ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neues zuverlässiges KFZ / Ahnunglos auf Autosuche. / 30

Neues zuverlässiges KFZ / Ahnunglos auf Autosuche. / 30

Hallo,

 

ich suche (leider) einen nachfolger für meinen Quashqai 2.0 dci. Leider war ich der Meinung das mich das Fahrzeug noch durch den WInter bringt und ich ihn deshalb nicht

über die Umweltprämie eintauschen wollte. Jetzt geht es leider bei 330Tkm so richtig los, Motorkontrollleuchte und "sparmodus". Naja - HInterher ist man immer schlauer..

Für den Wagen kann ich wohl nichts mehr erwarten.

Daher bin ich auf der Suche nach einem neuen KFZ und hoffe ihr könnt mir hier bei der Entscheidung mit eurer Erfahrung etwas weiterhelfen.

Mein Profil:

Täglich 2x60KM landstraße

Fahrtweg ist nicht vom Dieselverbot betroffen

Fahrzeug muss kein Platzwunder (Parkplatzssuche...) sein

Spritsparend

E-Ladestation an Arbeitsstelle vorhanden

Gesucht:

- Zuverlässiges KFZ, möglichst keinen Ärger abseits der Wartungsintervallen -> Kinderkrankheiten

- bevorzugt ein Diesel

- bevorzugt automatik

- möglichst wenig KM (Thema Zuverlässigkeit)

- möglichst ab 150 PS (Überholen auf der Landstraße)

- aktueller Verbrauch ca. 5,5-6 Liter, wäre schön wenn das in der Richtung so bleibt.

- wenn möglich Zeitnah verfügbar

- Budget bis 30K

 

Bisher ins Auge gefasste Modelle, leider ohne jegliche Ahnung vom Automarkt:

Audi A3 Sportback

+ Optik gefällt mir sehr gut - vorallem sport variante.

+ Motorisierung

+ interiour (vorallem VC)

- Preis

- Wartungskosten

 

Toyota Corolla 2.0 2019 Hybrid 132 kW (180 PS)

+ Scheinbar sehr spritsparend

+ Klein (Parktplatzsuche)

- Benziner

- Hybrid scheint nur bis 50Km/h zu ziehen, betrifft also allenfalls 5% meiner Fahrtstrecke

- kurzfristig kaum zu finden

Hyundai I30N

+ Optik gefällt mir sehr gut

+ Motorisierung

+ Preis/Leistung

- leider nur Benziner

 

Mercedes A200/220

+ Interiour

+ Motorisierung

- Preis

- Wartungskosten

Seat Leon TGI (130ps)

+ Ergas bis 2025 vergünstigt, dann ggf. Folgefahrzeug

+ Spritkosten

+ Optik

- etwas älteres Interiour

- Motorisierung

- kaum gebrauchtwagen auf dem Markt

Aber natürlich für jede Alternative offen! War bisher mit dem Nissan äußerst zufrieden.

 

Die Einzige kurzfristige Alternative wäre ansonsten wohl kurzfristig einen günstigen Gebrauchtwagen für die nächsten Monate zuzulegen.

Bitte gebt mir bescheid, sollten noch wichtige Informationen fehlen!

Schon mal besten Dank!

Ähnliche Themen
26 Antworten

Wie meinst du das? Der Hybrid zieht nur bis 50km/h?

Ich finde der fährt sehr gut. Klar kein Rennwagen aber überholen und auf der Autobahn fahren ist kein Problem. Du verwechselst ihn wahrscheinlich mit dem 1.8 Hybrid mit 122 PS.

 

Der I30N bittet dich alle 10k km zum ölwechsel. Audi ist halt teuer.

Mercedes das gleiche.

TGI hab ich überhaupt keine Ahnung, nie damit befasst.

@sharock22

Das war darauf bezogen, dass der "Elektroanteil" wo nur unterhalb 50KM/H in Anspruch genommen wird. Auf der gesamten Strecke betrifft das dann (zumindest in meinem Fall) höchstens das Anfahren an den paar Ampeln - oder habe ich das Konzept falsch verstanden? Den Rest wäre er dann vollständig als Benziner unterwegs. Ich editiere die Eintrag noch mal, es ging um den 2.0'er.

Ich denke, Du hast das Konzept falsch verstanden, wenngleich es richtig ist, dass BAB nicht die herausragende Sparstärke des Hybrid sein dürfte. Aber wenn die Batterie voll ist, unterstützt der E-Motor auch bei höheren Geschwindigkeiten. Landstraße dürfte da eigentlich eine super Einsatzgebiet sein für den Hybrid, das Tempo ist ja eher gemütlich und man dürfte immer wieder Rekuperationszyklen dazwischen haben. Nachdem ich den Honda CRV Hybrid AWD mit glatten 6l gefahren habe bei Stadt und über Land bis Tempo 110, müsste ein Corolla da die 5 vorm Komma in jedem Fall haben. Ich halte eigentlich auch knapp unter 5 für möglich.

Der i30N ist nicht nur ein Benziner, er dürfte sich auch weit von dem gewünschten Verbrauch entfernen. Aber es gibt doch jetzt die N-Line bei Hyundai auch für schwächere Motoren? Ich finde das zwar Quatsch, aber wenn’s gefällt wie das Schaf im Wolfspelz auszusehen ... ansonsten fahre ich über Land gemütlich rollend meinen Civic 1.5T mit 182PS auch locker mit 6,x (5,x ist mit etwas Übung und ruhiger Fahrweise auch gut möglich) und nehme mal an, dass das auf die meisten neuen Benziner dieser Klasse übertragbar ist.

Hallo Zete, Du verwechselst den Corolla Hybrid mit einem E-Mobil.

Das ist nicht so, Dieses Auto fährt gemischt mal elektrisch, wenn

die Ladung runtergeht, mit Benzin weiter, hat sich die Ladung erholt,

wieder je nach dem Elektrisch/mit Verbrenner oder auch gemischt.

Das ist ein Hybrid.

Bei einem PHEV kannst Du zuhause oder im Betrieb Strom aus der Dose

tanken und 50 oder 60 Km rein elektrisch fahren. (der Akku ist da größer)

ist der Strom alle, geht es nur noch mit Verbrenner weiter.

Der Hybrid von Toyota fährt ständig aus eigener Kraft elektrisch/gemischt/

mit Verbrenner.

Wenn Du groß bist,solltest Du im Corolla Probesitzen und ein-und aussteigen.

Ich bin Groß und behindert und kam nicht mehr raus........das rechte Bein hing

an der A-Säule fest.

Sollte es Service geben, dann wäre ein Ssang Yong noch eine Möglichkeit,

billig, der TIVOLI besser der REXTON sind gute Autos die nicht jeder kennt.

Der 2.0 Hybrid fährt bis tacho 120 rein elektrisch aber nur wenn man gefühlvoll ist. Ergibt aber keinen Sinn da der E antrieb eher unterstützen soll als alleine zu laufen. Außer in der Stadt vll. Es gibt Leute die fahren ihn auf der Bab auch unter 5 Liter und das mit zügiger Fahrweise. Das ganze will aber gelernt sein und man muss das Ecometer im Auge behalten. Ich selbst schaffe im Sommer auf meiner Pendelstrecke 40km one way Landstrase und dörfer 4,4 Liter und jetzt im Winter bin ich bei 5,3 - 5,5 allerdings hab ich jede erdenkliche Heizung an + klima. Ich finde das ist ein super Wert für das Auto.

 

Edit: ich bin kein Trödler ich überhole sehr viel weil ich auch mal ankommen will :D

Zitat:

@Zete schrieb am 15. Dezember 2019 um 13:46:46 Uhr:

Toyota Corolla 2.0 2019 Hybrid 132 kW (180 PS)

- Hybrid scheint nur bis 50Km/h zu ziehen, betrifft also allenfalls 5% meiner Fahrtstrecke

Solcher Unsinn wird gezielt von Anhängern anderer Marken verbreitet, hör doch nicht auf solche Märchen. 80-120 km/h laut Tests in ~5.8 Sekunden.

Du hast Hybrid völlig falsch verstanden. Natürlich ist das ein Benziner. Was soll es denn sonst sein, bei einem Auto bei dem man nur Benzin tankt? Das Hybridsystem dient dazu den Benzinmotor effizienter zu betreiben. Um rein elektrisches fahren geht es dabei überhaupt nicht. Das ist noch so ein Märchen mit dessen Verbreitung versucht wird den Antrieb schlechtzureden.

