-Derivat mit der Reifengröße 225/45 R17 oder 225/40 R18 funktionieren Dunlop (Sportmaxx) überhaupt nicht. Hier gibt es Sägezahn par excellence.

Hier haben sehr viel mit Hankook EVO S1 oder EVO V12 gute Erfahrungen gemacht.

Zitat:

@Lexwalker schrieb am 3. September 2019 um 18:35:25 Uhr:

@Stuntman Bob

Ja, nicht jeder Reifen harmoniert mit jedem Auto und Fahrwerk.

Betrifft allerdings auch "Premiumreifen".

Z.B. neigen manche zur extremen Sägezahnbildung.

Oh ja, da kann ich ein Lied von singen.

Audi Q3 mit Goodyear Excellence 235/55 R17 und AO Kennung.

Kann nur sagen grauenhaft, was da von der HA an Krach kommt.

Ford C-Max ebenso anfällig für Sägezahnbildung, egal welcher Reifen.

Themenstarteram 9. September 2019 um 18:52

also mit den neuen Reifen hinten ist erst mal Ruhe im Karton.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Nexen N8000 eine Saison mit Sägezahn