ForumTipo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Tipo
  6. Neuer Tipo wirklich gut?

Neuer Tipo wirklich gut?

Fiat Tipo 2 (356)
Themenstarteram 28. Juni 2016 um 19:51

Hallo Fiat-Freunde!

Der neue Tipo wird ja allseits gelobt.

Für mich stellen sich da noch Fragen, die mir selbst der Prospekt und die Fiat Webseite nicht beantworten können:

1.) Wie sieht es aus mit der Rostvorsorge? Karosserie verzinkt/ teilverzinkt?

Acht Jahre Garantie gegen Durchrostung von innen her.... - schön und gut- aber was dann? Wer die Autos aus dem Hause Fiat von früher her kennt, der weiß was ich meine. Manche Modelle konnte man nicht so schnell fahren wie sie gerostet haben... war damals echt schlimm!

2.) Hat es schon einen Crash-Test gegeben und wie hat der neue Tipo abgeschnitten?

Ist ja auch wichtig zu wissen in was für ein Auto man sein Leben anvertraut.

3.) Hat schon jemand Erfahrungen gesammelt mit Inspektionskosten und Verschleißteilpreisen?

Was nützt ein preiswertes Fahrzeug, wenn hinterher die laufende Instandhaltung das alles wieder auffrist? Ein Hinweis für mich ist die relativ hohe Einstufung (VKN 23) bei der Kaskoversicherung im Vergleich zu anderen Modellen anderer Marken.

4.) Erfahrungsgemäß sollte man komplett neue Modelle erst nach der ersten Retusche kaufen. Dann werden die "Kinderkrankheiten" beseitigt und man hat die Chance ein einigermaßen gutes Auto zu erhalten. Ich denke dabei an die erste A-Klasse und den Elchtest. Das war echt ein Paradebeispiel von Mercedes wie man es nicht machen sollte.

Sicher gibt es noch viele Dinge, die weder im Prospekt stehen, oder die einem der freundliche Fiathändler erzäht.

Ich freue mich über reichlich Erfahrungsbeiträge und schließe nicht aus, eventuell mal einen Fiat zu fahren.

Gruß Gerd

 

Ähnliche Themen
96 Antworten

Zitat:

@glueck22 schrieb am 29. Juni 2016 um 14:57:58 Uhr:

Ersteinmal vielen Dank an Italo001, Manfred der Erste und sam66 für die Antworten.

Die Frage der Rostvorsorge bezüglich Verzinkung scheint wohl keiner zu wissen, nur dass es nicht mehr so schlimm ist wie früher - immerhin, gut zu wissen.

Gruß Gerd

Rost gibts bei den Fiat seit 20 Jahren nimmer. Ist das so Schwer?? Rost gibts eher beim Benz.

Aus Kostengründen verwendete die italienische Autuindustrie in den 60er und 70er Jahren einen minderwertigen Stahl ,das machte sich witterungsbedingt bei den mittel und nordeuropäischen importeuren noch drastischer bemerkbar als im Süden.

Übrigens gab es genau aus diesem Grund bei den Fiat 500er und 600er Baureihen das Faltdach serienmäßig. Das war nicht etwa ein tolles Angebot, sondern eine Sparmaßnahme. Man konnte Rohstoff sparen.

Die Zeiten sind vorbei.

Ich hab zwar keine eigene Erfahrung aber ich denke der Tipo ist ein tollts Auto, nicht nur wegen dem Preis. Der gefällt mir auch vom Design her besser als diese rollenden Pralinen. Jetzt noch etwas näher an den Asphalt gebracht, straffes Fahrwerk die 170 Ps Maschine als optional, dann kriegen die mich auch.

salve

Fiat hat in der Sowjetunion das Lada Werk in Togliatti aufgebaut bzw. geplant. Im Gegenzug haben sie den Stahl von dort gekriegt. Genau das gleiche war Jahre später bei Mercedes der Fall. (z.B W123). Nur das die LKWs in die Sowjetunion lieferten.

Ich habe den Tipo 1,4 Lounge mit 95 PS als 5-Türer seit September 16.Ich kann bestätigen das sich der Kauf gelohnt hat.Natürlich sollte man nicht unbedingt auf die Basis Version setzen wenn man etwas "Luxus" haben möchte.Ich habe zusätzlich das Tech Paket gewählt.Das beinhaltet das Entertain Paket mit dem großen Navi, DAB Radio,etc..Zusätzlich zu den Sensoren gibt es noch die Rückfahrkamera.Die Fahrweise ist sehr angenehm.Er kommt gut vom Fleck und auf der Autobahn kann man gut mithalten.Dazu ist er sehr sparsam.Ich hatte davor den 500X und das war eine Saufziege.Mit dem Rost kann man heute noch nicht sagen.Ist ja noch bißchen jung dafür um da was zu sagen.Allerdings glaube ich nicht daran das es Probleme gibt.Meine Frau fährt den 500C und innerhalb der Familie gibt es noch den Freemont und den Punto.Bei keinem der Fahrzeuge ist weder Technisch, noch Karosseriemäßig etwas zu bemängeln.Alle sind zufrieden und würden wieder einen Fiat kaufen.

Alles in allem kann ich den Tipo empfehlen.Man darf sich eben nicht an die Autos von vor 20 Jahren orientieren.Auch Fiat muß was tun um am Markt mithalten zu können und seit Chrysler mit im Boot sitz, haben die ganz vernünftige Fahrzeuge entwickelt.Ansonsten können die den Laden dicht machen.

Whatsapp-image-2016-09-02-at-18-54-43
Themenstarteram 8. April 2017 um 10:32

Zitat:

@rolf0512 schrieb am 8. April 2017 um 10:11:14 Uhr:

Ich habe den Tipo 1,4 Lounge mit 95 PS als 5-Türer seit September 16.Ich kann bestätigen das sich der Kauf gelohnt hat.Natürlich sollte man nicht unbedingt auf die Basis Version setzen wenn man etwas "Luxus" haben möchte.Ich habe zusätzlich das Tech Paket gewählt.Das beinhaltet das Entertain Paket mit dem großen Navi, DAB Radio,etc..Zusätzlich zu den Sensoren gibt es noch die Rückfahrkamera.Die Fahrweise ist sehr angenehm.Er kommt gut vom Fleck und auf der Autobahn kann man gut mithalten.Dazu ist er sehr sparsam.Ich hatte davor den 500X und das war eine Saufziege.Mit dem Rost kann man heute noch nicht sagen.Ist ja noch bißchen jung dafür um da was zu sagen.Allerdings glaube ich nicht daran das es Probleme gibt.Meine Frau fährt den 500C und innerhalb der Familie gibt es noch den Freemont und den Punto.Bei keinem der Fahrzeuge ist weder Technisch, noch Karosseriemäßig etwas zu bemängeln.Alle sind zufrieden und würden wieder einen Fiat kaufen.

Alles in allem kann ich den Tipo empfehlen.Man darf sich eben nicht an die Autos von vor 20 Jahren orientieren.Auch Fiat muß was tun um am Markt mithalten zu können und seit Chrysler mit im Boot sitz, haben die ganz vernünftige Fahrzeuge entwickelt.Ansonsten können die den Laden dicht machen.

Hallo Rolf0512

Vielen Dank für für Deine (für mich) hilfreiche Antwort. Allzeit gute Fahrt.

Gruß Gerd

Zitat:

@glueck22 schrieb am 28. Juni 2016 um 19:51:58 Uhr:

.....

1.) Wie sieht es aus mit der Rostvorsorge? .....

Die Beiträge, dass die derzeitige Rostvorsorge für die Karosserie genügend ist, trifft sicher zu.

Andererseits darf man optisch bei Fiat bezüglich Rost nicht kleinlich sein. Schon im ersten Jahr rosten die Kleinteile wie Schrauben, Scharniere sowie die Bremstrommeln. Auf die Lebensdauer des Fahrzeuges hat dies keinen Einfluss, vermindert aber den Qualitätseindruck.

Dem kann man wiederum den Preis der Fahrzeuge gegenüberstellen.

Jeder kann sich selbst überlegen, ob das Preis/ Leistungs-Verhältnis stimmt.

PS. Wenn man weis, wo die entsprechenden empfindlichen, sichtbaren Kleinteile sind, kann man am Neufahrzeug zum Lackstift greifen und das Problem beseitigen. In spätestens 20 Minuten wäre das erledigt (ohne die Bremstrommeln).

 

Der Fiat Tipo ist meilenweit vom Golf entfernt

aber:

Der Fiat Tipo ist ein ehrliches Auto, das keine falschen Versprechungen macht. Davon sind die Italiener so überzeugt, dass sie auf ungewöhnliche Weise um Vertrauen werben: Wer mit seinem Tipo nicht zufrieden ist, kann ihn binnen 30 Tagen gegen jedes andere Auto aus dem Fiat-Konzern eintauschen.

https://www.welt.de/.../...t-Tipo-ist-Meilen-vom-VW-Golf-entfernt.html

Zitat:

@new-rio-ub schrieb am 26. April 2017 um 18:22:50 Uhr:

Der Fiat Tipo ist meilenweit vom Golf entfernt

aber:

Der Fiat Tipo ist ein ehrliches Auto, das keine falschen Versprechungen macht. Davon sind die Italiener so überzeugt, dass sie auf ungewöhnliche Weise um Vertrauen werben: Wer mit seinem Tipo nicht zufrieden ist, kann ihn binnen 30 Tagen gegen jedes andere Auto aus dem Fiat-Konzern eintauschen.

https://www.welt.de/.../...t-Tipo-ist-Meilen-vom-VW-Golf-entfernt.html

Meilenweit entfernt vom G O L F ! Zum Glück :p

Zitat:

@urspeter schrieb am 22. April 2017 um 00:56:22 Uhr:

Zitat:

@glueck22 schrieb am 28. Juni 2016 um 19:51:58 Uhr:

.....

