ForumAlmera, Pulsar, Sunny & Tiida
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Almera, Pulsar, Sunny & Tiida
  6. Neuling hat sich im Almera verguckt

Neuling hat sich im Almera verguckt

Nissan Almera N 16
Themenstarteram 17. März 2012 um 19:04

Guten Tag,

Bin Neu hier im Forum und habe mich Angemeldet,

um ein Paar Tipps und Erfahrungen zum Almera zu erhoffen.

Vorgestern hatte Ich beim Autohändler einer Almera 1.5L- Bj2002,98Ps

Schaltung, Benziner,5 Türer , gelaufen ca 95K, in Grün gesehen.

Für 3100 euro Innen gepflegt , Rentnerfahrzeug.

Wie der zufall so will,

Gestern noch mal hin, und der Wagen schon Verkauft.Grrrr

Jetzt geht die Suche weiter.

Was könnt ihr mir zu den Wagen Schreiben,

ist der Rostanfällig ab dem Bj ,Motor/Getriebe unproblematisch?

Da dies mein erster Japaner werden soll:D

Wo sind die Schwachstellen worauf ich beim Kauf Achten muss?

Habe schon etliche Berichte hier im Forum gelesen,

aber wollte mal selbst mal bei euch Profis anfragen.;)

Bin hin und weg von dem Auto,Bequem sieht Hammer aus.

98 Ps reichen Denke Ich.

 

Wäre Super wenn Ihr mir Aussagekräftige unterstützung gebt bei dem Autokauf.

Gruss

Ähnliche Themen
13 Antworten

....ja das wäre ein echter Schnapp gewesen...Preislich, Km-mässig und vom BJ her...Technisch kaum Probleme....aber negativ = man sitzt zu tief, die Sitze selbst sind zu hart...ebenso die Stoßdämpfer und die Federn...ergo...bequem ist anders...:mad:

Ich sitze in meinem Almi nicht schief drin.;)

Es ist ein N16a BJ. 12/2003. Laufleistung bisher etwa 54TKM.

Technisch ein Problemloses Fahrzeug.

Der Motor ist mit seinen 98 PS etwas schwach.

Meine Reparaturen:

Batterie

CD Spieler (Wurde durch ein Pioneer ersetzt.)

Gruß Hope0815:)

Themenstarteram 17. März 2012 um 21:15

Zitat:

Original geschrieben von Hope0815

Ich sitze in meinem Almi nicht schief drin.;)

Es ist ein N16a BJ. 12/2003. Laufleistung bisher etwa 54TKM.

Technisch ein Problemloses Fahrzeug.

Der Motor ist mit seinen 98 PS etwas schwach.

Meine Reparaturen:

Batterie

CD Spieler (Wurde durch ein Pioneer ersetzt.)

Gruß Hope0815:)

Findest du deinen Almi bequem? Grins

98 Ps schwach? Hmmm dachte es würde ausreichen.

Ansonsten Motor und Gertiebetechnis zufrieden?

 

Gruss

Themenstarteram 17. März 2012 um 21:17

Bin den Wagen nicht gefahren,nur drin gesessen und Motor laufen lassen, machte einen Ruhigen und bequemen Hochwerigen eindruck.

Meine natürlich ruhigen Motorlauf.:p

Gruss

Im Durchzug sind die 98 PS im Almi sehr bescheiden.

Man kann mit schwimmen, aber er zieht ehrlich gesagt kein Hering vom Teller.

Da hätte ich mir ein paar PS mehr gewünscht. Und ich bin kein Heizer.

Um von A nach B zu kommen, reicht er aus.

Und wie schon oben geschrieben, waren das meine ein zigsten Defekte bisher.

Beim Vorbesitzer (älteres Semester) wurde der Tachometer gewechselt.

Ansonsten ein wirklich Problemloses Auto.

Dazu noch eine Lückenlose Historie.

Im großen und ganzen bin ich sehr zufrieden.:)

Gruß Hope0815:)

Themenstarteram 18. März 2012 um 16:47

Danke für die schnellen Antworten.

Wie ich es aus mehreren Berichten im Internet raus Lese,

gibt es oft Probleme mit dem Getriebe ab 100K Km,

sowie Nockenwellensensor macht sich oft bemerkbar.

Empfolen wird der 1.8L mit 114 Ps, und ab Bj 2001,

Teilt ihr auch die Meinungen ?

Weil auf Getriebe Probleme habe Ich kein Geld für,

kleinigkeiten mache Ich selber .

Aber Motor und Getriebe sollten schon Weit über 150K Km Problemlos Laufen.

Gruss

Schau mal bei NisBo vorbei.

am 20. März 2012 um 16:17

Moin!

