ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. neuer Fehler beim deaktivieren des Tagfahrlichts?!

neuer Fehler beim deaktivieren des Tagfahrlichts?!

Themenstarteram 3. Juli 2009 um 15:03

Hallo,

hab seit ein paar Tagen mein 3C Variant, welcher ursprünglich mal in Schweden lief.

Darum hat er von Werk aus das Abblendlicht + Standlicht an, solbald die Zündung an ist.

Soweit so gut, war mal beim :) und der Meister hat sich mit so ein Touchscreen Diagnosegerät dran gesetzt und versucht das Licht zu deaktivieren.

Hat auch gut geklappt, nur leider ist danach die Lampenkontrollleuchte im Cackpoit angegangen. Das Gerät hat ein Fehler in der "hinteren Nebelschlussleuchte rechts" und Rückfahrlicht links" angzeigt. Aber die Belegung sind doch komplett verdreht?! Nebelschlussleuchte links und nicht rechts...

Dazu kam, dass die NSL ganz schwach geleuchtet hat, obwohl diese gar nicht angeschalten war?!

Irgendwann hat er alles per manueller Codierungszusammenstellung wieder rückgängig gemacht - aber der Fehler blieb bestehen?!

Am Ende blieb nur noch die Möglichkeit, Online vom Wolfsburg-Server die original Codierung wieder aufzuspielen.

Der Fehler war zwar weg, aber das Tagfahrlicht wieder an.

Kennt jemand das Problem?

Wie kann man das Prob verhindern oder lösen?

Wie bekomm eich das Licht endlich aus?

mfg René

Ähnliche Themen
14 Antworten

Also du bist zumindest nicht allein mit diesem Problem. Da fallen mir einige ein, bei den was am BNSTG codiert werden sollte und der VW-Tester aktiviert 2 NSL und 2 RFL.

Such dir jemanden mit Vag.com (Ich sehe das tust du schon, aber vl. etwas aktiver. Es gibt einige Listen im Netz). Damit gehts problemlos.

 

Alex

Themenstarteram 3. Juli 2009 um 16:59

Naja, ich hab übernächsten Samstag nochmal einen Termin dort, dann macht es der Elektro-Mann, der kennt sich damit besser aus, so der Meister.

Ich werde schauen, ob´s klappt. Hatte den Meister gefragt, ob es dann was kostet, er meinte ja...

Wenn es aber der Typ, an diesen Samstag, nicht hinbekommt, muss ich dann trotzdem was zahlen? Denn das Problem, weswegen ich überhaupt da bin, wäre ja nicht gelöst worden?!

Wenn die dann nicht weiter wissen, muss ich die Vag.com Variante nutzen - zumindest erstmal wen suchen...

mfg

Hast deine Codierung nicht Zufällig da, oder? Welches baujahr ist dein Wagen?

Interessant ist Byte 3.

Wenn ne 01 Codiert ist - dann ändert das mal in 07.

Hast du ne Batterie hinten drin?`Dann könnts ne 41 sein, dann in 47 ändern.

Wenn da ne 00 oder ne 40 ist, dann 06 oder 46.

Also, auf jeden Fall, zu der Codierung die da ist ( ist Hexadezimal!) 06 addieren. Dann gehts wieder.

Themenstarteram 3. Juli 2009 um 20:31

Nein die Codierung habe ich nicht notiert - sorry.

EZL ist 21.03.2007 und nein, ich habe hinten keine Batterie drin.

Ist ein normaler Comfortline...

Hatte den Meister auchngebeten, die autom. Warnblinkanlage bei Vollbremsung zu aktivieren, hätte auch alles gefunzt, aber wegen des Fehlers ist alles wieder auf Originalzustand gesetzt worden.

Was mir noch aufgefallen ist, was scheinbar mit Schweden zu tun hat ist, dass ich keine Warnmeldung bekomme, wenn ich nicht angeschnallt bin (Fahrersitz), aber beim Beifahrersitz geht das.

Dadurch kommt eins zum anderen:

Wenn man im Stand die Parkbremse aktiviert hat und nicht angeschnallt ist und losfährt, dürfte sie Bremse nicht lösen, aber sie tut es.

Der Meister meinte, dass da was nicht stimmt, es aber was mit Schweden oä. zu tun haben könnte.

Ich habe ein wenig schiss, dass irgendein Sensor defekt ist, der merkt, wann wer im Sitz sitzt, oder nicht angeschnallt ist?!

Kann man sowas auch rückgängig machen, wenn es an der Programmierung oder Codierung liegt?

mfg

Gurtschloss: Keine Überwachung auf der Fahrerseite? Gurtschloss defekt?

Gurtschloss ist nicht mit dem BSG verbunden.

Gurtschloss durchmessen - dann weiß man mehr.

Kann mir schwer vorstellen, das es an dem Schwedenzeug liegt.

Themenstarteram 3. Juli 2009 um 20:49

Also doch Werkstatt?

Wäre dies ein Garantiefall?

Die Werksgarantie hab ich nicht, haben uns aber eine 2 Jahresgarantier dazugekauft.

mfg

Hallo!

Ich hatte das gleiche Problem mit den Fehlermeldungen, nach der Tagfahrlichtdeaktivierung. Die Ursache war, daß die Codierung geführt und nicht manuell geändert wurde.

Der Meister erklärte mir daß das ein bekanntes Problem mit dem VW-Testgerät sei und der Mitarbeiter der an meinem Passat arbeitete dies nicht wusste.

Also, online den Code draufgespielt und das Tagfahrlicht manuell deaktiviert, fertig.

Ich musste natürlich nur die Deaktivierung zahlen, und nicht die Stundenlange Fehlersuche.

Gruß

René

Themenstarteram 3. Juli 2009 um 22:27

Was meinst du mit "geführt" ?

Mit der Bezahlung hoffe ich auch, aber das weiß ich erst, wenn ich da war.

Ich würde ja am liebsten sowas Privat in Ruhe machen, mit wem, der so ein Vag.com hat.

Allerdings weiß ich nicht, ob es dann Probleme mit der Garantie gibt.

mfg

Geührte Abfrage durch den VAG5051. So wird das Steuegerät neu codiert.

Manuelle Codierung, ja, geht auch.

ich denke ich schau mir die sache mal an.komme ja aus der nachbarstadt.

alles weitere per PN.

bis denne

Hallo Rene,

habe das gleiche Problem mit dem schwedischen Tagfahrlicht.Ich war auch schon bei 2 freundlichen,und jedesmal meinte der Meister, es würde bei diesem Modell (Passat 3c Variant 2.0 TDI EZ 05/2007) nicht funktionieren ohne das die Fehlermeldung NSL und RFL defekt im Cockpit erscheint.

Wie hast Du das Problem gelöst?

MfG Heinz

Zitat:

Original geschrieben von heinz3c

nicht funktionieren ohne das die Fehlermeldung NSL und RFL defekt im Cockpit erscheint.

Wie hast Du das Problem gelöst?

MfG Heinz

Ja nee is klar.

Die Codierung des BNStg richtig setzten dann gibt es auch nicht diesen Fehler.

 

Alex

Hallo Heinz,

die deaktivierung des Tagfahrlichtes sollte offenbar nicht durch das im VAG-Testgerät vorgegebene Programm durchgeführt werden, da in diesem offenbar ein Fehler vorliegt. Man sollte die Codierung auf manuellem Wege durchführen, dann müsste es klappen.

Dann sollte derjenige der sich damit auseinandersetzt allerdings wissen was er tut.

Auf gutes Gelingen

René

Zitat:

Original geschrieben von heinz3c

Hallo Rene,

habe das gleiche Problem mit dem schwedischen Tagfahrlicht.Ich war auch schon bei 2 freundlichen,und jedesmal meinte der Meister, es würde bei diesem Modell (Passat 3c Variant 2.0 TDI EZ 05/2007) nicht funktionieren ohne das die Fehlermeldung NSL und RFL defekt im Cockpit erscheint.

Wie hast Du das Problem gelöst?

MfG Heinz

das ganze hab ich beim ihm geeandert.einfach mit vcds codiert und das ganze geht wie es muss.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. neuer Fehler beim deaktivieren des Tagfahrlichts?!