Mach am besten einfach mal eine Probefahrt.

Bei einem Kompaktwagen mit Dieselmotor brauchst du für die Landstraße keine 150+ PS, da reichen ca. 120 PS völlig aus.

Mazda 3 1.8 D Automatik, beste Qualitätsanmutung unter Neuwagen in der Preisklasse. Gibt es als 5-Türer oder als Stufenheck.

Honda Civic 1.6 D Automatik, sehr zuverlässig und sehr sparsam, gibt einige junge Gebrauchte.

Der Hyundai i30 scheint dir zu gefallen, den gibt es auch mit Diesel, als 5-Türer oder Fastback, Automatik ist bei dem aber eine (trockenes?) Doppelkupplungsgetriebe, weniger langlebig als eine Wandlerautomatik. Gleiches gilt für die Schwestermodelle Kia Ceed / Proceed. Gibt es alle auch mit Handschaltung.

Peugoet 308 1.5 D130 Automatik, sehr sparsam

BMW 118d und Volvo V40 D3 gibt es viele 2019er mit Automatik als junge Gebrauchte, einige unter €25k.

Als Handschalter gibt es zurzeit noch einige Vorfacelift Opel Astra (neue Version mit anderem Motor ist nicht empfehlenswert) als Neuwagen / Tageszulassung mit riesigem Rabatt bei den Händlern, in Sachen Preis-Leistung schwer zu schlagen: https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Toyota Hybrid ist nie verkehrt.

Da du ja eine Lademöglichkeit auf der Arbeit hast und der verbrauch recht niedrig sein soll. Der Platz ist Dir auch nicht so wichtig und die Entfernungen die du so fährst...

das alles hört sich sogar nach 100% eleketro an. ich denke da an den renault Zoe oder den Nissan leaf. Die sind in etwa auf Golf Niveu von der Größe her und haben auch genug Wums zum Überholen. Eine Elektroauto hat sogar oft mehr Wums wie ein vergleichbarer verbrenner. Preislich würde das auch passen und selbst wenn Du noch batteriemiete zahlen mußt, überleg mal was Du an Sprit und Steuer sparst. Strom ist nunmal billiger wie Benzin selbst wenn man es auf die km umrechnet.

ZOE auf Golf-Größe? Nicht ganz ... oder? Das ist ein Kleinwagen. Und wenn ich da einen klassischen Kleinwagen dagegen rechne, kannn man für die Batteriemiete schon etwas fahren ...

Die Basisausstattung des Mitsubishi Outlander PHEV plug in bekommt man als Neuwagen übers Internet nach Abzug der BAFA Förderung für unter 30.000,-. Der fährt so ca. 50 KM elektrisch hat Allrad und viel PS.

Wenn dir die Basisausstattung langt...?! Klingt nach wenig, hat aber auch schon recht viel...

Im Hybridmodus ohne Fahrakkuladung verbraucht er ca. 6,5 - 7 Liter bei normaler Fahrweise - meine Fahrwerte, ohne ein Hindernis zu sein.

Für ein paar Euro mehr könnte die Diamantaustattung dir das Geld wert sein...?!

Die Batteriemiete des Zoe geht so

Du hast auch die Möglichkeit,den Akku zu kaufen

Dann kostet der Zoe aber auch soviel,wie ein E-Auto so kostet

Die Batteriemiete kostet um die 60-100 Tacken monatlich für 7.500-17.5000km,120 für ohne Limit

Für den Zustand des Akku ist Renault verantwortlich

Normal halten die Dinger ne Weile,ne Zeitlang is ja auch immer Garantie drauf

Ohne zahlt der Kunde den neuen Akku,bei Renault z.b. 8 Mille

Alles neu,auch alles schön,aber sonst auch wie früher und das auch mit vielen Sachen um E-Mobilität,eigentlich auch um alles andere auch

Umsonst gibts auf dieser Welt eigentlich nix

Zitat:

@Zete schrieb am 15. Dezember 2019 um 13:46:46 Uhr:

Fahrzeug muss kein Platzwunder (Parkplatzssuche...) sein

Dann könnten auch Peugeot e-208 und Opel Corsa-e (jeweils rein elektrisch) in Frage kommen.

Prius Plug-In Hybrid bietet sich da an:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neues zuverlässiges KFZ / Ahnunglos auf Autosuche. / 30