Ich denke, Du hast Dich in ein solides Auto verguckt. Ich selbst fahre einen Almera Tino 1,8 Automatik, daher kann ich zur (tiefen) Sitzposition nichts sagen. Dennoch hat der "normale" Almera in Sachen Technik und Zuverlässigkeit einen guten Ruf. Das Fahrwerk ist gewiss nicht so ausgewogen wie das eines gleichaltrigen Ford Focus oder Opel Astras, aber es ist sicher und auch kein Trampolin. Beim Motor würde ich Dir v.a. dann den 1,8'er empfehlen, wenn Du öfters auch längere Strecken auf der AB unterwegs bist. Ich befürchte bei dem 1,5'er ein höheres Drehzahlniveau, welches auf Dauer lästig sein kann. Von daher: Unbedingt eine Probefahrt machen, damit Du für Dich entscheiden kannst ob Du mit Motorleistung/Geräuschniveau zufrieden bist!

Zitat:

Original geschrieben von Hauptkommissar Thiel

Moin!

Ich denke, Du hast Dich in ein solides Auto verguckt. Ich selbst fahre einen Almera Tino 1,8 Automatik, daher kann ich zur (tiefen) Sitzposition nichts sagen. Dennoch hat der "normale" Almera in Sachen Technik und Zuverlässigkeit einen guten Ruf. Das Fahrwerk ist gewiss nicht so ausgewogen wie das eines gleichaltrigen Ford Focus oder Opel Astras, aber es ist sicher und auch kein Trampolin. Beim Motor würde ich Dir v.a. dann den 1,8'er empfehlen, wenn Du öfters auch längere Strecken auf der AB unterwegs bist. Ich befürchte bei dem 1,5'er ein höheres Drehzahlniveau, welches auf Dauer lästig sein kann. Von daher: Unbedingt eine Probefahrt machen, damit Du für Dich entscheiden kannst ob Du mit Motorleistung/Geräuschniveau zufrieden bist!

Frage jetzt mal aus reinem Interesse:

Was verbraucht dein Auto?

1,8L mit Automatik.

Ich fahre selber den N16a 1,5l 98 PS als Schalter.

Gruß Hope0815:)

Themenstarteram 20. März 2012 um 19:37

Autobahn würde Ich eher selten Fahren evtl 1 mal im Monat über 150km ,

wichtig sind mir zuverlässigkeit Motor und Getriebe.

Automatik wird wohl 1 L ,eher schlucken als Schaltung oder?

Sind die Fahrwerke Schwammig bei ca 10 Jahren gebrauchten,?

Ok kommt auf die Fahrweise an .

Aber im Regelfall?;)

Gruss

am 21. März 2012 um 9:29

Der Verbrauch meines Tinos mit 1,8'er und Automatik schwankt - im reinen Kurzstreckenbetrieb liegt er bei 9 - 9,5 Liter/100km (zuletzt bei der Kälte und mit gierigen Winterreifen waren auch 10 - 10,5 Liter dabei), Langstrecke sind bei gemächlicher Fahrt deutlich unter 8 Liter möglich. Selbst höhere Geschwindigkeiten auf der AB sind angenehem und schlagen nicht auf den Verbrauch durch, da wegen der langen Übersetzung der Automatik bei 150 Km/h lediglich 3.500 U/min anliegen. Im langjährigen Durchschnitt haben wir den Tino 66 TKm mit gemischten Streckenprofil (also Stadtverkehr, Kindertaxi und Urlaubsfahrten) mit 8,8 Litern/100 Km bewegt.

am 21. März 2012 um 9:36

Zitat:

Original geschrieben von DMB09

Autobahn würde Ich eher selten Fahren evtl 1 mal im Monat über 150km ,

wichtig sind mir zuverlässigkeit Motor und Getriebe.

Automatik wird wohl 1 L ,eher schlucken als Schaltung oder?

Sind die Fahrwerke Schwammig bei ca 10 Jahren gebrauchten,?

Ok kommt auf die Fahrweise an .

Aber im Regelfall?;)

Gruss

Nö - von schwammig kann in der Regel keine Rede sein. Sicherheitshalber kannst Du mit dem Wagen auf einen Prüfstand des ADAC's (oder anderswo) fahren um die Stoßdämpfer zu testen. Stoßdämpfer sind Fahrwerkskomponenten die (neben Bremsen) Verschleiß unterliegen, aber im Austausch nicht teuer sind. Wie schon gesagt halte ich den Almera für ein solides Auto, Probleme mit Motor (Benziner!) oder Getriebe sind mir nicht bekannt. Vorsichtig wäre ich beim Diesel - dieser macht jenseits der 100 TKm öfters durch Leistungsverlust und andere Probleme auf sich aufmerksam.

Themenstarteram 21. März 2012 um 14:18

Den Rost wo je öfters beschrieben wird kann man ja behandeln,

bzw in der Mietwerkstatt auf der Bühne komplett von Rost oder Rostansätze befreien .

Sowie mit Rostumwandler/Hammerite behandeln und mit Zich Dosen Unterbodenschutz

Konsevieren.

Auch Hohlraum versiegelung aber wo sind die Standart mässigen Rost Ansätze,

wie zb Innenkotflügel hinten und wo noch?

Mein Motto ist wenn schon denn schon:D

dann erstmal Ruhe.

Gruss

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen