Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Neukauf 406 od. 407

Neukauf 406 od. 407

Themenstarteram 11. Oktober 2004 um 21:17

hallo Leute,

ich will mir ein neues Auto kaufen, weis nicht recht welches. Soll auf jedenfall ein Diesel sein.

was könnt ihr mir empfehlen.

Gruß

tilo68

Ähnliche Themen
10 Antworten

Hallo tilo68,

Als Peugeot-Mitarbeiter möchte ich Dir den 407

empfehlen...

Ist das bessere Auto. Die neuen Motoren sin echte Sahnestücke...

Der 2-liter hat 136 PS...6-Gang...und schöne Alu`s...

Die Basis version habe ich noch nicht gesehen, aber Die Tendance sieht wirklich edel aus.

Den kleinen Diesel gibt es aber nur in der Basis.

Wird aber auch ein bischen schwach sein.(110 PS, 1,6 liter, 240 NM.)Fehlt halt der Hubraum.

Zum 406 muss ich sagen, das die letzten Modelle sehr gut verarbeitet sind. Da kann ich den 2,2 liter empfehlen. Gibt es aber nicht mehr neu. Gute Dienstwagen und so kannst Du bei der Peugeot Saartal GmbH ansehen...auch halb- und Jahreswagen.

Zu mängeln am 407 kann ich noch nichts sagen.

Haben noch keine gefunden...:-)

Letztendlich ist es Geschmackssache.

Ich finde den 407 einfach GEIL...

Grüsse

Marc

...nur leider ist der 407 (auch der SW) zu klein geraten und zu unübersichtlich nach hinten. Wie kann man einen Mittelklasse-Wagen Bauen, welcher in der Zuladung weniger faßt, als der 307 in der unteren Mittelklasse???

Ich überlege mir von Peugeot 406 auf nen Opel zu wechseln (Vectra C Caravan), der is wenigstens groß...da geht noch was rein! Im 407 sehe ich (mal abgesehen vom Glasdach) einen Rückschritt.

PS: Und was die hoffentlich bessere Qualität des 407 angeht: das hat er auch dringend nötig finde ich, die Qualität und Haltbarkeit beim 406 war/ist nich so berauschend...

Hallo Leute,

ganz klar, als Break ist der 406 eindeutig die bessere Wahl.

Ladevolumen beim 406:526 - 1741 L.

Ladevolumen beim 407:448 - 1365 L.

Peugeot hat sich damit leider dem idiotischen Trend zum Lifestylelaster angeschlossen. Bisher haben die Break´s aller Franzosen durch ihre Größe überzeugt.

MAN MUß NICHT JEDEM TREND NACHLAUFEN:rolleyes:

Auch sonst bin ich persönlich nicht richtig vom 407 überzeugt.

Negtiv beim 407:

- Kopffreiheit im Fond, bauartbedingt, bescheiden.

- Motorhaube muß per "Stange" arretiert werden.

- Nebelscheinwerfer sind einfach nur häßlich.

- Kofferaum ist viel zu klein.

- Kein Dach zum öffnen.

Positiv beim 407:

- Saubere Dieselmotoren.

- Vorbildliche Sicherheit.

- Auch weiterhin schwarze Rammleiste ringsrum serienmäßig.

- Endlich eine separat öffnende Heckscheibe.

Positiv beim 406:

- logischerweise alles was dem 407 fehlt.

- Momentan günstige Preise für ein jetzt ausgereiftes Fahrzeug.

Negativ beim 406:

- Schneller Verschleiß der Stabis.

- Modelle direkt nach dem Facelift sind in der Elektrik launisch.

Positiv bei beiden:

- Die Dieselmotoren machen einfach richtig Dampf unter´m Hintern!

GENERELLES PROBLEM SEIT ETWA 3 JAHREN BEI PEUGEOT:mad:

der Service und die Kundenfreundlichkeit haben leider stark nachgelassen.

Und glaubt mir, ich kann das gut beurteilen. Ich fahre seit 1993 Peugeot.

Aber irgendetwas muß ja Peugeot sein, sonst würd ich nicht immer noch einen Peugeot fahren.

Und tschüß

Re: Neukauf 406 od. 407

 

Kannst Du zu dem Verschleiß der Stabis etwas konkreter berichten?

Wann war der Facelift?

ich stehe vor einen Kauf Modell 406 EZ 06/2002.

danke

Zitat:

Original geschrieben von loewenpower406

Negativ beim 406:

- Schneller Verschleiß der Stabis.

- Modelle direkt nach dem Facelift sind in der Elektrik launisch.

..

Und tschüß

Das mit den Stabi's kann ich mit meinem 406 nachfolziehen - sind alle 4 gewechselt worden nach und nach zwischen 30tkm und 60tkm (und jedes Mal Spur neu Einstellen lassen, schön teuer!)

Die Achsen sind einfach zu kompliziert aufgebaut beim 406 - und ich kann nicht beurteilen was beim 407 besser/anders sein soll. Im übrigen ist dies offenbar kein Leiden, was andere Autohersteller besser vermögen umzusetzen, wenn ich hier im Forum mal quer lese...

Beim 406 ist da noch das dünne Blech, welches sehr empfänglich für Beulen (Parkplatzrempler) aller Art ist. Besonders in den Seiten hab ich einige... welche ich nicht verursacht habe.

Und frag mal nen Händler mal nach der Blechstärke des 407 vs. 406 - ich glaube das weiss einfach keiner genau, weil es einfach nicht ins Konzept paßt nem Kunden solche Aussagen machen zu müssen....Die Berater/Verkäufer beim Händler können zwar schön daherreden und was vom Motor und Verbrauch, Radio und Schnickschnack im und am Auto erzählen, einige wirklich wichtige Info's kommen aber nicht rüber...

Weiß jemand, ob der Bremskraftverstärker im 406 Break Pfeiftöne erzeugen kann. Bei der Probefahrt fiel mir auf, daß nach dem Loslassen des Bremspedales ein heller abklingender Ton zu hören ist.

Ein Bekannter meinte, es könne an der Gummimanschette liegen, wenn sie trocken auf MEtall reibt.

Daß mit dem Blech scheint zu stimmen. Der angebotene 406 soll auch beim Rangieren eines LKWs eingebeult gewesen sei. Allerdings ohne tragende, geschweißte Teile zu beschädigen.

!!!

 

Also ich habe den 406 jetzt für 4 Jahre gefahren (Break) und kann mich eigentlich nicht beschweren ... bremsen waren eigentlich zu oft zu wechseln ... aber vielleicht liegt das an meiner Fahrweise ... ansonsten ist der 406 extrem gut verarbeitet und zuverlässig.

Jetzt hab ich mir den 407 SW gekauft ... und hoffe auf gleiche Qualität ...

Service war immer Super .... liegt aber Autohaus .. unser Autohaus rollt den roten Teppich aus wenn wir kommen ... (Mein Vater und ich haben dort ja schließlich schon 4 Autos gekauft ... )

Der 407 hat definitiv einen kleinen kofferraum ... und leider keine vernünftige Ablage für brillen, ein handy, und ne schachtel zigaetten + Feuerzeug ... das fehlt schon sehr ... vor allem wenn mann die tollen ablageflächen des 406 ansieht.

Billiger bekommst Du einen 406 auf jedenfall ... jeder der aber einen Sportlichen Look gegen etwas Platz im Kofferraum eintauschen kann ... wird sich sowieso für den 407 entscheiden.

Wenn Ladevolumen und Innenraum wichtig sind, dann geht der 406 i.O.

Ansonsten punktet zumindest für uns der 407. Das Fahrwerk ist ist zwar sportlich, aber dennoch genügen komfortabel und hat auch nicht die Stössigkeit des 406. Wenn es eng wird, zieht der 407 unbeirrt seine Bahn, während der 406 sein Alter spüren lässt und ins Grüne abwandert. Die Akustik im 406 ist auch nicht gerade mehr das, was man heute so gewohnt ist, da ist der 407 leiser und auch Türen klingen beim 407 nicht nach Blechdose, wenn sie geschlossen werden.

Die Motorentechnik beim 407 ist besser. Die Diesel sind generell 1A, während der 2.0 soso-lala ist, aber der 3.0 mit dem 6-Gang Automatikgetriebe wiederum sehr überzeugt (teuer, das Ding).

Der 406 ist ein gutes, oft unterschätztes Auto, das aber sein Alter spüren lässt.

Nicolas

Hallo,

an den Motoren hat sich doch nicht weiter getan. Der 406 war eigentlich schon das Testfahrzeug füt fen 407. Einzig die 6-Gang Automatik ist vom 607 in den 407 übertragen worden und zwecks der Abgaswerte leicht überarbeitet.

Und von wegen "der 406 läßt sein Alter spüren".

Du fährst auch einen 406?!

Der 406 der ersten Baureihe(1996- 2000) war nicht so anfällig und launisch wie die Fahrzeuge die danach kamen.

Deine Logik weitergedacht, kann man ja glatt den 407 noch mit dem 405 vergleichen. Klar hat jedes neue Fahrzeug irgendwo seinen technischen Fortschritt, nur bleibt in diesem Fall die Funktionalität weit hinter den (meine) Erwartungen zurück.

Ich habe heute den 407 SW HDI 2.0 mit 136PS probegefahren. Das Interieur gefiel mir sehr gut, die Grösse des Kofferraums allerdings weniger. Das Panorama-Dach finde ich auch eine coole Idee, wenn auch nicht unbedingt notwendig.

Leider war es ein 4-Gang Automatik-Getriebe, vielleicht lag es daran, dass ich das Fahrzeug als nicht soooo dynamisch empfand. Aber man kann leistungsmässig bestimmt damit leben. Geräuschmässig war der Diesel recht zurückhaltend, nur ganz zu beginn oder beim kräftig Beschleunigen konnte er seine technische Machart nicht ganz verleugnen.

Das Navigationssystem machte mir einen sehr guten Eindruck, auch die Lenkung und die Sitze überzeugten mich.

Weniger angenehm fand ich das recht straffe Fahrwerk. Meinen alten 406 finde ich eindeutig komfortabler (wegen dem Komfort habe ich ihn hauptsächlich auch gekauft!). Ich finde es etwas schade, dass auch Peugeot dem allgemeinen Trend immer härterer (und sportlicherer) Fahrwerke nachrennt. Natürlich macht es zwischendurch Spass, über eine Passstrasse zu fahren. Und da ist so ein Fahrwerk bestimmt eine tolle Sache. Aber ich bin zu über 90% auf der Autobahn unterwegs und da macht sowas echt keinen Sinn wie ich finde.

Auf die Frage 406 oder 407 würde ich persönlich wohl mit 406 antworten. Aber das ist natürlich immer ein Abwägen der persönlichen Präferenzen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen