ForumW164
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Neuer ML 320 CDI BJ:2009 kabelbrand ACHTUNG

Neuer ML 320 CDI BJ:2009 kabelbrand ACHTUNG

Themenstarteram 13. Februar 2010 um 3:10

Hallo habe heute ein erschreckendes Erlebnis gemacht!!!

Folgendes geschah:

Das rechte hintere standlicht leuchtete obwohl schlüssel ausgezogen war und der schalter auf Null stellung gedreht wurde.

Da ich verhindern wollte das mir die Lampe den Saft aus der Batterie zieht zog ich die zwei kleinen Birnen heraus. (Anweisung eines Mercedes Benz Vertragswerkstätte).

Ich ging dann etwas essen und nach ca. 2,5 Stunden kam ich wieder zurück zum Fahrzeug was komplett drinnen vernebelt war und anfing zu schmelzen!

Ich rief die Feuerwehr und es ging zum glück alles schnell sonster wäre der ML in Flammen aufgegangen da der Tankstutzen unweit von der Ursachenstelle sich befand!!

 

ALSO ACHTUNG BEI ML KAUF

Beste Antwort im Thema

Du bekommst ganz einfach vom MOD eine Rechnung fuer uebermaessiges Datenvolumen :rolleyes:

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Ok, passiert ist das, deswegen gleich Achtung beim Kauf zu schreien, ich weiss nicht, ohne die Ursache der Stoerung zu kennen ist das voellig uebertrieben. Koennte von der automatischen Heckklappe kommen, hier war eine Kundendienstmassnahme (kleiner Rueckruf im letzten Jahr), wurde der gemacht? 

Themenstarteram 13. Februar 2010 um 12:47

Du die Ursache kenne ich noch nicht!

 

Können viele Dinge sein, das mit der Heckklappe höre ich jetzt zum ersten mal, glaube nicht das dieses bei mich gemacht worden ist obwohl das Fahrzeug erst 5000km auf der Uhr stehen hat!

1. Ist ja spannend, stell doch mal ein Foto von der Stelle rein, wo es rausgeraucht hat.

2. Was hat denn die Feuerwehr gemacht?

 

Schönen Gruß

Mario

also...

 

das rechte hintere Standlicht leuchtet ganz normal, sogar mit dem rechten vorderen (!) wenn der Lichtschalter einen "Knack" über das 0 nach links (aus Versehen) geschaltet wurde. In dem Fall nennt sich das dann Parklicht rechts und es saugt keinesfalls die Batterie leer.

Deswegen die Birnchen aus der Fassung zu pfriemeln, zudem bei einer Abwesenheit von ca. 2 Stunden, scheint mir übertrieben... und vielleicht die Quelle eines möglichen Kurzschlusses.

Aber wie schon gesagt, 1 Bild sagt mehr als tausend Worte... stell' doch mal ein.

Themenstarteram 13. Februar 2010 um 17:07

JAMarel, also bitte so dumm bin ich mit sicherheit nicht das, ich nicht weiß was das Begrenzungslicht bzw. Parklicht ist.

Der schalter war auf der Nullstellung sprich SENKRECHT!!!

Fotos folgen!

Wenn der Lichtschalter auf 0 ist und der Blinkerheben in der unteren oder oberen Stellung ist, dann leuchtet doch die Parkleuchte oder?

Nein, die Parklichter leuchten, wenn man den Lichtschalter dementsprechend einstellt. Ist ja kein VW.....:-)

Themenstarteram 14. Februar 2010 um 3:46

Der Blinkerhebel war nicht betätigt! Da ich ein blinkmuffel bin :-)

Hier die Fotos vom Brand!

13022010107
Rechts hinten

Erst nach Hause gekommen oder immer noch wach?

Die Bilder sind ja der Hammer.... was macht denn Mercedes jetzt? Den Geruch kriegst du doch nicht mehr aus der Karre raus, oder?

Lege mich jetzt schön gemütlich mit 2 Atü ins Bett...... Nacht.....;-)

Themenstarteram 14. Februar 2010 um 3:58

Zitat:

Original geschrieben von kCRamSIb

1. Ist ja spannend, stell doch mal ein Foto von der Stelle rein, wo es rausgeraucht hat.

2. Was hat denn die Feuerwehr gemacht?

 

Schönen Gruß

Mario

Die Feuerwehr hat mal eine gute halbe Stunde,die Batterie gesucht! Das übelste war ja, sie wollten in den Kofferraum aber der Heckdeckel hat kein schloss was man aufmachen kann, erst über die NOTRUF nummer von Mercedes -Benz, sagten Sie mir das sich die Batterie unter dem Beifahrersitz befindet!

Das beste ist ja, der Mercedes Benz Typ sagt verrücken Sie den Sitz nach vorne um besser an die Batterie zu kommen! UND WIE SOLLTE DAS GEHEN WENN DAS AUTO KEINEN SAFT HAT UND DER SITZ ELEKTRONISCH VERSTELLBAR IST HM??

Naja irgendwie mit verrenkungen schaffte es die Feuerwehr den Minus-Pol zu lösen und unterbrach somit die Stromzufuhr, bzw. unterbracht somit das weiterkokeln der Kabel!

Themenstarteram 14. Februar 2010 um 3:59

Zitat:

Original geschrieben von sunglas77

Erst nach Hause gekommen oder immer noch wach?

Die Bilder sind ja der Hammer.... was macht denn Mercedes jetzt? Den Geruch kriegst du doch nicht mehr aus der Karre raus, oder?

Lege mich jetzt schön gemütlich mit 2 Atü ins Bett...... Nacht.....;-)

Du keine Ahnung, was die machen werde am Montag alles erfahren!

Ich setzt mich sicher nicht in die Karre nochmals, da das auto neu gekauft wurde und gerade mal 5000km auf der Uhr hat, würde ich sagen BITTE EIN NEUEN ML MIT DER GLEICHEN AUSSTATTUNG

Zitat:

Original geschrieben von SilverCLK

Hallo habe heute ein erschreckendes Erlebnis gemacht!!!

Folgendes geschah:

Das rechte hintere standlicht leuchtete obwohl schlüssel ausgezogen war und der schalter auf Null stellung gedreht wurde.

Da ich verhindern wollte das mir die Lampe den Saft aus der Batterie zieht zog ich die zwei kleinen Birnen heraus. (Anweisung eines Mercedes Benz Vertragswerkstätte).

Ich ging dann etwas essen und nach ca. 2,5 Stunden kam ich wieder zurück zum Fahrzeug was komplett drinnen vernebelt war und anfing zu schmelzen!

Ich rief die Feuerwehr und es ging zum glück alles schnell sonster wäre der ML in Flammen aufgegangen da der Tankstutzen unweit von der Ursachenstelle sich befand!!

 

ALSO ACHTUNG BEI ML KAUF

Sowas habe ich seit 4 Jahren noch nie gehört, tut mir wirklich leid, eine Horrorvorstellung!!

Wie hast du denn die Birnen rausgezogen, von innen? Das zeigt aber dass das Problem bekannt war, wieso hat man das nicht behoben?

Also du warst in der Werkstatt und die haben dir gesagt du sollst die Birnen rausholen, und dann was, jedesmal das gleiche????

Wieso haben die das nicht repariert?

Hallo,

das sieht ja wirklich schlimm aus!

Wie ist das mit den Standlichtbirnen beim 2009-Modell?

Sind das immer noch die 21W-Birnen, die auch als Bremslicht fungieren?

Bei meinem (2005) werden die Schluß- und Bremslichtfunktion von den selben Birnen 21W, Einfaden, übernommen, soweit ich das weiß.

Aber die Helligkeit wird bei Schlußlicht-Funktion über einen Dimmer runtegeregelt.

Als mal eine der Birnen im Mäusekino als defekt angezeigt wurde, habe ich das bemerkt.

Die defekte Birne war i.O. - es war nur ein Wackler (Korrosion?) in der Fassung. Birne raus, wieder rein, und alles leuchtete wieder.

Ich war etwas überrascht, dass die Schlußlichtbirne 21W hatte, wie Brems-, Blink-, Rückfahr- und Nebelschlußleuchte. (Wie ich in einem anderen Fred schrieb: Alle 6 Monate die BA durchlesen, damit alles aufgefrischt wird.)

 

Mich wunderte nur das Summen hinten rechts beim Sicherungskasten.

Und dann war alles klar: Ein Dimmer!

Weniger Kabelbaum, nur eine Sorte Birnen.

 

Wenn da jetzt die beiden Birnen als Last fehlen - manche Dimmer mögen sowas garnicht!

Dann werden die Regler darin heiß - und Plastik hat es an der Stelle genug!

 

Ist auch bei manchen elektronischen Netzteilen so, die für Halogenleuchten im Haus verwendet werden. Da ist manchmal der Warnhinweis drauf: Darf nicht ohne Last betrieben werden.

Ist nur so eine Idee...

Die Stelle, die nach Brandherd aussieht, könnte passen.

 

Aber das mit dem Akku ist Klasse, gell?

Man sollte eine Möglichkeit haben, die Sprengpatrone des Trennschalters irgendwo im Fahrzeug per Druckknopf auslösen zu können. Kommt vielleicht irgendwann mal bei solchen Einbaupositionen als gesetzliche Vorschrift.

 

Allzeit gute Fahrt

Schwaatter

Zitat:

Original geschrieben von SilverCLK

Hallo habe heute ein erschreckendes Erlebnis gemacht!!!

Folgendes geschah:

Das rechte hintere standlicht leuchtete obwohl schlüssel ausgezogen war und der schalter auf Null stellung gedreht wurde.

Da ich verhindern wollte das mir die Lampe den Saft aus der Batterie zieht zog ich die zwei kleinen Birnen heraus. (Anweisung eines Mercedes Benz Vertragswerkstätte).

Ich ging dann etwas essen und nach ca. 2,5 Stunden kam ich wieder zurück zum Fahrzeug was komplett drinnen vernebelt war und anfing zu schmelzen!

Ich rief die Feuerwehr und es ging zum glück alles schnell sonster wäre der ML in Flammen aufgegangen da der Tankstutzen unweit von der Ursachenstelle sich befand!!

 

ALSO ACHTUNG BEI ML KAUF

Hallo SilverCLK,

gibt es schon Erkenntnisse, wie das passiert ist?

Wenn ich mir vorstelle, das wäre einer Mutter beim Einkauf passiert - und auf dem Rücksitz ein Kleinkind im Kindersitz!

Niemand hätte da was gemerkt (schon die ersten Schwelgase enthalten bei PVC-isolierten Kabeln Salzsäuredämpfe, die alles verätzen).

Und wenn es weder zu kalt noch zu sonnig ist - wie oft bleiben da die Kinder im Auto!

Gut, dass es nur den ML getroffen hat!

Nur nebenbei:

Im Kreis Esslingen, in Denkendorf, ist am 06. Dezember 2009 eine Tiefgarage abgebrannt. War ein Großbrand, hoher Schaden.

Da wurde noch nichts dazu gesagt, wie das passiert ist; zumindest habe ich da nichts gehört bisher.

Ich bin jetzt jedenfalls ein bisschen sehr nachdenklich, ob das wirklich eine gute Idee ist, einen Stromverteiler direkt neben einem Tankstutzen zu haben (ist ja bei manchen Autos so). Ich muß direkt mal nachschauen, ob das ein Metallrohr oder eines aus Kunststoff ist beim Benziner.

Beim Sicherungskasten vom Haus ist sowas wohl eher nicht erlaubt, oder?

Wenn es Neuigkeiten gibt - es interessiert bestimmt nicht nur mich.

 

Allzeit gute Fahrt

Schwaatter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Neuer ML 320 CDI BJ:2009 kabelbrand ACHTUNG