ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Neuer Golf R - Wie pflege ich den Lack am besten?

Neuer Golf R - Wie pflege ich den Lack am besten?

Themenstarteram 10. Mai 2011 um 18:44

Hallo,

Mein Golf R ist nun seit 4 Wochen bei mir (ich habe ihn neu aus dem Werk erhalten) und ich wüsste nun gerne wie ich den Lack am besten schütze/erhalte.

VW hat mir gesagt ich müsste ein Jahr lang überhaupt nichts an dem Lack machen ausser ab und zu in eine Textil-Waschanlage zu fahren.

Stimmt das so wirklich? Sollte ich nicht schon jetzt was an dem Lack machen um ihn möglichst gut zu erhalten?

Nachdem ich mich mal umgeschaut habe bin ich auf solche Versiegelungen wie DiTEC gestoßen:

Zitat:

Mit DiTEC ® erzielen Sie einen dauerhaften Lackschutz auf Autos, aber auch auf Booten, Yachten und Privatjets. Sie können sicher sein, dass wir als autorisierter DiTEC ®Partner Ihrem Fahrzeug in höchster Qualität den nötigen Schutz zukommen lassen und dem Lack zu brillantem Glanz verhelfen.

DiTEC ® ist keine Nano-Technologie und basiert weder auf Silikon- oder Teflon®-Basis, sondern auf Erdöl-Polymeren in Verbindung mit einem Naturwachs.

Sobald der Lack der Umwelt ausgesetzt wird, lagern sich in den feinen Lackporen Ruß-, Staub-, Schmutz- und Feuchtigkeitspartikel, Baumharz, Vogelexkremente und Insektenrückstände ein und verstopfen sie regelrecht. UV-Strahlung und starke Temperaturschwankungen beschleunigen den Vorgang des Lackverfalls. Der Lack wird stumpf und matt und verliert sein strahlendes Erscheinungsbild. Dem wird mit DiTEC ® entgegengewirkt. Der Glanzgrad bleibt nahezu über den gesamten Zeitraum von 6 Jahren unverändert und der Schutz gegen Steinschläge und vergleichbare Angriffe wird nachweislich um 75 % erhöht. Somit ist gewährleistet, dass Ihr Neufahrzeug auch nach Jahren noch glänzt. Lesen Sie hier "Eine glänzende Geschichte" und den DiTEC ® Testbericht.

DiTEC bedeutet:

dauerhafter Tiefenglanz ohne Ihre weiteres Dazutun

zusätzlicher Lackschutz - etwaige Beschädigungen wie feine Kratzer von Bürschten befinden sich zunächst nur im TopCoat

75% höherer Schutz vor schädlichen Umwelteinflüssen, z.B. Steinschlägen

Hat jemand erfahrungen damit? Würdet ihr soetwas empfehlen? Oder lieber von Hand wachsen?

Ich würde dann zu Swizöl greifen.

Und wie ist das mit dem Waschen? Ich würde zur Handwäsche Tendieren aber laut VW meinte ja eine Waschanlage ohne bürsten, also eine Textilwäsche wäre genug, stimmt das?

Vielen Dank für eure Erfahrungen

Stick

Ähnliche Themen
49 Antworten

der staub rostet bereits in der luft.

 

edit: marcus' beitrag auf der letzten seite beachten..hat sich mit meinem überschnitten.

am 11. Mai 2011 um 12:25

Zitat:

Original geschrieben von Triple-B

naja.. was mich jetzt noch verunsichert:

wenn sich eisenstaub auf dem wagen ablegt, gibts doch noch den wind,der das wegpustet,bevor das zu rosten anfängt. oder klebt dieser staub richtig fest??

Der klebt fest, bleibt in den Unebenheiten des Lacks stecken oder wird heiß auf den Wagen gebracht und backt leicht fest. Normaler Staub wird ja auch nicht 100% weggeweht, wenn man mit dem Wagen fährt, selbst wenn der Lack penibel gepflegt worden ist.

Zitat:

Original geschrieben von Kongo-Otto

Zitat:

Original geschrieben von Triple-B

naja.. was mich jetzt noch verunsichert:

wenn sich eisenstaub auf dem wagen ablegt, gibts doch noch den wind,der das wegpustet,bevor das zu rosten anfängt. oder klebt dieser staub richtig fest??

Der klebt fest, bleibt in den Unebenheiten des Lacks stecken oder wird heiß auf den Wagen gebracht und backt leicht fest. Normaler Staub wird ja auch nicht 100% weggeweht, wenn man mit dem Wagen fährt, selbst wenn der Lack penibel gepflegt worden ist.

AUSSER er ist mit NANO behandelt... *schnellwegrenn*

 

@Triple-B: Daumen hoch für die sachliche Diskussion! Erlebt man leider viel zu selten! :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Neuer Golf R - Wie pflege ich den Lack am besten?