ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Neuwagen und Waschstraße

Neuwagen und Waschstraße

Themenstarteram 23. Mai 2011 um 9:33

Hallo, liebe Motor-Talker!

Ich war das gesamte Wochenende mit meinem Neuen unterwegs und dadurch sieht er nun aus, wie Sau. Die Front ist zum riesigen Insekten-Friedhof mutiert und komplett eingestaubt ist er auch.

Dies bedeutet, dass ich ihn heute gerne wieder ordentlich reinigen möchte. Am Einfachsten wäre es natürlich, einfach durch die Waschstraße um´s Eck zu fahren, jedoch mache ich mir irrsinnige Sorgen um meinen neuen, weissen Lack (siehe Bilder im Fahrzeugprofil). Auch, wenn man auf dem weissen Metallic-Lack Mikro-Kratzer vermutlich nicht so schnell erkennt, wie auf einem dunklen Fahrzeug, reicht bei mir schon alleine die Vorstellung, dass sie vorhanden sind.

Nun habe ich eben gelesen, dass automatische Waschstraßen nicht wirklich lackschonend sind und die Bürsten ordentlichen Schaden anrichten können.

Was sagt ihr dazu bei meinem Lack: Waschstraße Ja oder Nein?

Für Kübel & Schwämmchen bin ich im Moment auch zu faul. Alternative wäre daher nur noch die Reinigung mittels Spritzdüse (Hochdruckreinigung, etc.) an der Tankstelle. Auf was muss ich hierbei besonders achten, um meinen frischen Lack möglichst zu schonen?

Beste Antwort im Thema

Wenn dich die Microkratzer stören hast du dir die Frage schon selbst beantwortet. Waschstraße: Nein

Der Lack von den Japanern ist auch eher weich und wird sehr schnell deutliche Spuren tragen. Nach ein paar Jahren ist er dazu nicht nur verkratzt, sondern auch mit deutlichem Graustich.

Wenn du allerdings auch zu faul bist mit der Hand zu waschen wirst du dich damit anfreunden müssen.

Reinigung nur mit Hochdruckreiniger bringt nicht, erst recht nicht auf unbehandelten Lacken. Damit kann man nur den groben Dreck abspülen, aber der Lack bleibt staubig.

Wenn du hier im Pflegeforum nachfragst, sag ich dir lies die FAQ, und besorg dir eine Grundausrüstung zum Waschen und Wachsen, bevor du in die Waschanlage fährst und auch noch 50€ in Polierzubehör stecken musst.

Schwamm und Kübel ist auch nicht gut. 2 Eimer, 2 Waschhandschuhe aus Mikrofaser oder Lammfell, Schampoo und Mikrofasertrockentuch. Aber steht ja alles in den FAQ.

icean.at

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Die US-Studie habe ich nur überflogen, aber da hat man offenbar Fahrzeuge untersucht, die irgendwie von Hand gewaschen wurden aber nicht so, wie es hier immer propagiert wird. Wie schon gesagt, eine schlechte Handwäsche ist mit Sicherheit nicht lackschonend.

Es wäre mal eine Studie wünschenswert, bei der eine gute Handwäsche mit der 2-Eimer-Methode und gutem Werkzeug verglichen wird.

am 24. Mai 2011 um 15:16

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Die US-Studie habe ich nur überflogen, aber da hat man offenbar Fahrzeuge untersucht, die irgendwie von Hand gewaschen wurden aber nicht so, wie es hier immer propagiert wird. Wie schon gesagt, eine schlechte Handwäsche ist mit Sicherheit nicht lackschonend.

Es wäre mal eine Studie wünschenswert, bei der eine gute Handwäsche mit der 2-Eimer-Methode und gutem Werkzeug verglichen wird.

...und von einem seriösen unabhängigen Institut nachvollziehbar durchgeführt wird. Mit Offenlegung aller Ergebnisse...

Mich wundern diese "Studien" übrigens nicht, da die Waschanlagen ein ernsthaftes finanzielles Interesse haben. Die verschwindend kleine Gruppe der 2-Eimer-Wäscher hat solche Interessen nicht.

Kauf dir mal diese Zeitschrift. Voll mit Werbung für die hochgelobten Waschanlagen. Auf jeder zweiten Seite wird erklärt, wie toll die maschinelle Pflege ist. Wer dieser nicht traut, soll in die Waschbox mit den Straßenwaschkehrteilen über den Lack schrubben.

Mein Bruder hat sie mir zum Geburtstag geschenkt und meine Begeisterung sank von Seite zu Seite.

Themenstarteram 24. Mai 2011 um 21:52

Also mit einem alten Swift bin ich schon des Öfteren durch die verschiedensten Waschstraßen geschoben worden. Und wenn ich teilweise an den Zustand (Verschmutzung) der dortigen "Bürsten" oder die Wucht, mit der sie gegen den Lack gedreht werden zurückdenke, schaudert es mich regelrecht. Besonders, wenn vor einem gerade eine total versiffte Studenten-Seifenkiste durchgezogen wurde.

Ne, ne. Da streichle ich lieber meinen Lack mit einem MF-Handschuh und halte mich penibel an die Anleitung in den FAQ.

Aber eines würde mich noch interessieren:

Selbst bei den Grundprogrammen einer Waschanlage ist immer eine "Unterbodenwäsche" enthalten. Diese entfällt selbstverständlich bei der Handwäsche. Somit wird also bei reiner Handwäsche niemals der Unterboden aktiv gereinigt.

Macht dies eigentlich etwas aus?

Meiner Meinung: nein! Das Thema hatten wir hier aber schon mehrfach. Schmeiss einfach mal die Suchfunktion an.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Neuwagen und Waschstraße