1.) Wie sieht es aus mit der Rostvorsorge? .....

Die Beiträge, dass die derzeitige Rostvorsorge für die Karosserie genügend ist, trifft sicher zu.

Andererseits darf man optisch bei Fiat bezüglich Rost nicht kleinlich sein. Schon im ersten Jahr rosten die Kleinteile wie Schrauben, Scharniere sowie die Bremstrommeln. Auf die Lebensdauer des Fahrzeuges hat dies keinen Einfluss, vermindert aber den Qualitätseindruck.

Dem kann man wiederum den Preis der Fahrzeuge gegenüberstellen.

Jeder kann sich selbst überlegen, ob das Preis/ Leistungs-Verhältnis stimmt.

PS. Wenn man weis, wo die entsprechenden empfindlichen, sichtbaren Kleinteile sind, kann man am Neufahrzeug zum Lackstift greifen und das Problem beseitigen. In spätestens 20 Minuten wäre das erledigt (ohne die Bremstrommeln).

Zitat:

@urspeter schrieb am 22. April 2017 um 00:56:22 Uhr:

Zitat:

@glueck22 schrieb am 28. Juni 2016 um 19:51:58 Uhr:

.....

1.) Wie sieht es aus mit der Rostvorsorge? .....

Die Beiträge, dass die derzeitige Rostvorsorge für die Karosserie genügend ist, trifft sicher zu.

Andererseits darf man optisch bei Fiat bezüglich Rost nicht kleinlich sein. Schon im ersten Jahr rosten die Kleinteile wie Schrauben, Scharniere sowie die Bremstrommeln. Auf die Lebensdauer des Fahrzeuges hat dies keinen Einfluss, vermindert aber den Qualitätseindruck.

Dem kann man wiederum den Preis der Fahrzeuge gegenüberstellen.

Jeder kann sich selbst überlegen, ob das Preis/ Leistungs-Verhältnis stimmt.

PS. Wenn man weis, wo die entsprechenden empfindlichen, sichtbaren Kleinteile sind, kann man am Neufahrzeug zum Lackstift greifen und das Problem beseitigen. In spätestens 20 Minuten wäre das erledigt (ohne die Bremstrommeln).

Stimmt, genau die von dir angesprochenen Teile tragen Rost. Ausserdem, wie jetzt beim Fahrzeug meiner Freundin, befindet sich Rost am Schloß der Heckklappe und bei feuchtem Wetter laufen hellbraune Schlieren an der Heckklappe runter. Ist aber kein Fiat sondern ein Toyota Yaris!

Der Händler sagt das passiert schon mal, ist nicht so schlimm und hat das mit einer Politur entfernt.:confused:

also jetzt macht mal kein so n´ Aufriss hier

Zitat:

@zkiss schrieb am 9. Februar 2017 um 21:47:22 Uhr:

Hallo,

meine Eltern und auch ich waren in den 60er bis 80er Jahre Fiat Fans - es gab viele Rostprobleme (z. B. 125, 128 und 127er), aber auch deutsche Autos haben mächtig gerostet!

Okay, heute ist Rost bei Fiat kein Thema mehr. Den neuen Tipo finde ich vom Konzept her sehr gut, vor allem den 5-Türer und den Kombi und schick sind sie auch und die Preise sind stimmig!

Aber...warum baut Fiat den Wagen in der Türkei und noch nicht einmal in einem Fiat-Werk??? Qualitativ fällt der Tipo massiv ab, leider sieht man dem Wagen das an. Dacia und Skoda können das besser. Eine Bekannte fragte mich, ob sie einen Tipo oder einen Hyundai nehmen soll - es wurde der Koraner.

Wenn Fiat will, können die schon, der Panda z. B., der in Polen gebaut wird ist erste Sahne!

Beste Grüße

Woran machst Du "massiven Qualitätseindruck fest, gegenüber Wettbewerbsprodukten?

In der Türkei bauen viele Hersteller Autos, auch für den europäischen Markt:

U.a. Toyota

Bin zwar auch nicht begeistert davon, aber eklatante Qualitätsmängel sind nicht unbedingt am Produktionsort fest zu machen!

Eine Bekannte von mir hat nen Fiat Tipo (Diesel) sie sagte letztens das sie sehr zufrieden wäre,

70000 Km bis jetzt u. keine Probleme...klingt ja nicht so schlecht :)

70 tkm ? mit dem Tipo II ?

Alle Achtung

guten morgen,

Mit dem neuen Tipo habe ich auch schon etwas geliebäugelt...

Viel Platz hat man jedenfalls, Frage ist mal,Diesel oder Benziner...fahre so um die 25000-30000 Km pro Jahr

Ich würde bei der Kilometerleistung einen Diesel nehmen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Tipo
  6. Neuer Tipo wirklich gut?